Stellenausschreibungen

5442143_hhi
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik HHI
Bewerbungsfrist:

Senior Researcher* – Leitung von Forschungsprojekten

Ort: Berlin
 

Die Abteilung Drahtlose Kommunikation und Netze des Fraunhofer Instituts für Nachrichtentechnik (Heinrich-Hertz-Institut) forscht auf dem Gebiet des Entwurfs drahtloser Systeme und der Systemevaluierung für 5G+-Mobilfunksysteme. Wir arbeiten an top-aktuellen und innovativen Technologien und Forschungsthemen im Bereich der digitalen Signalverarbeitung und drahtloser Kommunikation in internationalen Forschungsprojekten.

Ihre zukünftigen Aufgaben umfassen

  • Innovative Forschung auf dem Gebiet der Entwicklung von KI- und ML-basierten Entscheidungsfindungsalgorithmen für den Entwurf, die Steuerung und Optimierung von drahtlosen Netzwerken in verschiedenen Szenarien, wie z.B. schnelle dynamische Netzwerke (wie UAV- und Fahrzeugnetzwerke), Human-in-the-Loop-Anwendungen, Caching und Funktionsplatzierung und ähnliche Bereiche.
  • Unterstützung der Projektakquisition und des Projektmanagements, sowohl im akademischen als auch im industriellen Bereich, in den oben genannten Bereichen.
  • Unterstützung bei der Rekrutierung und Beratung von Doktoranden und M.Sc.-Studenten.
  • Unterstützung bei der Abfassung qualitativ hochwertiger wissenschaftlicher Arbeiten, die in hochrangigen Zeitschriften und Konferenzen veröffentlicht werden sollen, sowie bei der Entwicklung technischer Berichte für Industrieprojekte.
  • Teilnahme an Geschäftstreffen mit Kunden und Beratung.
  • Entwicklung/Haltung wissenschaftlicher Vorträge sowohl im industriellen als auch im akademischen Bereich.

Was Sie mitbringen

  • Sie haben ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) sowie einen hervorragenden und kürzlich (frühestens 2015) erworbener Doktortitel einer renommierten Universität im Bereich Design, Steuerung und Optimierung drahtloser Kommunikationsnetze.
  • Intensive Forschungserfahrung auf dem Gebiet der Entscheidungsfindung unter Unsicherheit (z.B. mehrarmige Banditen) und Multiagentensysteme (z.B. Spieltheorie) mit Anwendung auf drahtlose Kommunikationsnetzwerke (z.B. verteilter Funk und Computational Resource Management), nachgewiesen durch mehrere Publikationen in hochrangigen IEEE-Journalen und Transaktionen.
  • Intensive internationale Forschungserfahrung, nachgewiesen durch langjährige Post-Doktoranden-Stipendien im Ausland.
    Erfolgreiche Anträge auf Forschungsdrittmittel im Bereich drahtloser Netzwerke (z.B. BMBF, DFG, DAAD, etc.)
  • Erfahrung als Forschungsgruppenleiter und Projektleiter.
  • Erfahrung in interdisziplinärer Forschung.
    Deutsche und englische Sprachkenntnisse.
    Reisebereitschaft und Aufgeschlossenheit für intensive Arbeitsbelastung
    Ausgezeichnete Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten.

Was Sie erwarten könne

Wir bieten Ihnen eine wissenschaftlich erstklassige Arbeitsumgebung in einem führenden Forschungsinstitut sowie die Mitarbeit in einem internationalen, freundlichen und engagierten Team. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit, in gut ausgestatteten Laboren zu interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsarbeiten beizutragen, sowie Unterstützung bei der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 8 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.hhi.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
HHI-2020-45
Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. habil. Slawomir Stanczak
Telefon:
+49 3031002 875
E-Mail:
slawomir.stanczak@hhi.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik HHI
Recruiting-Plattform
5442453_iis
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Bewerbungsfrist:

