Stellenausschreibungen

5439673_fokus
Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS
Bewerbungsfrist:

Personalsachbearbeiterin / Personalsachbearbeiter

Ort: Berlin
 

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in Berlin-Charlottenburg sucht eine engagierte Mitarbeiterin / einen engagierten Mitarbeiter zur Unterstützung in der Personalabteilung. In diesem sehr vielschichtigen Bereich sind Sie vorerst verantwortlich für die administrative Betreuung der studentischen Mitarbeitenden, die Vorbereitung von Stellenausschreibungen sowie die Erstellung von Zeugnissen.

Daneben planen wir, Sie in die ganzheitliche Personalarbeit einzuführen, damit Sie perspektivisch als Personalreferent / Personalreferentin das gesamte Spektrum der Personalarbeit in einem Forschungszentrum selbstständig bearbeiten. Das beinhaltet dann zudem auch die Vertragsgestaltung, die Tätigkeitsbeschreibung, die Eingruppierung sowie die Entgeltabrechnung von allen tariflich beschäftigten Mitarbeitenden. Sie stellen die Einhaltung gesetzlicher, tariflicher und betrieblicher Anforderungen im Personalbereich sicher und beraten und unterstützen die Führungskräfte bei der Personalgewinnung und beim Recruiting sowie die Mitarbeitenden des Instituts bei beschäftigungsrelevanten Fragen.
 

 
Was Sie mitbringen


Sie haben ein abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschafts- oder Verwaltungswissenschaften und konnten bereits erste Erfahrungen im Personalbereich sammeln. Des Weiteren verfügen Sie über Kenntnisse im Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht. Wünschenswert wären auch Kenntnisse des Tarifvertrages des Öffentlichen Dienstes (TVöD). Vorausgesetzt werden sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse. Eine selbständige und strukturierte sowie lösungsorientierte Arbeitsweise sollte Sie auszeichnen.


Was Sie erwarten können


Sie erwarten ein vielseitiges Aufgabengebiet, ein moderner Arbeitsplatz und ein freundliches Arbeitsklima. Flexible Arbeitszeiten ermöglichen zudem eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Wir sind an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen:

http://www.fokus.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
FOKUS-2019-56    
Ansprechpartner:
Ute Cibis
Telefon:
+49 30 3463-7092
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS Recruiting-Plattform
5508249_mevis
Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS
Bewerbungsfrist:

Softwareentwicklerin / -entwickler Bildbasierte Medizin

Ort: Bremen
 

Als Teil unseres Softwareentwicklungsteams in Bremen befassen Sie sich mit anspruchsvollen Aufgaben im Bereich der digitalen Medizin. Die Themengebiete Ihrer Arbeit beinhalten die medizinische Bildverarbeitung und Visualisierung, Klinik-IT-Systeme, Machine-Learning-Infrastrukturen und Client-Server-Anwendungen. Neben der Weiterentwicklung unserer Entwicklungsumgebung, die auf Windows-, macOS- und Linux-Systemen läuft, bildet außerdem die Weiterentwicklung von Forschungsergebnissen der medizinischen Bildverarbeitung in zuverlässige und performante Produktsoftware einen Schwerpunkt Ihrer Aufgaben.


 
Was Sie mitbringen

  • fundierte Erfahrung in der objektorientierten Softwareentwicklung, idealerweise mit Python und C++
  • hohe Eigenmotivation zur kontinuierlichen Fortbildung in Softwaretechniken und -technologien
  • die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Projekt- und Teamarbeit
  • überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss der Informatik oder eines verwandten Fachs
  • gute deutsche und englische Sprachkenntnisse

Weiterhin von Vorteil wären

  • Erfahrung in der agilen Softwareentwicklung (insbesondere Scrum)
  • Erfahrung mit Datenbanksystemen
  • Kenntnisse in Bildverarbeitung oder medizinischer Visualisierung
  • Erfahrung im Bereich von medizinischen Bilddatenformaten (DICOM) oder IT-Infrastrukturen im Krankenhausumfeld


Was Sie erwarten können


Sie arbeiten in einem jungen interdisziplinären Institut mit flachen Hierarchien und vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten. Ihre Arbeitszeit können Sie sich im Rahmen unseres Vertrauensarbeitszeitmodells frei einteilen und bei Bedarf von zu Hause aus arbeiten.

