Stellenausschreibungen

5506810_esk
Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik ESK
Bewerbungsfrist:

Praktikum im Controlling

Ort: München
 

Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit, die mit ihrer ausgeprägten Dienstleistungsbereitschaft, hoher Professionalität und Teamfähigkeit unser Controllingteam unterstützt. Sie arbeiten mit uns an Aufgaben wie der Erstellung von Monatsberichten (Soll-Ist-Vergleiche) sowie an Berichtstemplates und Grafiken. Sie wirken bei der monatlichen Ermittlung von Kennzahlen in operativen Prozessen sowie Projekten mit. Des Weiteren unterstützen Sie uns bei den unterjährigen Planungsprozessen, bei der Durchführung von Abweichungs-Analysen und Plausibilitätschecks.

Was Sie mitbringen

  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office Programmen (insbesondere Excel)
  • Sehr selbständige, dienstleistungsorientierte sowie zuverlässige Arbeitsweise
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Erste Praxiserfahrungen im Bereich Controlling sind von Vorteil

Die Ausschreibung richtet sich an immatrikulierte Studierende der Wirtschaftswissenschaften, BWL, VWL.

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit in einem dynamischen Team mit innovativen Aufgabengebieten
  • Praxisnähe zu Ihrem Studium

Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.  Das Fraunhofer ESK arbeitet an innovativen Software-Ansätzen, die technischen Systemen die benötigte Intelligenz unter höchsten Qualitätsansprüchen verleihen. Durch ihre Kompetenz in den Bereichen Adaptive Systems, Dependable Systems und Quality of Service tragen die Forscherinnen und Forscher damit auch maßgeblich zum Gelingen sicherheitskritischer Anwendungen für Bereiche wie Industrie 4.0 oder Mobilität der Zukunft bei. Der Forschungsschwerpunkt des Instituts liegt auf resilienten kognitiven Systemen, die durch ihre verlässliche Funktionsfähigkeit Voraussetzung für digitale Zukunftsvisionen wie autonome Systeme und deren Zusammenspiel sind.

http://www.esk.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
München
Kennziffer:
ESK-2018-10
Ansprechpartner:
Herr Schuler
Telefon:
+49 89 547088-414
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik ESK Recruiting-Plattform
5440791_fkie
Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE
Bewerbungsfrist:

Personalsachbearbeiter/in

Ort: Wachtberg
 

Das Fraunhofer FKIE mit seinen ca. 400 Mitarbeitenden entwickelt Technologien und Prozesse mit dem Ziel, existenzbedrohende Risiken frühzeitig zu erkennen, zu minimieren und beherrschbar zu machen. In enger Kooperation mit strategischen Partnern widmet sich das Institut hierbei der gesamten Verarbeitungskette von Daten und Informationen: vom Gewinn, der Übertragung und Verarbeitung bis hin zu ihrem zuverlässigen Schutz. Seinen Auftrag sieht das Fraunhofer FKIE hier sowohl im zivilen Sektor als auch bei Führungs- und Aufklärungsprozessen im wehrtechnischen Bereich.

Welche Aufgaben Sie erwarten:

Zur selbstständigen Betreuung unserer Tarifbeschäftigten und studentischen Hilfskräfte suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n Mitarbeiter/in im Bereich Human Resources.
Es erwartet Sie das gesamte Spektrum der operativen Personalarbeit mit den folgenden abwechslungsreichen Aufgabengebieten:

  • Eigenständige und ganzheitliche Personalsachbearbeitung für Tarifbeschäftigte und studentische Hilfskräfte
  • Umsetzung personeller Maßnahmen (einschließlich z.B. Befristungs- oder Eingruppierungsprüfung)
  • Erstellung von Tätigkeitsdarstellungen und Bewertungen
  • Beratung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Führungskräfte in allen personalrelevanten Fragestellungen
  • Tätigkeiten im Rahmen des Personalrecruitings
  • Mitwirkung bei der Optimierung und Weiterentwicklung der administrativen Prozesse innerhalb des Personalbereiches
  • Berechnung und Überwachung von Urlaubsansprüchen, Krankheits- und Abwesenheitszeiten
  • Sonstige administrative Tätigkeiten

