Veranstaltungen

Karrieretag

Die Jobmesse in Ihrer Region


Die Jobmesse in Ihrer Region – 15 Termine, 15 Städte.

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung, dem nächsten Karriereschritt oder stehen vielleicht gerade erst am Anfang Ihrer Berufslaufbahn? Dann nutzen Sie Ihre Chance und lernen Sie beim Karrieretag namhafte Arbeitgeber aus Ihrer Region kennen. Das umfangreiche Rahmenprogramm dieser Jobmesse ist für alle Besucher kostenfrei!

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Aus dem Fraunhofer-Verbund für IUK-Technologie werden folgende Institute teilnehmen: Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

Veranstalter:
Karrieretag

DIGITAL OCEAN CONVENTION 2020

Rostock

Zukunftsfeld digitale Unterwassertechnologie: Was sie braucht und was sie leistet


Nach einem erfolgreichen Auftakt 2019 lädt die DIGITAL OCEAN CONVENTION auch 2020 nach Rostock ein! An zwei Tagen diskutieren Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über aktuelle Entwicklungen und Trends in der technologischen Unterwasserforschung. Am ersten Tag freuen wir uns auf Podiumsrunden und Keynotes und beleuchten die Fragen des notwendigen politischen Rahmens für impulssetzende Forschung und die Chancen eines interdisziplinären Technologiecampus‘. Der zweite Tag bietet tiefere Einblicke in verschiedene Technologiefelder wie beispielsweise UXO oder Offshore-Instandsetzung.

Freuen Sie sich auf eine spannende Tagung mit viel Input und Möglichkeiten zum Netzwerken. Eine begleitende Ausstellung präsentiert aktuelle Produkte und Entwicklungen der digitalen Unterwassertechnologie.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Rostock
HanseMesse Rostock; Zur HanseMesse 1-2
Veranstalter:
Ocean Technology Campus Rostock
Tags:

Supply Chain Forum 2020

Frankfurt am Main

Welcome to the Future of intelligent Logistics


 
Hype oder echte Innovation? Sinnvolles Tool oder überflüssiges Gadget? Die Digitalisierung bringt nicht nur bahnbrechende Logistiklösungen und Geschäftsmodelle hervor. Die Flut an Themen und Buzzwords sorgt in Zeiten der digitalen Transformation zugleich für Verunsicherung: Welche Methoden und Instrumente sind für das eigene Business zukünftig von Bedeutung? Wie können diese gewinnbringend eingesetzt werden? Und: Wie lassen sich die verschiedenen IT-Optionen wirklich stimmig orchestrieren?

Probieren Sie es aus! Und lernen Sie die neuen Möglichkeiten der digitalen Planung und Steuerung logistischer Prozesse in ihrer ganzen Anwendungsbandbreite kennen – auf dem Supply Chain Forum 2020 von Siemens Digital Logistics am 7. Oktober 2020 in Frankfurt.

Wir haben uns eine Menge einfallen lassen, um Sie mit zukunftsweisenden Anwendungen und Lösungen der digitalen Logistik praxisnah vertraut zu machen und Ihnen verschiedene Lösungsszenarien aufzuzeigen. Machen Sie Bekanntschaft mit dem Digital Twin. Tauchen Sie in ein Ecosystem ein, das Industrie- und Logistikprozesse perfekt miteinander verbindet. Erleben Sie, welchen Grad an Transparenz die Supply Chain heute liefern kann. Und gewinnen Sie in Fachvorträgen und Diskussionen Einblick zum aktuellen Stand intelligenter Logistik.  

Sie möchten den Digitalisierungsgrad Ihrer Prozesskette erhöhen? Sie suchen nach Möglichkeiten, Industrie- und Logistikprozesse besser in die Supply Chain zu integrieren? Wir freuen uns darauf, Sie mit dem Supply Chain Forum bei der optimalen Orchestrierung digitaler Leistungen und Lösungen unterstützen zu können!

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Frankfurt am Main
Hilton Airport Frankfurt, Frankfurt Airport, 60549 Frankfurt am Main
Veranstalter:
Siemens Digital Logistics
Tags:

automotive CAE Grand Challenge

Hanau


In den letzten 30 Jahren ist die Computersimulation zu einem unverzichtbaren Werkzeug der Automobilentwicklung geworden. Trotz erheblicher Fortschritte in der Simulationstechnologie und beeindruckender Ergebnisse in der industriellen Anwendung gibt es noch eine Reihe von Herausforderungen. Die automotive CAE Grand Challenge fördert den Austausch zwischen Unternehmen, Wissenschaft und Software-Entwicklung, um diese Herausforderungen zu lösen. 

