Stellenausschreibungen

5437745_sit
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Bewerbungsfrist:

Auszubildender (m/w/d) für den dualen Studiengang Digitale Medien bzw. Onlinemedien

Ort: Darmstadt
 

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) in Darmstadt ist Kooperationspartner der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim und Mosbach. Fraunhofer SIT betreibt Forschung und Entwicklung im Bereich Cybersicherheit. Du unterstützt das Institut in der Abteilung Marketing und Public Relation dabei, die Forschungsergebnisse in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und zu vermarkten. Dazu gehören unter anderem die Erstellung von Grafiken und Info-Material, die Gestaltung und Realisierung von Webseiten, die Unterstützung beim B2B-Marketing und die Entwicklung neuer Ideen rund um das Forschungsmarketing.
 

 
Was du mitbringst

  • Du hast Spaß an der Umsetzung von neuen kreativen Ideen, Events sowie IT- und Marketing-Projekten im spannenden Kontext Cybersicherheit.
  • Du bist sehr gut in Naturwissenschaften, hast ein Auge für Design und Ästhetik.
  • Du bist neugierig und scheust es nicht, dich selbständig und flexibel in unterschiedliche Gebiete einzuarbeiten.
  • Du gehst selbstverständlich mit Computern und dem Internet um und hast vielleicht schon Erfahrung mit der Erstellung von Webseiten, digitaler Bildbearbeitung oder dem Druck von Flyern und Broschüren.


Was du erwarten kannst

  • Du arbeitest in einem jungen engagierten Team am Puls der digitalen Cybersicherheitsforschung.
  • Wir bieten spannende Arbeitsthemen, fundierte Ausbildung in Theorie und Praxis, flexible Arbeitszeitmodelle sowie bedarfsgerechte Unterstützung und persönliche Betreuung von Experten verschiedener Fachrichtungen.
  • Gleichzeitig erhältst du den Abschluss Bachelor of Arts (BA) - Digitale Medien. Dieser setzt ein Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg voraus. Diese Ausbildung bietet den Studierenden ein verzahntes Lernsystem: Theoretische Studienphasen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und praktische Ausbildungsphasen in einem Betrieb wechseln einander ab.
  • Du erhältst ein monatliches Studienentgelt in Höhe von 1.250 € und das Fraunhofer SIT übernimmt die notwendigen Studiengebühren.
    Weiterhin stellen wir Dir zusätzlich zur Verfügung:
  • eigenen Laptop
  • persönlichen Adobe Creative Cloud Account (auch zur Nutzung in der Theoriephase)
  • einen Zugang zu LinkedIn Learning für Deine Weiterbildung

Die Stelle ist befristet auf 3 Jahre für den Zeitraum der Ausbildung.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt während der Praxisphase 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bei inhaltlichen Fragen zu dieser Position wenden Sie sich bitte an Herrn Enver Simsek
Telefon +49 6151 869-286
E-Mail Enver.simsek@sit.fraunhofer.de

Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
Personaldienstleistungen
Rheinstr.75
64295 Darmstadt

Die Datenschutzinformation des Fraunhofer SIT für Bewerber ist abrufbar unter:
https://www.sit.fraunhofer.de/fileadmin/dokumente/sonstiges/Datenschutzinformation-Bewerber.pdf

http://www.sit.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Darmstadt
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
SIT-2020-11
Ansprechpartner:
Herr Enver Simsek
Telefon:
+49 6151 869-286
E-Mail:
Enver.simsek@sit.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Recruiting-Plattform
5437169_itwm
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik
Bewerbungsfrist:

Felix-Klein-Stipendium / Bachlor (Mathematik)

Ort: Kaiserslautern
 

Der Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern hat sich einen erstklassigen Ruf in Lehre und Forschung erworben und garantiert so eine fundierte Ausbildung in reiner und angewandter Mathematik auf hohem Niveau. Durch die direkte Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM bietet sich die einzigartige Möglichkeit, Theorie und Praxis zu verbinden. Felix-Klein-Stipendiaten erhalten die Chance, ihre Zukunft mit dem sicheren Rückhalt einer finanziellen Förderung und einem begleitenden Programm selbstständig zu gestalten.