Masterand / Bachelorand (w/m/d) zum Thema »Drohnenbasierte 3D-Informationserfassung mittels Laserlichtschnitt«

Ort: Fürth
 

Durch die breite Verfügbarkeit von hochwertigen Drohnen wie Oktokoptern ist es möglich kostengünstig Objekte dreidimensional aus der Luft zu erfassen. Zurzeit werden dazu in der Regel photogrammetrische Verfahren oder LIDAR basierte Verfahren eingesetzt. Dabei können Auflösungen bis in den sub-cm Bereich realisiert werden. Zur Detektion von Rissen oder Abplatzungen an Gebäuden oder Brücken ist jedoch eine höhere Auflösung nötig. Eine mögliche Lösung für solche hochauflösenden Anwendungen könnte das Laserlichtschnittverfahren sein. Bei diesem triangulationsbasierten Messprinzip wird die Oberfläche durch die Projektion eines Linienlasers abgetastet. Zu einem Zeitpunkt wird dabei jeweils das Höhenprofil entlang einer Linie ermittelt. Erst durch "Scannen" des Objekts können die einzelnen 2D-Linienprofile zu einem dreidimensionalen Abbild des Objekts zusammengesetzt werden. Aufgrund der Bewegung der Drohne und der umgebenden Luftmassen sowie den auftretenden Vibrationen wird die Scann-Bewegung jedoch nicht linear erfolgen.

Deine Aufgabe

Die Arbeitsschwerpunkte können Deinem Interesse spezifisch angepasst werden: Entwurf, Aufbau, Optimierung eines Messaufbaus, Messungen an Brillengläsern/Schutzbrillen, Simulation der Messung, Untersuchung der Messdynamik und den Grenzen des Verfahrens, Auswertung und Algorithmus-Entwicklung.

Was du mitbringst

  • Du studierst Elektrotechnik oder ein verwandtes Studienfach
  • Du bist motiviert, kreativ und daran interessiert Neues zu entdecken
  • Du verfügst über eine selbständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Du hast idealerweise bereits erste Erfahrung im Umgang mit und der Programmierung von Drohnen gesammelt

Was du erwarten kannst

  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung und damit optimale Vereinbarkeit von Studium und Praxis
  • Mitarbeit in einem engagierten und interdisziplinären Team
  • Ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld
    Abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
    Interaktion in einem
  • organisationsübergreifenden Netzwerk aus Wissenschaft und Praxis


Für die Vergabe und Durchführung der Arbeiten gelten die Regeln der Hochschule, an der Du eingeschrieben bist. Bitte halte entsprechend Rücksprache mit einem Professor Deiner Wahl, der die Arbeit betreuen kann.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Deine vollständige und aussagekräftige Bewerbung (PDF: Anschreiben, Lebenslauf, letzten Notenspiegel) unter Angabe der Kennziffer 54465-EZRT an Nina Wörlein.

http://www.iis.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Fürth
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
54466-EZRT
Ansprechpartner:
Nina Wörlein
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS
Recruiting-Plattform
5509146_aisec
Fraunhofer-Insitut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in maschinelle Lernverfahren zur Verbesserung der Sicherheit vernetzter Infrastrukturen

Ort: Weiden
 

Das Fraunhofer-Institut AISEC mit Standorten in Garching bei München, Berlin und Weiden gehört zu den führenden Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen für angewandte und integrierte IT-Sicherheit in Deutschland und Europa. Als Spezialist für IT-Sicherheit entwickeln wir in Kooperationsprojekten mit Partnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft vertrauenswürdige Systeme für die IT-gestützte Zusammenarbeit. Wir sind für Unternehmen und Institutionen aller Branchen tätig. Zur Verstärkung des AISEC-Standortes Weiden suchen wir Mitarbeitende, die uns insbesondere in den Forschungsthemen zu Anwendungen von Methoden der künstlichen Intelligenz zur Verbesserung der Sicherheit vernetzter Infrastrukturen unterstützen. Sie werden an aktuellen Themen der IT-Sicherheit forschen und so die Welt ein Stück sicherer machen. Dabei arbeiten Sie mit uns an Industrie- und Forschungsprojekten und unterstützen in unterschiedlichen Bereichen der IT-Sicherheit.