Unsere Anbindung an den Technologiepark der Universität Bremen ermöglicht zudem die Nutzung der Mensa der Universität zu Mitarbeiterkonditionen sowie die Teilnahme am Hochschulsport.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Im Bereich der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Daher freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Frauen. Familie und Beruf lassen sich bei uns durch flexible Arbeitszeiten, Teilzeitangebote und Kinder-Notbetreuung gut vereinbaren.

Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist uns ebenfalls ein wichtiges Anliegen. Bei gleicher Eignung werden Menschen mit einer Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Und deswegen hat die Arbeit unserer Forscher und Entwickler großen Einfluss auf das zukünftige Leben der Menschen. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Wir erfinden Zukunft.

http://www.mevis.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Bremen
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
MEVIS-2019-7
Ansprechpartner:
Stefanie Jassmann
Telefon:
+49 421 218-59380
E-Mail:
stefanie.jassmann@mevis.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS Recruiting-Plattform
5437745_sit
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) zum Thema “Post-Quantum-Kryptografie”

Ort: Darmstadt
 

Das Fraunhofer SIT gehört zu den führenden Forschungseinrichtungen für IT-Sicherheit in Deutschland und Europa. Im Fokus stehen die angewandte Forschung und die Entwicklung innovativer Lösungen für reale Sicherheits- und Datenschutzfragen. Das Fraunhofer SIT ist maßgeblich am Nationalen Forschungszentrum für angewandte Cyber­sicher­heit CRISP beteiligt, einem international bedeutenden Cluster für Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der IT-Sicherheit, in dem die Darmstädter Forschungsinstitutionen ihre Aktivitäten für die IT-Sicherheit bündeln.

Zur Verstärkung unseres Post-Quantum-Kryptografie-Teams suchen wir motivierte Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen im Bereich IT-Sicherheit und Kryptografie.

Ihre Aufgaben

  • Untersuchung, Entwicklung und Implementierung von PQC-Verfahren mit besonderem Fokus auf eingebettete Systeme
  • Bewertung der Anfälligkeit von PQC-Verfahren für Angriffe auf ihre Implementierung (z.B. Seitenkanal-Angriffe) sowie Verbesserung des Schutzes der
  • Verfahren gegen solche Angriffe
  • Untersuchung, Bewertung und prototypische Implementierung von Algorithmen zur Kryptanalyse von PQC-Verfahren mit dem Ziel der Bewertung der
  • Sicherheit von PQC-Verfahren
  • Ziel ist es, PQC-Verfahren für die praktische Anwendung in Industrie und Gesellschaft nutzbar zu machen


Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Mathematik oder einer verwandten Fachrichtung
  • Sie haben fundiertes Wissen im Bereich der IT-Sicherheit und Kryptografie und idealerweise Post-Quantum-Kryptografie vorzuweisen
  • Sie besitzen Kenntnisse im Bereich effizienter Software- und/oder Hardwareentwicklung
  • Wünschenswert sind zudem Projekterfahrung und vertiefte praktische Kenntnisse in einem der genannten Themenfelder
  • Sie beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift


Was Sie erwarten können

  • Sie arbeiten an einem renommierten, international führenden Institut im Bereich Cybersicherheit
  • Sie arbeiten in innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit Partnern aus Industrie, Verwaltung und anderen Forschungseinrichtungen
  • Sie erhalten eine systematische Karriereplanung mit individuellen Qualifizierungen sowie der Möglichkeit zur Promotion
  • Sie arbeiten in einem freundlichen, offenen und kollegialen Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Arbeitsatmosphäre
  • Wir leben eine familienfreundliche Kultur mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit, regelmäßig tageweise im Home Office zu arbeiten
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
  • Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine längere Zusammenarbeit wird angestrebt.