Mit diesem Stipendium richten wir uns an:

  • Abiturienten bzw. Studieninteressierte, die ein Studium im Bachelorstudiengang Mathematik (z.B. mit der Vertiefung Technomathematik) oder im Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik an der TU Kaiserslautern anstreben.
  • Studierende des Fernstudienprogramms »Früheinstieg ins Mathematik-Studium (FiMS)«, sie können sich vor Aufnahme des Präsenzstudiums bewerben.
  • Studierende eines mathematischen Bachelorstudienganges, die zur Fortsetzung des Studiums an die TU Kaiserslautern wechseln möchten.
  • Wir fördern keine Studierenden, die bereits ein Bachelorstudium in Mathematik bzw. Wirtschaftsmathematik an der TU Kaiserslautern aufgenommen haben. Die Mindestförderung im Bachelorstudium beträgt 2 Semester bei Stipendienantritt.

Was Sie mitbringen

  • weit überdurchschnittliche Schulleistungen
  • aktiv verfolgte außerfachliche Interessen und/oder besonderes Engagement
  • persönliche Eignung

Antragsberechtigt sind Personen, die § 8 Abs. 1 bis 3 BAföG erfüllen. Dazu zählen insbesondere alle deutschen Staatsbürger und in der Regel Bildungsinländer sowie in Deutschland daueraufenthaltsberechtigte Personen; darüber hinaus auch anerkannte Asylberechtigte, anerkannte Flüchtlinge oder subsidiär Schutzberechtigte; Geduldete jedoch erst nach einer 15-monatigen Wartefrist. Grundvoraussetzung für die Vergabe der Studienstipendien ist die Immatrikulation an der TU Kaiserslautern.

Was Sie erwarten können

  • Felix-Klein-Stipendiaten erhalten einen monatlichen Förderbetrag in Höhe von je 500 Euro. Stipendien anderer Geldgeber werden in voller Höhe angerechnet, sofern sie nicht der Finanzierung von Auslandssemestern dienen. Für die Stipendienvergabe gelten die Richtlinien der TU Kaiserslautern sowie die dazugehörige Anlage. Zuschüsse zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie Familien- und Kinderbetreuungszuschläge werden nicht bewilligt. Ein Rechtsanspruch auf die genannten Leistungen besteht nicht. Neben der finanziellen Unterstützung wird ein studienbegleitendes Programm und eine intensive Betreuung angeboten.
  • Ein Felix-Klein-Stipendium wird jeweils für ein Jahr bewilligt, kann aber abhängig vom Studienerfolg verlängert werden. Die Höchstförderungsdauer entspricht der Regelstudienzeit von 6 Semestern (3 Jahren) im Bachelorstudiengang. Bei Exmatrikulation entfällt die Förderung.
  • Das Felix-Klein-Zentrum für Mathematik ist eine gemeinsame Einrichtung des Fachbereichs Mathematik der TU Kaiserslautern und des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM. Es wurde im Dezember 2008 im Rahmen einer »Mathematikinitiative« des Landes Rheinland-Pfalz gegründet. Benannt ist es nach dem Mathematiker Felix Klein (1849-1925) und steht für eine enge Verbindung von reiner und angewandter Mathematik. Das Mathematikzentrum und die angeschlossene Felix-Klein-Akademie haben vor allem die Fort- und Weiterbildung sowie die Nachwuchsförderung im Fokus.

