Stellenausschreibungen

5439673_fokus
Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS
Bewerbungsfrist:

Studentische Mitarbeiterin / Studentischer Mitarbeiter für den Bereich Modellbasierte Softwareentwicklung

Ort: Berlin
 

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS erforscht und entwickelt seit 30 Jahren am Standort Berlin Kommunikations- und Integrationslösungen für Partner aus Industrie, Forschungsförderung und öffentlicher Verwaltung in den Branchen Telekommunikation, Automotive, E-Government und Softwareentwicklung.

Für den Bereich Modellbasierte Softwareentwicklung im Geschäftsbereich Quality Engineering (SQC) suchen wir Studierende.

Ihre Hauptaufgabe umfasst unterstützende Entwicklungsarbeiten und das Testen eines innovativen, cloudbasierten Werkzeugs zur Modellierung von Software. Im Rahmen verschiedener Forschungs- und Industrieprojekte unterstützen Sie die Realisierung konkreter Anwendungsfälle auf Basis der Software, unterstützen die Entwicklung neuer Werkzeugkomponenten oder adaptieren bestehende Modellierungswerkzeuge.

 
Was Sie mitbringen


Für die Mitarbeit in diesem Bereich suchen wir Studierende der Fachrichtungen Informatik, Elektrotechnik oder ähnlicher Studienrichtungen.

Gute Kenntnisse in Sprachen wie Java und JavaScript sind erwünscht. Idealerweise wurde in der Ausbildung bereits Wissen zur modellbasierten Softwareentwicklung, Web- und Container-Technologien vermittelt. Kenntnisse der Eclipse Frameworks EMF und Che sowie zum Einsatz von Container-Technologien wie Docker, Kubernetes, OpenShift oder Google Jib sind hilfreich.
Sie sollten Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Ehrgeiz, Sorgfalt, selbständiges Arbeiten, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse mitbringen.


Was Sie erwarten können


Durch die direkte Integration in zahlreiche nationale und internationale Projekte mit namenhaften Partnern ergeben sich wechselhafte, anspruchsvolle und spannende Anforderungen. Hierzu zählen auch Literaturrecherche sowie die Beschreibung von Methoden, Produkten und Technologien.

Wir bieten Ihnen eine praxisorientierte und studienergänzende Tätigkeit sowie ein Team, das sich durch eine gute Arbeitsatmosphäre auszeichnet. Im Rahmen dieser Tätigkeit besteht die Möglichkeit, thematisch verwandte Bachelor- oder Masterarbeiten zu erstellen oder ein studienbegleitendes Praktikum durchzuführen.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Es ist eine Befristung von vorerst 6 Monaten vorgesehen. Wir sind an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60-80 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Studiennachweise, Zeugnisse etc.) im PDF-Format. Ein Bewerbungsfoto ist nicht erforderlich.

http://www.fokus.fraunhofer.de

 

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
FOKUS-2020-9
Ansprechpartner:
Herr Christian Hein
Telefon:
030 3463-7375
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS Recruiting-Plattform
5442143_hhi
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut
Bewerbungsfrist:

Studentische Mitarbeit im Bereich Optische Freistrahlsysteme für Remote Sensing/LIDAR

Ort: Berlin
 

Was Sie mitbringen

  • Vollzeitstudent*in an einer deutschen Universität; vorzugsweise aus dem Bereich Physik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik o. ä.
  • Herausragende akademische Leistungen
  • Kreativität sowie Interesse an neusten Technologien
  • Teamfähigkeit, selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, Proaktivität
  • Laborerfahrung von Vorteil
  • Programmiererfahrung (Python, Matlab, C++, FPGAs, …) von Vorteil
  • Erfahrungen mit Freistrahloptik von Vorteil


Was Sie erwarten können

  • Anspruchsvolle Arbeiten in einem hochinteressanten wissenschaftlichen Umfeld
  • Theoretische Analysen, Abschätzungen, Machbarkeitsuntersuchungen
  • Hilfe bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung von Systemtests und Experimenten

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40-80 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich Online über unser Bewerberportal. Bitte stellen Sie alle wichtigen Bewerbungsunterlagen (aktuelle Immatrikulation, evtl. Vordiplom, Arbeitszeugnisse, Lebenslauf etc.) in unser Recruiting-Portal ein.

