Stellenausschreibungen

5442143_hhi
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut HHI
Bewerbungsfrist:

Studentische*r Mitarbeiter*in (Software-) Entwicklung eines LIFI-Prototypen

Ort: Berlin
 

Haben Sie auch häufig Probleme mit dem WLAN zu Hause? Möchten Sie an einer Technologie mitarbeiten, die diese Probleme beheben kann? Dann bewerben Sie sich bei uns und unterstützen Sie uns bei der Entwicklung von unserem LiFi Kommunikationssystem!

LiFi (WLAN mit Licht) ist eine Technologie, die höchste Datenraten ermöglicht und nicht von Funkstrahlung gestört werden kann. Sie werden Teil unseres Teams, das den Aufbau unseres Echtzeit-fähigen Demonstrators vorantreibt. Somit werden Sie an einer spannenden Zukunftstechnologie mitarbeiten, denn LiFi wird als ein potenzieller Kandidat für den nächsten Mobilkommunikationsstandard angesehen (6G).

Ihre zukünftigen Tätigkeiten sind u.a.:

  • Softwareentwicklung und Dokumentation der Softwarekomponenten für Kommunikationssysteme
  • Integration von Software- und ggf. Hardwarekomponenten in einem (Labor-) Prototypen / Demonstrator
  • Aktive Mitarbeit in der Forschung und Systementwicklung

Was Sie mitbringen

  • Student(-in) der Informatik, Technischen Informatik oder einer ähnlichen Studienrichtung
  • Kenntnisse in C, Linux und ggf. Parallelisierung
  • Grundlegende Kenntnisse von Kommunikationsprotokollen
  • Vorteilhaft sind Kenntnisse in Frameworks für Paketverarbeitung, z. B. DPDK oder embedded Linux
  • Vertrauter Umgang mit diversen Entwicklerwerkzeugen wie Git und Debuggern
  • Idealerweise Erfahrung aus abgeschlossenen Projekten

Was Sie erwarten können

  • Praktisches und selbstständiges Arbeiten an anspruchsvollen Aufgaben
  • Optimale Vereinbarkeit von Studium und Nebenjob
  • Die Möglichkeit, eine Bachelor- oder Masterarbeit zu schreiben

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 bis max. 80 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Recruitingportal.

http://www.hhi.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
HHI-2020-34
Ansprechpartner:
Herr Lennert Bober
E-Mail:
kai.lennert.bober@hhi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut HHI
Recruiting-Plattform
5439673_fokus
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme
Bewerbungsfrist:

Studentische*r Mitarbeiter*in für die Frontend-Entwicklung

Ort: Berlin
 

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in Berlin-Charlottenburg bietet FuE-Dienstleistungen zur Entwicklung von nahtlosen, personalisierbaren Kommunikationssystemen auf allen Stufen des Innovationsprozesses – von der Idee, über Forschung und Entwicklung in Projekten bis hin zu Testphasen, Prototypentwicklung und Implementierung.

Der Geschäftsbereich „Digital Public Services“ (FOKUS.DPS) entwickelt IT-Systeme für die digitale Transformation im öffentlichen Sektor. Zur Mitarbeit in unserem Team suchen wir studentische Mitarbeiter (m/w/d) zur Unterstützung in internationalen und nationalen Forschungs-, Beratungs- und Entwicklungsprojekten. Wir arbeiten daran, aktuelle Technologie-Trends wie das Internet of Things, Open/Linked Data, Microservices, Single Page Applications oder Blockchain auch für die Verwaltung und den öffentlichen Raum nutzbar zu machen. Auf diese Weise unterstützt der Geschäftsbereich DPS Politik, Verwaltung und Wirtschaft bei der strategischen Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben.

Was Sie mitbringen

Wir suchen Studierende aus den Fachrichtungen Informatik, Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbaren Studienrichtungen, die die Bereitschaft haben, sich schnell und selbstständig in neue Themengebiete einzuarbeiten und an nationalen und internationalen Projektmeetings teilzunehmen.