Was Sie mitbringen:

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung mit qualifizierter Weiterbildung im Personalbereich oder alternativ ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit Schwerpunkt Personal
  • Berufserfahrung im Personalwesen, idealerweise im Bereich des öffentlichen Dienstes
  • Fundierte Kenntnisse im Arbeits-, Lohnsteuer-, Sozialversicherungs- und Betriebsverfassungsrecht
  • Kenntnisse im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TVöD, BAT, MTArb)
  • Ausgeprägtes Organisations- und Koordinationsgeschick
  • Selbstständige Arbeitsweise, serviceorientiertes Verhalten, sicheres Auftreten, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift 

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Im Rahmen der Work-Life-Balance bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten wie z. B. flexible Arbeitszeiten und Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zudem steht unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein umfassendes Angebot an Fort- und Weiterbildungen zur Verfügung.

http://www.fkie.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Wachtberg
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
FKIE-2018-62
Ansprechpartner:
Frau Silvia Blied
Telefon:
+49 228 9435-281
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE Recruiting-Plattform
5505585_iais
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS
Bewerbungsfrist:

Business Developer/in im Sicherheitsumfeld

Ort: Sankt Augustin
 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und 2017 im „Most Attractive Employer Ranking by Natural Sciences Students“ auf Position 3.

Im Fraunhofer IAIS erforschen und entwickeln mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter individuelle Lösungen zur Integration und Analyse von Daten für unseren Fördergeber und für unsere Kunden aus der Wirtschaft. Der Schwerpunkt liegt auf Kompetenzen in den Bereichen Big Data, Multimedia Content Analytics, Information Integration und Unternehmensmodellierung und -analyse.

Gesellschaftliche Veränderungen, beispielsweise die Digitalisierung, bringen für Unternehmen und Behörden immer komplexere Sicherheitsrisiken. Es werden neue Lösungsansätze benötigt, um diese Risiken verstehen und managen zu können. Im Geschäftsfeld Präventive Sicherheit sorgen wir dafür, dass Unternehmen trotz des Wandels erfolgreich bleiben. Wir entwickeln innovative Konzepte für eine sichere und lebenswerte Gesellschaft und suchen ab sofort Unterstützung im Bereich Vertrieb und Business Development. Helfen Sie uns dabei, unsere innovativen Ideen Realität werden zu lassen, indem Sie erfolgreiche Kommunikationsstrategien entwickeln, Neukunden gewinnen und bestehende Kontakte pflegen.

Ihr Arbeitsgebiet umfasst die folgenden Tätigkeiten:

  • Erstellung von Kommunikationsstrategien und -material
  • Durchführung von Markt- und Trendanalysen
  • Gewinnung von Neukundenkontakten
  • Vorbereitung und Durchführung von Akquisegesprächen, zusammen mit unseren Beraterinnen und Beratern sowie
  • Projektleiterinnen und Projektleitern
  • Pflege bestehender Kundenkontakte
  • Teilnahme an Networking-Events im Sicherheitsumfeld

Was Sie mitbringen

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre oder der Wirtschaftsinformatik
  • Nachweisbare Berufserfahrung im Bereich Business Development
  • Nachweisbare Erfahrung im Vertrieb erklärungsbedürftiger technischer Produkte und Beratungsleistungen
  • Erfahrung in der Sicherheit in Unternehmen und Behörden
  • Grundlegendes technisches Verständnis und Interesse an neuen Technologien
  • Ein Plus ist ein Netzwerk im Sicherheitsumfeld
  • Strukturierte und analytische Arbeitsweise mit der Fähigkeit, neue Wege zu gehen
  • Spaß an Kommunikation und der Arbeit im Team
  • Professionelles Auftreten
  • Eingeschränkte Reisebereitschaft
  • Sehr gute Deutschkenntnisse (C1)
  • Sie ergänzen unser Team in idealer Weise, wenn Sie über die Motivation verfügen, sich anspruchsvollen Aufgaben zu stellen, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und neue Wege zu gehen.

