Stellenausschreibungen

5440791_fkie
Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE
Bewerbungsfrist:

Praktikant*in im Bereich UI/UX Design & Testing

Ort: Bonn
 

Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE mit seinen ca. 500 Mitarbeitenden bietet engagierten Menschen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und viel Gestaltungsraum.

In der Abteilung „Mensch-Maschine-Systeme“ werden Konzepte, Methoden und Werkzeuge zur nutzerzentrierten Gestaltung von Mensch-Maschine-Systemen erforscht, entwickelt und angewandt. Aufbauend auf ergonomischen Anforderungsanalysen werden innovative Mensch-Maschine-Schnittstellen konzipiert, in Form von Prototypen realisiert und hinsichtlich ihrer nutzergerechten Gestaltung evaluiert.


 
Was Sie mitbringen

  • Sie studieren an einer Universität oder Hochschule im Studiengang Medieninformatik, Integrated Design, Psychologie oder einem Studiengang mit ähnlichen Inhalten
  • Idealerweise haben Sie Erfahrung im Durchführen von Probandenstudien
  • Vorwissen in den Bereichen User Studies, Virtual & Augmented Reality und UI/UX ist von Vorteil
  • Sie zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Maß an Eigeninitiative sowie eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise aus


Was Sie erwarten können

  • Vorbereitung und Durchführung von User Studies zur Erprobung innovativer Technologien
  • Mitarbeit an der Konzeptionierung von User Studies zur Evaluierung von User Interfaces
  • Einbringen von kreativen Ideen zur Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle

Die Stelle ist zunächst auf 3 Monate befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Frau Tintu Mathew
Tel.: +49 (0) 228 50212-429
E-Mail: tintu.mathew@fkie.fraunhofer.de


Finden Sie sich in unserem Stellenprofil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

Bewerben können Sie sich ausschließlich online, durch einen Klick auf den "Bewerben"-Button.

http://www.fkie.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Bonn
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
FKIE-2020-34
Ansprechpartner:
Frau Tintu Mathew
Telefon:
+49 (0) 228 50212-429
E-Mail:
tintu.mathew@fkie.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE
Recruiting-Plattform
5437531_ivi
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Bewerbungsfrist:

Student*in zur Softwareentwicklung

Ort: Dresden
 

Die Abteilung »Strategie und Optimierung« realisiert anwendungsorientierte Forschungsprojekte, die der Entscheidungsunterstützung bei der optimierten Planung und Steuerung von Ressourcen dienen und bei den Anwendern unmittelbar zum Einsatz kommen. Die Gruppe »Disposition« ist spezialisiert auf Verfahren und Module für die Bereiche Sicherheit und Gefahrenabwehr.

Mit Deiner Tätigkeit unterstützt Du das engagierte Team bei der Entwicklung anspruchsvoller System- und Softwarelösungen. Dazu gehören: Desktopapplikationen, Backend, Webapplikationen mit persistenter Datenhaltung und mobilen Apps, wobei Dein Einsatzgebiet an Deinen Stärken und Interessen ausgerichtet wird.

 
Was Sie mitbringen

  • Kenntnisse und Erfahrung in der Programmierung in mindestens einem Bereich:
    • Desktopapplikationen: Java/Swing/JavaFX, MySQL / PostgreSQL, GUI
    • Backend: Java, relationale Datenbanken
    • Webapplikationen: HTML5, JavaScript, Angular / JSP, GUI
    • Mobile Apps: Android: Java, gradle, iOS: Swift, GUI
  • Fähigkeit, sich in neue (OpenSource) Frameworks einzuarbeiten z. B. GIS-Komponenten und -Funktionen sowie Instant Messaging
  • Erfahrung mit IntelliJ und/oder GitLab
  • Zielstrebigkeit und Einsatzbereitschaft

 

Was Sie erwarten können

  • interessante und vielseitige Aufgaben in der Softwareentwicklung
  • flexible Zeiteinteilung (ab 25 h / Monat) bei guter Entlohnung
  • bei Erfolg eine Perspektive für längerfristige Zusammenarbeit


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Themenfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt.