Kenntnisse auf folgenden Gebieten sollten vorhanden sein:

  • Erfahrungen im Einsatz von modernen JavaScript-Frameworks, wie bspw. Vue.js, Angular oder React
  • Programmiererfahrungen mit JavaScript, insbesondere mit ECMA6+
  • Erfahrungen mit JavaScript-Entwicklungstools, wie Webpack und node.js
  • Einsatz von CSS-Frameworks, wie Bootstrap
  • Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse

Vorteilhaft, aber nicht zwingende Voraussetzung sind Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen:

  • Konzeption und Umsetzung von individuellen Design- und Usability-Konzepten für Webanwendungen
  • Erstellung von interaktiven Mockups
  • Erfahrungen im Umgang mit Grafikanwendungen, wie Adobe Illustrator o.ä.
  • Grundlegende Kenntnisse im Umgang mit der Linux-Shell
  • Erfahrungen mit der Versionsverwaltung Git


Was Sie erwarten können

Ihre Aufgabe umfasst insbesondere die Konzeption, das Design und die Entwicklung innovativer Web-Anwendungen (Frontend).

Wie bieten Ihnen:

  • Eine praxisorientierte und studienergänzende Tätigkeit im nationalen und internationalen Umfeld
  • flexible Arbeitszeiten
  • Ein interdisziplinäres Team und ein professionelles Forschungsumfeld


Sie sind eingeladen, eigene Forschungsideen einzubringen und haben die Möglichkeit, praktische Erfahrungen mit aktuellen Web-Frameworks und modernen Web-Technologien zu sammeln.

Wir unterstützen Ihre thematisch verwandte Bachelor- oder Masterarbeit. Es besteht auch die Möglichkeit, ein studienbegleitendes Praktikum durchzuführen.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist vorerst auf 6 Monate befristet. Wir sind jedoch an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60-80 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Recruiting-Portal.

http://www.fokus.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
FOKUS-2020-38
Ansprechpartner:
Herr Yuri Glikman
Telefon:
+49 30 3463-7125
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme
Recruiting-Plattform
5508249_mevis
Fraunhofer Institute for Digital Medicine MEVIS
Bewerbungsfrist:

IT-Systemadministrator*in

Ort: Bremen
 

Das Fraunhofer MEVIS ist ein weltweit führendes und international vernetztes Forschungs- und Entwicklungszentrum für Computerunterstützung in der Digitalen Medizin. Es verfolgt einen patientenzentrierten und auf die klinischen Abläufe zugeschnittenen Ansatz zur Lösung klinisch relevanter Fragestellungen der bild- und datengestützten Diagnose und Therapie.

Als Teil des IT-Teams unterstützen Sie unsere wissenschaftlichen Mitarbeitenden bei der Erfüllung ihrer Forschungsaufgaben durch den Betrieb zentraler IT-Services sowie der Entwicklung bzw. Mitgestaltung neuer IT-Systeme. Sie arbeiten in einem Umfeld der neuesten technologischen Entwicklungen an einem softwareentwickelnden Forschungsinstitut. Wir bieten Ihnen die Chance, unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Projektarbeit zu unterstützen und unsere einzigartige Forschungsinfrastruktur zu betreuen und weiter zu entwickeln.

Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • eigenständige Auswahl, Implementierung und Konfiguration neuester IT-Lösungen (Soft- und Hardware) zur Unterstützung der wissenschaftlichen Projektarbeit
    selbständige Administration und Betrieb eines SAN-Storage sowie hochverfügbarer Clustersysteme
  • Betreuung und Weiterentwicklung unseres standort- und organisationsübergreifenden Netzwerks
  • Mitarbeit im administrativen Tagesgeschäft und der Betreuung der wissenschaftlichen Mitarbeitenden in allen Fragen der IT über die Standorte, Institutionen und Organisationen hinweg
  • Einführung, Betrieb und Weiterentwicklung eines Sicherheitskonzepts für mobile Endgeräte
  • Verantwortungsübernahme bei der Weiterentwicklung und Optimierung der IT-Infrastruktur (Soft- und Hardware) in Zusammenarbeit mit der IT-Leitung