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an

Dr. Ruben Niederhagen: ruben.niederhagen@sit.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich online oder richten Sie Ihre Bewerbung an: application@sit.fraunhofer.de

Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
Personaldienstleistungen
Rheinstr.75

64295 Darmstadt

https://www.sit.fraunhofer.de/de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
SIT-2019-19
Ansprechpartner:
Dr. Volker Heinrich
Telefon:
+49 6151 869-330
E-Mail:
volker.heinrich@sit.fraunhofer.de
5437745_sit
Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft (w/m/d) im PANDA-Projekt zur Erforschung des Darknets

Ort: Darmstadt
 

Im Projekt „Parallelstrukturen, Aktivitätsformen und Nutzerverhalten im Darknet“ (kurz: PANDA) untersuchen wir die Bedeutung des Darknets für die zivile Sicherheit. PANDA ist ein Verbundprojekt, das von der TU Darmstadt und dem Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie gemeinsam durchgeführt wird.
Was im Darknet genau passiert und welche Auswirkungen es auf unser Leben, unsere Sicherheit, unsere Freiheit haben kann, ist in vielen Bereichen unklar.
Wir wollen dagegen ein geschärftes Bild des Darknets gewinnen. Dazu untersuchen wir, wie das Darknet verwendet wird, welche Kommunikationsformen und -inhalte es dort gibt und ob das Darknet wirklich diese schmuddelige Ecke des Internets ist, wie oft behauptet wird.
Dazu brauchen wir noch Unterstützung: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Studierende der Informatik oder angrenzender Disziplinen, die Spaß an aktuellen Forschungsfragen und -methoden haben und interdisziplinäre Forschung nicht scheuen.

Deine Aufgaben:

  • Du unterstützt den Betrieb und die Weiterentwicklung unserer Technologien zum Thema ‚Darknet‘, insbesondere:
    • Crawling-Infrastruktur
    • Verarbeitungs-Infrastruktur
  • Du berätst am Projekt beteiligte Forscher*innen aus anderen Disziplinen.
  • Du unterstützt die Extraktion, Aufbereitung und Analyse.

 

Was du mitbringst

  • Du studierst Informatik oder eine verwandte Disziplin.
  • Du verfügst über sehr gute Programmierkenntnisse in Python und/oder C.
  • Du hast bereits Erfahrungen mit Tor oder anderen Anonymisierungstechnologien.
  • Du hast Interesse an Anonymisierungsverfahren und Privacy-Technologien.
  • Du hast Interesse an der (Weiter-)Entwicklung modularer, skalierbarer Softwaresysteme.
  • Du besitzt sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Du arbeitest zielorientiert und selbstständig.

Was du erwarten kannst

  • spannende Forschungen zum Darknet in einem breit aufgestellten interdisziplinären Team.
  • angenehme Arbeitsatmosphäre, freundliche Kolleg*innen, eigene Gestaltungsspielräume.
  • Möglichkeit für eine spätere Bachelor- oder Master-Arbeit.


Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst befristet für 6 Monate. Eine längerfristige Zusammenarbeit streben wir an.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40-60 Stunden, je nach Vereinbarung.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.


Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bewirb dich mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Leistungsspiegel) in einer PDF-Datei per E-Mail bei Florian Platzer: florian.platzer@sit.fraunhofer.de oder bei Felix Rieger: felix.rieger@sit.fraunhofer.de.

http://www.sit.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
SIT-2019-35
Ansprechpartner:
Florian Platzer
E-Mail:
florian.platzer@sit.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie SIT Recruiting-Plattform
5437999_isst
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft (m/w/d) als Web-Entwickler und -Architekt

Ort: Dortmund
 

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST unterstützt seine Kunden und Partner bei allen Fragestellungen zur Digitalisierung. Die Abteilung »Datenwirtschaft« erforscht das softwaretechnische Fundament für die zielgerichtete und effiziente Bewirtschaftung von Daten, Datenmanagement und -analytik. Die entwickelten Prozesse und Technologien ermöglichen datenintensive Wertschöpfungsketten – auch über Unternehmensgrenzen hinweg.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir engagierte Studentinnen/Studenten zur Unterstützung unseres Teams. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Einblicke in aktuelle Forschungsschwerpunkte der Digitalisierung zu erhalten und an der Entwicklung von Industrie- und Forschungsprojekten mitzuwirken. Dabei arbeiten Sie mit den neuesten Technologien und können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, um aktiv an der digitalen Revolution teilzuhaben.