Fraunhofer-Institut für
Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Zeunerstraße 38
01069 Dresden

http://www.ivi.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dresden
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IVI-HIWI-651
Ansprechpartner:
Dr. Ralf Hedel
Telefon:
0351 / 4640 679
E-Mail:
ralf.hedel@ivi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Recruiting-Plattform
5442143_hhi
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – Entwicklung hochfrequenter optoelektronischer Schaltungen

Ort: Berlin
 

Light Fidelity (LiFi) ist die mobile Kommunikation mit Licht und ein vielversprechender Kandidat für zukünftige mobile Netze (6G). LiFi eignet sich besonders für Innenräume, wo es den Nutzern in Kombination mit der Beleuchtungsinfrastruktur eine höhere individuelle Datenrate im Vergleich zu WiFi bereitstellen kann. Daneben ist die optische Drahtloskommunikation unempfindlich gegen elektronmagnetische Störungen. Um das Potential von LiFi besser auszuschöpfen, müssen zukünftige Systeme statt LEDs Laser mit höherer elektrische und geringerer optischer Bandbreite einsetzen. Das Fraunhofer HHI verfügt über umfangreiche Expertise im Bereich LED-basierter LiFi Systeme, die jetzt zukunftssicher weiterentwickelt werden sollen.

Für diese Aufgabe suchen wir einen neuen Mitarbeiter mit umfassenden Kenntnissen in der Hochfrequenztechnik, der die Forschung und Entwicklung an laserbasierten LiFi Systemen aktiv vorantreibt und sie näher an die praktische Anwendbarkeit heranführt.

 Was Sie mitbringen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master) auf dem Gebiet der Elektrotechnik oder Physik mit Erfahrungen in Hochfrequenztechnik und Elektronik
  • Vertieftes Verständnis optoelektronischer Bauelemente (insbes. Hochleistungs-LEDs, VSCEL Arrays, µLEDs) und ihrer hochfrequenztechnischen und optischen Eigenschaften
  • Grundlegende und fortgeschrittene Methoden zur Impedanz-Anpassung in komplexen Hochfrequenzschaltungen
  • Umfassende Erfahrungen mit breitbandigen Hochleistungsverstärkern und Bootstrapschaltungen
  • Schaltungsentwicklung, -layout und -test von DC bis zu einigen GHz
  • Umfangreiche Erfahrungen mit HF Messgeräten
  • Systemverständnis für die mobile und glasfaserbasierte Nachrichtentechnik
  • Interesse und Freude an der Entwicklung einsatzfähiger Prototypen
  • Kooperation mit der Industrie und Transfer der Erkenntnisse in erste Produkte
  • Erfahrungen in der Bearbeitung und ggf. Leitung von F&E Projekten
  • Zusammenarbeit im Team und Freude am Umgang mit Partnern und Kunden
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Was Sie erwarten können

Einige der oben genannten Themenfelder können auch im Rahmen Ihrer eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation vertieft werden. Wir bieten Ihnen ein attraktives, interdisziplinäres Arbeitsumfeld im Zentrum von Berlin und einen engen Austausch mit Partnern aus der Forschung und der industriellen Anwendung.

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Online-Portal.

http://www.hhi.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
HHI-2020-29
Ansprechpartner:
Priv.-Doz. Dr. Volker Jungnickel
Telefon:
030 31002-768
E-Mail:
volker.jungnickel@hhi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
Recruiting-Plattform
5439673_fokus
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme
Bewerbungsfrist:

Studentische*r Mitarbeiter*in für die Bereiche künstliche Intelligenz und hardwarenahe Softwareentwicklung

Ort: Berlin
 

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS erforscht und entwickelt seit mehr als 30 Jahren am Standort Berlin-Charlottenburg Kommunikations- und Integrations-Lösungen für Partner aus Industrie, Forschungsförderung und öffentlicher Verwaltung in den Branchen Telekommunikation, Automotive, eGovernment und Softwareentwicklung. Der Geschäftsbereich Quality Engineering entwickelt dazu verschiedenste Methoden und Werkzeuge zur konstruktiven und analytischen Qualitätssicherung.

