Veranstaltungen

Workshop: Sicherheitskritische Funktionen aus der Cloud

München

Sie wollen kritische Funktionen in die Cloud auslagern? Dabei muss die Verlässlichkeit Ihrer Anwendungen gewährleistet bleiben.


Bitte vormerken: Das genaue Datum steht noch nicht fest!

Im Workshop »Funktionen aus der Cloud – aber bitte safe« liefern wir Ihnen Lösungen für:

die Integration von Safety-Mechanismen in Cloud-Services
Over-the-Air-Updates und -Upgrades Ihrer sicherheitskritischen Software
Entwurf und Umsetzung flexibler Ende-zu-Ende-Architekturen für eingebettete Systeme
die dynamische Allokation von Funktionen zwischen Edge, Fog, Cloud & eingebetteten Systemen
die Entwicklung Cloud-basierter Dienste für Fahrzeug- und Produktionssteuerung

Verschaffen Sie sich am Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS einen Überblick über
State-of-the-Art-Technologien. Diskutieren und identifizieren Sie Lösungsansätze für die Praxis
mit unseren Forscherinnen und Forschern.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
München
Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS
Hansastraße 32
80686 München
Veranstalter:
Fraunhofer IKS
Tags:

SE live Webinar Vol.9

online

Systems Engineering spielerisch lernen


Methoden und Werkzeuge, Prozesse und Rollen – Für Einsteiger kann Systems Engineering ganz schön kompliziert erscheinen. Wir sind überzeugt, dass SE jeder verstehen und anwenden kann. Um sich dem Thema auf lockere ART zu nähern, haben wir besondere Schulungsformate entwickelt, die Systems Engineering spielerisch vermitteln. Im Webinar stellen wir Ihnen diese Formate vor und berichten von unseren Erfahrungen damit.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
online
Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM
Tags:

Industrial Hacking – IT-Sicherheit in der Produktion

Online

Online-Seminar aus der Reihe IT-Sicherheit in der Produktion – Überblick


Die sichere Anbindung von Produktionsanlagen an das Internet oder sichere Möglichkeiten zur Fernwartung sind nicht erst seit gestern Dauerthemen, denn bereits ein kurzer Stillstand der Produktion durch einen Hackerangriff kann einen großen wirtschaftlichen Schaden nach sich ziehen. Doch wie können KMU mit begrenzten personellen und zeitlichen Ressourcen ihre IT und OT sinnvoll schützen? Mit welchen Maßnahmen lässt sich die vernetzte Produktion Überhaupt noch schützen und welche Bedrohungen stellen das größte Risiko für das Unternehmen dar?

In diesem Online-Workshop erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Bedrohungen und eine grundsätzliche Herangehensweise für Neueinsteiger zum Thema IT-Sicherheit.

Referent

Thomas Dexheimer

Lernziele

Teilnehmer erfahren:

  • über welche Wege Angreifer in das Produktionsnetz gelangen können
  • welche Angriffe möglich sind
  • und welcher Schaden dadurch angerichtet werden kann.

Zielgruppe

IT-Verantwortliche im Bereich Produktion und Interessierte

Vorkenntisse

Es wird ein grundlegendes Verständnis von IT-Themen im Bereich der Produktion vorausgesetzt.

Details zur Teilnahme

Zugangslink wird per E-Mail versendet.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Online
Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Tags:

Security Awareness – Der Hacker im Wohnzimmer

Online

Wie Sie Ihr Home-Office absichern


Die Herausforderungen im Home-Office sind groß: Der Schutz vor Social Hackern erfordert vor allem Awareness. Eine Einführung in Social Engineering, welche Angriffsvarianten es gibt und wie Sie sich davor schützen können, erfahren Sie in unserem kostenfreien Webinar.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Online
Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Tags:

Verwaltung. digital. gestalten.

