Stellenausschreibungen

5442143_hhi
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Mobilfunk für die Arbeitsgruppe »System Level Innovations«

Berlin
 

Die Abteilung „Wireless Communications and Networks“ des Fraunhofer Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut entwickelt zukünftige, drahtlose Kommunikationssysteme. Wir arbeiten im internationalen Umfang in Forschungsprojekten zu hochaktuellen Fragestellungen im Bereich des Mobilfunks.

Ihre zukünftigen Tätigkeiten sind:

Mitarbeit in der Forschung auf dem Gebiet nicht-orthogonaler Wellenformen und des Vielfachzugriffs für die 5te Generation von Mobilfunknetzen. Beteiligung an Link- und System-Simulationen.

Die Tätigkeit findet im Rahmen eines Forschungsprojektes mit internationalen Partnern statt.

 Was Sie mitbringen

- Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in Elektrotechnik oder Informatik mit sehr guten Studienleistungen.
- Sehr gute theoretische Kenntnisse auf dem Gebiet der Nachrichtentechnik und Mobilfunknetze.
- Gute Kenntnisse auf dem Gebiet Wellenformdesign für Mobilfunksysteme.

Was Sie erwarten können

Wir bieten Ihnen eine wissenschaftlich erstklassige Arbeitsumgebung in einem führenden Forschungsinstitut sowie Kontakte zu internationalen Industrieunternehmen und Gremien.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist bis zum Ende der Projektlaufzeit am 28.02.2018 befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 4 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.  

Bitte stellen Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Master- bzw. Diplomurkunde, Arbeitszeugnisse, Lebenslauf) in unser Recruiting-Portal ein, damit wir uns ein Bild von Ihnen machen können. Ohne entsprechende Nachweise kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online.

http://www.hhi.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
HHI-2017-12
Ansprechpartner:
Herr Dr.-Ing. Lars Thiele
Telefon:
+49 30 31002-429
E-Mail:
lars.thiele@hhi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI Recruiting-Plattform
Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie
Bewerbungsfrist:

Studentischer Mitarbeiter (m/w) im Bereich Medienproduktion

Berlin-Mitte
 

Der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie bündelt die Forschungsaktivitäten seiner bundesweit  20 Mitgliedsinstitute und ist somit eine erste Anlaufstelle für Industriekunden und Medien auf der Suche nach dem richtigen Ansprechpartner in der angewandten IT-Forschung. Die Berliner Geschäftsstelle unterstützt die Mitgliedsinstitute u.a. in der zielgruppengerechten Kommunikation ihrer Forschungs- und Entwicklungsangebote. Darunter fällt auch die Produktion von Videobeiträgen und Podcasts.

Die Geschäftsstelle des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie sucht am Standort Berlin-Mitte einen studentischen Mitarbeiter (m/w) mit dem Schwerpunkt Medienproduktion.

Was Sie mitbringen

  • Sie haben schon Erfahrungen mit Videoproduktionen gesammelt.
  • Die grundlegenden Abläufe von Produktionsprozessen sind Ihnen bekannt und Sie können diese sicher anwenden.
  • Sie haben technische und gestalterische Erfahrung im Umgang mit Videotechnik, darunter Kameras, Lichttechnik und Audio-Aufnahme-Equipment.
  • Sie beherrschen den kreativen Umgang mit Videoschnitt- und Compositing-Programmen (z.B. Premiere) sowie mit Grafikprogrammen (z. B. Photoshop)
  • Sie haben Erfahrung mit Ton-Aufnahmen in verschiedenen Situationen und der Audio-Nachbearbeitung.
  • Sie haben keine Berührungsängste mit Wissenschaft und Forschung oder komplexen technologischen Themen.
  • Sie haben Organisationstalent und vielleicht sogar erste journalistische Erfahrungen.
  • Von Vorteil sind Projekterfahrungen im privaten Bereich, an der Universität oder im Nebenjob.
  • Sie wollen lernen, Forschung allgemeinverständlich und anschaulich zu vermitteln.
  • Sie sind offen für Neues und IT-affin.

Was Sie erwarten können

In unserer Geschäftsstelle konzipieren, planen und produzieren Sie Audio- und Video-Beiträge über die Forschungsprojekte der Fraunhofer-Institute unseres Verbunds, wirken bei Fotoprojekten mit, dokumentieren Veranstaltungen in Bild und Ton, erstellen Imagevideos, Interviews und vieles mehr.
Sie richten medienspezifische Produktionssysteme ein, stellen Bild- bzw. Tonaufnahmen her und bearbeiten sie. Dabei berücksichtigen sie gleichermaßen redaktionelle Zielsetzungen und gestalterische Gesichtspunkte, sind aber auch in der Lage, selbst konzeptionell und redaktionell tätig zu werden.

