Stellenausschreibungen

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik
Bewerbungsfrist:

Masterarbeit zum Thema »Data Mining und Spatial Micro Simulation für die thermsiche Gebäudekartierung«

Ort: Kassel
 

Das Fraunhofer IEE in Kassel forscht in den Be­rei­chen En­er­gie­wirt­schaft und Energiesystemtechnik mit den Schwerpunkten: Energieinformatik, Energiemeteorologie und Geoinformationssysteme, Energiewirtschaft und Systemdesign, Energieverfahrenstechnik und -speicher, Netzplanung und Netzbetrieb, Netzstabilität und Stromrichtertechnik, Thermische Energietechnik. Rund 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Angestellte, Studentinnen und Studenten entwickeln Lösungen für die Energiewende und erwirtschaften rund 24 Mio. Euro Er­trä­ge pro Jahr.

Was Sie mitbringen

  • Student/in der Informatik, Natur-/Ingenieurswissenschaften, Mathematik o.ä.
  • Kenntnisse in der Programmierung mit Python, PostgreSQL und PostGIS oder ähnliches
  • Kenntnisse im Umgang mit Zensus-Daten und CityGML sind von Vorteil
  • Freude am wissenschaftlich-selbstständigen Arbeiten

Was Sie erwarten können

Die Gruppe „Szenarien und Systemmodellierung“ arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung einer Simulationsumgebung zur räumlichen und zeitlichen Abbildung der zukünftigen Energieversorgung. Ein Aspekt stellt dabei die Abbildung zukünftiger räumlicher Entwicklung von Verbrauchsstrukturen dar. Grundlage zur Simulation dieser Entwicklungen sind fundierte Kenntnisse über die sozio-ökonomischen Strukturen sowie der Einfluss auf das Verbraucherverhalten. Im Rahmen des Projekts „Energiesystem Stadt“ soll durch die Kombination von Zensus-Daten und weiteren 3D-Stadt-Daten ein Kataster zur Bestimmung des Wärmebedarfs entwickelt und validiert werden.

Entsprechend umfasst Ihre Aufgabe folgende Tätigkeiten:

  • Literaturrecherche zur Anwendung verschiedener Lösungsvarianten im Bereich „Spatial Micro Simulation“
  • Einarbeitung in bestehende Datenmodelle
  • Programmiertechnische Umsetzung eines ausgewählten Lösungsverfahrens unter verschiedenen Randbedingungen in Python
  • Analyse und Auswertung der Ergebnisse unter techno-ökonomischen Gesichtspunkten
  • ggf. Einbinden in das aktuelle Modellframework für weitergehende Analysen

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

https://www.iee.fraunhofer.de/

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Kassel
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
IEE-2020-358
Ansprechpartner:
Daniel Horst
Telefon:
+49 561 7294-263
E-Mail:
daniel.horst@iee.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik Recruiting-Plattform
5437999_isst
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik
Bewerbungsfrist:

Bachelor-/Masterarbeit zum Thema: »Blockchain-Ansätze für Unternehmensübergreifenden Datenaustausch«

Ort: Dortmund
 

Die Digitalisierung führt in nahezu allen Wirtschaftsbereichen zu einer Disruption etablierter Wertschöpfungsstrukturen und traditioneller Geschäftsmodelle. Im Mittelpunkt dieses Megatrends stehen Daten, welche eine unverzichtbare Ressource für die betriebliche Wertschöpfung bilden. Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST untersucht, wie Unternehmen den strategischen Wert ihrer Daten ermitteln und nutzbar machen können. Dabei werden u.a. Lösungen für das Datenmanagement und den Aufbau von Datenarchitekturen entwickelt, welche Unternehmen dabei unterstützen, neue datengetriebene Geschäftsmodelle anzubieten.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich als Student*in zur Erstellung einer Bachelor-/Masterarbeit zum Thema: BLOCKCHAIN-ANSÄTZE FÜR UNTERNEHMENSÜBERGREIFENDEN DATENAUSTAUSCH. Das Thema kann entsprechend des Abschlusses/Studiengangs angepasst werden.