Details zu den einzureichenden Bewerbungsunterlagen finden Sie unter http://www.felix-klein-stipendium.de

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bewerben Sie sich bitte ausschließlich über unser Recruiting-Portal.


http://www.itwm.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Kaiserslautern
Kennziffer:
ITWM-2020-22
Ansprechpartner:
Herr Dr. habil. Chrstoph Lossen
Telefon:
0631-205-2250
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik
Recruiting-Plattform
5506213_idmt
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft im Bereich Akustische Ereignisdetektion: Datenannotation, -analyse und -verarbeitung

Ort: Oldenburg
 

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT betreibt anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet audiovisueller Medien und ist kompetenter Partner der Wirtschaft bei der Entwicklung zukunftsweisender Technologien für die digitale Medienwelt. Gemeinsam mit seinen Auftraggebern erarbeitet das Fraunhofer IDMT individuelle Lösungen, die konsequent am Nutzen der Kunden ausgerichtet sind. Mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Hauptsitz in Ilmenau und am Standort in Oldenburg bearbeiten das Forschungsportfolio.

Die Gruppe »Akustische Ereignisdetektion« beschäftigt sich mit der Erkennung akustischer Ereignisse in der Produktion, im Automobil, in der Pflege und in Sicherheitsanwendungen.

Ihre Aufgabe

Sie sind zuständig für Audiodatenannotationen und die Signalanalyse. Sie unterstützen bei der Programmierung und Integration von Signalverarbeitungskomponenten aus dem Audiobereich und bereiten Messaufbauten vor. Graphische Benutzersschnittstellen setzen Sie um.

Was Sie mitbringen

  • Sie abolvieren ein Studium der Informatik, Elektrotechnik, Informationstechnologie, Audiologie oder einer verwandten Studienrichtung.
  • Sie haben großes Interesse an der Verschriftung von Audiomaterial.
  • Sie besitzen Grundlagenkenntnisse der Audiosignalverarbeitung.
  • Sie haben Grundkenntnisse der Programmiersprache Python.
  • Sie sind im Umgang mit dem Quellcodemanagementtool git vertraut.
  • Sie besitzen idealerweise Kenntnisse der Methoden maschineller Lernverfahren.
  • Sie haben vorteilhafterweise Erfahrungen im Entwurf und in der Programmierung von grafischen Benutzeroberflächen (HTML5).
  • Sie besitzen idealerweise eine Begeisterung für das Testen von Software.
  • Sie arbeiten kreativ und denken systematisch.
  • Sie haben Freude am Lernen.

Was Sie erwarten können

  • Spannende marktnahe Themen
    Herausforderungen auf hohem Niveau
  • Raum, auch eigene Ideen umzusetzen
  • Eine hervorragend ausgestattete technische Infrastruktur
  • Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitmodelle und Mit- Kind- Büro
  • Ein aufgeschlossenes und interessiertes Team
  • Renommierte Partner und Kunden
  • Sehr gute Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an bewerbung-hsa@idmt.fraunhofer.de.

http://www.idmt.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Oldenburg
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IDMT-2020-19
Ansprechpartner:
Frau Femke Grotelüschen
E-Mail:
bewerbung-hsa@idmt.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Recruiting-Plattform
5507209_iao
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation
Bewerbungsfrist:

Praktikum im Bereich Mobilitäts- und Informationssysteme

Ort: Stuttgart
 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Aktuelle Studien von Randstad, trendence und Universum belegen: Fraunhofer steht nicht nur für Forschung auf Spitzenniveau, sondern gehört auch zu den beliebtesten Arbeitgebern in Deutschland.

Mit Ideen zum Erfolg

Wie arbeiten und leben Menschen in Zukunft? Zu dieser und ähnlichen Fragen forschen wir am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und bringen unsere Erkenntnisse ergebnisorientiert in die Anwendung. Unsere Forschungsteams gestalten das Zusammenspiel von Mensch, Technik und Organisation ganzheitlich und kundenindividuell. Sie unterstützen Unternehmen und Institutionen, Potenziale neuer Technologien zu erkennen, diese gewinnbringend einzusetzen und attraktive Zukunftsmärkte zu erschließen.