Was Sie mitbringen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik oder verwandter Wissenschaften
  • Fundierte Kenntnisse in IT-Sicherheit
    Kenntnisse im Bereich des maschinellen Lernens sowie in der Mathematik sind von Vorteil
  • Sehr gute Kenntnisse mindestens einer Programmiersprache
  • Erfahrungen in der Nutzung von Open-Source Betriebssystemen wie z.B. Linux
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Sicheres Deutsch (mind. Niveau B2) und Englisch in Wort und Schrift
  • Engagierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Begeisterung für IT-Sicherheit und Forschung

Was Sie erwarten können

Ihr Tätigkeitsschwerpunkt besteht in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Verbesserung der Sicherheit vernetzter Infrastrukturen. Im Rahmen von nationalen und internationalen Projekten arbeiten Sie zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung an der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Absicherung vernetzter Infrastrukturen. Zudem tragen Sie zur Weiterentwicklung und Evaluierung des Lernlabors für Cybersicherheit bei.

Zu Ihren Aufgaben gehören auch die konzeptionelle Prüfung komplexer Systeme, die Entwicklung von Testverfahren und Tools sowie die tatsächliche Durchführung von Angriffen auf Sicherheitssysteme und Komponenten, um Schwachstellen zu erkennen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse benutzen Sie zur Entwicklung neuer, innovativer technischer Lösungen und bringen diese außerdem in wissenschaftliche und technische Studien ein.

Als erfolgreich etabliertes und stark wachsendes Institut sind wir immer auf der Suche nach hoch motivierten kreativen Köpfen in allen Bereichen der IT-Sicherheit. Am Standort in Weiden arbeiten Sie in einem engagierten Team an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Über Anwendungsprojekte lernen Sie unterschiedliche Industrien kennen und können eigene Forschungsthemen in Projekten vorantreiben – bis hin zur Promotion.
Als internationales Forschungsinstitut unterstützen wir die Teilnahme an einschlägigen Konferenzen im In- und Ausland zur Präsentation neuester Forschungsergebnisse und zum Austausch mit der Sicherheits-Community. Neben einer ausgeglichenen Work-Life-Balance spielt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine wichtige Rolle.
Wenn Sie die Herausforderung annehmen, sich permanent auf Höhe der neuesten technologischen Entwicklung zu bewegen und diese voranzubringen, bieten wir Ihnen spannende Positionen in einem gesellschaftlich relevanten Zukunftsbereich bei einem der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands.
Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet, eine Verlängerung ist möglich.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über unser Recruiting-Portal.


http://www.aisec.fraunhofer.de

 

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Weiden
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
AISEC-2020-18
Ansprechpartner:
Herr Prof. Dr. Daniel Loebenberger
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Insitut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC
Recruiting-Plattform
Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS
Bewerbungsfrist:

Researcher*in für Software Engineering

Ort: München
 

Unterstütze uns dabei, die Zukunft autonomer Systeme aktiv mitzugestalten und zu prägen. Trage dazu bei, dass wir uns auch in Zukunft auf die Sicherheit von Autos, Maschinen und Produktionsanlagen verlassen können. Bei uns wirst Du dazu mit den weltweit besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammenarbeiten. Deine Ergebnisse werden in den Produkten führender Unternehmen zum Leben erwachen und Du wirst dadurch einen aktiven Beitrag für eine sichere Zukunft leisten.