Beim Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie erwartet Sie ein engagiertes Team. Sie kommen ständig mit aktuellen und hochinteressanten Zukunftsthemen aus dem IT-Bereich und interessanten Persönlichkeiten in Berührung.

Im Rahmen dieser Tätigkeit unterstützen wir grundsätzlich Studierende bei einer Studien- oder Diplomarbeit. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet (mit der Option auf Verlängerung).
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online mit dem Bewerbungstool.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin-Mitte
Art:
Teilzeit bis zu 80 Stunden/Monat
Kennziffer:
IUK-GS-2016-4
Ansprechpartner:
Alexander Nouak
Telefon:
+49030 726 15 66-0
E-Mail:
sek@iuk.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie
Recruiting-Plattform
5436780_iwes
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zur Validierung mechanischer Triebstränge von Windenergieanlagen

Hannover
 

Das Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES Nordwest betreibt anwendungsnahe Forschung und Entwicklung für die gesamte Wertschöpfungskette der Windenergie. Insbesondere die Kombination einer weltweit einzigartigen Prüfinfrastruktur mit umfassender Methodenkompetenz im Bereich der Zuverlässigkeit und Validierung zeichnet das IWES Nordwest aus. Für nationale wie internationale Auftraggeber sind an seinem Hauptsitz in Bremerhaven und den Außenstellen in Bremen, Hannover und Oldenburg mehr als 250 Mitarbeitende und Studierende tätig. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt möchten wir an unserem Standort in Hannover für die Abteilung „Validierung und Zuverlässigkeit“ die oben genannte Stelle besetzen.

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über ein abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium des Maschinenbaus (Diplom/Master) und hatten idealerweise schon Kontakt zur Windenergienutzung. Maschinenelemente wie Wälz- und Gleitlager, deren Auslegung, Tribologie und Werkstoffe sind Ihnen vertraut. Erfahrungen im Testen
und Validieren von Maschinenelementen sind ebenfalls von Vorteil. Idealerweise besitzen Sie bereits vertiefte Kenntnisse in der Anwendung einschlägiger Software für CAD, FE-Analysen mit ANSYS sowie Berechnungen mit MATLAB. Da das IWES vielfältig auf internationaler Ebene arbeitet, setzen wir neben sehr guten Deutschkenntnissen auch gute Englischkenntnisse voraus.
Ihre Stärken sind u. a. eine eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie Einsatzbereitschaft, Organisationsvermögen, Kreativität, Flexibilität und Kommunikations­fähigkeit. Sie begeistern sich für angewandte Forschung, erneuerbare Energien und neue Ideen und haben Interesse an der Arbeit in einem interdisziplinären Team.

Was Sie erwarten können

Am IWES werden u. a. großmaßstäbliche Lagerprüfstände konzipiert, konstruiert und betrieben, um reproduzierbare Erkenntnisse aus dem Betrieb zu gewinnen. Dabei wird sowohl grundlegenden Fragestellungen der Forschung als auch kundenspezifischen Anforderungen zur Eigenschaftsvalidierung nachgegangen. Ihre geplante Tätigkeit liegt dabei in der fachlichen und organisatorischen Betreuung von Prüfprojekten im Team, in der Analyse von Feld- und Versuchsdaten sowie in der Erarbeitung von beschleunigten Prüfszenarien und zuverlässigkeitsverbessernden Maßnahmen.
Wir bieten ein kollegiales, aufgeschlossenes Arbeitsklima und einen vielfältigen Aufgabenbereich, eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur sowie exzellente fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Online-Bewerbungen übersenden Sie uns bitte im PDF-Format.

http://www.iwes.fraunhofer.de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Hannover
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IWES-2017-16
Ansprechpartner:
Mariel Busch
Telefon:
+49 (0) 471 / 14 290 – 231 
E-Mail:
bhv.personal@iwes.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES Recruiting-Plattform
5506213_idmt
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Persönliche Hörsysteme

Oldenburg
 

Die Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT in Oldenburg setzt wissenschaftliche Erkenntnisse über die Hörwahrnehmung des normalen und des beeinträchtigten Gehörs in technologische Anwendungen um. Im Auftrag von Industrieunternehmen und öffentlichen Einrichtungen entwickeln die Wissenschaftler Lösungen für die Branchen Gesundheit, Multimedia, Produktion, Telekommunikation, Verkehr und Sicherheit.