Was Du mitbringst

  • Begeisterung für innovative Technologien und wissenschaftliche Fragestellungen
  • Interesse an Themen wie Datenmanagement, Datenaustausch, Datenqualität etc.
  • Eingeschriebene*r Student*in, vorzugsweise in den Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Logistik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbar
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Was Dich erwartet

Im Laufe des letzten Jahrzehnts sind Daten zu einem entscheidenden Vermögenswert für Unternehmen geworden. Produkte werden "smart" und sind in "smarte" Services eingebettet. Viele dieser innovativen Produkte und Services werden jedoch erst durch die Kombination und Aggregation verschiedener Datenquellen aus unterschiedlichen Unternehmen ermöglicht. Folglich ist es notwendig, dass Daten unternehmensübergreifend (in sogenannten Ökosystemen) ausgetauscht und geteilt werden. Unternehmen zögern allerdings häufig, ihre Daten für andere Unternehmen bereitzustellen, wenn sie nicht für ihren Aufwand entschädigt werden.

Vor dem Hintergrund dieses Zielkonflikts werden in Forschung und Praxis immer mehr Blockchain-basierte Modelle für einen unternehmensübergreifenden Datenaustausch vorgeschlagen, da diese versprechen, den Datenaustausch sicher, zuverlässig und fair zu machen. Diese Arbeit soll einen Überblick über diese Ansätze erarbeiten und deren Anwendbarkeit in der Praxis überprüfen.

Die genaue Aufgaben- und Zielstellung wird in der Regel nach einem ersten Gespräch mit dem Betreuer detailliert sowie in einem Exposé festgehalten. Die Betreuer legen hohen Wert auf einen intensiven Austausch zwischen Wissenschaftlern und Studenten. Es besteht die Möglichkeit zur anschließenden Veröffentlichung der Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Beitrag.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.isst.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Dortmund
Kennziffer:
ISST-2020-51
Ansprechpartner:
Joshua Gelhaar
Telefon:
0231 / 97677-322
E-Mail:
joshua.gelhaar@isst.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik Recruiting-Plattform
5442143_hhi
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut 
Bewerbungsfrist:

Studentische*r Mitarbeiter*in – Verwaltung

Ort: Berlin
 

Die Verwaltung ist Dienstleister und unterstützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts bei der Bewältigung der bürokratischen Aufgaben.

Ihre zukünftigen Tätigkeiten:

  • Allgemeine Bürotätigkeiten und Korrespondenz
  • Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten
  • Ablage und ordentliche Verwaltung von Dokumenten

Was Sie mitbringen

  • Vollzeitstudent/in an einer deutschen Universität/Hochschule
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit (deutsch u. englisch)
  • MS-Office Kenntnisse
  • selbstständige, gewissenhafte Arbeitsweise

Was Sie erwarten können

Wir bieten Ihnen eine erstklassige Arbeitsumgebung in einem führenden Forschungsinstitut sowie flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit Beruf und Familie.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 bis 80 Stunden. Bei Bewerbung bitte die gewünschte Stundenanzahl angeben.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.hhi.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Berlin
Art:
Teilzeit
Kennziffer:
HHI-2021-01
5506213_idmt
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Bewerbungsfrist:

Auszubildende*r zur*m Fachinformatiker*in in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Ort: Ilmenau
 

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT betreibt anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet audiovisueller Medien und ist kompetenter Partner der Wirtschaft bei der Entwicklung zukunftsweisender Technologien für die digitale Medienwelt. Gemeinsam mit seinen Auftraggebern erarbeitet das Fraunhofer IDMT individuelle Lösungen, die konsequent am Nutzen der Kunden ausgerichtet sind. Mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Hauptsitz in Ilmenau und am Standort in Oldenburg bearbeiten das Forschungsportfolio.

Das Geschäftsfeld »Industrial Media Applications« stellt die Brücke zwischen Wissenschaft und Industrie dar. Die entwickelten Technologien zur Signalaufnahme, -analyse und -verarbeitung, die dafür verwendete akustische Messtechnik sowie der Aspekt der Datensicherheit werden für die Anwendung im Umfeld von Industrie 4.0 zur akustischen Überwachung von Produktionsprozessen und Produkten eingesetzt.

Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln, programmieren, testen und optimieren kundenspezifische Software. Darüber hinaus beheben sie Fehler, mithilfe von Experten- oder Diagnosetools, und beraten bzw. schulen die Anwender. Durch Nutzung von Entwicklertools setzen sie in verschiedenen Programmiersprachen die Methoden des Software Engineerings ein.