Was Sie erwarten können

  • Einen der beliebtesten deutschen Arbeitgeber, bei dem Sie auf Augenhöhe mit den Besten arbeiten.
  • Wir leben eine klare Delegation von Verantwortung, Sie haben viel Entscheidungsspielraum und die Möglichkeit, schnell viel zu lernen.
  • Sie arbeiten in einem modernen Umfeld mit innovativen Technologien und einem motivierten Team.
    Wir legen Wert auf eine familienfreundliche Arbeitsumgebung. Manchmal geht die Familie einfach vor. Wir wissen das.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, kann jedoch bei erfolgreicher Übernahme entsprechender Verantwortung verlängert werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. 

http://www.iais.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Sankt Augustin
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IAIS-2018-13
Ansprechpartner:
Herr Kai Pervölz
Telefon:
+49 2241 14-2452
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS Recruiting-Plattform
5506107_igd
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft (m/w) für die Entwicklung und Evaluation von interaktiven Modellierungsmethoden

Ort: Darmstadt
 

Im Rahmen verschiedener Projekte benötigen wir Unterstützung bei der Entwicklung und Evaluation von geometrischen Algorithmen und Methoden zur interaktiven Modellierung. Sind Sie an der geometrischen Modellierung für Ingenieursanwendungen, Computerspiele und 3D-Druck interessiert und möchten die im Studium gelernten Inhalte praktisch anwenden und erweitern? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Was Sie mitbringen

  • Studium der Informatik, Ingenieurswissenschaften oder Mathematik
  • Gute bis sehr gute Programmierkenntnisse in C++
  • Grundkenntnisse in OpenGl von Vorteil
  • Selbstständige, motivierte Arbeitsweise
  • Großes Interesse an Modellierung und Human-Computer-Interaction
  • Kenntnisse der geometrischen Modellierung von Vorteil, insbesondere die Teilnahme an der Vorlesung „Geometrische Methoden des CAE/CAD“ oder „Graphische Datenverarbeitung II“

Was Sie erwarten können

  • Projektbegleitende Entwicklungen im Bereich der geometrischen Modellierung in C++
  • Implementierung von interaktiven und intuitiven Interaktionsmethoden in 3D
  • Recherche, Anforderungsanalyse und Testen von entwickelten Algorithmen und Vergleich mit kommerziellen sowie Open-Source-Lösungen

Es können nur Studentinnen oder Studenten eingestellt werden, daher ist die Vorlage einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung notwendig.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist zunächst für 3 Monate, Verlängerungen sind möglich. Die monatliche Arbeitszeit beträgt zwischen 40 - 80 Stunden, in den Semesterferien auch mehr möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

http://www.igd.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IGD-2018-26
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Recruiting-Plattform
Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE
Bewerbungsfrist:

Diplom-/ Masterarbeit zum Thema »Analyse eines temporalen Aggregationsverfahren zur Reduktion des Rechenaufwandes bei der Modellierung von großräumigen Energiesystemen«

Ort: Kassel
 

Das Fraunhofer IEE in Kassel forscht in den Bereichen Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik. Wir entwickeln Lösungen für technische und wirtschaftliche Herausforderungen bei der Transformation der Energiesysteme. Unsere Kompetenzen sind: Energiewirtschaft und Systemdesign, Energiemeteorologie und erneuerbare Ressourcen, Energieinformatik, Energieverfahrenstechnik, Elektrische Netze, Geräte- und Anlagentechnik. Mit rund 350 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Studentinnen und Studenten sowie technischen und administrativen Angestellten erwirtschaften wir etwa 22 Mio. Euro Erträge pro Jahr.

In der Gruppe „Energiewirtschaft und Systemanalyse" werden Szenarien für die zukünftige Entwicklung von Energieversorgungssystemen unter Klimaschutzrestriktionen untersucht. Die Masterarbeit ist auf eine Laufzeit von 6 Monaten angelegt und kann zum nächst möglichen Termin begonnen werden.