Die ausgeschriebene Stelle ist dem Bereich "Persönliche Hörsysteme" zugeordnet, die sich mit der Verknüpfung klassischer Audiogeräte, wie Unterhaltungsmedien (TV, Multimedia) oder Kommunikationssysteme (Mobil-, Internet-, Freisprechtelefone), mit persönlicher Sprach- und Klangverbesserung und rehabilitativer Hörtechnik befasst. Durch diese Kombination entstehen neue Lösungen und Anwendungsmöglichkeiten, um Menschen in unterschiedlichsten Hörsituationen, ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder im Automobil, zu unterstützen.
Im Rahmen dieser Stelle arbeiten Sie an Konzeption, Design und Durchführung von angewandten Forschungsprojekten im Bereich individueller Hörunterstützung, der Implementierung und Optimierung bestehender und neuartiger Algorithmen zur Audiosignalverarbeitung sowie am Aufbau und an der Pflege von Kontakten zu Kunden im In- und Ausland.

 
Was Sie mitbringen

Sie haben im Rahmen einer einschlägigen wissenschaftlichen Arbeit (Master, Diplom, gerne Promotion) Erfahrungen in wissenschaftlichem Arbeiten in den Bereichen Psychoakustik und Audiosignalverarbeitung, gerne im audiologienahen Bereich, gesammelt. Sie interessieren sich für anwendungsorientierte Forschung, die im Austausch mit Industriekunden und Nutzern Lösungen für ein besseres Hören im Alltag erarbeitet und in den Markt bringt. Sie suchen eine spannende Arbeit, die nicht nur wissenschaftlich-technisch herausfordernd ist, sondern bei der Sie auch im engen Austausch mit Projektpartnern aus Industrie und Wissenschaft gemeinsam mit einem motivierten Team Projektideen entwickeln, vorantreiben und umsetzen.

Hard Skills:

- sehr gutes abgeschlossenens Masterstudium oder abgeschlossene Promotion in Informatik, Elektrotechnik, Physik oder einem anderen vergleichbaren Universitäts- oder Hochschulabschluss (z.B. Hörtechnik und Audiologie)
- Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen mit audiologischen und psychoakustischen Experimenten und/oder psychoakustischer Modellierung
- Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Audiosignalverarbeitung für den Bereich Hörgerätealgorithmen
- Sicheres Programmieren in Matlab mit Programmiererfahrung von mindestens zwei Jahren
- Gute schriftliche Ausdrucksform in Deutsch und Englisch
- Erfahrungen in der Software- und Algorithmenumsetzung in einer Programmierhochsprache (C/C++, Java, Python) im Team mit entsprechenden Werkzeugen

Soft Skills:

- Selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
- Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und ein überzeugendes Auftreten
- Teamfähigkeit
- Neugier und Spaß an anwendungsorientierter Forschung, die Forschungsergebnisse auf den Markt bringt

Was Sie erwarten können

Anspruchsvolle und vielseitige Projekte mit hohem Praxisbezug
Gestaltungsfreiraum in der Forschung und individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung
Hervorragend ausgestattete technische Infrastruktur
Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern
Arbeit in einem jungen, dynamischen Umfeld mit teamorientierter Atmosphäre als Teil des einmaligen Hörforschungsstandorts Oldenburg
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

https://www.idmt.fraunhofer.de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Oldenburg
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IDMT-2017-1
Ansprechpartner:
Andrea Cebulla
E-Mail:
bewerbung@idmt.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT Recruiting-Plattform
5506107_igd
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in der Abteilung Maritime Graphics in Teilzeit (50 %)

Rostock
 

Für das Management technologieorientierter Netzwerke (Mini-ROV, Munitect) sucht das Fraunhofer IGD für sein Projektbüro in Kiel eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter in Teilzeit (50 %).