Software aus dem Hause ITWM: MESHFREE und IPS Cable Simulation
Wir sind mit unseren Expertinnen und Experten der Abteilung »Transportvorgänge« vor Ort, u.a. berichtet Dr. Jörg Kuhnert über unser Softwaretool MESHFREE. Mit MESHFREE stellen wir in Kooperation mit dem Fraunhofer SCAI seit 2018 ein Softwareprodukt zur gitterfreien Simulation physikalischer Prozesse bereit. Das Tool bündelt die Expertise beider Institute im Bereich des gitterfreien wissenschaftlichen Rechnens und hat ein breites Anwendungsspektrum und seinen Ursprung in der Automobilindustrie.

Außerdem ist unsere Ausgründung fleXstructures auf der Veranstaltung vertreten und stellt IPS Cable Simulation vor; ein Softwaretool, das sowohl in der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie als auch in der Luft- und Raumfahrt und im Maschinenbau genutzt wird, um die effiziente Verlegung biegeschlaffer Bauteile wie Kabel und Schläuche zu gewährleisten.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Hanau
Congess Park Hanau, Schloßplatz 1, 63450 Hanau
Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM
Tags:

Bruchmechanik in der Betriebsfestigkeitsanwendung

Kaiserslautern


Herkömmlich unterscheiden sich die Konzepte der Schwing- (Betriebs-) Festigkeit und Bruchmechanik bei zyklischer Beanspruchung darin, dass erstere Gesamtlebensdauern und Schwingfestigkeiten (Wöhlerkurven), letztere hingegen Restlebensdauern von Strukturen mit bereits längeren Rissen ermitteln. Will man das Bruchmechanik-Konzept auf den Bereich der Schwingfestigkeit ausdehnen, so müssen drei Probleme gelöst werden:

  • Eine physikalisch sinnvolle Festlegung einer Ausgangsrissgröße für die Analyse.
  • Das sogenannte Kurzrisswachstum muss adäquat beschrieben werden. Das erfordert die elastischplastische Ermittlung der Rissspitzenbelastung und die Erfassung des graduellen Aufbaus des sogenannten Rissschließeffekts.
  • Bei Lasten oberhalb der Dauerfestigkeit ist Mehrfachrissausbreitung in die Analyse einzubeziehen.

 

Es zeigt sich, dass die Analyse auf statistischer Grundlage durchgeführt werden muss.

Das Fortbildungsseminar besteht aus zwei Hauptteilen, die organisatorisch nach Vormittag und Nachmittag unterteilt sind.

Am Vormittag sind zwei Einführungsvorträge vorgesehen, die die wissenschaftlichen Grundprinzipien erläutern.

Der Nachmittag beinhaltet einen Übungsteil, bei dem die Teilnehmer mitmilfe von Computersoftware selbst einfache Analysen durchführen sollen. An eine Einführung in das Programm schließen sich mehrere Übungseinheiten an.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Kaiserslautern
Fraunhofer ITWM, Fraunhofer-Platz 1, Kaiserslautern
Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM
Tags:

Software Architecture Gathering 2020

München

The Architecture Gathering ist jetzt Software Architecture Gathering! Seien Sie dabei bei der Community-Konferenz für Softwarearchitektur - mit topaktuellen Themen, bestem Networking und einer Fülle an Praxiswissen in drei Tracks.


Freuen Sie sich bereits jetzt auf das neue Programm für 2020! Anerkannte Sprecher bieten Ihnen an zwei Tagen in drei parallelen Tracks Weiterbildung auf höchstem Niveau. Anhand von praktischen Beispielen und Erfahrungsberichten können Sie lernen Ihre persönlichen Herausforderungen im Beruf zu meistern.

Auch das Fraunhofer IESE ist mit folgenden Vorträgen dabei:

Machine-Learning-basierte Systeme: Eine Einführung für Architekten

Dr. Matthias Naab und Dr. Dominik Rost, 14.10.2020 14:45 - 15:30 Uhr

KI, Machine Learning und autonome Systeme sind auf dem Vormarsch und dabei hochradig von Daten abhängig. Das Thema ist omnipräsent und wird meist entweder extrem abstrakt oder aber sehr algorithmisch, daten-zentriert, auch code-nah beleuchtet. Der Blick auf die Gesamtarchitektur von Systemen, die KI enthalten, fehlt dabei oft.