Was Sie mitbringen

  • Studium (Master) im Bereich Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik o. ä.
  • Interesse an Erneuerbaren Energien und Energiewirtschaft
  • Programmierkenntnisse, idealerweise in Python, Matlab o. ä.
  • Interesse an modellgestützten Untersuchungen
  • Systematische und analytische Herangehensweise an Forschungsfragen
  • Gutes mathematisches Verständnis
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Gute bis sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch

Was Sie erwarten können

  • Arbeitsort in Kassel
  • flexible Arbeitszeiten
  • angemessene Vergütung
  • Einarbeitung in das bestehende Modell sowie Betreuung durch erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Ihre Aufgabenstellung:

Energiewirtschaftliche Forschungsfragen beantwortet das Fraunhofer IEE unter anderem mit dem detailreichen Modell großräumiger sektorübergreifender Energiesysteme „SCOPE“[1]. Der Rechenaufwand solcher modellgestützten Analysen ist insbesondere durch die Verwendung von zeitlich hochaufgelösten Inputdaten sehr hoch. Das Ziel dieser Arbeit ist diesen Rechenaufwand mittels eines Clusterverfahrens in der zeitlichen Dimension zu reduzieren. Dabei soll die Möglichkeit der Modellierung von Typperioden (z. B. Typwochen, -tage etc.) für SCOPE systematisch untersucht werden. Hierbei ist der zulässige Vereinfachungsgrad stets mit der notwendigen Detailtiefe in Abhängigkeit der Forschungsfragen abzuwägen. Die Eignung des entwickelten Verfahrens soll an einem konkreten Szenario validiert werden.

[1] https://www.iee.fraunhofer.de/content/dam/iwes-neu/energiesystemtechnik/de/Dokumente/Broschueren/2015_F_SCOPE_web.pdf

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

http://www.iee.fraunhofer.de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Kassel
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IEE-2018-230
Ansprechpartner:
Frau Angela Pape
Telefon:
+49 561 7294-469
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE Recruiting-Plattform
5437999_isst
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Bewerbungsfrist:

Masterarbeit: Methodik zur Auswahl von Messparametern und Messtechnologien für spezifische Kennzahlen

Ort: Dortmund
 

In Zeiten der Digitalisierung ist es für Unternehmen von immenser Bedeutung interne Prozesse zu verstehen und zu analysieren. Oftmals fehlen dazu jedoch von maschinellen Betriebsmitteln KPIs (dt. Key Performance Indicator). Diese Betriebsmittel werden zumeist über lange Zeiträume abgeschrieben und darüber hinaus weiterverwendet. So ist es auch in der heutigen Zeit der Digitalisierung häufig nicht möglich KPIs zu erheben, da die Maschinen intern erhobene Sensorwerte nicht auf geeignete Weise weitergeben können.

Mit dem Thema „Methodik zur Auswahl von Messparametern und Messtechnologien für spezifische Kennzahlen“ sollen Unternehmen bei der Erhebung von Kennzahlen unterstützt werden, indem passend zur gewünschten KPI und des gewünschten Logistikprozesses/Betriebsmittels, die richtige externe Sensorik verwendet wird. In der offerierten Masterarbeit soll zunächst strukturiert herausgestellt werden, welche KPIs sinnvoll eingesetzt werden können, um Logistikprozesse zu analysieren (s. VDI 4400). Als Beispiel sei hier die Analyse eines Gabelstaplers genannt, dessen Auslastung von Interesse sein könnte. Um solch eine KPI zu messen, braucht es Wissen darüber, wie KPIs durch externe Sensoren erhoben werden können und schließlich, welche mathematischen Methoden zur Berechnung der KPIs genutzt werden können. Im Falle des vorherigen Beispiels könnte durch Messung der Vibration, der Beschleunigungskräfte oder der Motortemperatur identifiziert werden, wann das Betriebsmittel genutzt wird. Schließlich könnte mit einer Zeitreihenanalysen die Auslastung bestimmt werden.

Aus der obigen Beschreibung lassen sich folgende zentrale Fragestellungen ableiten:

  • Welche KPIs können für Logistikprozesse und Betriebsmittel sinnvoll erhoben werden?
  • Welche Sensoren können für die Erhebung der KPIs genutzt werden?
  • Welche mathematischen Methoden können zur Bestimmung der ausgewählten KPIs unter Berücksichtigung der ausgewählten Sensorik angewandt werden?

