Stellenausschreibungen

5439673_fokus
Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS
Bewerbungsfrist:

Studentische Mitarbeiter*innen für den Bereich QuantenComputing 

Ort: Berlin
 

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS erforscht und entwickelt seit mehr als 30 Jahren am Standort Berlin Kommunikations- und Integrationslösungen für Partner aus Industrie, Forschungsförderung und öffentlicher Verwaltung in den Branchen Telekommunikation, Automotive, E-Government und Softwareentwicklung.

Der Geschäftsbereich Quality Engineering entwickelt dazu unter anderem verschiedenste Methoden und Werkzeuge, die für die Entwicklung von Quanten-basierten Systemen und für deren Qualitätssicherung eingesetzt werden. Hierbei steht stets ein ganzheitlicher Ansatz im Mittelpunkt, der sowohl technische als auch soziale, rechtliche und wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt.

Was Sie bei uns tun

Für unsere Forschungsaktivitäten im Bereich Quantum Computing im Geschäftsbereich Quality Engineering (SQC) - speziell für die Forschung zu Quantenalgorithmen sowie deren Anwendung und Qualitätssicherung - suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt studentische Mitarbeiter:innen (m/w/d) mit Physik- und Informatikkenntnissen.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Mitarbeit in unseren Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich Quantum Computing sowie die Anwendung von Quantum Computing / Software in industrierelevanten Szenarien und im Bereich Smart Cities. Durch die direkte Integration in zahlreiche nationale und internationale Projekte mit namhaften Partnern ergeben sich vielfältige, anspruchsvolle und spannende Herausforderungen. Hierzu zählen auch Literaturrecherche sowie die Beschreibung von Methoden, Produkten und Technologien.

Wir bieten Studentinnen und Studenten eine praxisorientierte und studienergänzende Tätigkeit und ein flexibles Team, das sich durch eine gute Arbeitsatmosphäre auszeichnet.
Im Rahmen dieser Tätigkeit unterstützt das Institut Studierende gern bei einer Studien-, Bachelor- oder Masterarbeit.

Was Sie mitbringen

Vorausgesetzt werden folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Programmierkenntnisse (Python, C/C++, Java, …)
  • Lineare Algebra - Linearformen (Endomorphismen, Homomorphismen …), Skalarprodukte und Metriken
  • Quantenmechanik - Zustandsräume, Polardarstellung von Koordinaten (z.B. Blochsphäre, Zeitentwicklung, Messprozess, ...)
  • Ausgeprägte Abstraktionsfähigkeit
  • Umgang mit Office-Produkten und Textverarbeitungssystemen (d.h. LaTeX)
     

Wünschenswert sind Kenntnisse und Fähigkeiten - oder die Bereitschaft diese zu erwerben - auf folgenden Gebieten:

  • Internetprotokollfamilie – TCP/IP, DNS, DNSSEC, REST, HTTP(S)
  • Kryptographie (z.B. PKI) und Rechnersicherheit im Allgemeinen 
  • Funktionalanalysis - Vektorräume (Hilberträume, Banachräume, Euklidische Räume …), Komplexe Vektorräume und Körper, Tensorprodukte
  • Wahrscheinlichkeitstheorie – stochastische Prozesse (Gaußsche Prozesse, Wiener Prozesse, Markovketten …)
  • grundlegende Kenntnisse in Referenzarchitekturen, der Internetprotokollfamilie sowie Cybersicherheit
     

Wir erwarten großes Interesse an den Themen Quantum Information Processing und Quantum Computing sowie Spezifikation und Programmierung von Quantenalgorithmen.
Sie sollten außerdem sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse, Zuverlässigkeit, Sorgfalt, selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit und Engagement mitbringen. 