Was du mitbringst

  • Master in Informatik, Elektro- und Informationstechnik oder einer angrenzenden Studienrichtung
  • Englische Sprachkenntnisse
  • Neugier, Kreativität und den Wunsch, Deine Arbeit proaktiv und eigenverantwortlich gestalten zu können
  • Von Vorteil sind Kenntnisse im Bereich Software Engineering, Künstliche Intelligenz oder Plattformen für Embedded Systems

Was du erwarten kannst

  • Die Chance, die Zukunft aktiv mitzugestalten
    Eine einmalige Kombination aus exzellenter Wissenschaft und praktischer Anwendung
  • Die Möglichkeit zur Promotion
  • Einblick in unterschiedliche Branchen und Unternehmen
  • Ein systematisches Ausbildungsprogramm, das Dich fachlich und persönlich ganz nach vorne bringen wird
  • Flexible Vereinbarkeit von Leben und Beruf (Tariflicher Urlaubsanspruch von 30 Tagen, Gleitzeit, Arbeitszeitausgleich, Heimarbeit, Anbindung zur Krippe, Ferienbetreuung für Kinder, etc.)
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS forscht anwendungsorientiert an den Themen von morgen: Künstliche Intelligenz, Kognitive Systeme und intelligente Softwarearchitekturen für autonome Systeme. Unser Fokus liegt dabei vor allem auf sicherheitskritischen Anwendungen aus den Bereichen Industrie 4.0, Automotive sowie mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge. Dadurch entwickeln wir verlässliche Softwaretechnologien für die Menschen weiter. Wir forschen zum Beispiel daran, wie Künstliche Intelligenz so abgesichert werden kann, dass sie auch in autonomen Autos, in der Mensch-Roboter-Interaktion und in Medizingeräten einsetzbar ist. Damit bereiten wir den Weg für eine verlässliche digitale Welt.

Bitte bewirb dich ausschließlich online über unser Recruiting-Portal.

https://www.iks.fraunhofer.de/

Fragen zu dieser Position?
Ort:
München
Kennziffer:
IKS-2020-21
Ansprechpartner:
Kirsten Plesch
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS
Recruiting-Plattform
Fraunhofer FIT
Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Bewerbungsfrist:

Dateningenieur*in / Softwareentwickler*in für datenbasierte Dienste

Ort: Sankt-Augustin
 

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT ist exzellenter Partner für die menschzentrierte Gestaltung unserer digitalen Zukunft. Als Innovationstreiber bieten wir Orientierung und gestalten den digitalen Wandel in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Unsere Arbeitsweise ist unabhängig, wissenschaftlich fundiert und kreativ.

Digitalisierung und datengetriebene Wirtschaft erfordern neue Ansätze und Methoden, um die Wiederverwendbarkeit von Daten zu verbessern. Eine Herausforderung ist insbesondere, große, verteilte Daten-Ressourcen nahtlos Anwendungen und Analyseverfahren zugänglich zu machen und gleichzeitig die Souveränität der Datenbesitzer*innen zu garantieren. Dafür hat Fraunhofer die Architektur der International Data Spaces (IDS) entwickelt sowie weitere Ansätze für die verteilte Analyse und trägt zur föderierten europäischen DateniInfrastruktur GAIA-X bei.

Zu Ihren Aufgaben gehören die Entwicklung neuer Konzepte und Komponenten eines Frameworks zur Wiederverwendung von Daten im IDS, das sich nach den FAIR-Prinzipien richtet: Daten Findable, Accessible, Interoperable und Reusable (auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar) für Menschen und Maschinen zu machen. Der Forschungsfokus der Stelle liegt auf der Anwendung von Persistent Identifiers und Wissensgraphen in einer IDS-Infrastruktur. Fortgeschrittene Data-Science- und Web-Technologie wird überführt in innovative Datenmanagementlösungen in Forschungsinfrastrukturen und in der Industrie.

Ihre Hauptrolle wird der Entwurf und die Implementation von Infrastrukturkomponenten und unterstützenden Werkzeugen sein. Sie werden verantwortlich sein für den Entwurf und die Entwicklung einer Infrastruktur zur Wiederverwendung von Daten, die der steigenden Nachfrage nach verteilten, cloudbasierten und skalierbaren Big-Data-Lösungen gerecht wird.