Was Sie mitbringen

- Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) bevorzugt in Informatik, sonst mit technischer oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung
- Mindestens zweijährige Erfahrung im Projektmanagement
- Kenntnisse in der öffentlichen Forschungsförderung oder der Erwachsenenbildung
- Kenntnisse in mindestens einem der Bereiche Meerestechnik, Informatik oder Geoinformation
- Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und Erfahrungen in der Moderation von Gruppenprozessen
- Gute Englischkenntnisse
- Sehr gute Teamfähigkeit

Was Sie erwarten können

Eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer innovativen, modernen Universitätsstadt am Meer.
Der Aufgabenbereich umfasst:

- Management von Firmen-Netzwerken (z. B. Moderation von Workshops)
- Unterstützung der Netzwerkpartner bei Kooperationen und beim Kompetenzaufbau
- Initiierung und Begleitung von Forschung in Innovations- und Qualifizierungsprojekten
- Wir bieten ein modernes und innovationsfreudiges Arbeitsumfeld, das geprägt ist von einer Mischung aus Forschung und Anwendung der Forschungsergebnisse an industrierelevanten Fragestellungen, sowie hervorragende Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte richten Sie Ihre elektronische Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen ausschließlich an die genannte E-Mail Adresse.

http://www.igd.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Rostock
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IGD-2017-6
E-Mail:
bewerbung@igd-r.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Recruiting-Plattform
5509146_aisec
Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Bereich kognitive Sicherheit

Garching
 

Das Fraunhofer AISEC am Standort Garching bei München gehört zu den führenden Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen für angewandte und integrierte IT-Sicherheit in Deutschland und Europa. Als Spezialist für IT-Sicherheit entwickeln wir in Kooperationsprojekten mit Partnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft vertrauenswürdige Systeme für die IT-gestützte Zusammenarbeit. Wir sind für Unternehmen und Institutionen aller Branchen tätig.

Wir suchen eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter für das Themenfeld kognitive Sicherheit und der Erforschung maschineller Lernverfahren, Verfahren der künstlichen Intelligenz und Data Analytics Verfahren zur Erhöhung der IT-
Sicherheit vernetzter Systeme.

Was Sie mitbringen

(Folgende Voraussetzungen und Vorkenntnisse sind wünschenswert)
- Sie können ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik,
  Mathematik oder verwandter Wissenschaften vorweisen
- Sie haben Erfahrungen in den Bereichen maschinelles Lernen und Grundkenntnisse im
  Bereich IT-Sicherheit (wünschenswert)
- Sie verfügen über gute Programmiererfahrung (z.B. Java, Python, C/C++ oder Perl)
- Wünschenswert wären Kenntnisse in der numerischen Programmierung,
  mathematischer Modellierung, Bibliotheken zum maschinellen Lernen oder dem Bereich
  Natural Language Processing
- Sie arbeiten engagiert und selbständig sowohl an konzeptionellen Arbeiten als auch an 
  Implementierungsarbeiten
- Sie verfügen über ausgeprägte Teamfähigkeit, lassen sich für neue Herausforderungen
  begeistern und beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift

Eventuell geringer ausgeprägte Vorkenntnisse können gerne durch motivierte Leistungsbereitschaft ausgeglichen werden.

Wir bieten eine herausfordernde Tätigkeit in einem dynamischen und kreativen Arbeitsumfeld  sowie vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands. Bei entsprechender Eignung und Interesse wird ein Promotionsvorhaben unterstützt.

Was Sie erwarten können

Ihre Tätigkeitsschwerpunkt besteht in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich kognitive Sicherheit und maschinelles Lernen. Im Rahmen von Projekten arbeiten Sie zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung an der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Maßnahmen zur Absicherung von vernetzten Systemen, indem Sie dafür nutzbare maschinelle Lern-Algorithmen erforschen, umsetzen und evaluieren.
Zu Ihren Aufgaben gehört die Modellierung und Entwicklung moderner Lernsysteme z.B. zur Malware-Erkennung oder zur Analyse von Netzwerkverkehr, um frühzeitig mögliche Abweichungen von erwartentem Verhalten zu erkennen. Weiterhin werden Sie sich mit der Entwicklung robuster Lernverfahren beschäftigen, die gezielten Angriffen widerstehen können. Die konzeptionelle und praktische Entwicklung von innovativen Software-architekturen und Protokollen ist ein weiterer Bestandteil Ihrer Aufgaben. Gewonnene Erkenntnisse bringen Sie in wissenschaftliche und technische Veröffentlichungen ein.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet, eine Verlängerung ist möglich.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendugsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an:
Fraunhofer-Institut AISEC
Frau Mareen Vorwerk
Parkring 4
85748 Garching bei München

http://www.aisec.fraunhofer.de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Garching
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
AISEC-2017-02
Ansprechpartner:
Herr Huang Xiao
Telefon:
089/322 99 86-149
E-Mail:
huang.xiao@aisec-fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC Recruiting-Plattform
5507209_iao
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Bewerbungsfrist:

Verwaltungsangestellte/r Projektsachbearbeitung und Projektcontrolling

Stuttgart
 

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart ist seit über 35 Jahren ein renommierter Anbieter von F&E-Dienstleistungen für die Industrie, öffentliche Stellen und die EU in den Bereichen Unternehmens- und Arbeitsorganisation, Technologiemanagement sowie Informations- und Kommunikationstechnik. Werden Sie Mitglied unseres Controlling-Teams, welches die administrative Projektbearbeitung und das Projektcontrolling mit einem hohen Maß an Selbstverantwortung durchführt.