Ihre Aufgaben:
Sie unterstützen uns bei der Konzeption und Entwicklung von innovativen Webanwendungen in unseren Forschungsgebieten. Dabei planen und implementieren Sie, sowohl eigenständig als auch im Team, Teilaspekte der Anwendung. Sie erarbeiten Client- und Server-seitige Lösungen und definieren Schnittstellen für deren Interaktion. Des Weiteren helfen Sie bei der kontinuierlichen Wartung und Dokumentation der Anwendung. Durch die enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern überführen Sie innovative Ideen in die Praxis.

 

Was Sie mitbringen

  • eingeschriebener Student, vorzugsweise in den Fachrichtungen Informatik, Ingenieur- bzw. Wirtschaftsinformatik sowie verwandte Studiengänge
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich der Front- und Backend Entwicklung, beispielsweise mit JavaScript und komponentenbasierten Frameworks wie React oder Vuejs
  • Interesse sowie idealerweise erste Erfahrungen im Umgang mit Node.js, Docker und verschiedenen Datenbanktechnologien
  • Hohe Affinität zu innovativen Technologien und die Bereitschaft, sich in neue Technologien einzuarbeiten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeiten sowie eigenverantwortliche und sorgfältige Arbeitsweise
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Was Sie erwarten können

  • Arbeit mit modernen Technologien in spannenden Industrie- und Forschungsprojekten
  • Interessante Beschäftigung an der Schnittstelle zwischen Forschung und Entwicklung
  • Mögliche Integration von Studium und Tätigkeit (z.B. Seminar- oder Abschlussarbeiten)
  • Individuelle Arbeitszeiten in Absprache unter Berücksichtigung des Studiums
  • Möglichkeit zum Einbringen von eigenen Ideen und Vorstellungen
  • Eigenverantwortliches Tätigkeitsfeld
  • Teamarbeit in offener und netter Atmosphäre

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt je nach Vereinbarung zwischen 12 und 19 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Online-Recruiting-Portal über den Button "Bewerben" in der Ausschreibung mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Notenspiegel und Zeugnisse und Portfolio).

Bewerbungen per E-Mail oder Post können wir leider nicht berücksichtigen.

http://www.isst.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dortmund
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
ISST-051-2019-36
Ansprechpartner:
Daniel Tebernum
Telefon:
+49 231 97677 462
E-Mail:
daniel.tebernum@isst.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Recruiting-Plattform
5437531_ivi
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Bewerbungsfrist:

Weiterentwicklung eines Versuchsstands für kooperative vollautomatische Fahrzeuge

Ort: Dresden
 

Hoch- und vollautomatisiertes Fahren gilt aktuell als eine der größten Herausforderungen der Fahrzeugbranche. Am Fraunhofer IVI bewegen wir dabei Großes und entwickeln Fahrfunktionen für tonnenschwere Nutzfahrzeuge. Ein interessanter Anwendungsfall ist die Automatisierung von Logistikzentren, innerhalb derer – abseits der öffentlichen Straße – täglich hunderte Fahrzeugbewegungen aufeinander abgestimmt werden müssen.

In einem studentischen Team erweitern und verbessern Sie unseren Versuchsstand zur Pfadplanung im Maßstab 1:14 und testen darauf neu entwickelte Algorithmen zur Koordination der Fahrzeuge.

