Stellenausschreibungen

5440791_fkie
Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Bereich Evaluation und Optimierung von Mensch-Maschine-Systemen

Ort: Bonn
 

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist eine der führenden Organisationen für angewandte Forschung in Europa. Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE mit seinen ca. 500 Mitarbeitenden erforscht neueste Führungs- und Informationssysteme und bietet engagierten Menschen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und viel Gestaltungsspielraum. Die Abteilung Mensch-Maschine Systeme erforscht und entwickelt dabei interdisziplinär benutzerzentrierte Mensch-Maschine-Schnittstellen für interaktive Systeme in komplexen, sicherheitskritischen Umgebungen.

 

Was Sie bei uns tun

Als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in der Forschungsgruppe Human Factors Analysis unterstützen Sie bei der Bearbeitung von spannenden Projekten im Bereich der Evaluation von sicherheitskritischen Systemen sowie der psychophysiologischen Nutzerzustandserfassung. Sie übernehmen dabei folgende Aufgaben:

 

  • Einarbeitung in aktuelle Projektthemen wie Interaction Design (z.B. Gestensteuerung, Sprachsteuerung), projektbezogene Evaluationsmethoden (z.B. Usability Tests, Experimente), psychophysiologische Methoden und Mixed Reality
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung einer Human Factors Analysis Plattform
  • Literaturrecherchen zur Entwicklung zukünftiger Studiendesigns
  • Durchführung und quantitative/qualitative Auswertung von Experimenten, Feldstudien, Interviews und Usability Tests
  • Wissenschaftliche Veröffentlichung und Präsentation der Arbeitsergebnisse

 

Wir erwarten neugierige und engagierte Mitarbeitende, die sich harmonisch in eine bestehende Arbeitsgruppe integrieren und sich durch eine eigenständige, fundierte Arbeitsweise auszeichnen. Teamorientiertes Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten gegenüber Kunden und Kooperationspartnern werden vorausgesetzt.

 

Was Sie mitbringen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Fachrichtung Psychologie, Human Factors Engineering, Human Technology in Sports and Medicine, Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Kenntnisse in der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten
  • Kenntnisse in verschiedenen Statistikprogrammen (R, SPSS, JASP)
  • Von Vorteil ist, wenn Sie bereits Erfahrung im Bereich Programmierung (Python, Java, MatLab, usw.), Fragebogensoftware (z.B. Limesurvey) oder Zitierprogrammen (z.B. Mendeley) haben

 

Sie besitzen die Fähigkeit zur eigenständigen Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen und es bereitet Ihnen Freude, Konzepte in Prototypen und Demonstratoren umzusetzen und diese zu evaluieren. Selbstständigkeit, Kreativität, Neugierde und der Wunsch nach der Entfaltung eigener Ideen spiegeln sich in Ihrem persönlichen Profil wider. Zudem verfügen Sie über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

 

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit in spannenden Projekten im sicherheitskritischen Bereich wie z.B. der Luftfahrt
  • Mitentwicklung von innovativen Interaktionskonzepten für z.B. Konsolenarbeitsplätze
  • Enge Zusammenarbeit in einem hochmotivierten Team
  • Flexible Arbeitszeiten mit anteiligem mobilem Arbeiten
  • Möglichkeit zur berufsbegleitenden Promotion
  • Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

 

www.fkie.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Bonn
Kennziffer:
55905
Ansprechpartner:
Dr. Jessica Schwarz
E-Mail:
jessica.schwarz@fkie.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE Recruiting-Plattform
5437745_sit
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Bewerbungsfrist:

Senior Referent*in Cybersicherheit

Ort: Darmstadt
 

Das Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE unterstützt die Digitalisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und der öffentlichen Hand durch anwendungsorientierte und exzellenzgeleitete Forschung und Entwicklung im Bereich Cybersicherheit und Privatsphärenschutz. Die Arbeiten und Beiträge von ATHENE sind darauf ausgerichtet, die digitale Welt von morgen sicherer zu machen. ATHENE ist ein Forschungszentrum der Fraunhofer-Gesellschaft unter Mitwirkung von Hochschulen wie der Technischen Universität Darmstadt, der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt und der Hochschule Darmstadt. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in ATHENE sind in schwerpunktbezogene Forschungsbereiche gegliedert und in eine Geschäftsstelle mit Querschnittsaufgaben, z.B. zur Unterstützung der Forschungsbereiche.