Was Sie erwarten können

Praxisnahe Forschung

  • wissenschaftliche Exzellenz
  • Raum für eigenverantwortliches Arbeiten und kreatives Mitgestalten
  • ein modern ausgestattetes und international geprägtes Arbeitsumfeld
  • enge Kontakte zur Industrie und zu öffentlichen Auftraggebern
  • ein wissenschaftliches Netzwerk
  • persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch ein großes Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen
  • mit unseren Partneruniversitäten die Gelegenheit zur Promotion, Begleitung von Bachelor- und Masterarbeiten, Betreuung von Praktika

Chancengleichheit und ausgewogene Work-Life-Balance

  • Diversity Management: Wir arbeiten interdisziplinär, kommen aus mehr als 30 Ländern und freuen uns, dass immer mehr Frauen die digitale Zukunft mit uns gestalten.
  • flexible Teilzeit- und Telearbeitsmodelle
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch ein Mit-Kind-Büro sowie Kooperationen mit dem PME Familienservice und voiio.
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Barrierefreies Gebäude mit PKW- und Fahrradgarage
     

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die monatliche Arbeitszeit beträgt 60 - 80 Stunden. Es ist eine Befristung von 6 Monaten vorgesehen. Grundsätzlich sind wir an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

www.fokus.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
40342
Ansprechpartner:
Nikolay Tcholtchev
Telefon:
030 3463-7175
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS Recruiting-Plattform
5506213_idmt
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Bewerbungsfrist:

Pflichtpraktikum im Bereich »Electroacoustics«

Ort: Ilmenau
 

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT ist Teil der Fraunhofer-Gesellschaft. Das Institut mit Hauptsitz in Ilmenau ist international anerkannt für seine Expertise in den Bereichen angewandte Elektroakustik und Audiotechnik, KI-basierte Signalanalyse und maschinelles Lernen sowie Hörforschung und Spracherkennung am Standort Oldenburg.   
  
Am Hauptsitz, auf dem Campus der Technischen Universität Ilmenau, arbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an einer robusten KI-basierten Erkennung und Klassifizierung von Audio- und Videodaten. Diese kommen unter anderem zur Überwachung industrieller Fertigungsprozesse, aber auch beim Verkehrsmonitoring oder im Medienkontext, beispielsweise zur Identifizierung von Audiomanipulationen, zum Einsatz. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die vertrauenswürdige und datenschutzkonforme Verarbeitung der Daten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung von Audiotechnologien zum Hörbarmachen virtueller Produkte sowie von maßgeschneiderten Lösungen zur Audioproduktion und -wiedergabe für die Bereiche Professional Audio und Entertainment. Den anhaltenden Trend nach Miniaturisierung im Lautsprecherbereich bedient das Fraunhofer IDMT mit der Entwicklung intelligenter Ansteuerungsalgorithmen für energieeffiziente und miniaturisierte Lautsprecher.   
  
Aktuell arbeiten rund 200 Mitarbeitende am Standort Ilmenau und dem Institutsteil Hör- Sprach- und Audiotechnologie HSA in Oldenburg.  

Was Du bei uns tust

Die Gruppe »Electroacoustics« am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau erforscht und entwickelt innovative Lautsprechertechnologien. Das Spektrum erstreckt sich vom HiFi-Lautsprecher über Alarm-Lautsprecher bis hin zum sehr kleinen Smartphone-Lautsprecher, basierend auf MEMS-Technologien. Neben der Betrachtung von Schallerzeugungs- konzepten und Schallausbreitungsvorgängen steht die Reduktion der Lautsprechergröße in Kombination mit einer Leistungsmaximierung im Vordergrund. Zum Einsatz kommen deshalb sowohl leistungssteigernde Strukturmaßnahmen als auch eine jeweils angepasste Lautsprecheransteuerung. Mit Hilfe von Simulationswerkzeugen und Demonstratoren werden Entwicklungen messtechnisch und mittels Hörtests evaluiert.

Was Du mitbringst

  • Kenntnisse bzw. großes Interesse bzgl. Lautsprechertechnologien, Audiosignalverarbeitung und -elektronik
  • Ein hohes Maß an selbständigem Arbeiten
  • Routine in Dokumentation und Präsentation von Untersuchungsergebnissen in Deutsch und Englisch
  • Begabung im Umgang mit Holzbearbeitungsmaschinen und Audio-Hardware
  • Teamfähigkeit

Was Du erwarten kannst

  • Aufbau/Erweiterung der elektroakustischen Kompetenzen sowie des Umgangs mit Simulations- und Messsystemen der Elektroakustik
  • Spannende marktnahe Themen
  • Lernen durch die Arbeit mit Experten
  • Einblick in technologische Entwicklungen von morgen sowie in den Alltag eines Wissenschaftlers (Forschen, Projekte akquirieren, Ergebnisse interpretieren und präsentieren)
  • Herausforderungen auf hohem Niveau
  • Raum, auch eigene Ideen umzusetzen
  • Eine hervorragend ausgestattete technische Infrastruktur
  • Ein aufgeschlossenes und interessiertes Team
  • Renommierte Partner und Kunden
  • New Work, Diversity und ein kooperatives Miteinander sind klare Bestandteile unserer strategischen Ausrichtung
  • Idyllischer Arbeitsplatz am Rande des Thüringer Waldes