Was Sie mitbringen

  • Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatikerin / Fachinformatiker für Systemintegration oder eine vergleichbare Qualifikation mit nachgewiesener Berufserfahrung (idealerweise im Betrieb von Rechenzentren).
  • fundierte Kenntnisse in den Bereichen: Storage (iSCSI-SAN, NAS), virtuelle Umgebungen (VSpehere, XEN), Backup (VEEAM), LAN und WLAN, Firewall
  • sehr gute Kenntnisse der IT-System- und Netzwerktechnik
  • allgemeine Kenntnisse in der Implementierung, Konfiguration und dem Betrieb von virtualisierten Server-Systemen
    erste Erfahrung in den Bereichen IT-Servicemanagement (ITSM) und Informationssicherheits-Managementsysteme (ISMS) ist von Vorteil
  • eine engagierte und selbständige Arbeitsweise
  • ausgeprägtes Interesse an Konzept- und Implementierungsarbeiten
  • eine ausgeprägte Serviceorientierung in Verbindung mit hoher Einsatzbereitschaft
    Freude an der Zusammenarbeit in einem offenen Team
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst 2 Jahre befristet. Eine langfristige Beschäftigung wird angestrebt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Im Bereich der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Daher freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Frauen.

Das Fraunhofer MEVIS trägt das "FamilienLogo" der Fraunhofer-Gesellschaft - eine Bestätigung dafür, dass wir als Institut herausragende Möglichkeiten zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf bieten. So unterstützen wir unsere Mitarbeitenden z. B. mit flexiblen Arbeitsmöglichkeiten und deren Ausgestaltung hinsichtlich Zeit und Ort, Teilzeitmöglichkeiten, Kinderbetreuungsangeboten (auch im Notfall), Unterstützung im Bereich Homecare/Eldercare sowie Gestaltung von Elternzeit und Wiedereinstieg nach der Eltenzeit.

Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist uns ebenfalls ein wichtiges Anliegen. Bei gleicher Eignung werden Menschen mit einer Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bewerben Sie sich bitte ausschließlich über unser Recruiting-Portal.

http://www.mevis.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Bremen
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
MEVIS-2020-1
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer Institute for Digital Medicine MEVIS
Recruiting-Plattform
5437745_sit
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Bewerbungsfrist:

Auszubildender (m/w/d) für den dualen Studiengang Digitale Medien bzw. Onlinemedien

Ort: Darmstadt
 

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) in Darmstadt ist Kooperationspartner der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim und Mosbach. Fraunhofer SIT betreibt Forschung und Entwicklung im Bereich Cybersicherheit. Du unterstützt das Institut in der Abteilung Marketing und Public Relation dabei, die Forschungsergebnisse in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und zu vermarkten. Dazu gehören unter anderem die Erstellung von Grafiken und Info-Material, die Gestaltung und Realisierung von Webseiten, die Unterstützung beim B2B-Marketing und die Entwicklung neuer Ideen rund um das Forschungsmarketing.
 

 
Was du mitbringst

  • Du hast Spaß an der Umsetzung von neuen kreativen Ideen, Events sowie IT- und Marketing-Projekten im spannenden Kontext Cybersicherheit.
  • Du bist sehr gut in Naturwissenschaften, hast ein Auge für Design und Ästhetik.
  • Du bist neugierig und scheust es nicht, dich selbständig und flexibel in unterschiedliche Gebiete einzuarbeiten.
  • Du gehst selbstverständlich mit Computern und dem Internet um und hast vielleicht schon Erfahrung mit der Erstellung von Webseiten, digitaler Bildbearbeitung oder dem Druck von Flyern und Broschüren.


Was du erwarten kannst

  • Du arbeitest in einem jungen engagierten Team am Puls der digitalen Cybersicherheitsforschung.
  • Wir bieten spannende Arbeitsthemen, fundierte Ausbildung in Theorie und Praxis, flexible Arbeitszeitmodelle sowie bedarfsgerechte Unterstützung und persönliche Betreuung von Experten verschiedener Fachrichtungen.
  • Gleichzeitig erhältst du den Abschluss Bachelor of Arts (BA) - Digitale Medien. Dieser setzt ein Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg voraus. Diese Ausbildung bietet den Studierenden ein verzahntes Lernsystem: Theoretische Studienphasen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und praktische Ausbildungsphasen in einem Betrieb wechseln einander ab.
  • Du erhältst ein monatliches Studienentgelt in Höhe von 1.250 € und das Fraunhofer SIT übernimmt die notwendigen Studiengebühren.
    Weiterhin stellen wir Dir zusätzlich zur Verfügung:
  • eigenen Laptop
  • persönlichen Adobe Creative Cloud Account (auch zur Nutzung in der Theoriephase)
  • einen Zugang zu LinkedIn Learning für Deine Weiterbildung