  • Standardsoftwarekonfiguration
  • Datenübertragung und Rechnernetze
  • Digitale Vermittlungssysteme
  • Softwareentwicklung
  • Ansätze von machine leraning
  • Datentechnik
  • Prozesssteuerung

Was Sie mitbringen

  • Fachhochschulreife, Abitur oder Realschulabschluss
  • Gute Noten in Mathematik und Englisch
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit
  • Interesse an Softwareentwicklung und Datenverarbeitung
  • Sowohl eigenverantwortliches Arbeiten als auch Teamfähigkeit
  • Offenheit gegenüber neuen Herausforderungen

Was Sie erwarten können

  • Projektbezogene, abwechslungsreiche Forschung
  • Ein freundliches und kollegiales „Du“
  • Raum, auch eigene Ideen umzusetzen
  • Eine gute Verkehrsanbindung und die Nähe zur Landeshauptstadt Erfurt
  • Ein modernes Arbeitsumfeld mit Nähe zur Technischen Universität Ilmenau
  • Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitmodelle und Mit- Kind- Büro

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD). Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.idmt.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Ilmenau
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IDMT-2021-01
Ansprechpartner:
Frau Andrea Cebulla
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT Recruiting-Plattform
5508249_mevis
Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Deep Learning

Ort: Bremen
 

Fraunhofer MEVIS ist ein weltweit führendes und international vernetztes Forschungs- und Entwicklungszentrum für Computerunterstützung in der Digitalen Medizin. Es verfolgt einen patientenzentrierten und auf die klinischen Abläufe zugeschnittenen Ansatz zur Lösung klinisch relevanter Fragestellungen der bild- und datengestützten Diagnose und Therapie.

Auf Sie warten anspruchsvolle Aufgaben und Forschungsvorhaben aus der medizinischen Bildanalyse. In einem agil arbeitenden Team realisieren Sie Softwarelösungen insbesondere für die Radiologie oder Histologie. Für die Diagnose- und Therapieunterstüzung bei diversen Krankheiten von z.B. Herz-/Kreislaufsystem, Lunge oder Leber erforschen, entwickeln und evaluieren Sie passende Deep-Learning-Verfahren. Dabei arbeiten Sie mit Partner*innen aus Klinik und Industrie zusammen.

Was Sie mitbringen

  • einen überdurchschnittlichen Masterabschluss (wissenschaftlicher Hochschulabschluss) in der Fachrichtung Informatik, Mathematik oder einer angrenzenden Fachrichtung
  • Expertise in Deep Learning und Künstlicher Intelligenz für die Bildverarbeitung sowie Erfahrung mit Frameworks wie Keras/TensorFlow oder PyTorch
  • Interesse, aktuelle Forschungsentwicklungen in Deep Learning und medizinischer Bildverarbeitung aktiv mitzuverfolgen
  • solide Fähigkeiten in der Softwareentwicklung und Erfahrung mit Python und Docker
  • Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Projekt- und Teamarbeit
  • gute deutsche und englische Sprachkenntnisse

Was Sie erwarten können

Sie arbeiten in einem jungen interdisziplinären Institut mit Netzwerk- statt hierarchischen Strukturen. Sie haben dabei vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Fortbildung, u.a. in wöchentlichen institutsinternen Vortragsreihen zu medizinischen und technischen Themen. Ihre Arbeitszeit können Sie sich im Rahmen unseres Vertrauensarbeitszeitmodells frei einteilen und bei Bedarf von zu Hause aus arbeiten.

Durch unsere Anbindung an mehrere Universitäten, unter anderem in Bremen, besteht auch die Möglichkeit zur Promotion. Wissenschaftliche Beiträge zu internationalen Konferenzen und Publikationen sind ausdrücklich erwünscht.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Im Bereich der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Daher freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Frauen.

Das Fraunhofer MEVIS trägt das "FamilienLogo" der Fraunhofer-Gesellschaft - eine Bestätigung dafür, dass wir als Institut herausragende Möglichkeiten zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf bieten. So unterstützen wir unsere Mitarbeitenden z. B. mit flexiblen Arbeitsmöglichkeiten und deren Ausgestaltung hinsichtlich Zeit und Ort, Teilzeitmöglichkeiten, Kinderbetreuungsangeboten (auch im Notfall), Unterstützung im Bereich Homecare/Eldercare sowie Gestaltung von Elternzeit und Wiedereinstieg nach der Elternzeit.

Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist uns ebenfalls ein wichtiges Anliegen. Bei gleicher Eignung werden Menschen mit einer Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.
Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Und deswegen hat die Arbeit unserer Forscher und Entwickler großen Einfluss auf das zukünftige Leben der Menschen. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Wir erfinden Zukunft.

http://www.mevis.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Bremen
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
MEVIS-2021-01
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS Recruiting-Plattform
5505934_iese
Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Bewerbungsfrist:

Frontend Developer* Smarte.Land.Regionen

Ort: Kaiserslautern
 

Du hast Lust, innovative Lösungen für den ländlichen Raum auf Basis neuster Technologien zu entwickeln?

Dann werde doch Teil unseres Smarte.Land.Regionen-Teams und hebe mit uns die Digitalisierung in ländlich geprägten Regionen auf das nächste Level. Als Abteilung sind wir für die Gestaltung von Digitalen Ökosystemen für den urbanen (Smart City) und ländlichen Raum (Smart Region) verantwortlich. In einem sehr interdisziplinären Team arbeiten wir von frühen Entwicklungsphasen bis zum effizienten Betrieb an innovativen Lösungen. Und genau hier kommst du ins Spiel als Frontend Developer*.

Mehr Informationen zu unseren konkreten Projekten, bei denen du Teil des Entwicklungsteams bist findest du unter www.digitale-doerfer.de und www.smartelandregionen.de.

Werde Teil von spannenden Projekten mit unterschiedlichen Partnern aus Kommunen, Forschung und Wirtschaft!

Was du mitbringst

Was du auf jeden Fall mitbringen solltest ist ein Hochschulabschluss (Bachelor) im Bereich Informatik oder einer verwandten Studienrichtung mit entsprechender Fokussierung. Von Vorteil ist die Qualifikation als Praktiker*in im Bereich Frontend Development. Du verfügst über die folgenden Fähigkeiten oder hast Lust darauf, diese bei uns zu erlangen:

  • Leidenschaft für Softwareentwicklung
  • Sehr gute Auffassungsgabe, strukturiertes Vorgehen, eigenständige Arbeitsweise
    Teamfähigkeit, Initiative, Kreativität, Belastbarkeit
  • Bereitschaft, dich selbstständig in neue Themen und Technologien einzuarbeiten
  • Praktische Erfahrung mit Web-Programmierung (Dinge wie JavaScript, PHP, CSS, REST, JSON, Angular sollten keine Fremdworte sein) ist dein tägliches Brot
  • Ein sicherer Umgang mit Wordpress und Wordpress Plugins fänden wir stark
  • Ein Auge für Qualität im Code und im User Interface stellt auch unsere Qualitätssicherung zufrieden
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Idealerweise verfügst du schon über eine mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung

Du kannst etwas davon nicht, bist aber motiviert tief in die Technologie einzutauchen – kein Problem wir bringen es dir bei!

Was du erwarten kannst

  • Entwicklungsmöglichkeiten und Karrierechancen in einer internationalen, innovativen und auf Langfristigkeit ausgelegten angewandten Forschungsorganisation
  • Arbeit mit neuen und innovativen Technologien
  • Du bist Teil von spannenden Projekten, die das Leben im ländlichen Raum verbessern und trägst mit der Entwicklung von benutzerfreundlicher Software dazu bei, das Leben in ländlichen Raum zu verbessern.
  • Du ergründest gemeinsam mit unserem Team die Herausforderungen und Bedarfe von Menschen, Kommunen und Unternehmen im ländlichen Raum und setzt unsere Lösungsvorschläge um. Angefangen von der Abstimmung in der Konzeptionsphase mit unseren User Experience-Verantwortlichen, über die technische Konzeption im Team mit unseren Architektur-Verantwortlichen bis hin zur Entwicklung von Produkten und UI-Prototypen.
  • Du arbeitest in einem coolen Team im agilen Umfeld bei einem der Top 10 Arbeitgeber in Deutschland in einer offenen Kultur, in der es Spaß macht eigene Ideen einzubringen und umzusetzen.
  • Einen modernen und sicheren Arbeitsplatz mit einem auf Vertrauen basierenden New Work-Konzept (z.B. Möglichkeit für mobiles Arbeiten).
  • Eine vielseitige, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe.