Für die Entwicklung von Anwendungen und Konzepten zur Künstlichen Intelligenz (Deep Learning), Industrie 4.0, Notfallkommunikation und Qualitätssicherung softwareintensiver Systeme suchen wir für unseren Geschäftsbereich Quality Engineering (SQC) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Mitarbeiterin / einen studentischen Mitarbeiter aus den Fachrichtungen Informatik, Elektrotechnik oder ähnlicher Studienrichtungen, vorzugsweise mit abgeschlossenem Bachelorstudium.

Was Sie mitbringen

Wir erwarten sehr gute Kenntnisse in mindestens einen der Programmiersprachen C oder C++ (Erfahrung in Python ist vorteilhaft) und der damit verbundenen Beherrschung fortgeschrittener Programmierkonzepte sowie ein grundlegendes Interesse an der Programmierung von künstlichen neuronalen Netzen. Kenntnisse in der hardwarenahen Softwareentwicklung und im Umgang mit dem Betriebssystem Linux sind von Vorteil.
Die Arbeit erfordert eine ausgeprägte Abstraktionsfähigkeit. Sie sollten Zuverlässigkeit, Sorgfalt, selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit und Engagement mitbringen. Die Möglichkeit zur Erstellung von Abschlussarbeiten ist bei uns generell gegeben und erwünscht.

Was Sie erwarten können

Zu Ihren Aufgaben gehört die Mitarbeit in unseren Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich IT-Sicherheit und Notfallkommunikationslösungen sowie die Unterstützung bei der Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten zur Entwicklung von künstlichen neuronalen Netzen zur Optimierung von Industrie 4.0 Prozessen.
Durch die direkte Integration in zahlreiche nationale und internationale Projekte mit namhaften Partnern ergeben sich wechselhafte, anspruchsvolle und spannende Anforderungen. Hierzu zählen auch Literatur-Recherche sowie die Beschreibung von Methoden, Produkten und Technologien.

Wir bieten Studierenden eine praxisorientierte und studienergänzende Tätigkeit und ein flexibles Team, das sich durch eine gute Arbeitsatmosphäre auszeichnet.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Es ist eine Befristung von vorerst 6 Monaten mit der Möglichkeit der Verlängerung vorgesehen.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60-80 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich elektronisch über das Recruiting-Portal.

http://www.fokus.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
FOKUS-2020-34
Ansprechpartner:
Herr Faruk Catal
Telefon:
030 3463-7303
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme
Recruiting-Plattform
5442453_iis
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft (w/m/d) Deep Neural Network Compression and Distributed Learning

Ort: Nürnberg
 

Die Gruppe für »Selbstlernende Systeme« am Fraunhofer IIS ist Teil der »Präzise Lokalisierung und Analytics«-Abteilung in Nürnberg. Unsere Teammitglieder bringen Fachkenntnisse aus den Computer- und Ingenieurswissenschaften, sowie aus der Physik mit. Eines unserer Forschungsziele ist die Bereitstellung robuster und sicherer algorithmischer Lösungen zur Automatisierung von Entscheidungsprozessen für den Einsatz in komplexen dynamischen Umgebungen. Um dieses Ziel zu erreichen, setzen wir Techniken aus dem Machine Learning und Deep Learning in Kombination mit Reinforcement Learning ein. Hiermit können wir Algorithmen für adaptive Entscheidungsstrategien generieren, die auf Basis von z.B. Kamerabildern oder anderen Sensorsignalen operieren.