Für die skizzierten Fragestellungen wären folgende Artefakte vorgesehen:

  • Taxonomien für Logistikprozesse/Betriebsmittel, Sensoren, Sensordatentypen und mathematische Funktionen (bezogen auf einen eingegrenzten Use Case-Bereich)
  • Eine Auswahlmethodik zur Bestimmung von Sensorik und Analysemethoden für festgelegten KPIs und Logistikprozesse/Betriebsmittel

http://www.isst.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dortmund
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
ISST-051-2018-47
Ansprechpartner:
Herr Sebastian Opriel
Telefon:
+49 231 97677 410
E-Mail:
sebastian.opriel@isst.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST Recruiting-Plattform
5439538_iosb
Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Maschinelles Lernen

Ort: Karlsruhe/Ettlingen
 

Das Fraunhofer IOSB mit seinen 500 Mitarbeitenden bietet engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und viel Gestaltungsspielraum. Im Auftrag unserer Kunden aus den verschiedenen Bereichen von Wirtschaft und Staat wenden wir neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Anwendung interdisziplinär auf konkrete Projekte an. Der Kontakt zu internationalen Partnern und Kunden sowie zum akademischen Umfeld ist selbstverständlich. Unser internes Personalentwicklungskonzept führt zu einer klaren Karriereorientierung und zu systematischer Förderung.

Das Ziel der Abteilung Informationsmanagement und Leittechnik ist die Entwicklung von Komponenten und Gesamtlösungen für den Aufbau, den Betrieb und die Pflege komplexer und sicherer Informations-, Leit- und Testsysteme. Unsere Schwerpunkte liegen in den Anwendungsfeldern Produktion, Umwelt, Risikomanagement, Ressourceneffizienz und Sicherheit.

Was Sie mitbringen

  • Universitätsabschluss (Diplom oder Master) in Informatik, Informationswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Physik, Mathematik, Elektrotechnik oder einem ähnlichen Fachgebiet
  • Neben Grundlagen im Maschinellen Lernen und in der formalen Modellierung von Systemen haben Sie fundierte Software-Engineering-Kenntnisse.
  • Hohes Engagement, Teamfähigkeit, sicheres Auftreten und sehr gutes Kommunikationsverhalten in Deutsch und Englisch werden vorausgesetzt.

Was Sie erwarten können

Unsere Kunden sind namhafte Konzerne und mittelständische Marktführer aus der diskreten Fertigung und der Prozessindustrie, mit denen wir gemeinsam Innovationsprojekte im Bereich Maschinelles Lernen umsetzen. Sie arbeiten eng mit einem Team von Kolleginnen/ Kollegen aus dem Umfeld produktionsnaher Informationstechnik zusammen und führen eigenständig Projektarbeiten durch. Zu Ihren Aufgaben gehören u. a.:

  • Instrumentierung von Produktionsanlagen mit zusätzlicher, auch bildgebender Sensorik, und Anbindung an informationstechnische Systeme zur Datenaufnahme, -speicherung und -verarbeitung über entsprechende Echtzeit-Kommunikationsprotokolle
  • Anwendung von Maschinellem Lernen zur Ableitung von Modellen zur Beschreibung der beobachteten Systemdynamik. Für den Umgang mit Unsicherheit in den Beobachtungen kommen soweit notwendig auch probabilistische Modelle und Verfahren, zum Beispiel zur statistischen Parameterschätzung, zum Einsatz.
  • Optimierung von Prozessparametern mit formalen Methoden auf der Basis gelernter Prozessmodelle sowie über die Anwendung von Verfahren des Reinforcement Learning
  • Mitarbeit an nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten
  • Aktive Vertretung in der einschlägigen Industrie- und Wissenschaftsszene sowie wissenschaftliche Publikationen und Konferenzbeiträge