Im Forschungsfeld »Mobilitäts- und Innovationssysteme« arbeiten wir mit einem interdisziplinären Team von rund 25 Mitarbeitenden an inspirierenden Systemlösungen für die Mobilität der Zukunft. Mit dem Ziel, die besten Technologien und Lösungen weltweit für den nachhaltigen Umbau der Mobilität von morgen zu erforschen, bearbeitet das Team »Mobility Ecosystems« zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung spannende Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Elektromobilität, vernetztem und automatisiertem Fahren. Das Team vergibt in diesem Zuge ein Praktikum im Bereich Elektromobilität.

Was Sie mitbringen

  • Sie sind Student*in im Bereich Soziologie/Sozialwissenschaften, Marketing, Wirtschaftspsychologie, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Technologiemanagement, Informatik, Data Science oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Das Pflichtpraktikum bzw. das Praxissemester muss in der Studienordnung vorgeschrieben sein
  • Saubere Arbeitsweise (gründliche Recherche, nachvollziehbare Dokumentation)
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Umfassende Kenntnisse in MS Excel, PowerPoint und Word
  • Erfahrung mit Primärdatenerhebung (qualitativ/quantitativ) und -auswertung

Was Sie erwarten können

  • Mitarbeit in spannenden Forschungsprojekten im Bereich Elektromobilität
  • Erarbeitung eines Konzepts für die Datenerhebung und Datenauswertung sowie deren Durchführung; weitergehende Analyse und Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Nutzungsanalyse von Schnellladeinfrastruktur; Vorbereitung und
  • Durchführung von Vor-Ort-Befragungen
  • Einblicke in aktuelle Forschungsthemen rund um die Mobilität der Zukunft; Elektromobilität, autonomes Fahren, Vernetzung, intermodaler Verkehr, Geschäftsmodelle, Betreibermodelle
  • Nach individueller Absprache Möglichkeit zu Studien-/Abschlussarbeiten sowie Möglichkeit zum späteren wissenschaftlichen Arbeiten

Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.
Die Stelle ist auf die Dauer des Praxissemesters bzw. des Pflichtpraktikums ausgelegt.
Das Praktikum erfolgt in Vollzeit.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

http://www.iao.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Stuttgart
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IAO-Praktikum-2020-25
Ansprechpartner:
Herr Felix Röckle
Telefon:
+49 (0)711 970-2365
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation
Recruiting-Plattform
5437999_isst
Fraunhofer-Institut für Sftware- und Systemtechnik ISST
Bewerbungsfrist:

Abteilungsleiter*in für die Abteilung Gesundheitswesen

Ort: Dortmund
 

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST unterstützt seine Kunden und Partner bei Fragen zur Digitalen Transformation. Es entwickelt innovative Datenmanagement-Technologien und anwendungsnahe Lösungen für digitale Dienste in den Geschäftsfeldern Logistik, Gesundheitswesen und Datenwirtschaft.

Wir bieten eine professionelle Arbeitsatmosphäre, eine enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern aus unterschiedlichen Branchen und die Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung.

Ihre Aufgaben

Ihre Tätigkeiten umfassen vielschichtige Management- und Führungsaufgaben in der Abteilung Gesundheitswesen des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik ISST.

Sie sichern die Wettbewerbsfähigkeit des Fraunhofer ISST auf dem Gebiet der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Dabei verantworten Sie die Entwicklung innovativer Technologien, die erfolgreiche Akquisition und Bearbeitung öffentlicher und industriegeförderter Forschungsprojekte und übernehmen die Personal- und die wirtschaftliche Verantwortung für die Abteilung.