Die ATHENE-Geschäftsstelle sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Forschungsreferent*innen für die Themen von ATHENE.

Was Sie bei uns tun

  • Monitoring von aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Technologie und Anwendung mit Bezug zu Cybersicherheit und Privatsphärenschutz
  • Unterstützung der Forschungsbereiche bei der Einwerbung von Drittmitteln
  • Mitarbeit im Berichtswesen von ATHENE
  • Erstellung von Trend- und Strategieberichten zu aktuellen Themen der Cybersicherheit
  • Organisation des Anforderungstransfers
  • Organisation und Durchführung von Think-Tank-Prozessen

Was Sie mitbringen

  • Abschluss (z.B. Promotion oder Master) in einem einschlägigen Fachgebiet, z. B. Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieurwissenschaften
  • Nachweisliche Kenntnisse in Cybersicherheit und Privatsphärenschutz
  • Erfahrung in der Erstellung von Forschungsarbeiten, der Ausarbeitung von Forschungsanträgen und der Leitung von
  • Forschungsprojekten oder -programmen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Abstraktion und zum verständlichen Zusammenfassen komplizierter Sachverhalte
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit an einem renommierten, international führenden Institut im Bereich Cybersicherheit
  • Freundliches, offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer Arbeitsatmosphäre
  • Familienfreundliche Arbeitskultur mit flexiblen Arbeitsbedingungen (verschiedene Arbeitszeitmodelle, orts- und zeitflexibles Arbeiten, mobiles Arbeiten, Unterstützungsangebote durch den pme-Familienservice etc.)
  • Betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen, Entgeltumwandlung
  • Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten durch Weiterqualifizierungsangebote
  • Verkehrsgünstig gelegen (Darmstädter Hauptbahnhof fußläufig in ca. 10min zu erreichen), kostenfreie Parkplätze und leistungsfähige Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit Vorzugskonditionen für Mitarbeitende

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die Stelle ist zunächst befristet. Eine langfristige Beschäftigung wird angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

www.sit.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
17030
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT Recruiting-Plattform
5437745_sit
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Bewerbungsfrist:

Studentische*r Mitarbeiter Softwareentwicklung

Ort: Darmstadt
 

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.

Suchst Du einen abwechslungsreichen WiHi-Job in der Software-Entwicklung? Interessierst Du Dich außerdem für Automatisierung im Bereich Lifecycle-Management und Dokumentation?

Dann bewirb Dich bei uns!

Wir entwickeln mit verschiedenen Tools Möglichkeiten, sich wiederholende Aufgaben zu automatisieren, Systeme und Anwendungen schnell und einfach Bereitzustellen.

Zur Unterstützung unseres Kern-Teams suchen wir einen Studenten zur Bearbeitung der folgenden Aufgaben:

 

Was Du bei uns tust

  • Weiterentwicklung von bestehenden Paketen sowie Neuentwicklungen
  • Weiter-/Neuentwicklung von Chocolatey Paketen
  • Weiterentwicklung von Salt-States
  • Automatisierung von Datenimports/-exports
  • Implementierung von Deployment-Prozessen im Bereich GIT Repositorys

 

Was Du mitbringst

  • Sehr gutes Verständnis von Web-Technologien (HTTP(S), AJAX, JSON, REST und LDAP)
  • Erfahrung in der Entwicklung von Software Paketen im Bereich Salt und NuGet
  • Sicher im Umgang mit Linux (Ubuntu), Windows und GIT
  • Pluspunkte sind gute Kenntnisse in einem oder mehreren aus: Chocolatey, Salt, Foreman, Docker,ITIL, Prozessorientierung und Troubleshooting
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und hohe Kommunikationsfähigkeit

 

