Stellenausschreibungen

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE
Bewerbungsfrist:

Masterarbeit zum Thema »Integration dezentraler Anlagen in Märkte für Systemdienstleistungen«

Ort: Kassel
 

Das Fraunhofer IEE in Kassel forscht in den Bereichen Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik. Wir entwickeln Lösungen für technische und wirtschaftliche Herausforderungen bei der Transformation der Energiesysteme. Unsere Kompetenzen sind: Energiewirtschaft und Systemdesign, Energiemeteorologie und erneuerbare Ressourcen, Energieinformatik, Energieverfahrenstechnik, Elektrische Netze, Geräte- und Anlagentechnik. Mit rund 350 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Studentinnen und Studenten sowie technischen und administrativen Angestellten erwirtschaften wir etwa 22 Mio. Euro Erträge pro Jahr.

Was Sie mitbringen

  • wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Mathematik, Wirtschafts-, Ingenieur oder Naturwissenschaften
  • Hintergrundwissen in Stochastik und Interesse am Einsatz in der angewandten Wissenschaft
  • Selbstständiges, strukturiertes, gründliches und zielorientiertes Arbeiten
  • Sehr gute Kenntnisse in Deutsch und gute Kenntnisse in Englisch
  • Vorkenntnisse in Programmierung und Datenverarbeitung, idealerweise Python
  • Wünschenswert sind außerdem Vorkenntnisse im Bereich der Energiewirtschaft

Was Sie erwarten können

Im Rahmen eines Forschungsprojektes mit einem relevanten Akteur der Energiebranche unterstützen Sie die Entwicklung eines Verfahrens zur Integration von dezentralen Erzeugungsanlagen und Verbrauchern in das System zur Erbringung von Systemdienstleistungen (Regelleistung). Hintergrund des Projektes ist die Öffnung der SDL-Märkte für Pools (Virtuelle Kraftwerke) aus dezentralen Kleinanlagen, deren Relevanz in den Energiemärkten der Zukunft stark steigen wird. Ihre Aufgaben beinhalten die Weiterentwicklung eines datenbasierten Verfahrens zur Bemessung des Flexibilitäts- und Flexibilisierungspotentials von dezentralen Anlangen(-pools) sowie die Bestimmung der Sicherheitsreserven der Netzbetreiber, die notwendig sind, um eine hohe Netzstabilität zu gewährleisten.

Des Weiteren erwartet Sie für die inhaltliche Arbeit:

  • Modellierung und Datenanalyse in Phyton
  • (Weiter-) Entwicklung einer Methode zur Bestimmung von Erbringungssicherheiten (stochastisch)
  • Recherchen zu den Themen Regelleistung und dezentrale Flexibilitäten
  • Recherche von energiewirtschaftlichen Bestimmungen und Best-Practices

Für die Arbeit am Fraunhofer IEE erwarten Sie außerdem:

  • ein offenes und hilfsbereites Arbeitsklima
  • spannende Diskussionen über aktuelle Forschungsthemen der Energiewirtschaft
  • ein Umfeld, das Spaß an der Arbeit hat
  • Ihr Beitrag zum Erfolg der Energiewende

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Die monatliche Arbeitszeit beträgt max. 80 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

http://www.iee.fraunhofer.de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Kassel
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IEE-2019-22
Ansprechpartner:
Herr Alexander Dreher
Telefon:
+49 561 7294-1750
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE Recruiting-Plattform
image description