Online

Barcamp zur neuen Arbeit im öffentlichen Sektor


Sicher, ruhig und ein bisschen behäbig – so stellen sich viele einen Job in der öffentlichen Verwaltung vor. Dennoch wählen auch heute (auch junge) Menschen den Weg in die Behörde. Sie möchten gestalten, was uns alle angeht: unsere Gesellschaft. Damit diese Motivation nicht verpufft, sondern Eigeninitiative und Kreativität erhalten bleiben, muss die Verwaltung neue Wege gehen. Auch wenn hier regelgebundene und strukturierte Arbeitsweisen von hoher Bedeutung sind, braucht es Spielraum für Lernen und selbstbestimmtes Arbeiten: zum einen, um Mitarbeitende zu motivieren und ihnen Weiterentwicklung zu ermöglichen; zum anderen, weil Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen von der Verwaltung intelligente Online-Dienste und eine schnelle und einfache Bearbeitung ihrer Anliegen erwarten, wie sie sie von der Wirtschaft gewöhnt sind.

Ein wichtiger Schlüssel zur »neuen Arbeit« ist die Digitalisierung: Sie ermöglicht frei zugängliche Information, direkte Kommunikation und verkürzt Abstimmungsprozesse. Durch digitalisierte Prozesse können viele Routineaufgaben wegfallen und mehr Spielraum für Neuerungen entstehen. Klassische Arbeitsstrukuren können flexibleren Vorstellungen weichen. Für die Mitarbeitenden geht es um das Einbringen eigener Ideen, selbstbestimmtes Handeln, flachere Hierarchien und Führung auf Augenhöhe, kurz: um die Möglichkeit, den eigenen Arbeitsbereich bis zu einem gewissen Grad mitzubestimmen.

Im Barcamp »Verwaltung. digital. gestalten.« wollen wir Menschen zusammenbringen, die gerne in der Verwaltung arbeiten und die Behörde von morgen mitgestalten möchten. Die in ihrer Arbeit – auch mit Hilfe digitaler Prozesse und Methoden – neue Wege gehen oder gehen wollen: schneller, flexibler, nutzer*innenorientiert. Wir möchten gemeinsam Lösungsansätze diskutieren, entwickeln und umsetzen, die Impulse für die Neuausrichtung der öffentlichen Verwaltung liefern und damit deren Modernisierung insgesamt voranbringen können – heute und in der nahen Zukunft.

Unser Ziel ist nicht, Bürokratie und Hierarchien in der Verwaltung komplett abzuschaffen. Doch wir wollen die bestehenden Prozesse und Hierarchien, die sich lange entwickelt haben, hinterfragen und anpassen. Wir wollen einen Kulturwandel anstoßen, hin zu mehr Entscheidungsfreude und Handlungsfähigkeit. Mit Raum für Selbstorganisation, Lernen und Verbesserung – und zum Vorteil aller: der Mitarbeitenden ebenso wie für Bürgerinnen und Bürger.

Sie sind eine*r von diesen »neuen« Verwaltungsmenschen? Hier finden Sie  weitere Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung.

Veranstaltungsort:
Online
Veranstalter:
Fraunhofer Institut für offene Kommunikationsysteme FOKUS und NExT
Tags:

Verwaltung. digital. gestalten.

Online

Barcamp zur neuen Arbeit im öffentlichen Sektor


Sicher, ruhig und ein bisschen behäbig – so stellen sich viele einen Job in der öffentlichen Verwaltung vor. Dennoch wählen auch heute (auch junge) Menschen den Weg in die Behörde. Sie möchten gestalten, was uns alle angeht: unsere Gesellschaft. Damit diese Motivation nicht verpufft, sondern Eigeninitiative und Kreativität erhalten bleiben, muss die Verwaltung neue Wege gehen. Auch wenn hier regelgebundene und strukturierte Arbeitsweisen von hoher Bedeutung sind, braucht es Spielraum für Lernen und selbstbestimmtes Arbeiten: zum einen, um Mitarbeitende zu motivieren und ihnen Weiterentwicklung zu ermöglichen; zum anderen, weil Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen von der Verwaltung intelligente Online-Dienste und eine schnelle und einfache Bearbeitung ihrer Anliegen erwarten, wie sie sie von der Wirtschaft gewöhnt sind.


