Nicht nachhaltig, nicht sinnvoll, nicht nützlich und allgemein einfach nur extrem überschätzt – dies sind Meinungen, die man oft im Zusammenhang mit der Blockchain-Technologie hört. Nach dem Hype um Kryptowährungen scheint die Technologie in der Öffentlichkeit nur noch auf wenig Interesse zu stoßen. Dabei wird ihr Potenzial eindeutig unterschätzt. In zahlreichen Bereichen kann die Blockchain Prozesse effizienter gestalten. Um die Technologie aber gewinnbringend etablieren zu können, müssen Vorurteile und Ängste abgebaut werden.

Fraunhofer ist von dem Potenzial der Blockchain überzeugt und will sich der Herausforderung, Vorurteile abzubauen, stellen. Unsere Forscher sprechen über klassische Mythen in Bezug auf die Technologie und erklären, was an diesen wirklich dran ist.

Die Blockchain ist nur ein Hype

Christian Welzel vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS erklärt, warum es gut ist, dass der Hype um die Blockchain-Technologie mittlerweile wieder abflaut, wie man nun die Potenziale nutzen kann und wie sich die Technologie möglicherweise in den kommenden Jahren etablieren wird.

Im Vergleich mit KI ist Blockchain nur ein technologischer Nebenschauplatz

Dass die Blockchain-Technologie nicht mit KI mithalten kann, ist eine weit verbreitete Ansicht. Dabei ist es gar nicht sinnvoll, die beiden Technologien überhaupt miteinander zu vergleichen. Prof. Dr. Wolfgang Prinz vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT stellt heraus, wie unterschiedlich Blockchain und KI wirklich sind, welchen Nutzen sie jeweils bringen und zeigt auf, dass das wahre Potenzial in der Kombination beider Technologien liegt. KI und Blockchain können eine neue Datenökonomie schaffen.

Die Daten in einer Blockchain sind sicher.

Prof. Dr. Marian Margraf vom Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC spricht über den Sicherheitsaspekt von Blockchains. Stimmt es, dass die entsprechenden Daten sicher sind? Wieso ist eine Fälschung der Daten in einer Blockchain so schwierig? Und welchen Schutz gibt es überhaupt?

(cst)

Keine Kommentare vorhanden

Das Kommentarfeld darf nicht leer sein
Bitte einen Namen angeben
Bitte valide E-Mail-Adresse angeben
Sicherheits-Check:
Zwei + = 3
Bitte Zahl eintragen!
image description
Experte
Alle anzeigen
Christian Welzel
  • Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS
Prof. Dr. Wolfgang Prinz
  • Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Prof. Dr. Marian Margraf
  • Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC
Weitere Artikel
Alle anzeigen
Blockchain-Mythen - Teil 3
Blockchain-Mythen - Teil 2
Blockchain: Von Klauseln und Visionen
Stellenangebote
Alle anzeigen