Was Sie mitbringen

Sie haben mindestens einen Bachelorabschluss in Informatik oder einem angrenzenden Gebiet sowie tiefergehendes Wissen und Arbeitserfahrung in den folgenden Bereichen:

  • Erfahrung auf den Gebieten Anforderungsanalyse / Requirements Engineering, Solution Architecture Design, Entwicklung und Deployment sowie im Umgang mit unterstützenden Werkzeugen wie GitHub oder GitLab
  • Wissen zu serviceorientierter Softwarearchitektur, z. B. Erfahrung in der Entwicklung und Nutzung von RESTful Web Services und Verarbeitung von JSON- und XML-Nachrichten
  • Ausgezeichnete Programmierkenntnisse in Java, Python oder R
    Praktisches Know-how im Metadatenmanagement und der Datenbankentwicklung (z. B. mittels Spark SQL, NoSQL, MySQL, MongoDB, PostgreSQL, Oracle, RDF, JSON)
  • Kenntnisse zu semantischen Technologien, Ontologien und Linked Data
  • Erfahrung mit Infrastrukturen für unterschiedliche Datenlösungen, z. B. Cluster, verteiltes Rechnen, Speicherung oder Data Center Networking
  • Kenntnisse im Identitätsmanagement mit Sicherheitslösungen, wie LDAP, Keycloak oder OIDC
  • Von Vorteil: praxisnahes Fachwissen im Umgang mit Big Data Stacks wie Apache Big Data Stack, Hadoop, Spark, Cloudera/Hortonworks
  • Bewandert in der zielgruppengerechten Präsentation von Projektergebnissen gegenüber Stakeholdern, z. B. Kunden oder Projektpartnern
  • Vertraut mit Teamarbeit, idealerweise im Industriekontext, in wechselnden Teams und in termingebundenen Projekten
  • Deutsch- und Englischkenntnisse auf Niveau B1 oder höher

Was Sie erwarten können

  • Sie haben die Gelegenheit zur Promotion. Wir unterstützen Sie darin, Ihr Thema zu definieren und eine wissenschaftliche Betreuung unter unseren angesehenen Professor*innen zu finden.
  • Sie arbeiten in einem international führenden Institut für angewandte Forschung zu Data Science und Künstlicher Intelligenz, eingebettet in ein Netzwerk hochkarätiger Kooperationspartner in Wirtschaft und Wissenschaft.
  • Wir unterstützen Ihre Entwicklung durch maßgeschneiderte Soft-Skills-Schulungen und umfangreiche persönliche und fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Ein Umfeld, in dem Sie mit den neuesten Methoden, Werkzeugen und Technologien arbeiten, eigenständig Ideen voranbringen und zur Anwendung bringen können und die Zukunft von Datenmanagement und Digitalisierung gestalten.
  • In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein.
  • Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Wir bieten ein Eltern-Kind-Büro, Notfallbetreuung, Lebenslagencoaching, Ferienbetreuung sowie Beratungsleistungen zu Home- und Eldercare.
  • Gesunde Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle.

 

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über über Recruiting-Portal.

http://www.fit.fraunhofer.de

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Sankt-Augustin
Kennziffer:
FIT-2020-8
Ansprechpartner:
Frau Oya Deniz Beyan
Telefon:
+49 241 80- 21512
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Recruiting-Plattform
Fraunhofer FIT
Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Bewerbungsfrist:

Dateningenieur*in / Softwareentwickler*in für datenbasierte Dienste

Ort: Aachen
 

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT ist exzellenter Partner für die menschzentrierte Gestaltung unserer digitalen Zukunft. Als Innovationstreiber bieten wir Orientierung und gestalten den digitalen Wandel in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Unsere Arbeitsweise ist unabhängig, wissenschaftlich fundiert und kreativ.