Ohne entsprechende Nachweise kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

http://www.hhi.fraunhofer.de

 

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
HHI-2020-8
Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Nicolas Perlot
Telefon:
+49 30 31002-782
E-Mail:
nicolas.perlot@hhi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut Recruiting-Plattform
5440791_fkie
Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft für das Themenfeld Virtual/Augmented Reality (VR/AR)

Ort: Bonn
 

Das Fraunhofer FKIE mit seinen ca. 500 Mitarbeitenden bietet engagierten Menschen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und viel Gestaltungsraum.
Die Abteilung Mensch-Maschine-Systeme befasst sich in interdisziplinären Teams (z.B. Informatik, Ingenieurwesen, Psychologie) mit Methoden zur nutzerzentrierten Gestaltung von Mensch-Maschine-Systemen. Im Mittelpunkt stehen Verfahren zur Unterstützung des gesamten Gestaltungsprozesses: von der Erhebung der Nutzeranforderungen bis zur systematischen Entwicklung und technischen Umsetzung von Gestaltungsvorschlägen für die Interaktion von Menschen mit dem technischen System.


 
Was Sie mitbringen

  • Sie studieren an einer Universität oder Hochschule im Studiengang Informatik, Medieninformatik, Computervisualistik oder einem Studiengang mit ähnlichen Inhalten
  • Idealerweise beherrschen Sie mindestens eine objektorientierte Programmiersprache
  • Vorwissen in den Bereichen Augmented Reality, Virtual Reality oder UI/UX ist von Vorteil
  • Sie zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Maß an Eigeninitiative sowie eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise aus

Was Sie erwarten können

  • Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem motivierten, interdisziplinären Team mit netten Kolleginnen und Kollegen an innovativen und interessanten Forschungsprojekten, u.a.:
  • Einarbeitung in die Themen 3D User Interfaces und AR/VR
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von AR/VR-Prototypen mit Unity 3D
  • Gemeinsame Erarbeitung kreativer Ideen zu Gestaltungslösungen im Bereich 3D User Interface Design
  • Erprobung und Umsetzung der Prototypen mit verschiedenen innovativen AR/VR-HMDs in unserem „Wearable and Immersive Systems“-Lab

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit erfolgt nach Vereinbarung.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.fkie.fraunhofer.de

 

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Bonn
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
FKIE-2020-20
Ansprechpartner:
Frau Mathew Tintu
Telefon:
+49 228 50212-429
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE Recruiting-Plattform
5508249_mevis
Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Ort: Bremen
 

Fraunhofer MEVIS ist ein weltweit führendes und international vernetztes Forschungs- und Entwicklungszentrum für Computerunterstützung in der Digitalen Medizin. Es verfolgt einen patientenzentrierten und auf die klinischen Abläufe zugeschnittenen Ansatz zur Lösung klinisch relevanter Fragestellungen der bild- und datengestützten Diagnose und Therapie.

Auf Sie warten anspruchsvolle Aufgaben und Forschungsvorhaben unter anderem in den Themengebieten MR-Bildgebung, Bildsegmentierung, quantitative Bildanalyse, Visualisierung, Machine Learning, Modellierung und Simulation oder Softwareentwicklung.


 
Was Sie mitbringen

  • einen überdurchschnittlichen Masterabschluss (wissenschaftlicher Hochschulabschluss) in der Fachrichtung Informatik, Physik, Mathematik, Ingenieurwissenschaften oder einer angrenzenden Fachrichtung; gerne auch mit Promotion 
  • Erfahrung in objektorientierter Programmierung (C++)
  • idealerweise Kenntnisse und Erfahrungen im Medical Image Computing
  • Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Projekt- und Teamarbeit
  • gute deutsche und englische Sprachkenntnisse


Was Sie erwarten können


Sie arbeiten in einem jungen interdisziplinären Institut mit flachen Hierarchien und vielfältigen Fortbildungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Ihre Arbeitszeit können Sie sich im Rahmen unseres Vertrauensarbeitszeitmodells frei einteilen und bei Bedarf von zu Hause aus arbeiten.

