Veranstaltungen

EAB Research Projects Conference (EAB-RPC) 2019

Darmstadt

The largest event on research funded by the European Union in the area of Biometrics and Identity Management.


The EAB Research Projects Conference (EAB-RPC) 2019 is organized by the European Association for Biometrics (EAB) in cooperation with the Joint Research Center (DG-JRC) of the European Commission, and Fraunhofer IGD.

Biometrics and Identity Management are key research topics that are currently investigated in a number of EU-projects running under the Horizon 2020 programme.

For additional information about the agenda and content see the event page.

Veranstaltungsort:
Darmstadt
Fraunhofer IGD, Fraunhoferstr. 5
Veranstalter:

Tags:

Systems Thinking for Teams

Paderborn

Systemdenken als Grundlage komplexer Zusammenhänge begreifen


IoT, Industrie 4.0 und Digitale Transformation – wir arbeiten und leben in einer Welt, die uns neue Möglichkeiten durch Vernetzung bereitstellt. Den Preis, den wir dafür zahlen, ist die steigende Komplexität und unser Unwissen über vorhandene Zusammenhänge. Systems Engineering (SE) ist ein Ansatz, der die Werkzeuge zur Beherrschung der Komplexität bereitstellt. System Thinking ist ein wesentlicher Teil der SE-Philosophie. Es ist ein Prozess UND ein Mindset.

Im Arbeitsalltag entfaltet sich sein Problemlösungspotenzial zu einer lebendigen Innovationskultur. Vor allem dann, wenn ganzheitliche und nutzernahe Lösungen gefragt sind. Wie das im Detail funktioniert und angewendet wird, kann man beim Fraunhofer IEM lernen.

Mehr Informationen zu Programm und Inhalt gibt es hier.

Veranstaltungsort:
Paderborn
Fraunhofer IEM; Zukunftsmeile 1
Veranstalter:
Fraunhofer IEM
Tags:

»New Horizons in Digital Health 2019«

Berlin

Das »SMITH« Konsortium lädt zum Kongress in Berlin


Themenschwerpunkte des Kongresses werden sein:

  • Interoperabilität und Datenaustausch
  • Verbesserung in der Patientenversorgung in Intensiv- und Infektionsmedizin
  • Roll-Out: Integration von Versorgung und klinischer Forschung
  • Digitale Medizin: Zukunft und Mehrwert

Zur Eröffnung des SMITH-Kongress ist Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Anja Karliczek, angefragt. Herr Dr. Gottfried Ludewig, Leiter der Abteilung für Digitalisierung und Innovation des Bundesministerium für Gesundheit sowie weitere hochkarätige Experten der Medizininformatik und des Gesundheitswesens werden die Debatte an zwei Tagen fortführen.

Das Fraunhofer ISST ist hierzu mitverantwortlich für die Konzeption und Entwicklung des SMITH-Marketplace. Dieser ist ein Zugriffspunkt für Externe auf Daten sowie Dienste (z.B. Algorithmen) des Konsortiums und unterstützt das Contracting mit diesem. Zur Umsetzung fließen Vorerfahrungen aus der »Elektronischen FallAkte« sowie konzeptionelle Bausteine des Industrial Data Space ein: Connector, Brocker und App-Store werden unter Berücksichtigung der Anforderungen erweitert und unterstützen die Idee eines Medical Data Space.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Berlin
dbb Forum Berlin; Friedrichstraße 169
Veranstalter:
SMITH -  Smart Medical Information Technology for Healthcare
Tags:

18th International Conference of the Biometrics Special Interest Group (BIOSIG 2019)

Darmstadt

Main Conference: Talks and Presentations of Biometrics


Biometrics provides efficient and reliable solutions to recognize individuals. With increasing number of identity theft and miss-use incidents we do observe a significant fraud in e-commerce and thus growing interests on trustworthiness of person authentication. The 18th International Conference of the Biometrics Special Interest Group (BIOSIG 2019) conference addresses these issues and will present innovations and best practices that can be transferred into future applications.

The conference is jointly organized by the Competence Center for Applied Security Technology (CAST), the German Federal Office for Information Security (BSI), the European Association for Biometrics (EAB), the Joint Research Centre of the European Commission (JRC), the TeleTrusT-Association, the Norwegian Biometrics Laboratory (NBL), the Center for Research in Security and Privacy (CRSIP), the Fraunhofer Institute for Computer Graphics Research IGD, IET Biometrics Journal and the special interest group BIOSIG of the Gesellschaft für Informatik e.V. (GI).

For additional information about the agenda and content see the event page.

Veranstaltungsort:
Darmstadt
Fraunhofer IGD, Fraunhoferstr. 5
Tags:

IAA 2019

Frankfurt

»Driving tomorrow«


Unter dem Motto „Driving tomorrow“ präsentiert sich die IAA 2019 in Frankfurt am Main als internationale Plattform für die Mobilitätswende. Hier treffen Besucher und Fachpublikum auf die heißesten Marken, Zulieferer und Newcomer der Automobilindustrie, Anbieter neuester Mobilitätsdienstleistungen, innovative Tech-Unternehmen und angesagte Start-ups aus aller Welt.