Digitalisierung und datengetriebene Wirtschaft erfordern neue Ansätze und Methoden, um die Wiederverwendbarkeit von Daten zu verbessern. Eine Herausforderung ist insbesondere, große, verteilte Daten-Ressourcen nahtlos Anwendungen und Analyseverfahren zugänglich zu machen und gleichzeitig die Souveränität der Datenbesitzer*innen zu garantieren. Dafür hat Fraunhofer die Architektur der International Data Spaces (IDS) entwickelt sowie weitere Ansätze für die verteilte Analyse und trägt zur föderierten europäischen DateniInfrastruktur GAIA-X bei.

Zu Ihren Aufgaben gehören die Entwicklung neuer Konzepte und Komponenten eines Frameworks zur Wiederverwendung von Daten im IDS, das sich nach den FAIR-Prinzipien richtet: Daten Findable, Accessible, Interoperable und Reusable (auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar) für Menschen und Maschinen zu machen. Der Forschungsfokus der Stelle liegt auf der Anwendung von Persistent Identifiers und Wissensgraphen in einer IDS-Infrastruktur. Fortgeschrittene Data-Science- und Web-Technologie wird überführt in innovative Datenmanagementlösungen in Forschungsinfrastrukturen und in der Industrie.

Ihre Hauptrolle wird der Entwurf und die Implementation von Infrastrukturkomponenten und unterstützenden Werkzeugen sein. Sie werden verantwortlich sein für den Entwurf und die Entwicklung einer Infrastruktur zur Wiederverwendung von Daten, die der steigenden Nachfrage nach verteilten, cloudbasierten und skalierbaren Big-Data-Lösungen gerecht wird.

Was Sie mitbringen

Sie haben mindestens einen Bachelorabschluss in Informatik oder einem angrenzenden Gebiet sowie tiefergehendes Wissen und Arbeitserfahrung in den folgenden Bereichen:

  • Erfahrung auf den Gebieten Anforderungsanalyse / Requirements Engineering, Solution Architecture Design, Entwicklung und Deployment sowie im
  • Umgang mit unterstützenden Werkzeugen wie GitHub oder GitLab
  • Wissen zu serviceorientierter Softwarearchitektur, z. B. Erfahrung in der Entwicklung und Nutzung von RESTful Web Services und Verarbeitung von JSON- und XML-Nachrichten
  • Ausgezeichnete Programmierkenntnisse in Java, Python oder R
    Praktisches Know-how im Metadatenmanagement und der Datenbankentwicklung (z. B. mittels Spark SQL, NoSQL, MySQL, MongoDB, PostgreSQL, Oracle, RDF, JSON)
  • Kenntnisse zu semantischen Technologien, Ontologien und Linked Data
    Erfahrung mit Infrastrukturen für unterschiedliche Datenlösungen, z. B. Cluster, verteiltes Rechnen, Speicherung oder Data Center Networking
  • Kenntnisse im Identitätsmanagement mit Sicherheitslösungen, wie LDAP, Keycloak oder OIDC
  • Von Vorteil: praxisnahes Fachwissen im Umgang mit Big Data Stacks wie Apache Big Data Stack, Hadoop, Spark, Cloudera/Hortonworks
  • Bewandert in der zielgruppengerechten Präsentation von Projektergebnissen gegenüber Stakeholdern, z. B. Kunden oder Projektpartnern
  • Vertraut mit Teamarbeit, idealerweise im Industriekontext, in wechselnden Teams und in termingebundenen Projekten
    Deutsch- und Englischkenntnisse auf Niveau B1 oder höher