Durch unsere Anbindung an die Universität Bremen besteht auch die Möglichkeit zur Promotion.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Im Bereich der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Daher freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Frauen.

Das Fraunhofer MEVIS trägt das "FamilienLogo" der Fraunhofer-Gesellschaft - eine Bestätigung dafür, dass wir als Institut herausragende Möglichkeiten zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf bieten. So unterstützen wir unsere Mitarbeitenden z. B. mit flexiblen Arbeitsmöglichkeiten und deren Ausgestaltung hinsichtlich Zeit und Ort, Teilzeitmöglichkeiten, Kinderbetreuungsangeboten (auch im Notfall), Unterstützung im Bereich Homecare/Eldercare sowie Gestaltung von Elternzeit und Wiedereinstieg nach der Eltenzeit.

Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist uns ebenfalls ein wichtiges Anliegen. Bei gleicher Eignung werden Menschen mit einer Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Und deswegen hat die Arbeit unserer Forscher und Entwickler großen Einfluss auf das zukünftige Leben der Menschen. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Wir erfinden Zukunft.

http://www.mevis.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Bremen
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
MEVIS-2019-11
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS Recruiting-Plattform
5506107_igd
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft für die Entwicklung von 2D/3D Mustererkennungs-Algorithmen

Ort: Darmstadt
 

Für unser Kompentenz-Zentrum Cultural Heritage Digitization suchen wir ab sofot eine studentische Hilfskraft mit der optionalen Möglichkeit einer betreuten Bachelor- oder Masterarbeit. 

 

Was Sie mitbringen

  • Gute C++-Programmierkenntnisse
  • Grundkenntnisse in der Computer Vision, idealerweise auch im OpenCV-Framework
  • Kenntnisse und Interesse an maschinellem Lernen, stochastischer, linearer Algebra
  • Interesse an der Umsetzung, Erprobung und Diskussion verschiedener wissenschaftlicher Ansätze
  • Verantwortlicher unabhängiger Arbeitsweise
  • Gute Englischkenntnisse


Was Sie erwarten können

Das Kompetenzzentrum Cultural Heritage Digitization am Fraunhofer IGD entwickelt und wendet 3D-Scantechnologien mit Photogrammetrie, Laser und strukturiertem Licht an. Diese Technologien ermöglichen eine schnelle 3D-Rekonstruktion von Objekten des Kulturerbes. Moderne Archäologen nutzen diese Methoden bereits, um in kurzer Zeit eine qualitativ hochwertige 3D-Digitalisierung eines breiten Spektrums von Artefakten zu erstellen, was einen Durchbruch in der digitalen Bewahrung und ortsunabhängigen Forschungszusammenarbeit darstellt.
Dennoch steht die Archäologie vor der Herausforderung, dass Artefakte oder sogar Fragmente auf mehreren Abstraktionsebenen mit anderen oder mit Buchillustrationen verglichen werden müssen, um eine Klassifizierung von Ausgrabungsfunden, z.B. nach Epoche und Hersteller, ableiten zu können. Unser Ziel ist die Bereitstellung von Software-Werkzeugen zur Automatisierung dieses Abgleichs, sowohl für 2D-Bilder als auch für 3D-Scans.


Ihre Aufgabe wird es sein, die Forschung nach geeigneten Algorithmen und die Weiterentwicklung der Werkzeuge zu unterstützen, die diese Herausforderung lösen werden.
Darüber hinaus werden Sie in die Verarbeitung von Arbeitsabläufen eingeführt, die aus den erfassten Daten hochwertige 3D-Modelle erzeugen, und erhalten die Möglichkeit, praktische Erfahrungen mit unserem aktuellen Stand der Technik in der automatisierten 3D-Digitalisierung zu sammeln.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 3 Monate befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 10-20 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.

Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

 

http://www.igd.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IGD-2020-7
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Recruiting-Plattform
5506107_igd
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft für die Entwicklung von Web-Anwendungen mit Schwerpunkt auf interaktiver 2D- und 3D-Visualisierung

Ort: Darmstadt
 

Im Rahmen verschiedener Projekte benötigen wir Unterstützung bei der (Weiter-)Entwicklung unserer Web-Anwendungen. Sind Sie an moderner Web-Technologie sowie interaktiver 2D- und 3D-Visualisierung interessiert und möchten die im Studium gelernten Inhalte praktisch anwenden und erweitern? Dann sind Sie bei uns genau richtig.


 
Was Sie mitbringen

  • Studium der Informatik
  • Gute Programmierkenntnisse in C++, Java, JavaScript und Python
  • Erfahrung im Umgang mit den Web-Technologien Angular, gltf und d3.js.
  • Selbstständige, motivierte Arbeitsweise
  • Großes Interesse an Web-Technologie interaktiver 2D- und 3D-Visualisierung.
  • Erfahrung im Umgang mit Linux-Systemen (Ubuntu)


Was Sie erwarten können

  • Projektbegleitende Entwicklung und Instandhaltung interaktiver Web-Anwendungen (d3.js, Angular, gltf).
  • Entwicklung von Server-Komponenten und Backend-Technologie (Java, PostgreSQL).
  • Konvertierung und Aufbereitung von 3D-Daten zur effizienten, interaktiven Visualisierung im Browser.


Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 3 Monate befristet. Eine Verlängerung ist möglich.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 - 80 Stunden, in den Semesterferien ist auch mehr möglich.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.igd.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IGD-2020-14
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Recruiting-Plattform
5437999_isst
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Bewerbungsfrist:

Masterarbeit: Potentiale von Sprachassistenzsystemen in der ambulanten Pflege – Konzeption und prototypische Entwicklung einer nutzerzentrierten Anwendung am Beispiel der Systeme Amazon Echo und Google Home

Ort: Dortmund
 

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST unterstützt seine Kunden und Partner bei allen Fragestellungen zur Digitalisierung. Es entwickelt innovative und anwendungsnahe Lösungen für digitale Dienste und beschäftigt sich mit dem Aufbau komplexer IT-Strukturen sowie der Verwirklichung passender Lösungen für die sichere und bedarfsgerechte Erfassung, Verarbeitung und Bereitstellung von Informationen.

Lösungen zur Digitalisierung stellen wesentliche Treiber zu einer massiven Qualitäts- und Effizienzsteigerung im Gesundheitswesen dar. Digitalisierung wird Strukturen im Gesundheitswesen verändern und zum Teil auch völlig umgestalten. Die Abteilung HealthCare des Fraunhofer ISST erforscht den Einsatz neuer digitaler Innovationen wie Voice User Interfaces, Augmented und Virtual Reality, Physical Computing oder Serious Games im Gesundheitswesen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich, als Student*in zur Erstellung einer Masterarbeit zum Thema: Potentiale von Sprachassistenzsystemen in der ambulanten Pflege – Konzeption und prototypische Entwicklung einer nutzerzentrierten Anwendung am Beispiel der Systeme Amazon Echo und Google Home. Das Thema kann entsprechend des Abschlusses/Studiengangs angepasst werden.

Was Dich erwartet


Gemeinsam mit Dir möchten wir bewerten, welchen Potenziale sich beim Einsatz von Sprachassistenzsystemen in der ambulanten Pflege ergeben. Kommerzielle Sprachassistenzsysteme wie Echo und Home bieten eine zugängliche Lösung, Interaktionen auf eine neue Weise zu gestalten. Vor allem im Bereich der ambulanten Pflege offenbaren sich dadurch vielzählige Potentiale, die Lebensqualität pflegebedürftiger Personen zu optimieren und Pflegekräfte gleichermaßen zu unterstützen. Sprache eröffnet als innovatives Interaktionsmittel die Möglichkeit, motorische und visuelle Beeinträchtigungen zu umgehen. Der Einsatz entsprechender Systeme findet bislang jedoch kaum Gebrauch in der ambulanten Pflege. Die Etablierung erfordert eine genaue Zielgruppenanalyse zur Erfassung der Bedürfnisse und Akzeptanzfaktoren von pflegebedürftigen Personen und Pflegekräften.