Die Stelle ist befristet auf 3 Jahre für den Zeitraum der Ausbildung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt während der Praxisphase 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bei inhaltlichen Fragen zu dieser Position wenden Sie sich bitte an Herrn Enver Simsek
Telefon +49 6151 869-286
E-Mail Enver.simsek@sit.fraunhofer.de

Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
Personaldienstleistungen
Rheinstr.75
64295 Darmstadt

Die Datenschutzinformation des Fraunhofer SIT für Bewerber ist abrufbar unter:
https://www.sit.fraunhofer.de/fileadmin/dokumente/sonstiges/Datenschutzinformation-Bewerber.pdf

http://www.sit.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
SIT-2020-11
Ansprechpartner:
Herr Enver Simsek
Telefon:
+49 6151 869-286
E-Mail:
Enver.simsek@sit.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Recruiting-Plattform
5506107_igd
Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft im Bereich Android-App-Entwicklung

Ort: Darmstadt
 

The goal of this work is to use sensor readings to detect abnormal situations that can occur in smart cities and other urban domains with methods of machine learning, and thus make these smart environments more secure. Urban domains include every closed urban space like a whole city, a community that is part of the city, a single building, a home or a single citizen. The abnormal situations to detect in these urban spaces are everything out of the ordinary – They can appear as coordinated attacks, unwanted system behaviors like error states or malfunctions and also as simple unforeseen situations recorded by sensors.

Was Sie mitbringen

  • Interest in machine learning, multi-sensor smart environments, situation recognition
  • Programming skills (Python)
    Study programs: Informatics, electrical engineering, mathematics, physics.

Was Sie erwarten können

Modern smart cities are planned and designed with security and privacy in mind [BHSD11]. But still, as all technical systems, they are not error-proof nor can every unwanted situation be foreseen. This is the reason for the necessity of approaches to detect abnormal situations and attacks. Urban areas incorporate more and more sensors to measure all kinds of different data; Traffic density [KoOJ13], weather conditions like temperature, wind and the amount of rain and air pollution. There are even more sensors in the lower levels of a smart city, personal sensors and wearables. These kinds of sensors are becoming more ubiquitous because of the trend known as “quantified self” [Swan12]. All of these sensors are designed for a single purpose which they have to fulfill. Of course, most of them implement modern security standards, but the aggregation of all these sensors and IoT-devices present new known and unknown vectors for attack (like large scale DDoS-attacks for example as seen by the Mirai botnet [KoSV17] or other possible attacks as shown by [AlTa17].

Key literature:
[BHSD11] BARTOLI, ADRIEN ; HERNÁNDEZ-SERRANO, JUAN ; SORIANO, MAARC ; DOHLER, MISCHA ; KOUNTOURIS, APOSTOLOS A. BARTHEL, DOMINIQUE: Security and Privacy in your Smart City. In: Proceedings of the Barcelona smart cities congress. Bd. 292, 2011, S. 1–6

[KoOJ13] KOSTAKOS, VASSILIS ; OJALA, TIMO ; JUNTUNEN, TOMI: Traffic in the smart city: Exploring city-wide sensing for traffic control center augmentation. In: IEEE Internet Computing Bd. 17, IEEE (2013), Nr. 6, S. 22–29

[Swan12] SWAN, MELANIE: Sensor Mania! The Internet of Things, Wearable Computing,
Objective Metrics, and the Quantified Self 2.0. In: Journal of Sensor and Actuator Networks Bd. 1 (2012), Nr. 3, S. 217–253

[KoSV17] KOLIAS, CONSTANTINOS ; STAVROU, ANGELOS ; VOAS, JEFFREY: DDoS in the IoT: Mirai and Other Botnets Bd. 50 (2017), Nr. 07, S. 80–84

[AlTa17] ALDAIRI, ANWAAR ; TAWALBEH, LO’AI: Cyber Security Attacks on Smart Cities and Associated Mobile Technologies. In: Procedia Computer Science Bd. 109, Elsevier B.V. (2017), Nr. 2016, S. 1086–1091

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Recruiting-Portal.

http://www.igd.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IGD-2020-26
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Recruiting-Plattform
5506107_igd
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Bewerbungsfrist:

Informatiker*in IT-Support Linux Backend

Ort: Darmstadt
 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2018 im Trendence-Absolventenbarometer in der Kategorie Forschung als »TOP 1 Arbeitgeber Deutschland« ausgezeichnet.