Was Sie erwarten können

  • Sie haben die Gelegenheit zur Promotion. Wir unterstützen Sie darin, Ihr Thema zu definieren und eine wissenschaftliche Betreuung unter unseren angesehenen Professor*innen zu finden.
  • Sie arbeiten in einem international führenden Institut für angewandte Forschung zu Data Science und Künstlicher Intelligenz, eingebettet in ein Netzwerk hochkarätiger Kooperationspartner in Wirtschaft und Wissenschaft.
  • Wir unterstützen Ihre Entwicklung durch maßgeschneiderte Soft-Skills-Schulungen und umfangreiche persönliche und fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Ein Umfeld, in dem Sie mit den neuesten Methoden, Werkzeugen und Technologien arbeiten, eigenständig Ideen voranbringen und zur Anwendung bringen können und die Zukunft von Datenmanagement und Digitalisierung gestalten.
  • In unserem Institut ist Diversity ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein.
  • Wir leben eine familienfreundliche Kultur: Manchmal geht die Familie vor – wir wissen das. Wir bieten ein Eltern-Kind-Büro, Notfallbetreuung, Lebenslagencoaching, Ferienbetreuung sowie Beratungsleistungen zu Home- und Eldercare.
  • Gesunde Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle.

 

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit der Verlängerung.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.fit.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Aachen
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
FIT-2020-8
Ansprechpartner:
Frau Oya Deniz Beyan
Telefon:
+49 241 80- 21512
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Recruiting-Plattform
5442453_iis
Fraunhofer-Institut für integrierte Schaltungen IIS
Bewerbungsfrist:

Studentische Hilfskraft (w/m/d) Deep Reinforcment Learning und Auto ML

Ort: Nürnberg
 

Unsere interdisziplinär zusammengesetzte Gruppe »Selbstlernende Systeme« ist Teil des Bereichs »Lokalisierung und Vernetzung« in unserer Niederlassung in Nürnberg. In unseren Entwicklungen kombinieren wir unser Expertenwissen in einer ganzen Reihe fortgeschrittener Themen des maschinellen Lernens für künstliche Intelligenz (KI). Einer unserer Schwerpunkte ist die Entwicklung von robusten und sicheren Algorithmen für Steuerung und Entscheidungsaufgaben in komplexen dynamischen Umgebungen. Dazu verwenden wir Deep Learning in Kombination mit Reinforcement Learning Techniken. Diese sind besonders nützlich, wenn sie mit Methoden der verlässlichen und erklärbaren KI kombiniert werden. Ein anders Ziel ist es, KI-Anwendungen energieeffizient auf mobile Geräte zu bringen, während die Übertragungsbandbreite und das verteilte Lernen optimiert werden. Dazu werden auch Reinforcement Learning Techniken und Automated Machine Learning Methoden eingesetzt. Allerdings ist die zum Teil drastische Reduktion von Modellkomplexität nur sinnvoll wenn das Erfüllen der Ausgabe sichergestellt bleib. Somit ist auch hier die verlässliche KI ein wichtiger Aspekt. Zusätzlich wollen wir weitere Möglichkeiten adaptiver Quantenalgorithmen für die Reinforcement Learning Techniken nutzbar machen.

Deine Aufgaben

  • Du erarbeitest Dir Kenntnisse in Deep Reinforcement Learning und/oder Automated Machine Learning
  • Du lernst mit physikbasierten Simulatoren wie CARLA zu arbeiten
  • Du wirkst an Experimenten mit selbstfahrenden Fahrzeugen bis hin zu der Analyse von menschlichen Bewegungsabläufen mit

Was du mitbringst

  • Du studierst derzeit Physik, Mathematik, Informatik oder einen verwandten Studiengang
  • Du hast bereits Erfahrungen im Bereich Machine Learning oder im Idealfall schon mit Machine-Learning Frameworks gearbeitet (z.B. mit PyTorch)
  • Du interessierst dich für Deep Reinforcement Learning und/oder Automated Machine Learning
  • für die Zusammenarbeit in unserem internationalen Team sind fließende Englischkenntnisse zwingend erforderlich

Was du erwarten kannst

  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung und damit optimale Vereinbarkeit von Studium und Praxis
  • Mitarbeit in einem engagierten und interdisziplinären Team
  • Ein offenes und kollegiales Arbeitsumfeld
    Abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
    Interaktion in einem organisationsübergreifenden Netzwerk aus Wissenschaft und Praxis
  • Fundierten Einblick und aktive Mitarbeit in der führenden, anwendungsorientierten Forschung

http://www.iis.fraunhofer.de

Wir freuen uns auf Deine vollständige und aussagekräftige Bewerbung (PDF: Anschreiben, Lebenslauf, letzten Notenspiegel) unter Angabe der Kennziffer 54895-LV an Nina Wörlein.