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Vergütung richtet sich nach den Richtlinien des Bundes über Praktikantenvergütungen.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

www.idmt.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Ilmenau
Art:
Vollzeit
Ansprechpartner:
Georg Fischer
Telefon:
03677 467-142
E-Mail:
georg.fischer@idmt.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT Recruiting-Plattform
5505934_iese
Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering
Bewerbungsfrist:

Smart City Software Architect*

Ort: Kaiserslautern
 

Du hast Lust, innovative Lösungen für Smart Cities auf Basis neuester Technologien zu entwickeln?

Dann werde doch Teil unseres Smart-City und Smart-Region-Teams und hebe mit uns die Digitalisierung dieser Regionen auf das nächste Level. Als Abteilung sind wir für die Gestaltung von Smart City Ökosystemen für den urbanen (Smart City) und ländlichen (Smart Region) Raum verantwortlich. In einem sehr interdisziplinären Team arbeiten wir von frühen Entwicklungsphasen bis zum effizienten Betrieb an innovativen Lösungen. Und genau hier kommst du ins Spiel als Smart City Software Architect.

Was Du bei uns tust

Der Fokus unserer Abteilung liegt auf den Themenfeldern Smart Cities und Smart Region. Damit ist dein Aufgabenspektrum sehr abwechslungsreich:

  • Du bist Teil von spannenden Projekten mit vielen unterschiedlichen Kunden aus dem Bereich Smart City und Smart Region, als Software Architect, der gerne auch selbst mitentwickelt.
  • Du ergründest gemeinsam mit unserem Team die Herausforderungen und Bedarfe von Menschen, Kommunen und Unternehmen in der Smart City und setzt unsere Lösungsvorschläge um, angefangen von der Abstimmung in der Konzeptionsphase mit unseren
  • User Experience-Verantwortlichen über die technische Konzeption im Team als Architektur-Verantwortliche Person bis hin zur Entwicklung von Produkten und Prototypen.
  • Du arbeitest mit den neuesten Technologien und hast Raum, auch mal etwas auszuprobieren, das du gerade spannend findest.
  • Du arbeitest in einem coolen Team im agilen Umfeld bei einem der Top 10 Arbeitgeber in Deutschland
  • Lösungen, die wir schon umsetzen, kannst du unter den oben genannten Adressen sehen.

Aufgrund der Vielzahl unterschiedlichster Anforderungen an unsere Anwendungen bieten wir dir ein hohes Maß an Abwechslung und Vielfältigkeit, wodurch es nie langweilig wird und du immer etwas Neues lernen kannst. Die Arbeit mit aktuellen und künftigen on-the-edge Java-Technologien erwartet dich. Auch die Vereinbarkeit von Job und Privatleben ist uns wichtig. Deshalb bieten wir dir nicht nur ein lockeres Arbeitsklima mit jungen bzw. junggebliebenen Kollegen, sondern auch flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine Kita für deinen Nachwuchs direkt am Institut an.

Selbstverständlich erhältst du auch eine professionelle Arbeitsausstattung und Fortbildungen, die du dir zu deiner fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung wünschst. Wir bieten dir darüber hinaus die Möglichkeit, dich in verschiedenste Richtungen weiterzuentwickeln, z.B. zum Projektleiter oder zum Softwarearchitekten.
Als angewandtes Forschungsinstitut ist natürlich auch die Möglichkeit zur Promotion sowie die Mitwirkung in der wissenschaftlichen Community gegeben.

