Veranstaltungen

19th International Conference of the Biometrics Special Interest Group (BIOSIG 2020)

Online


Die Biometrie bietet effiziente und zuverlässige Lösungen zur Erkennung von Personen. Mit zunehmender Zahl von Identitätsdiebstahl und Missbrauch beobachten wir einen signifikanten Betrug im E-Commerce und damit ein wachsendes Interesse an der Vertrauenswürdigkeit der Personenauthentifizierung.

Heutzutage finden wir biometrische Anwendungen in Bereichen wie Grenzkontrolle, nationale ID-Karten, E-Banking, E-Commerce, E-Health usw. Groß angelegte Anwendungen wie das SmartBorder-Konzept der Europäischen Union, das Visa-Informationssystem (VIS) und die Eindeutige Identifikation (UID) in Indien erfordern eine hohe Genauigkeit sowie Zuverlässigkeit, Interoperabilität, Skalierbarkeit und Benutzerfreundlichkeit. Viele davon sind gemeinsame Anforderungen auch für forensische Anwendungen.

Multimodale Biometrie kombiniert mit Fusionstechniken kann die Erkennungsleistung verbessern. Effiziente Such- oder Indizierungsmethoden können die Identifikationseffizienz beschleunigen. Zusätzlich kann die Qualität der erfassten biometrischen Proben die Leistung stark beeinflussen. Darüber hinaus ist die mobile Biometrie ein aufstrebender Bereich, und auf Biometrie basierende Smartphones können den Einsatz und die Akzeptanz biometrischer Systeme unterstützen.

Bedenken hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz dürfen jedoch nicht vernachlässigt werden. Die relevanten Techniken im Bereich der Erkennung von Präsentationsangriffen (Livemessdetektion) und des Template-Schutzes sind im Begriff, biometrische Systeme zu ergänzen, um die Fälschungssicherheit zu verbessern, potenzielle Angriffe wie Cross-Matching, Identitätsdiebstahl usw. zu verhindern.  

Die Konferenz BIOSIG 2020 befasst sich mit diesen Themen und wird Innovationen und bewährte Praktiken vorstellen, die in zukünftige Anwendungen übertragen werden können. Die Konferenz wird gemeinsam organisiert vom Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie (CAST), dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), der European Association for Biometrics (EAB), dem Joint Research Centre der Europäischen Kommission (JRC), der TeleTrusT-Association, dem Norwegian Biometrics Laboratory (NBL), dem National Research Center for Applied Cybersecurity (ATHENE), dem Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, dem IET Biometrics Journal und der Special Interest Group BIOSIG der Gesellschaft für Informatik e. GESELLSCHAFT FÜR INFORMATIK E. V. (GI). Die Konferenz wird technisch von IEEE mit gesponsert und die Beiträge werden in IEEE Xplore aufgenommen.

Wir laden Stakeholder und technische Experten ein, Papers einzureichen. Beiträge aus der Industrie, die Erfahrungen aus der praktischen Anwendung, Fallstudien und aktuelle Ergebnisse von Prototypen präsentieren, sind ebenfalls willkommen.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Online
Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Tags:
image description