Unsere Technologien

Mit den neuesten Versionen von instant3Dhub und VisionLib können Augmented-Reality-Anwendungen in der Cloud (»Software as a Service«) ausgeführt werden. Hierbei bleiben die genutzten CAD-Daten ausschließlich in der Infrastruktur des Industrieunternehmens gespeichert, während nur die für die aktuelle Visualisierung relevanten Daten in Echtzeit auf die Mobilgeräte (z.B. Smartphone, Datenbrille) übertragen werden. Wir ermöglichen somit den routinemäßigen Einsatz von Augmented Reality im Kontext »Industrie 4.0« oder »Digital Twin« und demonstrieren das auf der IAA anhand eines Szenarios für den Kundenservice vor Ort beispielsweise zur schnellen Erkennung eines defekten Bauteils an einem Fahrzeug.

Mit der Basistechnonlogie instant3Dhub stellen wir eine Plattform bereit, mit der die Visualisierung von 3D-Modellen auf Basis originärer CAD-Daten beschleunigt wird. Auf Grundlage der Plattform können immense Datenmengen unabhängig des verwendeten Geräts – AR-Brille, Tablet oder Smartphone – automatisch und schnell visualisiert werden.

Mit der Integration der AR-Tracking-Bibliothek VisionLib werden Objekte in 3D erfasst und für die AR-Visualisierung vorbereiten. Diese Technologie ist ein modellbasiertes Tracking und arbeitet direkt auf Basis der originären CAD-Datenbestände der Kunden, welche auch für die Visualisierung der 3D-Modelle genutzt werden. Eine aufwendige und interaktive Reduktion der Daten durch IT-Experten, wodurch häufig wertvolle semantische Zusatzinformationen verloren gehen, ist somit nicht nötig.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Frankfurt
Messegelände Frankfurt
Veranstalter:
Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA)
Tags:

Workshop: Robotik für Menschen mit Behinderung

Stuttgart

Einsatzkonzepte für attraktive Mensch-Robotik-Kollaboration mit schwerbehinderten Produktionsmitarbeitern


Verbesserte Sicherheitslösungen und sinkende Kosten machen den Einsatz von Robotik für Menschen mit Behinderungen interessant. Moderne Leichtbauroboter stellen geringe Anforderungen an die technische Infrastruktur einer Produktion. Teilnehmende des Workshops erfahren, wie sie die Mensch-Roboter-Kollaboration in ihrer eigenen Einrichtung umsetzen können.

Die Frage, wie Werkstätten für Menschen mit Behinderungen (WfbM) und Inklusionsunternehmen konkret Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) in der eigenen Einrichtung ausgestalten können, ist das Thema des Workshops »Einsatzkonzepte für Mensch-Robotik-Kollaboration mit Schwerbehinderten«. Im Mittelpunkt der Veranstaltung des Projekts AQUIAS stehen technische und arbeitsorganisatorische Fallbeispiele von MRK-Lösungen. Die Teilnehmenden ermitteln gemeinsam die Anforderungen an MRK, die in der Produktion und der Beschäftigtenstruktur der jeweiligen Einrichtung bestehen. Daraus werden passende Einsatzkonzepte abgeleitet, die für einzelne oder auch mehrere der betreuenden Einrichtungen relevant sind.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Stuttgart
Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart – Gebäude G; Nobelstraße 12
Veranstalter:
Fraunhofer IAO
Tags:

World Class 2019

Frankfurt

Corporate Extended Reality


Die führende Konferenz zu Extended Reality im Unternehmen.

Aus der Mischung aus Präsentationen, Diskussionen, Frage-Antwort-Runden und Workshops enstehen für Sie vielfältige und inspirierende Perspektiven. Bewegen Sie sich frei zwischen den Themenbereichen und wählen Sie die Sessions für sich aus, die für Sie von größtem Interesse und größter Relevanz sind. Erstellen Sie Ihr eigenes Programm aus den Fallstudien und interaktiven Diskussionen.

Sessions aus Vortragsreihen:

Learning, Training, Collaboration & Communication für Führungskräfte und Entscheidungsträger in Virtual, Augmented und Mixed Reality, Industry 4.0, Smart Factory, Corporate Learning und Talent Management, Employee Engagement, IT, Digital Transformation & Innovation.

Construction, Manufacturing & Maintenance für Führungskräfte und Entscheidungsträger in Virtual, Augmented und Mixed Reality, Industry 4.0, Smart Factory, IT, Digital Transformation & Innovation, Manufacturing, Maintenance, Construction und Architecture.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Frankfurt
Fleming's Conference Hotel Frankfurt; Elbinger Str.
Veranstalter:
World Class Series
Tags:

Workshop

Kaiserslautern

»Plattform-Engineering in der Landtechnik«


Experten des Fraunhofer IESE laden Anbieter von digitalen Plattformen und Lösungen im Kontext Landwirtschaft zum Workshop »Plattform-Engineering in der Landtechnik« ein.

Im Workshop diskutieren und besprechen wir mit den Teilnehmern die Herausforderungen und Lösungselemente, um die digitale Transformation in der Landwirtschaft voranzubringen. Außerdem präsentieren wir die Ergebnisse unseres Leitprojekts COGNAC, in dem untersucht wird, wie ein digitales Ökosystem für die Landwirtschaft den optimalen Nährboden für Innovationskraft und einen sicheren Betrieb gleichermaßen bilden kann.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Kaiserslautern
Fraunhofer IESE
Fraunhofer Platz 1
Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Tags:
image description