Was Du mitbringst

… ist ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom oder Master) im Bereich Informatik, Medieninformatik, Medientechnik oder eine vergleichbare Qualifikation. Da uns das Studienfach oder die Art der Ausbildung grundsätzlich egal ist (wir arbeiten heute schon in einem interdisziplinären Team), wünschen wir uns vor allem die Qualifikation in der Softwareentwicklung und das Interesse für Smart-Region- und Smart-City-Anwendungen.
Außerdem wünschen wir uns von dir folgende Fähigkeiten:

  • Leidenschaft für Softwareentwicklung
  • Sehr gute Auffassungsgabe, strukturiertes Vorgehen, eigenständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Initiative, Kreativität, Belastbarkeit
  • Bereitschaft, dich selbstständig in neue Themen und Technologien einzuarbeiten
  • Du arbeitest mit aktuellen Technologien und Techniken. Cloud, Docker, Jenkins, Sonar, AWS, etc. sind für dich keine Fremdwörter!
  • Praktische Erfahrung mit Java-Programmierung und Java-Frameworks (Dinge wie Spring, REST, JSON sollten keine Fremdworte sein) sind dein tägliches Brot
  • Erfahrung mit Programmierumgebungen und Tools (z.B. Eclipse/IntelliJ, Maven, Gradle, Jenkins, Sonar)
  • Ein Auge für Qualität im Code stellt auch unsere Qualitätssicherung zufrieden
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Du kannst etwas davon nicht, bist aber motiviert, tief in die Technologie einzutauchen? Kein Problem – wir bringen es dir bei

Was Du erwarten kannst

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.
 
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt.
 
Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

www.iese.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Kaiserslautern
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
2102
Ansprechpartner:
Steffen Hess
E-Mail:
steffen.hess@iese.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering Recruiting-Plattform
Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE
Bewerbungsfrist:

Gruppenleitung im Bereich Netzplanung und Netzbetrieb für Anwendungen im Bereich Netzautomatisierung

Ort: Kassel
 

Was Sie bei uns tun

Sie verantworten als Gruppenleiter*in den Aufbau und die spätere Führung einer neuen Gruppe im Themengebiet Netzautomatisierung. Dieses wird in enger Kooperation mit der TU Dortmund stattfinden. Sie sind hierbei verantwortlich für die Ausgestaltung und Entwicklung einer neuen Forschungsgruppe, die sich aus bereits bestehenden Projekten und Mitarbeitenden zusammensetzt. Des Weiteren erarbeitet Ihre Gruppe innovative Methoden zur Automatisierung von elektrischen Netzen in Mittel- und Niederspannung. Hierbei sollen u.a. Methoden aus den Bereichen Optimierung, Regelung sowie Zustandsbestimmung zur automatisierten Entscheidungsfindung und autonomen Koordinierung von Netzflexibilitäten betrachtet und genutzt werden. Des Weiteren soll vorhandene Laborinfrastruktur zur experimentellen Untersuchung von Automatisierungskonzepten ausgebaut und eingesetzt werden.

Was Sie mitbringen

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik/
  • Energietechnik, angewandte Informatik, Physik oder vergleichbarer Fachrichtung (Promotion ist von Vorteil)
  • Mehrjährige Erfahrung im Themenfeld Netze und Automatisierung
  • Mehrjährige Leitungserfahrung (z. B. als Projektleitung, Teamleitung, etc.)
  • Kenntnisse im Bereich Netzautomatisierung und Optimierung verteilter Systeme
  • Erfahrung im Bereich „Digitaler Zwilling“ sowie der Modellierung und Simulation elektrischer Netze
  • Erfahrung mit Kommunikationstechnologien (z. B. 5G) sowie dezentrale Verarbeitung und Berechnung großer Datenmengen (z. B. Cloudlösungen)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft sowie Kundenorientierung
  • Interesse an erneuerbaren Energien und dem Gelingen der Energiewende
  • Motivation innovative Ideen in die Umsetzung zu bringen

Was Sie erwarten können

  • Eine verantwortungsvolle Position, in der Sie neben wissenschaftlichen Aufgaben auch koordinative Aufgaben innerhalb von Projekten und der Organisation übernehmen
  • Ein abwechslungsreiches, kreatives und lösungsorientiertes Arbeitsumfeld in einem engagierten Team
  • Anwendungsnahe Projekte im Sinne des Fraunhofer-Modells ergänzt durch intensive Kooperation mit der TU Dortmund und Universität Kassel in Forschungsfragen
  • Intensive Zusammenarbeit mit Netzbetreibern und Herstellern innerhalb öffentlicher und industrieller Forschungsprojekte
  • Gestaltungsfreiraum in der Forschung und individuelle Entwicklung durch umfangreiche Angebote zur Weiterqualifizierung
    Teilnahme an internationalen Fachkonferenzen
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (z. B. voiio, PME Familienservice)
  • Möglichkeiten zur Kombination von Homeoffice und Büro
  • Umsetzung und Anwendung der Methoden von NEW-Work
  • Die Möglichkeit zur Promotion (sofern nicht bereits vorhanden)

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.
 