Deep Learning hat sich mittlerweile in vielen Anwendungsbereichen etabliert, wobei jedoch der Nachteil bleibt, dass die Modelle zum Teil sehr groß sind und viele Ressourcen benötigen. Daher hat sich der Forschungsbereich der »Deep Compression« etabliert. Dieser beschäftigt sich mit der algorithmischen Reduktion von Modellgrößen. Über Quantisieren, gezieltes Entfernen von Modelteilen sowie Unterraumverfahren kann der Speicherbedarf reduziert werden, ohne die Leistung stark zu beeinflussen. Dies führt auch zu einer geringeren Bandbreitennutzung, da Softwareupdates dadurch deutlich effizienter gestaltet werden können. Ein weiterer spannender Forschungsbereich ist das »verteilte Lernen«. Beim »Distributed Learning« lernen die einzelnen Geräte separat und tauschen ihr Wissen untereinander aus, um individuell oder in der Gruppe eine bessere und/oder angepasste Leistung zu erzielen.

Deine Aufgaben: Du …

  • implementierst und testest Verfahren des verteilten Lernens und der Modelreduktion
  • erarbeitest dir Kenntnisse in Frameworks der Deep Compression
  • arbeitest an Experimenten mit Industriellen Werkzeugen und selbstfahrenden Fahrzeugen
     

 
Was du mitbringst

  • Du studierst derzeit Physik, Mathematik oder Informatik
  • Du hast bereits Erfahrung mit Machine Learning und schon mit Machine-Learning Frameworks gearbeitet
  • Du interessierst dich für Deep Compression oder Distributed Learning
  • Du sprichst fließend Englisch und/oder Deutsch


Was du erwarten kannst

  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung und damit optimale Vereinbarkeit von Studium und Praxis
  • Mitarbeit in einem engagierten und interdisziplinären Team
  • Ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld
  • Abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
  • Interaktion in einem organisationsübergreifenden Netzwerk aus Wissenschaft und Praxis
  • Fundierten Einblick und aktive Mitarbeit in der führenden, anwendungsorientierten Forschung

Die wöchentliche Arbeitszeit wird nach Absprache festgelegt.

Interesse geweckt?
Wir freuen uns auf Deine vollständige und aussagekräftige Bewerbung (PDF: Anschreiben, Lebenslauf, letzten Notenspiegel) unter Angabe der Kennziffer 52748-LV an Nina Wörlein.

Bitte gib in Deiner Bewerbung an, wie Du auf dieses Stellenangebot aufmerksam geworden bist.


http://www.iis.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Nürnberg
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
52748-LV
Ansprechpartner:
Nina Wörlein
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Recruiting-Plattform
5508249_mevis
Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Ort: Lübeck
 

Eingebettet in ein weltweites Netzwerk von klinischen und akademischen Partnern entwickelt Fraunhofer MEVIS Lösungen zur bild- und datengestützten Früherkennung, Diagnose und Therapie. Ein wichtiger Schwerpunkt liegt auf Krebserkrankungen sowie auf Kreislauferkrankungen und Erkrankungen von Gehirn, Brust, Leber und Lunge. Es ist unser Ziel, Erkrankungen früher und zuverlässiger zu erkennen, Behandlungen auf den individuellen Menschen zuzuschneiden und den Therapieerfolg messbar zu machen.

Am Standort Lübeck arbeiten Sie an einem international anerkannten Forschungszentrum für Bildregistrierung mit exzellenten Verbindungen zur Universität zu Lübeck und zum Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

Wir entwickeln Methoden und Softwareprototypen, die durch klinische Partner in echten Anwendungsszenarien evaluiert werden, und Komponenten für die Integration in Medizinprodukte. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit haben Sie Gelegenheit, Ihre Forschungsergebnisse zu publizieren und auf internationalen Konferenzen vorzustellen. Doktoranden haben die Möglichkeit, an einer unserer Partneruniversitäten zu promovieren.

Ihr Interesse gilt den Bereichen Bildregistrierung, Maschinelles Lernen oder High Performance Computing?
Dann bewerben Sie sich bei uns!


 
Was Sie mitbringen

  • Begeisterung für medizinische Bildverarbeitung
  • einen überdurchschnittlichen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master/Diplom) in angewandter Mathematik, Informatik, Ingenieurwissenschaften oder einem verwandten Studiengang
  • Interesse an der Entwicklung, Optimierung und Implementierung komplexer numerischer Algorithmen und Software-Lösungen
  • gute deutsche und englische Sprachkenntnisse
  • gute Programmierkenntnisse in C++ und Python

Weiterhin von Vorteil sind:

  • Kenntnisse in der medizinschen Bildverarbeitung, insbesondere Bildregistrierung
  • Fachwissen in den Bereichen wissenschaftliches Rechnen, inverse Probleme, maschinelles Lernen, Deep Learning

Bitte reichen Sie Anschreiben, Lebenslauf, Referenzen, Zeugnisse und ggf. Publikationen ein.