Was Du erwarten kannst

  • flexible Arbeitszeiten, 40-80 Stunden/Monat
    (nach Absprache, 60 Stunden sind geplant)
  • Freundliche Arbeitsatmosphäre, nettes Team
  • Interessante Themen
  • Möglichkeit für spätere Bachelor- oder Masterarbeit

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

www.sit.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Vollzeit, Teilzeit möglich
Kennziffer:
25270
Ansprechpartner:
Andreas Kneist
Telefon:
+49 6151 869-160
E-Mail:
andreas.kneist@sit.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Recruiting-Plattform
5442453_iis
 Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft (w/m/d) – Funkkommunikationssysteme

Ort: Erlangen
 

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.

Für die drahtlose Datenübertragung von morgen werden schon heute leistungsfähige Funksysteme erforscht. Die Abteilung »Funkkommunikationssysteme« entwirft, implementiert und erprobt Übertragungsprotokolle für die unterschiedlichsten nachrichtentechnischen Systeme – jeweils unter ihren ganz speziellen technologischen Randbedingungen. Dabei geht es manchmal um eine besonders hohe Energieeffizienz (wie im Internet der Dinge - IoT), vielleicht um eine möglichst hohe Reichweite (wie im digitalen Rundfunk) oder um eine möglichst robuste Übertragung (wie in sicherheitskritischen Systemen). Im Fokus unserer Arbeit steht dabei stets die anwendungsnahe Realisierung und Verifikation der erforschten Technologien.


Du möchtest Deine Programmierkenntnisse ausbauen und interessante, neue Themengebiete kennenlernen?

Dann schau Dir unser Angebot gerne an!

Was Du bei uns tust

  • Du unterstützt uns bei der Weiterentwicklung unserer Software Defined Radio Plattformen – vom kleinsten Mikrokontroller bis zum Multikern-CPU-Boliden mit FPGA-Unterstützung
  • Du hilfst bei der Umsetzung von Algorithmen für die angewandte Nachrichtentechnik – Signale wollen effizient gesendet und möglichst robust empfangen werden
  • Du entwirfst und verifizierst Komponenten der digitalen Signalverarbeitung – leistungsstark und ressourceneffizient

 

Was Du mitbringst

  • Du studierst Elektrotechnik, Informationstechnik, Kommunikationstechnik, Informatik oder einen vergleichbaren Studiengang
  • Du bringst Programmiererfahrung mit, gerne aus einem der folgenden Bereiche:
    • C/C++ und/oder Python für PC
    • C für Embedded/ Mikrokontroller
    • VHDL für FPGAs
  • Du interessierst Dich für Nachrichtentechnik und Software Defined Radio Technologien
  • Du besitzt idealerweise bereits Grundkenntnisse in der digitalen Signalverarbeitung

 

Was Du erwarten kannst

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Offene und kollegiale Arbeit im Team
  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Spannende Seminare und Events
  • Vernetzung in und mit der Wissenschaft
  • Anwendungsorientierte Forschung aktiv mitgestalten
  • Interessante und innovative Projekte
  • Mentoringprogramm »josephine©« für talentierte Studentinnen

 

Deine wöchentliche Arbeitszeit wird nach Absprache vereinbart. Du kannst sofort starten (als studentische Hilfskraft 10 bis 20 Stunden oder für ein Praktikum mindestens drei Monate). Vor Prüfungen kannst Du Deine Stunden reduzieren und in den Semesterferien erhöhen. Die Arbeitstage kannst Du flexibel festlegen. Nach Deinem Studium besteht die Möglichkeit, in Voll- oder Teilzeit bei uns zu arbeiten.

Gerne bieten wir Dir die Möglichkeit, im oben genannten Themengebiet, eine Bachelor- oder Masterarbeit in Zusammenarbeit mit uns zu verfassen. Für die Vergabe und Durchführung der Arbeiten gelten die Regeln der Hochschule, an der Du eingeschrieben bist. Bitte halte für die Betreuung Deiner Abschlussarbeit Rücksprache mit einem Professor / einer Professorin Deiner Wahl.