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

www.iee.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Kassel
Ansprechpartner:
Matthias Lenz
Telefon:
0561 7294-209
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE Recruiting-Plattform
Fraunhofer-Institut für Kognitive Schaltungen IKS
Bewerbungsfrist:

Werkstudent*in im Bereich Informationssicherheit/ Datenschutz

Ort: München
 

Das Fraunhofer IKS forscht anwendungsorientiert an den Themen von morgen: Kognitive Systeme, Machine Learning, Künstliche Intelligenz. Unser Fokus liegt dabei vor allem auf dem Software Engineering für sicherheitskritische Anwendungen aus den Bereichen Automotive und Industrie 4.0. Hierfür entwickeln wir verlässliche Softwaretechnologien weiter.

Was Du bei uns tust

Du unterstützt uns bei der Verzahnung der Anforderungen aus Datenschutz, Informationssicherheit und Prozessmanagement. Du dokumentierst in Teilbereichen selbstständig Prozesse und Verarbeitungstätigkeiten. Zudem bewertest und beschreibst Du die getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen mit und unterstützt die Fachbereiche bei der Modellierung und Implementierung ihrer Prozesse.

Wenn Du Deine Arbeitszeiten flexibel und individuell gestalten und in einem freundlichen Team arbeiten möchtest, bist Du bei uns genau richtig.

Was Du mitbringst

  • Eigeninitiative und Motivation, etwas zu Bewegen 
  • Fähigkeit zu sorgfältigem und termintreuem Arbeiten 
  • Selbständige und strukturierte Arbeitsweise 
  • Vorkenntnisse im Datenschutzrecht und/oder in der Informationssicherheit sind von Vorteil 
  • Sehr gute Deutschkenntnisse 

Was Du erwarten kannst

  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre, ein respektvolles Miteinander und flexible Arbeitszeiten (gerne 15-20 Stunden/Woche)
  • Qualifizierte Einarbeitung in alle Themenbereiche
  • Mitarbeit in einem engagierten und hochmotivierten Team
  • Eigenverantwortliches Arbeiten

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

www.iks.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
München
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
19111
Ansprechpartner:
Jan Frederik Hagen
Telefon:
089 547088-316
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Kognitive Schaltungen IKS Recruiting-Plattform
Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM
Bewerbungsfrist:

Studienarbeit: 3D-Schaltungsträgeranalyse für Molded Interconnect Devices

Ort: Paderborn
 

Am Paderborner Fraunhofer IEM arbeiten rund 200 kreative Köpfe interdisziplinär am Engineering der Zukunft. Mit neuesten Methoden, Werkzeugen und innovativen Technologien entstehen wettbewerbsfähige Lösungen für die Industrie.

Was Sie bei uns tun

Im Rahmen von laufenden Forschungsprojekten arbeiten Sie an aktuellen Forschungsthemen rund um den Entwurf von räumlichen Schaltungsträgern sowie mechatronischen Systemen in der Technologie MID. Mit dieser Technologie können die bisher getrennten Domänen Leiterplatte und Gehäuse zu einem mechatronischen Gesamtsystem fusioniert werden. Hieraus ergeben sich völlig neue Ansätze für innovative Produkte als auch Herausforderungen im Design.

  • Analyse und Optimierung der einzelnen Herstellungsschritte
  • Identifizierung von Fehlerquellen im Herstellungsprozess
  • Simulation des thermischen und mechanischen Verhaltens
  • 3D-Entwurf und 3D-Druck
  • Herstellung von MID-Testkörper und -Bauteilen
  • Entwicklung und Aufbau von Testaufbauten zur Validierung von 3D MID-Schaltungsträgern

Was Sie mitbringen

  • Sie studieren Maschinenbau, Chemie, Physik oder einen vergleichbaren Studiengang
  • Grundkenntnisse in der mechanischen Konstruktion oder Werkstoffkunde sind von Vorteil
  • Interesse sich in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • Hohe Motivation und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.
 