Als Mitarbeiter*in in der Abteilung Service Center (SC) sind Sie verantwortlich für die diversen Linux-Server. Sie planen und pflegen die Services im Team. Die meisten Linux-Server werden in einer VMware-Umgebung betrieben. Gleichzeitig unterstützen Sie die Anwender*innen auf ihren Linux-Arbeitsplätzen. Primär setzen wir Ubuntu und CentOS im Serverumfeld und auf den Arbeitsplätzen ein.

Ihre Aufgaben bei uns

  • Zuständig für die Server-Administration (Ubuntu und CentOS) in Abstimmung mit den Anwendungsverantwortlichen
  • Administration der VMware- und OpenStack-Umgebung
    Support und Fehlersuche bei Backend-Basis-Diensten wie Apache, MySQL, LDAP
  • Support von zentralen Anwendungen auf den Linux-Servern wie Nextcloud oder Atlassian-Tools
  • Unterstützung des allgemeinen 1st- und 2nd-Level-IT-Supports und Mitarbeit im Servicedesk-Betrieb

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik oder eines angrenzenden Gebiets
  • Fundierte Berufserfahrung im Linux-Bereich
    Einschlägige Erfahrung mit Ubuntu / Debian und CentOS
  • Erfahrung in Skriptsprachen sowie in der Administration von VMware oder OpenStack
  • Hohe Kunden- und Serviceorientierung
  • Projekt- und zielorientierte Arbeitsweise sowie Teamgeist
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative sowie die Bereitschaft, Projekte und Arbeitsbereiche im Team eigenverantwortlich zu übernehmen
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil


Was Sie erwarten können

  • Wir bieten Ihnen eine angenehme Arbeitsatmosphäre mit hoher Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten.
  • Ihr Arbeitsbereich ist weit und flexibel. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, neue Impulse selbst voranzutreiben.
  • Sie haben bei Fraunhofer Zugang zu umfangreichen Programmen der eigenen Weiterqualifikation und -entwicklung sowie zu Gesundheitsmanagement-Angeboten.
  • Ein attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sisch ausschließlich über unser Recruiting-Portal.


http://www.igd.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IGD-2020-27
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Recruiting-Plattform
5437999_isst
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik IST
Bewerbungsfrist:

(Wirtschafts-) Informatiker*in als »Data Engineer«

Ort: Dortmund
 

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST unterstützt seine Kunden und Partner bei allen Fragestellungen zur Digitalisierung. Es entwickelt innovative und anwendungsnahe Lösungen für digitale Dienste und beschäftigt sich mit dem Aufbau komplexer IT-Strukturen sowie der Verwirklichung passender Lösungen für die sichere und bedarfsgerechte Erfassung, Verarbeitung und Bereitstellung von Informationen.

Wir bieten Ihnen eine professionelle Arbeitsatmosphäre, eine enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern aus unterschiedlichen Branchen und die Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung.

Ihre Aufgaben

  • Eigenverantwortliche und aktive Mitgestaltung von zukünftigen Datenarchitekturen und Lösungen zum (unternehmensübergreifenden) Datenaustausch und -management
  • Analyse, Bewertung und Anwendung von Technologien im Bereich Big Data in den Bereichen der Datenaufnahme, -speicherung, -verarbeitung und -analyse
  • Erforschung KI-gestützter Konzepte zur Steigerung der Datenqualität
  • Veröffentlichung von Forschungsergebnissen und Halten wissenschaftlicher Vorträge

Was Sie mitbringen

  • wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Datenbanksystemen, Datenmodellen und ETL
  • Hohes Interesse an Technologien wie bspw. Kubernetes, Docker, Hadoop, Kafka, Airflow
  • Kenntnisse in mindestens einer Programmiersprache, z.B. Java, Python, Javascript
  • Sie haben eine positive Art, sind kommunikationsstark und lieben es, sich immer wieder mit neuen, spannenden Technologien und Themen zu beschäftigen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Promotionsabsicht ausdrücklich erwünscht