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

www.iis.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Erlangen
Art:

Kennziffer:
41469
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
 Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Recruiting-Plattform
Fraunhofer FIT
Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für Kooperationssysteme und Blockchain-Anwendungen 

Ort: Hürth
 

Wir vom Fraunhofer FIT sind der exzellente Partner für die menschzentrierte Gestaltung der digitalen Zukunft. Wir wollen die Welt nicht nur digitaler machen. Wir wollen sie für die Menschen besser gestalten. Gut 250 Wissenschaftler*innen erarbeiten bei uns in interdisziplinären Teams innovative Lösungen zu den Themen Digitale Energie, Gesundheit und Nachhaltigkeit sowie Human-centered Engineering & Design, Data Science & KI, Wirtschaftsinformatik, Mikrosimulation und Cooperative Information Spaces wie Blockchain. 

Sie haben Lust auf Forschung & praktische Projekte rund um das Thema Blockchain?   
Dann nutzen Sie die Chance und werden Teil unserer Abteilung Kooperationssysteme! 

Mit dem „Blockchain-Reallabor“ besteht in der Stadt Hürth eine Koordinierungsstelle und ein Demonstrationszentrum für Blockchain-Lösungen. Hier wird aktuell ein Unternehmensnetzwerk aufgebaut, um die Nutzung der Blockchain-Technologie für Digitalisierungslösungen im Rheinischen Revier voranzutreiben. Ziel ist, das Rheinische Revier als Modellregion und Anziehungspunkt für disruptive Innovationen im Bereich der Digitalisierung zu positionieren.  

Was Sie bei uns tun

  • Sie konzipieren und implementieren Blockchain-Anwendungen und Governance-Modelle für deren Betrieb
  • Sie recherchieren und untersuchen den Stand der Blockchain-Forschung, des Systemmarkts und der technologischen Entwicklungen 
  • Die Entwicklung von Back oder Web Front-Ends für Blockchain-Anwendungen gehört außerdem zu Ihren Aufgaben 
  • Sie erstellen inhaltliche Beiträge für die Publikationen, White Papers, Newsletter etc.
  • Sie unterstützen uns bei der Akquise neuer Projekte im wissenschaftlichen und industriellen Umfeld
  • Sie übernehmen die wissenschaftliche Begleitung und Beratung in Praxisprojekten

Was Sie mitbringen

Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom) mit Schwerpunkt Informatik oder einem angrenzenden Fachgebiet erfolgreich abgeschlossen und bringen Leidenschaft für anwendungsorientierte Wissenschaft mit.

Darüber hinaus sind fundierte Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche von Vorteil:

  • Fortgeschrittene Kenntnisse in objektorientierter Programmierung
  • Entwicklungskompetenz in den Bereichen Blockchain, Distributed Ledger Technologies und Kryptographie 
  • Entwicklungskompetenz in den Bereichen verteilter Systeme, Datenbanken, Webtechnologien
  • Kompetenzen im Bereich der IT-Sicherheit und Kenntnisse aktueller kryptographischer Konzepte
  • Interesse an agiler und nutzerzentrierter Softwareentwicklung
  • Motivation, Eigeninitiative und Flexibilität 
  • Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit und Interesse daran, Verantwortung zu übernehmen
  • Kunden- und lösungsorientierte Denkweise sind uns besonders wichtig 
  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Was Sie erwarten können

  • Wir setzen auf innovative Ideen für die Praxis. Sie können dabei sein und aktiv die Zukunft mitgestalten
  • Sie arbeiten mit uns in einem international führenden Institut für angewandte Forschung
  • Bei uns können Sie neue Technologien kennenlernen und nutzen 
  • Wir sind motiviert und leben eine offene, wertschätzende Unternehmenskultur – und das sagen wir nicht einfach nur so 
  • Sie werden bei einer möglichen Promotion im Themengebiet Kooperationssysteme oder Blockchain unterstützt 
  • Ihre Entwicklung ist uns wichtig: Wir fördern Sie & bieten nützliche Lernangebote  
  • Bei uns gibt es flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle sowie die Möglichkeit der Homeoffice-Arbeit 
  • Wir sind familienfreundlich: Manchmal geht Familie vor – wir wissen das. Wir bieten u. a. Notfallbetreuung, Lebenslagen-Coaching und Unterstützung bei Home- und Eldercare 
  • Zusätzliche Benefits: Job-Ticket, Sportangebote, Altersvorsorge, Eis und guter Kaffee und Vieles mehr… 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Dabei sind wir an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

www.fit.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Hürth
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
24042
Ansprechpartner:
Dr. Wolfgang Prinz
Telefon:
02241 14-3111
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT Recruiting-Plattform
5506213_idmt
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich »Intelligente akustische Sensorik und Simulation«