Was Sie erwarten können

  • Sie arbeiten in einem jungen, begeisterten interdisziplinären Team mit flachen Hierarchien an Algorithmen und Software für den klinischen Einsatz.
  • Zusätzlich zu Ihrem technischen Hintergrund lernen Sie medizinische Anwendungen kennen.
  • Sie haben Kontakt mit verschiedensten exzellenten Universitätskliniken.
  • Sie können sich Ihre Arbeitszeit im Rahmen unseres Vertrauensarbeitszeitmodells frei einteilen und bei Bedarf von zu Hause aus arbeiten.
  • Ihr Arbeitsplatz liegt in der wunderschönen Hansestadt Lübeck, nur 15 km von der Ostsee entfernt.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist vorerst auf 2 Jahre befristet.

Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Im Bereich der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Daher freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Frauen.

Das Fraunhofer MEVIS trägt das "FamilienLogo" der Fraunhofer-Gesellschaft - eine Bestätigung dafür, dass wir als Institut herausragende Möglichkeiten zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf bieten. So unterstützen wir unsere Mitarbeitenden z. B. mit flexiblen Arbeitsmöglichkeiten und deren Ausgestaltung hinsichtlich Zeit und Ort, Teilzeitmöglichkeiten, Kinderbetreuungsangeboten (auch im Notfall), Unterstützung im Bereich Homecare/Eldercare sowie Gestaltung von Elternzeit und Wiedereinstieg nach der Eltenzeit.

Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist uns ebenfalls ein wichtiges Anliegen. Bei gleicher Eignung werden Menschen mit einer Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.mevis.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Lübeck
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
MEVIS-2020-5-L
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS
Recruiting-Plattform
5442143_hhi
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik,
Heinrich-Hertz-Institut, HHI
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – 5G und künstliche Intelligenz

Ort: Berlin
 

Im Rahmen der Forschung und Entwicklung zukünftiger Mobilfunksysteme (5G+/6G) werden kontinuierlich Erweiterungen, Optimierungen und neue Features eingeführt. Derzeit besteht mehr als je zuvor die Nachfrage nach zuverlässiger und hochratiger drahtloser Versorgung immer und überall. Dies wird nur mit exzellenter Forschung gelingen wofür wir in der Gruppe System-Level Innovations in der Abteilung Drahtlose Kommunikation und Netze Dich zur Unterstützung in der Gruppe suchen.

Ihre zukünftige Aufgabe umfasst

  • Entwickeln von innovativen Lösungen für den Kanal/PHY-Layer im Mobilfunk
  • Mitarbeiten in und Leiten von öffentlich geförderten Mobilfunk-Forschungsprojekten (national/EU)
  • Mitarbeiten in und Leiten von bilateralen Forschungsprojekten (Industrie-Forschung)
  • Veröffentlichen und Präsentieren der Forschungsergebnisse auf internationalen anerkannten Konferenzen, ggf. vorherige Verwertung in Patenten
  • Weiterentwickeln von Kanal-, Link- und System-Level Simulatoren in Matlab oder C++
  • Integration von Machine Learning Ansätzen zur Optimierung der Luftschnittstelle 

Was Sie mitbringen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Ing. oder Diplom/Master) der Technischen Informatik, Elektrotechnik mit Schwerpunk Nachrichtentechnik oder einer ähnlichen Studienrichtung
  • Sehr gute Kenntnisse in digitaler Signalverarbeitung, idealerweise im Bereich Mehrnutzer-MIMO
  • Gute Kenntnisse im Bereich maschinelles Lernen (ML)
  • Solide Programmierkenntnisse
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Slurm und Containern
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Schreiben. Nachweise sind der Bewerbung beizufügen.