Sie greifen auf unsere Erfahrungen mit Pfadplanungsalgorithmen für Schwerlastfahrzeuge und Lenkregel-systemen für die längsten Busse der Welt zurück und können Ihre eigenen Ideen bei der Umsetzung Ihrer Aufgaben in die Tat umsetzen. Weitere Informationen zur Thematik finden Sie unter: http://s.fhg.de/autonome-nutzfahrzeuge

Was Sie mitbringen

  • Studium der Ingenieurswissenschaften, Informatik, Physik oder verwandten Studiengängen
  • Programmierkenntnisse (vorzugsweise in C++ und Python, idealerweise Erfahrung mit  ROS)
  • Spaß an der praxisorientierten Softwareentwicklung
  • engagierte, eigenständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Was Sie erwarten können

  • hochaktuelle Forschungsaufgaben und eine moderne Forschungsinfrastruktur
  • ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld
  • flexible Arbeitszeiten
  • Bezahlung nach Tarifvertrag 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.

http://www.ivi.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dresden
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IVI-2019-HIWI-09
Ansprechpartner:
Felix Keppler M. Sc.
Telefon:
0351 4640-662
E-Mail:
felix.keppler@ivi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Recruiting-Plattform
5437531_ivi
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Bewerbungsfrist:

Data Scientist für Batteridatenanalyse

Ort: Dresden
 

Moderne Informations- und Diagnosesysteme sind in unserer mobilen Welt allgegenwärtig. So bedürfen Lithium-Ionen-Batterien als teuerstes Verschleißteil elektrisch angetriebener Fahrzeuge einer lückenlosen Kontrolle und Diagnose. Elektrobusse, Bahnen und elektrische Lkw liefern vielfältige Daten, die zur Optimierung des Flottenbetriebes eingesetzt werden.

Ihre Aufgaben

In der Forschungsgruppe »Energiespeichersysteme« entwickeln und testen Sie richtungsweisende Ver-fahren zur felddatenbasierten Auswertung, Analyse und Diagnose von Batteriesystemen im elektromobilen Kontext. Sie schöpfen dazu aus einem umfassenden Datenpool mehrerer Dutzend Fahrzeuge, die durch die teameigene Datensammlungs- und Monitoringplattform IVImon gespeist wird. Zur Verbesserung und Weiterentwicklung unserer Methoden des maschinellen Lernens, der (elektrochemischen) Modellierung und der Batteriediagnose bringen Sie Ihr Vorwissen im Bereich E-Fahrzeuge, Batteriesysteme und Daten-auswertung ein und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Mobilität von morgen.

 

Was Sie mitbringen

  • einen guten wiss. Hochschulabschluss im vorzugsweise naturwissenschaftlichen Bereich (bspw. Elektro-/ Automatisierungstechnik, Informatik, Mathematik, Mechatronik oder in verwandten Bereichen)
  • vorzugsweise erste Kenntnisse und Erfahrungen, mindestens jedoch großes Interesse an der anwen- dungsorientierten Batteriemodellierung (SOC, SOH, SOF), der Datenanalyse und Algorithmen-Entwick- lung und idealerweise -programmierung (Python, Keras/Tensorflow) sowie Gesamtsystem-Verständnis (Speicherbetrieb, CAN, BMS, eingebettete Systeme
  • ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Eigeninitiative, Engagement und Flexibilität

 

Was Sie erwarten können

  • motivierte Teams in einer aufgeschlossenen Arbeitsatmosphäre
  • individuelle Gestaltungsfreiräume– vielseitige und praxisnahe Projekte zu hochaktuellen Energiespeicherthemen–
  • eine moderne Forschungsinfrastruktur
  • flexible Arbeitszeiten
  • institutseigene Kinderbetreuung und Eltern-Kind-Büro

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Themen-felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt in drei Abteilungen mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung aller Beschäftigten. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt eingestellt.

https://www.ivi.fraunhofer.de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dresden
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IVI-2019-16
Ansprechpartner:
Susann Störmer
Telefon:
0351 4640-683
E-Mail:
bewerbung@ivi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI Recruiting-Plattform
5437531_ivi
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme
Bewerbungsfrist:

TARIFDATENARCHITEKT/IN

Ort: Dresden
 

Die Digitalisierung verändert auch den öffentlichen Personenverkehr nachhaltig. Ein spannendes und noch junges Arbeitsfeld ist dabei die Digitalisierung von Nahverkehrstarifen in einem vom Fraunhofer IVI entwickelten und mittlerweile branchenüblichen Standard. Die mit Hilfe dieses Standards erzeugten Tarifmodule kommen an vielen Stellen zum Einsatz, beispielsweise in Verkaufs- und Kontrollgeräten oder bei der automatisierten Fahrpreisermittlung. Für die deutschlandweit flächendeckende Bereitstellung von
Tarifmodulen baut die Mobilligence GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IVI ein Kompetenzbüro in Dresden auf. Nach einer Einarbeitungszeit von sechs bis neun Monaten beim Fraunhofer IVI wechseln Sie als Experte/in in das Kompetenzbüro der Mobilligence GmbH in Dresden.


Ihre Aufgaben:
Als Tarifarchitekt/in analysieren Sie Tarife für Busse und Bahnen und bereiten das Wissen in Abstimmung mit den Auftraggebern auf. Sie entwerfen Tarifmodule und modellieren Testfälle mit modernen Entwicklungswerkzeugen. Zudem übernehmen Sie mit umfassenden Tests die Qualitätsprüfung für unterschiedliche Einsatzzwecke. Darüber hinaus tragen Sie Verantwortung für die Pflege und die regelmäßige Aktualisierung von Tarifmodulen in enger Abstimmung mit Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünden. Eine tatkräftige Unterstützung wird durch die am Fraunhofer IVI langjährig beschäftigten Experten/innen sichergestellt. Nach Ihren ersten erfolgreich absolvierten Projekten arbeiten Sie zunehmend selbstständig und eigenverantwortlich im agilen Team.

 

 
Was Sie mitbringen


einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss im Verkehrsingenieurwesen, in der Informatik oder in anderen Ingenieurswissenschaften bzw. verwandten Bereichen
sehr gute Auffassungsgabe, Abstraktionsvermögen, strukturierte und eigenständige Arbeitsweise
Kommunikationsfähigkeit und Freude an der Zusammenarbeit mit Projektpartnern und Auftraggebern
Eigeninitiative, Engagement und Teamfähigkeit
Programmierkenntnisse von Vorteil, aber nicht Voraussetzung


Was Sie erwarten können

  • vielseitige und praxisnahe Projekte in einem Zukunftsthema des ÖPNV
  • umfassendes Know-how beim Fraunhofer IVI während der Einarbeitung mit anschließender beruflicher Entwicklungsperspektive bei der Mobilligence GmbH
  • interessante Kontakte zu namhaften Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünden
  • die Anbindung an eine moderne Forschungsinfrastruktur
  • die Möglichkeit zur Reisetätigkeit, wenn gewünscht
  • ein motiviertes Team in einer aufgeschlossenen Arbeitsatmosphäre
  • individuelle Gestaltungsfreiräume und flexible Arbeitszeiten
  • institutseigene Kinderbetreuung und Eltern-Kind-Büro
  • JobTicket zur vergünstigten Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im VVO

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.


Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt mehr als 130 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.
Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.
Die Mobilligence GmbH mit Hauptsitz in Berlin begleitet mit viel Know-how und dem Blick fürs Ganze Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünde und Aufgabenträgerorganisationen im ÖPNV in die Digitalisierung. Das Unternehmen analysiert bestehende Strukturen, definiert Ziele für konkrete Anforderungen und unterstützt mit Projektmanagement. Das Beratungs-spektrum reicht von der konzeptionellen und operativen Lösungsbegleitung, der Begleitung bei Test und Abnahme über den fachlichen Betrieb bis hin zum Fördermittelmanagement.

Bitte richten Sie Ihre elektronische Bewerbung mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer
IVI-2019-19
an
Susann Störmer: bewerbung@ivi.fraunhofer.de.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dresden
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IVI-2019-19
Ansprechpartner:
Frau Susann Störmer
E-Mail:
bewerbung@ivi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme Recruiting-Plattform
image description