Ort: Ilmenau
 

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT ist Teil der Fraunhofer-Gesellschaft. Das Institut mit Hauptsitz in Ilmenau ist international anerkannt für seine Expertise in den Bereichen angewandte Elektroakustik und Audiotechnik, KI-basierte Signalanalyse und maschinelles Lernen sowie Datenschutz und -sicherheit. Am Hauptsitz, auf dem Campus der Technischen Universität Ilmenau, arbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der robusten KI-basierten Erkennung und Klassifizierung von Audio- und Videodaten. Diese kommen unter anderem zur Überwachung industrieller Fertigungsprozesse, aber auch beim Verkehrsmonitoring oder im Medienkontext zum Einsatz, beispielsweise wenn es um die Identifizierung von Audiomanipulationen geht. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die vertrauenswürdige und datenschutzkonforme Verarbeitung der Daten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung von Algorithmen für die Bereiche Virtuelle Produktentwicklung, intelligente Aktor-Sensor-Systeme und Automotive Audio.

Aktuell sind rund 70 Mitarbeitende am Fraunhofer IDMT in Ilmenau beschäftigt.

Die Gruppe »Virtual Acoustics“ arbeitet an neuen Technologien für das Virtual Engineering, um das akustische Verhalten virtueller Produkte hörbar zu machen und gezielt zu beeinflussen sowie an der Entwicklung von 3D-Audiotechnologien für den Bereich Automotive.

Was Du bei uns tust

  • Entwicklung von intelligenten akustischen Sensorfunktionen 
  • Anwendung von Machine Learning Methoden im Bereich der akustischen Signalverarbeitung
  • Entwicklung von Simulationsmethoden zur Erstellung synthetischer akustischer Datensätze
  • Akquise(unterstützung) von öffentlichen und industriellen Forschungsprojekten 
  • Betreuung studentischer Arbeiten

Was Du mitbringst

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Informations-, Nachrichten- oder Medientechnologie oder verwandten Gebieten
  • gute Kenntnisse im Bereich Signalverarbeitung und -analyse
  • Grundkenntnisse im Bereich Machine Learning
  • Grundkenntnisse im Umgang mit scriptbasierten Programmiersprachen wie python, MATLAB und BASH   
  • Grundkenntnisse im Bereich Projektmanagement und -dokumentation 
     
  • Motivation, Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und Flexibilität 
  • eine ausgeprägte Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit sowie eine sorgfältige Arbeitsweise 
  • Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit und das Interesse, Verantwortung zu übernehmen 
  • gute Kommunikationsfähigkeiten sowie ein überzeugendes Auftreten 
  • analytisches, strukturiertes und ergebnisorientiertes Arbeiten 
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift 

Was Du erwarten kannst

  • spannende marktnahe Themen mit komplexen Fragestellungen, für welche am Markt noch keine Lösungen existieren – Du kannst dabei sein, die Zukunft aktiv mitzugestalten
  • die Möglichkeit, Dein studentisches Pflichtpraktikum bei uns durchzuführen
  • Raum, auch eigene Ideen umzusetzen, wie z. B. im Rahmen unseres vierteljährlichen, themenoffenen Ideenwettbewerbs
  • eine hervorragende technische Infrastruktur
  • renommierte Partner und Kunden, mit denen Du im engen Austausch die Technologien von morgen entwickelst
  • eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitmodelle, Mit-Kind-Büro, Möglichkeit der digitalen
  • Kinderbetreuung bei Betreuungsengpässen sowie die Möglichkeit des mobilen Arbeitens, denn die Familie geht vor – wir wissen das
  • ein aufgeschlossenes und interessiertes Team, ein tolerantes und familiäres Miteinander sowie regelmäßige Team-Events
  • eine gute Verkehrsanbindung und die Nähe zur Landeshauptstadt Erfurt
  • New Work und Diversity sind nicht nur inhaltslose Trendwörter, sondern gelebter Bestandteil unserer Unternehmenskultur