Unser Vortrag unterstützt Softwarearchitekten dabei, den Überblick zu behalten, die wesentlichen Fragen zu stellen, besser mit Data Scientists zusammenzuarbeiten und letztlich bessere Architekturen für Systeme basierend auf Machine Learning zu designen. Dazu orientieren wir uns an Schritten der Datensammlung, maschinellen Lernens und der Modellnutzung um Architekturaspekte systematisch zu beleuchten. Als illustrierendes Beispiel verwenden wir grundlegende architektonische Aspekte des autonomen Fahrens.


 

Eventual Consistency - Du musst keine Angst haben

Susanne Braun, 15.10.2020 12:00 - 12:45 Uhr


Der Trend zu hochskalierenden Cloud-Anwendungen, die stark auf datengetriebene Features setzen, ist ungebrochen. Dadurch laufen immer mehr Anwendungen nur noch unter Eventual Consistency.

Nebenläufige Änderungsoperationen auf inkonsistenten, replizierten Datenbeständen können allerdings zu schweren Replikations-Anomalien wie Lost Updates führen. Das Implementieren korrekter Merge-Logik im Fall von Schreibkonflikten ist eine große Fehlerquelle und selbst für sehr erfahrene Software-Architekt*innen eine Herausforderung. Basierend auf unseren Erfahrungen aus verschiedenen Kunden- und Forschungsprojekten entwickeln wir Architektur-Empfehlungen und Entwurfsmuster für das Design von Anwendungen, die unter Eventual Consistency laufen. Parallel treiben wir die Entwicklung eines Open-Source-Replikations-Frameworks, welches unsere Methoden unterstützt, voran. Der Vortrag gibt konkrete Hilfestellungen für Architekt*innen und beinhaltet eine Demo-Session.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
München
NH Hotel München
Veranstalter:
Software Architecture Gathering, Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Tags:

analytica 2020

online

Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference


Das Fraunhofer FIT ist auf der analytica wie folgt vertreten:

Halle A1, Stand 526

Exponate
Auf der analytica zeigt Fraunhofer FIT die Exponate »Scanning-Plattform für die Labordiagnostik« und »Fluorodrop – Hochempfindliche Nukleinsäuremessungen«.

Scanning-Plattform für die Labordiagnostik
Im Rahmen des Projekts PathoSept hat das Fraunhofer FIT eine modulare Plattform entwickelt, mit der automatisiert optische Messungen an Standard Mikrotiterplatten durchgeführt werden können. Durch den modularen Ansatz können leicht unterschiedliche Messaufbauten für die Analyse integriert werden. Eine Anwendung der Plattform wird am Beispiel der voll automatisierten Untersuchung von mikrobiellen Wachstums gezeigt. Mehr

Fluorodrop – Hochempfindliche Nukleinsäuremessungen
FluoroDrop ist ein System für die Analyse hochverdünnter Nukleinsäurelösungen. Gerade beim Next Generation Sequencing (NGS) ist eine genaue Qualitätskontrolle geringster Probenmengen vor der Sequenzierung nötig. FluoroDrop eignet sich hervorragend für diese Aufgabe. Mit nur einer Messung an einem winzigen Tropfen kann die Massen- und Stoffmengenkonzentration sowie die mittlere Fragmentlänge in der Probe bestimmt werden.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
online
online
Veranstalter:
Messe München
Tags:

Smart Country Convention 2020

Online

Alle sprechen über die Potenziale der Digitalisierung im Public Sector. Zeit, sie zu nutzen!


Auf der Smart Country Convention vom 27. bis 29. Oktober 2020 dreht sich im hub27 Berlin alles um digitale Lösungen für Verwaltungen und öffentliche Dienstleistungen: in Gemeinden, Städten, Regionen und im Bund. Die Smart Country Convention vereint Ausstellung und Networking mit Weiterbildungsangeboten, Vortragsprogramm und ganzen Fachkongressen: An drei Tagen kommen alle relevanten Akteure aus Verwaltung, Politik, Digitalwirtschaft, Verbänden und Wissenschaft zusammen – mit einem gemeinsamen Ziel: Der Digitalisierung des gesamten Public Sector.

Mehr Informationen zu Programm, Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Online
hub27, Messedamm 22, 14055 Berlin
Veranstalter:

Tags:
image description