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in den Fachrichtungen Medizininformatik, Informatik oder Wirtschaftsinformatik
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Gesundheitswesen erwünscht
    Erfahrungen aus einer
  • Führungsposition in der Informatik sowie in der Geschäftsentwicklung vorteilhaft
    Loyalität
  • Fundierte Erfahrung in der Software- und Systementwicklung sowie in der Leitung von Projekten
  • Ausgeprägte analytische und kommunikative Fähigkeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Freude an neuen Technologien
    Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie eine eigenverantwortliche und sorgfältige Arbeitsweise
  • Einschlägige Promotion von Vorteil
  • Sicheres und professionelles Auftreten gegenüber nationalen und internationalen Forschungs- und Kooperationspartnern

Was Sie erwarten können

  • Verantwortliche Leitung der Abteilung, u. a. inhaltliche Ausrichtung, Mitarbeiterführung, Projektverantwortung sowie Akquisition von Aufträgen und Förderprojekten
  • Planung, Leitung und Koordinierung von interdisziplinären Forschungsaufgaben sowie von Industrieprojekten
  • Arbeit mit verschiedenen innovativen Technologien
  • Eigenverantwortliches Tätigkeitsfeld
  • Längerfristige und interessante Beschäftigung im Spannungsfeld zwischen Forschung und Produktentwicklung
  • Arbeit in einem dynamischen Team mit flachen Hierarchien

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und wird bei erfolgreicher Tätigkeit entfristet und dauerhaft fortgeführt.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

www.isst.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dortmund
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
ISST-2020-43
Ansprechpartner:
Herr Dr. Sven Meister
Telefon:
+49 231 97677 417
E-Mail:
sven.meister@isst.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Sftware- und Systemtechnik ISST
Recruiting-Plattform
5437531_ivi
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Bewerbungsfrist:

Algorithmen für die automatisierte kollisionsfreie Pfadplanung für autonome Fahrzeuge

Ort: Dresden
 

Autonomes Fahren gilt aktuell als eine der größten Herausforderungen der Fahrzeugbranche. Technologie-konzerne wie Google zeigen eindrucksvoll die Möglichkeiten und technische Machbarkeit. Die etablierten Fahrzeughersteller entwickeln mit Hochdruck neue Algorithmen und Funktionen.

Auch das Fraunhofer IVI arbeitet seit mehreren Jahren an Algorithmen für die automatisierte Pfadplanung, unter anderem auch für autonome Fahrzeuge in Logistikzentren.

Weitere Informationen zur Thematik findest Du unter
http://s.fhg.de/autonome-nutzfahrzeuge
Themen für engagierte Studentinnen und Studenten

Entwicklung von Algorithmen zur

  • kollisionsfreien Pfadplanung für mehrere autonome Fahrzeuge sowie die entsprechende Software- entwicklung
  • Pfadsuche für Fahrzeuge mit komplexer Geometrie sowie die entsprechende Softwareentwicklung.

Was Sie mitbringen

  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung als Student*in der Informatik, der Mathematik, Elektrotechnik, Mechatronik, des Maschinenbaus etc.,
  • Mathematikkenntnisse in den Bereichen Geometrie und Graphentheorie,
  • sehr gute Programmierkenntnisse in C++.

 

Was Sie erwarten können

  • vielseitige und praxisnahe Projekte,
  • eine moderne Forschungsinfrastruktur,
  • stark interdisziplinäre Forschung an zukunftsträchtigen Technologien,vielseitige und praxisnahe Projekte.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Themenfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.

http://www.ivi.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dresden
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IVI-HIWI-00655
Ansprechpartner:
Dr. Nikolay Belov
Telefon:
0351 / 4640 634
E-Mail:
nikolay.belov@ivi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Recruiting-Plattform
5437999_isst
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Bewerbungsfrist:

Bachelor- / Masterarbeit zum Thema: »Handlungsempfehlungen für erfolgreiche Multi-Cloud-Strategien«

Ort: Dortmund
 

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST unterstützt seine Kunden und Partner bei allen Fragestellungen zur Digitalisierung. Es entwickelt innovative und anwendungsnahe Lösungen für digitale Dienste und beschäftigt sich mit dem Aufbau komplexer IT-Strukturen sowie der Verwirklichung passender Lösungen für die sichere und bedarfsgerechte Erfassung, Verarbeitung und Bereitstellung von Informationen.