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist angestrebt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

www.idmt.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Ilmenau
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
48562
Ansprechpartner:
Christoph Sladeczek
E-Mail:
christoph.sladeczek@idmt.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT Recruiting-Plattform
5437531_ivi
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen Sensordatenverarbeitung, Car2X-Kommunikation & Edge-Computing

Ort: Ingolstadt
 

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.

Die Mobilität von heute ist einem starken Wandel unterworfen: Durch Digitalisierung, Elektrifizierung und Automatisierung entstehen neue Themenfelder im Kontext der Verkehrssicherheit, Effizienz und Smart City. Mittels wegseitiger Absicherungssysteme und einer hochperformanten Vehicle-2-X-Kommunikation sollen die Sicherheitsrisiken von teil- und vollautomatisierten Verkehrsflüssen minimiert und das Verkehrsgeschehen effizienter gestalten werden.
Das Fraunhofer-Anwendungszentrum »Vernetzte Mobilität und Infrastruktur« in Ingolstadt entwickelt gemeinsam mit Partnern der regionalen Industrie und Akademia das Digitale Testfeld für vernetztes und auto- matisiertes Fahren Ingolstadt und besetzt mehrere Positionen mit unterschiedlichen Profilen (A bis C). Verstärken Sie unser Team im Bereich der Entwicklung vernetzter und kooperierender Systeme. Verwirklichen Sie sich in spannenden Projekten und begleiten Sie die Erforschung neuer Konzepte – von der Idee bis zum Test auf der Straße.

 

Was Sie bei uns tun

Der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt im Durchführen experimenteller Untersuchungen, Messungen und Demonstrationen im Testfeld sowie in der prototypischen Realisierung von Plattformen und Lösungen.

 

  • Entwurf von Algorithmen und Software zur Sensordatenverarbeitung und -fusion für modernste Sensorik, insb. Kamera und Lidar (Profil A)
  • Design von Protokollen und -anwendungen für Vehicle-2-X-Kommunikation mit Cellular V2X (Profil B)
  • Umsetzen cloudbasierter Data Services für Mobilitätsfunktionen (5G Multiaccess Edge Computing MEC mit Amazon Web Services, insb. AWS Wavelength) (Profil C)

 

Was Sie mitbringen

  •  erfolgreichen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master oder Diplom) mit sehr guten Noten in Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informatik, Mathematik oder Physik bzw. einem verwandten Bereich
  • fundierte Erfahrungen in strukturierter Softwareentwicklung (Python, Java, C++, C#)
  • mathematische Kenntnisse in Datenanalyse und Statistik sowie erste Erfahrungen in Sensordatenfusion und maschinellem Lernen (Profil A)
  • hohe Motivation und Teamfähigkeit
  • eigenverantwortlicher Arbeitsstil im wissenschaftlichen Umfeld
  • ein hohes Maß an Engagement und Flexibilität sowie Ergebnisorientierung und Zuverlässigkeit
  • kommunikationssicheres Deutsch und Englisch

 

Was Sie erwarten können

  •  anspruchsvolle Forschung mit hohem Praxisbezug sowie viel Gestaltungs- und Entwicklungsspielraum
  • hervorragende Weiterbildungsmöglichkeiten
  • motivierte Teams in einer aufgeschlossenen Arbeitsatmosphäre, ausgestattet mit modernstern Geräten
  • Unterstützung bei der Möglichkeit, aus Ihrer Forschungstätigkeit eine Promotion zu realisieren
  • institutseigene wissenschaftliche Bibliothek
  • betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • flexible Arbeitszeiten

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

www.ivi.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Ingolstadt
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IVI-2021-16
Ansprechpartner:
Susann Störmer
Telefon:
0351 4640-683
E-Mail:
susann.stoermer@ivi.fraunhofer.de.
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Recruiting-Plattform
5437169_itwm
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM
Bewerbungsfrist:

Abschlussarbeit (Bachelor/ Master)

Ort: Kaiserslautern
 

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.