Ziel der Masterarbeit ist es, ein Konzept für eine Anwendung (z.B. Amazon Skill) im Pflegekontext zu erarbeiten und einen testbaren Prototypen zu implementieren. Das Fraunhofer ISST bietet mit seinem SmartHealthLab eine moderne Entwicklungsumgebung mit unterschiedlichen Technologien, die für das Anwendungsfeld interessant sein können.

Deine Aufgaben:

  • Einarbeitung in die Entwicklung nutzerzentrierter Voice User Interfaces am Beispiel der Systeme Amazon Echo und Google Home
  • Erarbeitung eines wissenschaftlich fundierten Interaktionsdesigns
  • Prototypische Implementierung einer Sprachanwendung z.B. mit Amazon Lex und Amazon Polly
  • Planung und Durchführung einer Machbarkeitsstudie/Anwenderbeobachtung

 

Was Du mitbringst:

  • Begeisterung für Fragestellungen im Bereich Mensch-Computer Interaktion
  • Idealerweise hast Du bereits Erfahrungn in der Implementierung von Voice User Interfaces
  • Eigenständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Ausgeprägte analytische und kommunikative Fähigkeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

 

Was Du erwarten kannst:

  • Arbeit mit innovativen Technologien
  • Arbeit in einem Team in offener Atmosphäre
  • Spannendes Forschungsumfeld im Bereich des Gesundheitswesens
     

Bitte bewerbe Dich ausschließlich über unser Online-Recruiting-Portal über den Button "Bewerben" in der Ausschreibung mit Deinen vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Notenspiegel und Zeugnisse).

Bewerbungen per E-Mail oder Post können wir leider nicht berücksichtigen.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dortmund
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
ISST-2020-14
Telefon:
+49 231 97677 465
E-Mail:
maurice.boiting@isst.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST Recruiting-Plattform
5437531_ivi
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Bewerbungsfrist:

Optimierung und Bewertung von Algorithmen zur Positionierung automatisierter und vernetzter Fahrzeuge

Ort: Dresden
 

In der Forschungsgruppe »Energiespeichersysteme« werden auf Basis von permanent aufgezeichneten Betriebsdaten prädiktive Wartungsstrategien für Elektrofahrzeuge entwickelt. Um den Datenaustausch zwischen verschiedenen System zu erleichtern, soll ein kanonisches Datenmodell entwickelt werden, das grundlegende Fahrzeugeigenschaften, Betriebsgrößen und deren Zusammenhänge generisch abbildet.

Entsprechend Ihrer zeitlichen Möglichkeiten werden Sie die Modellbildung als Praktikant, studentische Hilfskraft oder in Form von Belegen unterstützen.

Was Sie mitbringen

  • Student/in der Physik, des Maschinen- bzw. Fahrzeugbaus, der Verfahrens- oder Elektrotechnik, der Mechatronik, Mathematik oder Informatik
  • technisches Verständnis in den Bereichen Elektronik, Thermik, Mechanik
  • ausgeprägtes Abstraktionsvermögen
  • Fähigkeit, sich komplexe Themenbereiche anzueignen
  • Eigeninitiative, Engagement, Flexibilität, Lust und Bereitschaft zur Teamarbeit

Was Sie erwarten können

  • motivierte Teams in einer aufgeschlossenen Arbeitsatmosphäre
  • interdisziplinäres Arbeiten
  • praxisnahe Projekte
  • eine moderne Forschungsinfrastruktur
  • sehr flexibel gestaltbare Arbeitszeiten entsprechend Ihres Studienplans
  • Bezahlung nach Tarifvertrag

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Themenfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.

Richard Kratzing
richard.kratzing@ivi.fraunhofer.de
Telefon 0351 / 4640 639

http://www.ivi.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dresden
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IVI-2019-HIWI-15
Ansprechpartner:
Richard Kratzing
Telefon:
0351 / 4640 639
E-Mail:
richard.kratzing@ivi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Recruiting-Plattform
image description