Aufgrund der Vielzahl unterschiedlichster Anforderungen an unsere Anwendungen bieten wir dir ein hohes Maß an Abwechslung und Vielfältigkeit wodurch es nie langweilig wird und du immer etwas Neues lernen kannst. Die Arbeit mit aktuellen und künftigen on-the Edge Web Technologien ist das was dich erwartet. Auch die Vereinbarkeit von Job und Privatleben ist uns wichtig. Deshalb bieten wir dir nicht nur ein lockeres Arbeitsklima mit jungen bzw. junggebliebenen Kolleginnen und Kollegen, sondern auch flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine Kita für deinen Nachwuchs direkt am Institut an.

Selbstverständlich erhältst du auch eine professionelle Arbeitsausstattung und Fortbildungen, die du dir zu deiner fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung wünschst. Wir bieten dir darüber hinaus die Möglichkeit, dich in verschiedenste Richtungen weiterzuentwickeln, z.B. in Richtung Projektleiter*in oder Softwarearchitekt*in.


Die Stelle ist vorerst auf zwei Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Und deswegen hat die Arbeit unserer Forscher und Entwickler großen Einfluss auf das zukünftige Leben der Menschen. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Wir erfinden Zukunft.

http://www.iese.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Kaiserslautern
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
IESE-2021-2
Ansprechpartner:
Frau Petra Wulff
E-Mail:
petra.wulff@iese.fraunhofer.de
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE Recruiting-Plattform
Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik
Bewerbungsfrist:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Digital Twin/Systems Engineering

Ort: Paderborn
 

Das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik (IEM) in Paderborn betreibt anwendungsorientierte Forschung zur Förderung von Produktinnovationen im Maschinen- und Anlagenbau, der Automobilindustrie sowie verwandter Branchen. Am Technologiestandort Zukunftsmeile Fürstenallee arbeiten wir in enger Kooperation mit dem Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn zusammen. Für Unternehmen bietet das Fraunhofer IEM die Expertise für intelligente Mechatronik im Kontext Industrie 4.0. Ferner ist das Fraunhofer IEM Kompetenzzentrum des Spitzenclusters Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe (it's OWL).

Intelligente Technische Systeme und Industrie 4.0 fangen bei der Produktentstehung an und basieren auf exzellenter Ingenieurleistung. In der Abteilung Systems Engineering entwickeln wir hierzu anwendungsorientierte Technologien und Methoden, welche die Arbeit in Produktentstehungsprojekten für alle Beteiligten zum Erlebnis werden lassen. Dazu ist die systematische Digitalisierung der Produktentstehung und insbesondere der Einsatz innovativer Technologien wie Digital Twin der zentrale Erfolgsfaktor. Wir planen und gestalten die Prozesse und Organisation vom Vertrieb bis zum freigegebenen Produkt. Dieses beinhaltet u. a. die Berücksichtigung der veränderten Zusammenarbeit der Ingenieur*innen untereinander sowie der Ingenieur*innen mit den benötigten IT-Systemen.

Durch unsere Expertise in Themenfeldern wie Model-based Systems Engineering (MBSE), Product Lifecycle Management (PLM), Digital Twin sowie weiteren Technologien der Digitalisierung bringen wir innovative Ansätze in den Unternehmensalltag und bearbeiten damit das Spannungsfeld aus Mensch-Organisation-Technik.

Ihre Aufgaben:

  • In Forschungsprojekten arbeiten Sie an aktuellen Themen und gestalten mit Ihren Lösungen die Produktentstehung von morgen.
  • Grundlagenforschung bringen Sie in die Anwendung und befähigen Industriepartner, innovative Lösungen umzusetzen.
  • Die Ergebnisse präsentieren Sie auf regionalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen.
  • Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team und gestalten mit uns das Forschungsprogramm im Themenfeld digitale Produktentstehung.

Was Sie mitbringen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium in einem technischen Bereich wie z. B. Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau
  • Grundkenntnisse im Systems Engineering (bspw. Automotive Systems Engineering oder Model-based Systems Engineering mit SysML)
  • Grundkenntnisse in der Softwareentwicklung (bspw. objektorientierte Programmierung, Cloud-Services, Datenbanken)
  • Kenntnisse in den Bereichen IoT oder PDM / PLM wünschenswert
  • Freude an neuen Herausforderungen und die Bereitschaft, fachgebietsübergreifend zu denken und zusammenzuarbeiten
  • Ambition und das Potenzial zur Übernahme von Führungsaufgaben
  • Grundvoraussetzung ist die sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache.