Bitte gib in Deiner Bewerbung an, wie Du auf dieses Stellenangebot aufmerksam geworden bist.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Nürnberg
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
4895-LV
Ansprechpartner:
Nina Wörlein
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für integrierte Schaltungen IIS
Recruiting-Plattform
Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme
Bewerbungsfrist:

Researcher*in für Safe Artificial Intelligence

Ort: München
 

Unterstütze uns dabei, die Zukunft autonomer Systeme aktiv mitzugestalten und zu prägen. Trage dazu bei, dass wir uns auch in Zukunft auf die Sicherheit von Autos, Maschinen und Produktionsanlagen verlassen können (Link). Bei uns wirst Du dazu mit den weltweit besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammenarbeiten. Deine Ergebnisse werden in den Produkten führender Unternehmen zum Leben erwachen und Du wirst dadurch einen aktiven Beitrag für eine sichere Zukunft leisten.

Für geeignete Bewerbende besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Was du mitbringst

  • Master-Abschluss im Bereich Informatik oder angrenzender Studienrichtung
  • Neugier, Kreativität und den Wunsch wissenschaftlicher Forschung nachzugehen
  • Eine eigenständige, proaktive und kritische Denkweise
    Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten
  • Programmiererfahrungen (Java, Python, C/C++, etc.)
  • Kenntnisse im Bereich Software-Engineering
  • Erste Erfahrung in den Bereichen Safety und künstlicher Intelligenz sind von Vorteil
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

Was du erwarten kannst

  • Die Chance, die Zukunft aktiv mitzugestalten
  • Eine einmalige Kombination aus exzellenter Wissenschaft und praktischer Anwendung
  • Die Möglichkeit zur Promotion
  • Einblick in unterschiedliche Branchen und Unternehmen
  • Ein systematisches Ausbildungsprogramm, das Dich fachlich und persönlich ganz nach vorne bringen wird
  • Flexible Vereinbarkeit von Leben und Beruf (Tariflicher Urlaubsanspruch von 30 Tagen, Gleitzeit, Arbeitszeitausgleich, Heimarbeit, Anbindung zur Krippe, Ferienbetreuung für Kinder, etc.)
  • Die Vergütung erfolgt bis TVöD EG13 (je nach Qualifikation).


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS forscht anwendungsorientiert an den Themen von morgen: Künstliche Intelligenz, Kognitive Systeme und intelligente Softwarearchitekturen für autonome Systeme. Unser Fokus liegt dabei vor allem auf sicherheitskritischen Anwendungen aus den Bereichen Industrie 4.0, Automotive sowie mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge. Dadurch entwickeln wir verlässliche Softwaretechnologien für die Menschen weiter. Wir forschen zum Beispiel daran, wie Künstliche Intelligenz so abgesichert werden kann, dass sie auch in autonomen Autos, in der Mensch-Roboter-Interaktion und in Medizingeräten einsetzbar ist. Damit bereiten wir den Weg für eine verlässliche digitale Welt.

Fragen zu den Einstiegsmöglichkeiten beantworten Euch gerne Kirsten Plesch und Johana Fernandez per Mail an recruiting@iks.fraunhofer.de

http://www.iks.fraunhofer.de

Bitte bewirb dich sich ausschließlich online. Nutze dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
München
Art:
IKS
Kennziffer:
IKS-2020-27
Ansprechpartner:
Herr M.Sc. Schleiß
Telefon:
+49 89 547088-398
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme
Recruiting-Plattform
image description