Ein wichtiger Schlüssel zur »neuen Arbeit« ist die Digitalisierung: Sie ermöglicht frei zugängliche Information, direkte Kommunikation und verkürzt Abstimmungsprozesse. Durch digitalisierte Prozesse können viele Routineaufgaben wegfallen und mehr Spielraum für Neuerungen entstehen. Klassische Arbeitsstrukuren können flexibleren Vorstellungen weichen. Für die Mitarbeitenden geht es um das Einbringen eigener Ideen, selbstbestimmtes Handeln, flachere Hierarchien und Führung auf Augenhöhe, kurz: um die Möglichkeit, den eigenen Arbeitsbereich bis zu einem gewissen Grad mitzubestimmen. 

Im Barcamp »Verwaltung. digital. gestalten.« wollen wir Menschen zusammenbringen, die gerne in der Verwaltung arbeiten und die Behörde von morgen mitgestalten möchten. Die in ihrer Arbeit – auch mit Hilfe digitaler Prozesse und Methoden – neue Wege gehen oder gehen wollen: schneller, flexibler, nutzer*innenorientiert. Wir möchten gemeinsam Lösungsansätze diskutieren, entwickeln und umsetzen, die Impulse für die Neuausrichtung der öffentlichen Verwaltung liefern und damit deren Modernisierung insgesamt voranbringen können – heute und in der nahen Zukunft. 

Unser Ziel ist nicht, Bürokratie und Hierarchien in der Verwaltung komplett abzuschaffen. Doch wir wollen die bestehenden Prozesse und Hierarchien, die sich lange entwickelt haben, hinterfragen und anpassen. Wir wollen einen Kulturwandel anstoßen, hin zu mehr Entscheidungsfreude und Handlungsfähigkeit. Mit Raum für Selbstorganisation, Lernen und Verbesserung – und zum Vorteil aller: der Mitarbeitenden ebenso wie für Bürgerinnen und Bürger.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Online
Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS
Tags:

EAB Research Projects Conference (EAB-RPC) 2020

Darmstadt

The European Association for Biometrics (EAB) is the leading voice for digital ID & biometrics in Europe.


The 7th edition of the EAB Research Projects Conference will take place at the premises of Fraunhofer IGD in Darmstadt, Germany from 14 to 16 September 2020. The conference is organized by the European Association on Biometrics (EAB) in cooperation with the Joint Research Center (DG JRC) of the European Commission, through its Cyber and Digital Citizens’ security Unit. The EAB-RPC 2020 will be co-located with the EAB Biometrics Research, Industry and Max-Snijder-Awards and the IEEE BIOSIG Conference, later that same week.

The conference is currently the largest event on research funded by the European Union in the area of Biometrics and Identity Management. Over the previous four successful editions, EAB-RPC has become the main forum in Europe where attendees can simultaneously: promote research carried out in biometrics, forge new links and networks, and identify the appropriate partners for possible future project applications. Last year’s edition welcomed over 100 participants from academia, industry and public institutions.

You'll find more information here.

Veranstaltungsort:
Darmstadt
Fraunhofer IGD, Fraunhoferstraße 5, 64283 Darmstadt
Veranstalter:
The European Association for Biometrics (EAB), Fraunhofer IGD
Tags:

Industrial Data Analytics praktisch umsetzen

Paderborn

Technologien und Methoden für erfolgreiche Data Analytics Projekte


Mit der zunehmenden Vernetzung im industriellen Umfeld ergeben sich für Unternehmen enorme Chancen, aus ihren Daten Wissen zu generieren und so die eigene Position im Wettbewerb zu stärken. Grundlage dafür sind Kenntnisse zu mathematischen Verfahren der Statistik, des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz. Für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrial Data Analytics Projekten müssen weiterhin zahlreiche Besonderheiten im Umgang mit Produktionsdaten berücksichtigt werden, die über die reine Datenanalyse hinausgehen.

Die Schulung »Industrial Data Analytics praktisch umsetzen« richtet sich an technische Mitarbeiter, die anhand einer realen Aufgabenstellung den Umgang mit großen Datenmengen und die Entwicklung von intelligenten Lösungen für konkrete Anwendungsfälle erlernen möchten.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Paderborn
Fraunhofer IEM, Zukunftsmeile 1, 33102 Paderborn
Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM
Tags:
image description