Was Sie erwarten können

Als Mitarbeiter*in an unserem Institut erhalten Sie nicht nur Einblicke in unterschiedlichste Forschungsbereiche, sondern auch - in kürzester Zeit - die Chance, in einem kollegialen Umfeld eigenständig Projekte zu managen. Wir legen besonderen Wert auf die Verbindung von wissenschaftlicher Qualifizierung und Vorbereitung auf spätere Führungsaufgaben in der Industrie. Ihre Karriereentwicklung unterstützen wir mit gezielter Laufbahnplanung, fachlicher Weiterbildung und Managementschulung. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion bei Prof. Dr.-Ing. Roman Dumitrescu, Fachgebiet Advanced Systems Engineering, Universität Paderborn.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist angestrebt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.iem.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen sie dafür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Paderborn
Kennziffer:
IEM-2021-2
Ansprechpartner:
Herr Dr.-Ing. Harald Anacker
Telefon:
+49 5251 5465-102
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik Recruiting-Plattform
5509146_aisec
Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC
Bewerbungsfrist:

Personalreferent*in

Ort: Garching bei München
 

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC mit Hauptsitz in Garching b. München und Standorten in Berlin und Weiden begleitet mit international anerkannter Spitzenforschung die digitalen Transformationsprozesse in Schlüsselbranchen wie der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, der Luftfahrt oder auch der Medizin.

Als Personalreferent*in am Hauptsitz in Garching sind Sie im Bereich »Personalwesen« für die ganzheitliche Personalbetreuung des Instituts verantwortlich. Sie begleiten in dieser Rolle den gesamten Mitarbeiterzyklus von Eintritt bis zum Austritt und sind erste*r Ansprechpartner*in für Führungskräfte und Mitarbeitende zu allen personalrelevanten Fragestellungen.

Was Sie mitbringen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium mit dem Schwerpunkt Personal
  • Einschlägige Berufserfahrung im Personalbereich in vergleichbarer Funktion, idealerweise im öffentlichen Dienst
  • Erfahrung in der Personal- und Führungskräfteentwicklung
  • Umfassende Kenntnisse auf den Gebieten der Personalbetreuung, im TvöD sowie Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht
  • Erfahrung im Umgang mit Personaldatenbanken
  • Hohe Sozial- und Beratungskompetenz sowie Verantwortungsbewusstsein
  • Eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise sowie sicheres Auftreten
  • Hohes Maß an Flexibilität, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • Sehr gute MS Office-kenntnisse, SAP-Kenntnisse von Vorteil

Was Sie erwarten können

  • Operative und strategische Verantwortung für das gesamte Personalmanagement
  • Abwicklung des operativen HR-Tagesgeschäfts
  • Umsetzung personeller Maßnahmen vom Eintritt über die gesamte Arbeitsphase bis zum Austritt
  • Zusammenarbeit mit den betrieblichen Interessenvertretungen sowie mit der Zentrale in München
  • Recruiting und Bewerbermanagement
  • Strategische Gestaltung und Umsetzung der Prozesse innerhalb des Personalbereiches
  • Fachliche Führung von zwei Sachbearbeiter*innen

Wir bieten Ihnen einen modernen und flexiblen Arbeitsplatz sowie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im innovativen Arbeitsumfeld einer Forschungseinrichtung. Sie finden hervorragende Möglichkeiten der beruflichen Weiterqualifikation und können Ihren Verantwortungs- und Entscheidungsspielraum erweitern.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet mit der Aussicht auf Verlängerung/Entfristung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

http://www.aisec.fraunhofer.de

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online. Nutzen Sie hierfür den unten stehenden Link zu unserer Recruiting-Plattform.

Fragen zu dieser Position?
Ort:
Garching bei München
Art:
Vollzeit
Kennziffer:
AISEC-2021-2
Ansprechpartner:
Frau Ines Lenz
Telefon:
+49 89 3229986-290
Infos über diese und weitere Stellen sowie Hinweise zur Anschrift und Kontaktmöglichkeiten:
Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC Recruiting-Plattform
image description