Was Sie erwarten können

  • Die Zukunft gestalten durch die Arbeit mit verschiedenen innovativen Technologien
  • Mitwirkung in öffentlich geförderten Forschungsprojekten auf nationaler und internationaler Ebene
  • Anwendungsnahe Forschung in Kooperation mit unseren vielseitigen Kunden und Partnern aus Industrie und Forschung
  • Arbeit in einem Team in offener Atmosphäre
  • Möglichkeit zur Weiterqualifikation, insbesondere Promotion

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Online-Recruiting-Portal.

http://www.isst.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dortmund
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
ISST-2020-25
Ansprechpartner:
Markus Spiekermann
Telefon:
+49 231 97677 424
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik IST
Recruiting-Plattform
5437999_isst
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Bewerbungsfrist:

Masterarbeit zum Thema: Datenverarbeitung und Datennutzungskontrolle mit einer domänenspezifischen Programmiersprache

Ort: Dortmund
 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich, als Student*in zur Erstellung einer Masterarbeit zum Thema: Datenverarbeitung und datennutzungskontrolle mit einer domänenspezifischen programmiersprache.

Das Thema kann entsprechend des Abschlusses/Studiengangs angepasst werden.

Was Dich erwartet

Datengetriebene Geschäftsmodelle und Ökosysteme, welche den Fokus auf das Teilen von Daten legen, sorgen dafür, dass die Anforderungen an datenverarbeitende Applikationen heutzutage komplexer sind als in der Vergangenheit. Beispielsweise ist es häufig notwendig, Datennutzungsrichtlinien in Arbeitsabläufe zu integrieren und deren Durchsetzung technisch sicherzustellen.

Um diese Anforderungen zu adressieren, entwickelt das Fraunhofer ISST die domänenspezifische Programmiersprache D° (gesprochen dɪˈɡri), welche genutzt werden kann, um datenverarbeitende Applikationen mit integrierten Mechanismen zur Datennutzungskontrolle zu entwickeln. Im Umfeld von D° gibt es diverse Aspekte, welche entweder initial modelliert und implementiert, oder erweitert werden sollen. Darüber hinaus sollen diverse Werkzeuge entwickelt werden, welche nicht direkt Teil von D° sind, aber mit D° verwendet werden können.

Mögliche Themengebiete

  • Identifikation, Implementierung und Testung von in Applikationen nutzbaren Funktionen und Datennutzungsrichtlinien
    (Teil-) Automatisierte Generierung von Bibliotheken für D° IDE Support
  • Automatische Generierung von graphischen Programmierumgebungen für ANTLRv4 Grammatiken
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Kombination unterschiedlicher Datennutzungsrichtlinien, welches die Aussage der einzelnen Richtlinien erhält
  • Spezifikation und Umsetzung zusätzlicher Arten von Applikationen, welche mit D° entwickelt werden können
  • Automatische Testgenerierung für mit D° entwickelte Applikationen
    Entwurf und Umsetzung von Methoden zur statischen Codeanalyse im D°-Compiler


Was Du mitbringst

  • Begeisterung für innovative Technologien und wissenschaftliche Fragestellungen
  • Know-How in Themen wie modellgetriebene Softwareentwicklung, Datenverarbeitung, Datennutzungskontrolle
  • Begeisterung für Themen im Bereich Industrie 4.0
  • Eingeschriebene*r Student*in, vorzugsweise in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbar
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse


Was Dich erwartet

  • Arbeit mit verschiedenen innovativen Technologien
  • Arbeit in einem Team in offener Atmosphäre
  • Einstiegsmöglichkeit in Projekte mit namenhaften Industriepartnern, den Industrial Data Space® oder andere öffentlich geförderte
  • Forschungsvorhaben (auf nationaler und europäischer Ebene)


Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewirb Dich ausschließlich online über unser Recruiting-Portal.


http://www.isst.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dortmund
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
ISST-2020-30
Ansprechpartner:
Fabian Bruckner
Telefon:
+49 231 97677 493
E-Mail:
 fabian.bruckner@isst.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Recruiting-Plattform
image description