Die Abteilung »Datenwirtschaft« erforscht dabei das Fundament für die zielgerichtete und effiziente Bewirtschaftung von Daten und von digitalen Geschäftsmodellen. Die entwickelten Prozesse und Technologien ermöglichen datenintensive Wertschöpfungsketten – auch über Unternehmensgrenzen hinweg.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich als Student*in zur Erstellung einer Bachelor- /Masterarbeit zum Thema: Handlungsempfehlungen für erfolgreiche Multi-Cloud-Strategien. Das Thema kann entsprechend des Abschlusses / Studiengangs angepasst werden.

Deine Aufgaben

Im Rahmen der Abschlussarbeit wird Deine Aufgabe sein, die Eckpfeiler einer erfolgreichen Multi-Cloud-Strategie für Unternehmen systematisch zu erarbeiten. Dafür verschaffst Du Dir im ersten Schritt einen tieferen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung und Technik in dem Bereich des Cloud-Computings, mit besonderem Fokus auf das Multi-Cloud-Computing. Du grenzt den Begriff und die Definition genauer ein und erörterst die wichtigsten Eigenschaften, Potentiale und Herausforderungen von Multi-Cloud-Computing und Multi-Cloud-Strategien aus der Sicht der anwendenden Unternehmen (Cloud-Consumer), indem Du gängige Literaturdatenbanken scannst und Best Practices aus der Praxis genauer durchleuchtest. Darauf aufbauend erarbeitest Du die wichtigsten Faktoren einer erfolgreichen Multi-Cloud-Strategie als Handlungsempfehlungen für Unternehmen.
In Abhängigkeit der Ausrichtung Deines Studiums ist es zudem möglich, den Schwerpunkt der Arbeit IT-lastiger zu gestalten. Dadurch würden primär die wichtigsten Faktoren einer erfolgreichen Multi-Cloud-Architektur den Fokus der Arbeit bestimmen.

Was Du mitbringst

  • Begeisterung für innovative Technologien und wissenschaftliche Fragestellungen
  • Eingeschriebene*r Student*in, vorzugsweise in den Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik,
  • Wirtschaftsinformatik oder vergleichbar
  • Ausgeprägte analytische und kommunikative Fähigkeiten


Was Du erwarten kannst

  • Arbeit mit verschiedenen innovativen Technologien
  • Arbeit in einem Team in offener Atmosphäre
  • Einstiegsmöglichkeit in Projekte mit namenhaften Industriepartnern oder andere öffentlich geförderte Forschungsvorhaben (auf nationaler und europäischer Ebene)
  • Bei Interesse ist eine Festanstellung nach dem Studium vorstellbar


Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.isst.fraunhofer.de

Bitte bewirb dich ausschließlich online. Nutze dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dortmund
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
ISST-2020-47
Ansprechpartner:
Marvin Rosian
Telefon:
marvin.rosian@isst.fraunhofer.de
E-Mail:
marvin.rosian@isst.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST Recruiting-Plattform
5440791_fkie
Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in der Fachrichtung Sicherheit im Cyber- und Informationsraum

Ort: Bonn
 

Digitalisierung ist einer der Megatrends unserer Zeit. In allen Bereichen unseres Lebens haben digitale Systeme Einzug erhalten, immer raffiniertere Algorithmen werten immer größere Mengen von Daten aus. Gleichzeitig florieren Cyberkriminalität und -spionage. Somit ist Digitalisierung der Schlüssel zu Frieden und Wohlstand, aber auch Ursache für neuartige Gefahren. Diese Gefahren für unsere Gesellschaft frühzeitig zu erkennen, zu minimieren und beherrschbar zu machen ist die wohl spannendste Forschungsfrage unserer Zeit. Wissenschaftliche Mitarbeitende aus den Fachbereichen Informatik, Mathematik, Physik und Ingenieurwesen treiben das Thema interdisziplinär voran.
Sie suchen eine Arbeit, bei der Sie inhaltlich Sinnvolles über reines Profitstreben priorisieren können?
Möchten Sie sich bei einer der internationalen Top-Adressen zum Thema Cybersicherheit zum Experten weiterqualifizieren?
Glauben Sie daran, dass man sich auch im Cyber- und Informationsraum sicher bewegen können sollte?