www.iem.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Paderborn
Art:
Teilzeit
Ansprechpartner:
Thomas Mager
Telefon:
05251 5465-119
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM Recruiting-Plattform
5439538_iosb
Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftlicher*in im Bereich Multisensorsysteme für Unterewasserfahrzeuge

Ort: Rostock
 

Du liebst konzeptionelle Fragestellungen ebenso wie elegante Softwarelösungen und möchtest den State of the Art für autonome Unterwasserfahrzeuge mit vorantreiben? Du bist ein*e Teamplayer*in, der/die aber auch gern eigenständig harte Nüsse knackt, und strebst eine Promotion an?

Dann bewirb Dich bei uns und ergreife die Chance, im dynamischen Forschungsumfeld eines renommierten Instituts mitzuarbeiten. Die Stelle ist in der interdisziplinären Forschungsgruppe „Smart Ocean Technologies“ am Standort Rostock angesiedelt, in welcher die vier Fraunhofer-Institute IGD, IGP, IKTS und IOSB gemeinsam innovative Lösungen erarbeiten. Die Forschungsgruppe kooperiert mit unserer am Standort Karlsruhe beheimateten Abteilung Mess-, Regelungs- und Diagnosesysteme (MRD), die sich mit allen Fragen der Analyse und Modellierung technischer Systeme sowie deren Regelung, Automatisierung und Optimierung befasst. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf Multisensorsystemen für autonome Robotersysteme. In die Rostocker Forschungsgruppe bringen wir das Thema Multisensorsysteme für autonome Unterwasserroboter ein. 

Was Du bei uns tust

  • Du designst und konzipierst multisensorielle Systeme für Inspektions- und Vermessungsaufgaben unter Wasser. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Softwareseite und auf Algorithmen zur Sensordatenauswertung und Multisensorfusion.
  • Du erarbeitest Software-Architekturen für die Datenverarbeitung in Multisensorsystemen.
  • Du befähigst Trägerplattformen (z. B. ROVs) für die automatisierte Sensordatenerfassung unter Nutzung des Robot Operating Systems (ROS).
  • Du arbeitest an Förderprojektanträgen im Bereich Multisensorsysteme für Unterwasser-Anwendungen mit.

Was Du mitbringst

  • Du hast ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) mit technischem bzw. naturwissenschaftlichem Bezug, z. B. Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau oder einer vergleichbaren Fachrichtung.
  • Du bringst gute Kenntnisse in der digitalen Signalverarbeitung mit.
  • Du hast Erfahrung in der Softwareentwicklung (z. B. durch die Mitarbeit an Open-Source-Projekten), vorzugsweise auch in der GPU-Programmierung.
  • Dein analytisches Denkvermögen zeichnet Dich aus, Du begeisterst Dich für die wissenschaftliche Arbeit und möchtest promovieren.
  • Du kommunizierst sicher in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift.
  • Kenntnisse in der Sonardatenauswertung sind von Vorteil.

Was Du erwarten kannst

  • Eine abwechslungsreiche, spannende Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Anwendung, zwischen Gegenwart und Zukunft.
  • Großen Freiraum zur wissenschaftlichen Entfaltung und zum selbstbestimmten Vorantreiben von Themen und Projekten.
  • Eine exzellente technische Ausstattung.
  • Ein motiviertes Team, das sich durch seine interdisziplinäre Zusammensetzung gegenseitig inspiriert.
  • Individuelle Karrierepfade durch umfangreiche Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten (z.B. Förder- und Entwicklungsprogramm »Fraunhofer TALENTA« für Wissenschaftlerinnen und weibliche Führungskräfte).
  • Optimale Bedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten im Rahmen der Erfordernisse der Stelle, etc.).

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist bis zum 31.12.2024 befristet. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

www.iosb.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Rostock
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
44865
Ansprechpartner:
Janko Petereit
Telefon:
0721 6091-578
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB Recruiting-Plattform
5508815_scai
Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI
Bewerbungsfrist:

Fachinformatiker*in Systemintegration

Ort: Sankt Augustin 
 

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa und wurde 2021 von Young Professionals und Absolvent/innen in den Trendence Ratings sowie den Universum Surveys als einer der besten Arbeitgeber in der Forschung ausgezeichnet. Unter Informatikstudent/innen sind wir sogar als »TOP 1 Arbeitgeber« in der Forschung gekürt worden.