Was Sie erwarten können

Wir bieten Ihnen eine wissenschaftlich erstklassige Arbeitsumgebung in einem führenden Forschungsinstitut sowie die Mitarbeit in einem internationalen, freundlichen und engagierten Team. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit, in gut ausgestatteten Laboren zu interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsarbeiten beizutragen, sowie Unterstützung bei der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung.Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bewerben Sie sich bitte ausschließlich über unser Recruiting-Portal.

http://www.hhi.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
HHI-2020-30
Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Lars Thiele
Telefon:
 +49 3031002 429
E-Mail:
lars.thiele@hhi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik,
Heinrich-Hertz-Institut, HHI Recruiting-Plattform
Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft (m/w/d) im Bereich PR & Marketing

Ort: München
 

Wir suchen eine engagierte studentische Hilfskraft, die unser PR & Marketing-Team für 10 bis 20 Stunden in der Woche ergänzt und Lust hat, die Kommunikations- und Marketingmaßnahmen eines Forschungsinstituts zu begleiten.

Deine Aufgaben:

  • Du unterstützt uns bei Redaktion und Pflege unserer Website, unseres Blogs und der Social-Media-Kanäle
  • Du bereitest PR-Material vor, beispielsweise erstellst du Flyer, Poster oder Folien
  • Du hilfst bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Du unterstützt uns bei vielen anderen Aufgaben, beispielsweise bei der Datenbankpflege, Recherchen oder beim Korrekturlesen
     

 
Was du mitbringst

  • Du interessierst dich für technologische Themen, insbesondere für Künstliche Intelligenz, und liebst die Wissenschaftskommunikation
  • Du bist ein Organisationstalent und hast eine zuverlässige, selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Du kannst sicher mit den MS-Office-Programmen umgehen
  • Du schreibst gerne und hast ein gutes Gespür für zielgruppenspezifische Texte
  • Du hast sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse sind von Vorteil

Weitere Pluspunkte:

  • Du bist mit Content-Management-Systemen zur Websiteerstellung vertraut
  • Du hast bereits mit Satz- und Grafikprogrammen wie Adobe Photoshop und InDesign gearbeitet
  • Du hast bereits Erfahrung in der Veranstaltungsorganisation gesammelt


Was du erwarten kannst

  • Du arbeitest bei uns in einem engagierten, jungen Team mit vielfältigen Aufgabengebieten
  • Du sammelst Praxiserfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei einer anerkannten Forschungseinrichtung
  • Deine Arbeitszeiten kannst du flexibel und individuell anpassen, sodass sie zu deinem Semesterplan passen
  • Wenn es für dich und für uns passt, bieten wir dir eine langfristige Anstellung als studentische Hilfskraft
  • Du bist schnell bei uns am Institut, denn wir liegen gut erreichbar am Heimeranplatz in München
  • Du bist immer up-to-date wenn es um Künstliche Intelligenz für sicherheitskritische Bereiche wie das autonome Fahren geht

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS forscht anwendungsorientiert an den Themen von morgen: Künstliche Intelligenz, Kognitive Systeme und intelligente Softwarearchitekturen für autonome Systeme. Unser Fokus liegt dabei vor allem auf sicherheitskritischen Anwendungen aus den Bereichen Industrie 4.0, Automotive sowie mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge. Dadurch entwickeln wir verlässliche Softwaretechnologien für die Menschen weiter. Wir forschen zum Beispiel daran, wie Künstliche Intelligenz so abgesichert werden kann, dass sie auch in autonomen Autos, in der Mensch-Roboter-Interaktion und in Medizingeräten einsetzbar ist. Damit bereiten wir den Weg für eine verlässliche digitale Welt.

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, bewirb Dich bitte ausschließlich online mit allen erforderlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse).

Konnten wir Dich überzeugen? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung!


http://www.iks.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
München
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IKS-2020-6
Ansprechpartner:
Frau Melanie Haas
Telefon:
+49 89 547088-397
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS Recruiting-Plattform
image description