Dann sind Sie bei uns richtig! Helfen Sie uns die Welt sicherer zu machen!

Was Sie mitbringen

Sie sind fasziniert von Technik und haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in Informatik, Wirtschaftsinformatik, Kommunikationstechnik oder einem vergleichbaren Studiengang mit entsprechender Vertiefungsrichtung mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen.

Sie haben relevante Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Bereiche:

  • IT-Forensik (insbesondere Auswertung von Mobiltelefonen, Datenträgern, Netzwerk- und Logdaten)
  • Botnetzanalyse und –bekämpfung
    Angriffserkennung (u.a. mittels Ködersystemen und Intrusion Detection)
  • Programmanalyse (insbesondere Schadsoftwareanalyse)
  • Analyse von Massendaten
  • Technische Sicherheitsanalyse (v.a. Schwachstellensuche, Firmwareanalyse und Betriebssysteme für eingebettete Systeme)


Sie verfügen über Kenntnisse u.a. in den Bereichen Machine Learning, statische und dynamische Analyse von Binärdateien (bevorzugt mittels IDA Pro, OllyDbg und WinDbg) und sind vertraut mit Architekturen und Protokollen für IP-basierte Computernetze. Zudem beherrschen Sie verschiedene Programmiersprachen (bevorzugt C, C++, Java, Python) und sind erfahren im Umgang mit Daten im Bereich mehrerer Terabyte und dafür nötigen Big Data Lösungen (z.B. MongoDB, Hadoop). Mehrjährige Erfahrung im Bereich der Bekämpfung von Cyberkriminalität rundet Ihr Profil ab.

Sie möchten in unserem jungen, dynamischen Team kreativ, wissenschaftlich und technisch fundiert an anwendungsorientierten Forschungsprojekten sowie bei der Entwicklung und Erprobung experimenteller Anwendungen mitarbeiten. Die Herausforderung komplexe Fragestellungen zu bearbeiten und sie in Software- und Hardwarelösungen umzusetzen nehmen Sie gerne an. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift helfen Ihnen Forschungsergebnisse zu dokumentieren und gegenüber Auftraggebern und Forschungspartnern selbstständig zu präsentieren.

Was Sie erwarten können

Unser motiviertes Team mit netten Kolleginnen und Kollegen freut sich darauf mit Ihnen an nationalen und internationalen Forschungsprojekten zu angewandter IT-Sicherheit u.a.in den folgenden Bereichen zu arbeiten:

  • Analyse und Bekämpfung von Cyberkriminalität und –spionage
  • Forensische Analyse von Sicherheitsvorfällen
  • Erkennung und Abwehr von Angriffen gegen Kommunikationsnetze und IT-Systeme
  • Analyse hardwarenaher Bedrohungen
    Ködersysteme
  • Analyse und Bekämpfung von Botnetzen
    Schadsoftwareanalyse
  • Erstellung, Test, Analyse und Bewertung von IT-Sicherheitskonzepten und -Produkten


Zudem finden Sie bei uns:

Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten durch Weiterqualifizierung zum Cybersicherheitsexperten
Eigeninitiative und Eigenverantwortung durch flache Abteilungshierarchien
Flexible Arbeitszeiten

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.fkie.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Bonn
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
FKIE-2020-58
Ansprechpartner:
Herr Prof. Dr. Padilla
Telefon:
+49 228 50212-595
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE
Recruiting-Plattform
image description