Das Fraunhofer ITWM ist eines von derzeit 75 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. und kann damit auf die Kompetenzen eines starken Netzwerks zurückgreifen. Wir als Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM sehen unsere Aufgabe darin, Schlüsseltechnologien weiterzuentwickeln, innovative Anstöße zu geben und gemeinsam mit Industriepartnern praktisch umzusetzen. Dabei wollen wir nicht nur selbst die Brücke zwischen realer und virtueller Welt bauen, sondern auch Bindeglied zwischen der Hochschulmathematik und ihrer praktischen Umsetzung sein. Deshalb spielt die enge Anbindung an den Fachbereich Mathematik der Technischen Universität Kaiserslautern eine besondere Rolle.

 

Im ITWM sind wir regelmäßig auf der Suche nach neuen Talenten, die mit uns Spitzenforschung betreiben möchten. Du möchtest gerne einen Einblick in die Fraunhofer-Welt gewinnen und dich mit uns weiterentwickeln, aber hast keine passende Ausschreibung gefunden? Dann freuen wir uns hier über Deine Initiativbewerbung. Bitte gib bei Deiner Initiativbewerbung an, welche Abteilung(en) bzw. Forschungsbereiche sich am besten mit Deinen Interessen decken.

 

Was Du bei uns tust

An unserem Institut forschen Abteilungen und Bereiche an spannenden Projekten und bringen individuelle Produkte und Leistungen für unsere Auftraggebenden aus zahlreichen Branchen hervor. Übergreifende Topthemen am Fraunhofer ITWM sind Machine Learning sowie Künstliche Intelligenz und Erneuerbare Energien bzw. Nachhaltigkeit. Zudem sind Next Generation Computing und Quantencomputing Zukunftsfragen, mit denen sich unsere Forschenden beschäftigen. In Zeiten der Corona-Pandemie sind und waren viele Abteilungen über ihr eigentliches Forschungsfeld hinaus an diversen Anti-Corona-Projekten beteiligt.


Unsere Forschungsfelder liegen in folgenden Bereichen (https://www.itwm.fraunhofer.de/de/abteilungen.html):

 

  • »Optimierung«
  • »Strömungs- und Materialsimulation«
  • »Mathematik für die Fahrzeugentwicklung«
  • »Systemanalyse, Prognose und Regelung«
  • »Transportvorgänge«
  • »Bildverarbeitung«
  • »High Performance Computing«
  • »Finanzmathematik«
  • »Materialcharakterisierung und -prüfung«

 

Was Du mitbringst

  • Du bist eingeschriebene*r Student*in in einem naturwissenschaftlichen Studiengang
  • Du zeigst überdurchschnittliches Engagement und übernimmst gerne Eigeninititive
  • Deine Begeisterung für und Neugierde an der Forschung treiben Dich an

 

Was Du erwarten kannst

  • Sammele schon während Deiner Bachelor- oder Masterarbeit wertvolle Praxiserfahrungen im Rahmen spannender Forschungsprojekte bei uns
  • Wir setzen auf innovative Ideen und konzipieren neuartige Lösungen. Unterstütze uns aktiv bei der Gestaltung der Zukunft!
  • Wir arbeiten in einem hoch motivierten und agilen Team, zusammen mit namhaften Industriepartner*innen
    Wir bieten Dir den Freiraum, Deine eigenen Ideen einzubringen
  • Außerdem können Deine Aufgaben nach Absprache an Deine Interessen und Fähigkeiten angepasst werden
  • Die Verleihung des Fraunhofer Familien Logos bestätigt die ausgezeichnete Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben an unserem Institut

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

 

www.itwm.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Kaiserslautern
Kennziffer:
17678 
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM Recruiting-Plattform
image description