Das Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI in Sankt Augustin, Nähe Bonn mit seinen rund 200 Mitarbeitenden erforscht und entwickelt innovative Methoden im Bereich Computational Science und setzt sie als Partner der Wirtschaft in die industrielle Praxis um.

Was Sie bei uns tun

Auf Sie warten anspruchsvolle Aufgaben in fast allen Bereichen der modernen IT. Die Abteilung IT-Services (IT-S) betreut die hybride IT-Infrastruktur und die operativen Dienste des Instituts. Sie plant und entwickelt fortschrittliche Lösungen im Bereich des verteilten und parallelen Rechnens und der Datenanalyse und betreut die Arbeitsplatzsysteme ebenso wie eine vielseitige Serverlandschaft bestehend aus klassischen dedizierten Servern, Clustern, Cloud- und High Performance Computing-(HPC) Systemen. Darüber hinaus beteiligt sich die Abteilung an nationalen und internationalen Forschungsprojekten in den Bereichen des verteilten Rechnens und fortschrittlichen e-Infrastrukturen in Bereich Cloud und HPC.

Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Administration der heterogenen Linux- und Windows-Systeme bei Anwendern und im Rechenzentrum 
  • Betreuung, Monitoring und Instandhaltung der produktiven Linux High-Performance-Computing- und Datenanalyse-Cluster auf Basis von z.B. Slurm, OpenHPC, Kubernetes, OpenStack etc.
  • Unterstützung und Beratung der Wissenschaftler bei Fragen im Bereich von IT-Infrastruktur und IT-Services in Forschungsprojekten oder Kundenaufträgen 
  • Erstellung und Erweiterung technischer Dokumentationen, wie Betriebshandbuch, Netzpläne und Disaster-Recovery-Anleitungen 
  • Scripting in Bash, Python oder ansible zum Konfigurationsmanagement und der Automatisierung von Administrationsaufgaben

Was Sie mitbringen

Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum Fachinformatiker - Fachrichtung Systemintegration oder über vergleichbare Fähigkeiten und Kenntnisse.

Vorzugsweise verfügen Sie zusätzlich über: 

  • praktische Erfahrung in der Administration und Betreuung von Windows- und Linux-Systemen auf Client- und Serverseite 
  • Interesse an der Planung und Umsetzung stabiler und performanter IT-Lösungen für komplexe Aufgabenstellungen 
  • gute Kenntnisse in der Hardware­konfiguration und Netzwerk­technik
  • eine hohe Kunden- und Serviceorientierung 
     

Wir legen Wert auf ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und eine strukturierte teamorientierte Arbeitsweise. Kommunikationsfähigkeit sowie ein ausgeprägter Einsatz- und Erfolgswille werden vorausgesetzt. Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil.

Was Sie erwarten können

  • Anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und viel Gestaltungsspielraum in einem international geprägten und interdisziplinären Arbeitsumfeld
  • Vielseitige Projekte mit hohem Praxisbezug 
  • Arbeit mit state-of-the-art Software und Infrastruktur wie Kubernetes, OpenStack Clouds, HPC etc.
  • Hervorragende Hard- und Software-Ausstattung
  • Hoher Praxisbezug: Sie arbeiten an der Schnittstelle von Forschung und Industrie
  • Bei uns werden Sie von Beginn an aktiv in die Team- und Projektarbeit einbezogen
  • Flache Hierarchien und einen kooperativen Führungsstil
  • Mit umfangreichen und zielgerichteten Qualifizierungsmaßnahmen fördern wir Ihre individuelle Weiterentwicklung und eröffnen Ihnen vielfältige Karrierechancen
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) und Teilzeitmodelle, betriebliche Gesundheitsförderung
  • Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Möglichkeit zur Ausübung der Tätigkeit teilweise im Homeoffice, ansonsten in einer angenehmen Arbeitsatmosphäre (u.a. 2er-Büros) und einzigartigen Arbeitsumgebung (gepflegtes Schlossgelände, Kantine in der Remise) 
     

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, mit der Möglichkeit zur anschließenden Entfristung. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

www.scai.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Sankt Augustin 
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
41002
Ansprechpartner:
André Gemünd
Telefon:
02241 14-4199
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI Recruiting-Plattform
image description