Was Sie mitbringen

Hierzu kombinieren Sie ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Hochschulstudium oder eine vergleichbare Ausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Buchhaltung, Projektsachbearbeitung und/oder Controlling. Zusätzliche Kenntnisse aus dem Bereich der Außenwirtschaft sind wünschenswert.

Sie sind ein kommunikativer Mensch und verfügen über einen ausgeprägten analytischen Verstand, ein sehr gutes Zahlenverständnis und haben die Fähigkeit, strategisch zu denken und zu arbeiten. Die gängigen MS Office-Anwendungen beherrschen Sie und Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Wir legen Wert auf ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und eine strukturierte sowie teamorientierte Arbeitsweise.

Was Sie erwarten können

- Flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
- Einen modernen Arbeitsplatz
- Interessante und anspruchsvolle Aufgaben
- Hervorragende Möglichkeiten der beruflichen Weiterqualifizierung
- Sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das Tätigkeitsfeld umfasst folgende Aufgaben:

- Betreuung und Unterstützung der Abteilungen
- Kaufmännische und juristische Überprüfung von Angeboten und Verträgen
- Projektkostenplanung, -überwachung und -analyse
- Administrative Projektbegleitung während der Projektfinanzierung aus zuwendungsrechtlicher Sicht
- Soll-Ist-Analysen 
- Personaleinsatzplanung in Projekten
- Rechnungsstellung und Mahnwesen
- Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Finanzierungsanalysen
- Information und Beratung der Projektleiterinnen und Projektleiter in betriebswirtschaftlichen Fragen 
- Exportkontrolle

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit der Entfristung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte verwenden Sie die Online-Bewerbungsmöglichkeit oder senden Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an die angegebene E-Mail Adresse.

https://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Stuttgart
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IAO-2017-2
Ansprechpartner:
Sonja Ferse
Telefon:
0711/970-2015
E-Mail:
bewerbungen.iao@iao.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO Recruiting-Plattform
5439673_fokus
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS
Bewerbungsfrist:

Leiter/in der Abteilung Corporate Communications

Berlin
 

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS erforscht und entwickelt seit mehr als 25 Jahren am Standort Berlin Kommunikations- und Integrationslösungen für Partner aus Industrie und öffentlicher Verwaltung in den Branchen Telekommunikation, Automotive, E-Government und Softwareentwicklung.

Was Sie mitbringen

Wir erwarten ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Publizistik, Germanistik, Kommunikationsmanagement, Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation oder in ähnlichen Studienrichtungen sowie mehrjährige Berufs- und Teamleitungserfahrung im Presse- und Kommunikationsbereich in einer Forschungseinrichtung, in der Politik, in einem Unternehmen oder in einer Agentur sowie sehr gute Branchenkenntnisse im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik.

Vorteilhaft sind Kenntnisse von Content-Management-Systemen und Social-Media-Technologien. Kreativität, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, technisches Verständnis und absolute Kundenorientierung zeichnen Sie aus.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie ein sicherer Umgang mit allen Office-Programmen sind in dieser Position erforderlich.

Was Sie erwarten können

Als Leiter/in des Kommunikationsteams und Pressesprecherin des Instituts erwarten Sie unter anderem folgende Aufgaben:
- Positionierung des Instituts unter dem Oberthema „Digitale Vernetzung“
- Implementierung einer zielgruppenspezifischen Kommunikationsstrategie
- Konzeption und Implementierung von Kommunikationskampagnen
- Konzeption und Redaktion von Printpublikationen
- Weiterentwicklung und redaktionelle Betreuung von Instrumenten der Online Kommunikation (Web, Intranet, Social Media)
- Management des hauseigenen Veranstaltungszentrums sowie externer Veranstaltungen und Messen
- Weiterentwicklung der internen Kommunikation
- Beratung der Institutsleitung und der Geschäftsbereiche in Hinblick auf Kommunikation

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

https://www.fokus.fraunhofer.de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
FOKUS-2017-7
Ansprechpartner:
Frau Prof. Dr. Ina Schieferdecker, Institutsleiterin
Telefon:
+49 30 3463-7241
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS Recruiting-Plattform
image description