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Das IOSB bietet beste Bedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Angebote reichen von flexiblen Arbeitszeiten, Homeoffice bis zu einem festen Kontingent an Kita-Plätzen in Karlsruhe. Vielfältige Karrierechancen, ein offenes Kommunikationsklima und flache Hierarchien sind fester Bestandteil der Institutsphilosophie. Wir begleiten und unterstützen Sie bei Ihrer Bachelor-, Master- und / oder Doktorarbeit. Selbstverständlich gibt es bei der Vergütung keine genderspezifische Unterscheidung. Die Inanspruchnahme der Elternzeit wird mit entsprechenden Tätigkeitsmodellen unterstützt. Bei Betreuungsengpässen steht für Notfälle ein Mit-Kind-Büro zur Verfügung.

http://www.iosb.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Karlsruhe/Ettlingen
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IOSB-2018-44
Ansprechpartner:
Herr Dr.-Ing. Thomas Usländer
Telefon:
+49 721 6091-480
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB Recruiting-Plattform
5508249_mevis
Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Maschinelles Lernen in der Digitalen Medizin

Ort: Bremen
 

In dieser Position erwarten Sie spannende Aufgaben im Bereich der medizinischen Bildverarbeitung, speziell in der Analyse von multimodalen Bilddaten und damit zusammenhängenden Informationen. Mit modernsten Ansätzen des Maschinellen Lernens werden Sie relevante Informationen aus hochdimensionalen Bilddaten (wie CT- oder MRT-Volumen) extrahieren und diese mit Nicht-Bilddaten (wie z. B. Patientendaten) korrelieren. Ihre Arbeit ist dabei in einen konkreten, relevanten medizinischen Anwendungskontext eingebettet (wie z. B. verschiedene Formen von Krebs).

Wir entwickeln Methoden und Softwareprototypen, die durch klinische Partner in echten Anwendungsszenarien evaluiert werden, und Komponenten für die Integration in Medizinprodukte. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit haben Sie Gelegenheit, Ihre Forschungsergebnisse zu publizieren und auf internationalen Konferenzen vorzustellen. Doktoranden haben die Möglichkeit, an einer unserer Partneruniversitäten zu promovieren.

Was Sie mitbringen

  • überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss in einem relevanten Studiengang (z. B. Informatik), gerne auch mit Promotion
  • fundierte Erfahrung mit Bildverarbeitung, Mustererkennung oder Deep Learning
  • Erfahrung mit objektorientierter Softwareentwicklung
  • Erfahrung in eigenverantwortlicher Projekt- und Teamarbeit
  • gute deutsche und englische Sprachkenntnisse

Weiterhin von Vorteil sind

  • Kenntnisse in statistischer Datenauswertung
  • Wissen über medizinische Bildgebung und Visualisierung
  • Erfahrung mit Datenbanken (SQL / NoSQL)
  • Erfahrung mit DICOM, HL-7 oder anderen Standards der klinischer IT-Infrastruktur

Was Sie erwarten können

  • Sie arbeiten in einem jungen, interdisziplinären Team an Algorithmen und Software für den klinischen Einsatz.
  • Zusätzlich zu Ihrem technischen Hintergrund lernen Sie medizinische Anwendungen kennen.
  • Wir sind hervorragend vernetzt mit anderen Deep-Learning-Experten und -Gruppen und stellen aktuelle, professionelle Hardware zur Verfügung.
  • Unsere hausinterne Entwicklungsumgebung MeVisLab ermöglicht die projektübergreifende Entwicklung und Wiederverwendung tausender in C++ und Python implementierter Module.
  • Sie haben Kontakt mit verschiedensten exzellenten Universitätskliniken.
  • Sie können sich Ihre Arbeitszeit im Rahmen unseres Vertrauensarbeitszeitmodells frei einteilen und bei Bedarf von zu Hause aus arbeiten.
  • Unsere Mitgliedschaft im Technologiepark um die Universität bietet unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diverse Vorteile und Vergünstigungen (z. B. Mensa, Unisport, Sprachkurse).

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Bereich der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Daher freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Frauen. Familie und Beruf lassen sich bei uns durch flexible Arbeitszeiten, Teilzeitangebote und Kinder-Notbetreuung gut vereinbaren. Die Beschäftigung von Schwerbehinderten ist uns ebenfalls ein wichtiges Anliegen. Bei gleicher Eignung werden Menschen mit einer Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

http://www.mevis.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Bremen
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
MEVIS-2018-7
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS Recruiting-Plattform
image description