Fraunhofer Innovisions http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Roboter für den Störfall - Teil 1 Wird bei einem Störfall im Atomkraftwerk radioaktives Material freigesetzt, heißt es schnell handeln! Doch der Einsatz von Menschen ist riskant. Roboter hingegen haben das Potenzial, Störfälle zu analysieren und sogar zu beheben. Um das zu ermöglichen, wird im Bereich Robotik intensiv geforscht. Vom 1. bis 5. Juli 2019 fand im AKW Zwentendorf der zweite »European Robotics Hackathon« (EnRicH) statt, bei dem Robotik-Experten den Ernstfall in realen Einsatzszenarien üben konnten. Boris Illing vom Fraunhofer FKIE nahm an dem Hackathon teil und berichtet über die Abläufe und seine Eindrücke. https://www.fraunhofer-innovisions.de/robotik/roboter-fuer-den-stoerfall-teil-1/ Innovisions 2019-09-17 06:06:29 Laser Fault Injection In der IT-Sicherheit bezeichnet man mit »physikalischen Angriffen« Methoden, die bei physischem Zugriff auf ein Gerät verwendet werden können, um Informationen (wie z.B. kryptografische Schlüssel) zu extrahieren. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cybersicherheit/laser-fault-injection/ Innovisions 2019-09-12 06:00:56 Navigationssystem fürs Adernnetz Einen Katheter zu legen ist für Gefäßchirurgen Routine. Umso schwerwiegender jedoch ist die Strahlenbelastung, der sie dabei regelmäßig ausgesetzt sind. Denn während des Eingriffs müssen sie ihren Patienten kontinuierlich mit Röntgenstrahlen durchleuchten. Noch ist dies die einzige Methode, um den dünnen, biegsamen Führungsdraht zielsicher durch das Gefäßsystem zu schieben. Bald aber könnte eine Katheterisierung ohne Röntgengerät möglich werden. Ein Forscherteam am Fraunhofer MEVIS hat ein vollkommen neues System zur Katheternavigation entwickelt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/navigationssystem-fuers-adernnetz/ Innovisions 2019-09-10 06:00:43 Digitales Rückgrat für die Stadt von Morgen Smart City: Das bedeutet in der Regel mehr Vernetzung und digitale Intelligenz für die Großstadt. Es besteht also die Gefahr, dass kleinere und mittlere Städte abgehängt werden. Dass es auch anders geht, zeigt die Stadt Lemgo. Hier arbeiten Institutionen, Bürger und Forscher Hand in Hand. Sie verwandeln die nordrhein-westfälische Mittelstadt zu einem Reallabor für digitale Neuerungen, die unter anderem dem Stadtverkehr und dem Einzelhandel zugutekommen können. Federführend dabei ist das Fraunhofer IOSB-INA. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smarte-staedte/digitales-rueckgrat-fuer-die-stadt-von-morgen/ Innovisions 2019-09-03 06:00:32 Automatische Augmented Gefechtsfeldaufklärung In dem abteilungsübergreifenden F&T-Projekt »AutoAuge« (Automatische Augmented Gefechtsfeldaufklärung) untersucht das Fraunhofer FKIE, inwiefern ein abgesessener Infanteriezug innerhalb eines Mensch-Mehrroboter-Teams durch unbemannte Systeme unterstützt werden kann. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/automatische-augmented-gefechtsfeldaufklaerung/ Innovisions 2019-08-29 06:00:24 Das Netz für‘s Netz Der Aufbau von 5G-Netzen konzentriert sich in Deutschland zunächst stark auf den Ausbau von Kapazitäten sowie die Breitbandversorgung. Unternehmen benötigen aber auch neue Infrastrukturen und das Know-how, um lokale, firmeninterne 5G-Netze aufzubauen. Die Software Open5GCore ermöglicht die Steuerung eines sogenannten Campusnetzes und bietet gleichzeitig eine hohe Flexibilität bei der Ausgestaltung. Sie ist damit auch für portable, zeitlich begrenzte, mobile Netze prädestiniert, wie sie etwa im Katastrophenfall bereitstehen sollten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/das-netz-fuers-netz/ Innovisions 2019-08-27 06:00:10 Im Dienste der Zukunft Das Prinzip der Selbstbedienung ist ein Erfolgsmodell - in der Bankfiliale, am Fahrkartenautomaten, im Online-Handel oder auf dem Smartphone. Neue Technologien von Sprachsteuerung und Augmented Reality bis zu Big Data und künstlicher Intelligenz sollen die Selbstbedienungskonzepte künftig noch kundenfreundlicher machen. Wie das aussehen könnte, erforschen Dienstleistungs- und Industrieunternehmen gemeinsam mit einem Forscherteam des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaftund Organisation IAO. https://www.fraunhofer-innovisions.de/usability/im-dienste-der-zukunft/ Innovisions 2019-08-23 06:00:14 Smart Home Kameras mit erheblichen Sicherheitsmängeln Das Fraunhofer AISEC hat Überwachungskameras für den Innenbereich untersucht, die an Cloud-Plattformen angebunden sind. Dafür wurden vier handelsübliche Smart Home-Kamerasysteme (Smart Home Surveillance System) buchstäblich auseinandergenommen, um die eingesetzten Sicherheitslösungen zu untersuchen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smart-home/smart-home-kameras-mit-erheblichen-sicherheitsmaengeln-2/ Innovisions 2019-08-20 14:37:46 360° gestreamt Im Zeitalter der digitalen Medien kommen Videos und Livestreams eine immer größere Bedeutung zu. Immer gefragter sind auch 360°-Videos, die dank verschiedener Blickwinkel ein immersives Videoerlebnis ermöglichen. Doch ausgerechnet auf dem Heim-TV bereitete das Streaming solcher Videos bisher Probleme, da hierfür eine hohe Bandbreite sowie eine enorme Verarbeitungs- und Grafikleistung benötigt wird. Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS hat eine Technologie entwickelt, die das Abspielen von 360°-Videos auf allen internetfähigen Video-Wiedergabe-Geräten möglich macht. https://www.fraunhofer-innovisions.de/fernsehen-der-zukunft/360-gestreamt/ Innovisions 2019-08-20 06:00:58 Entkoppelter Fortschritt Zusammen mit Studierenden der Universität Paderborn entwickelte das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM das X-by-Wire Versuchsfahrzeug »Chamäleon«, womit die integrierte mechatronische Entwurfsmethodik in ihrer praktischen Umsetzung erlebt werden kann. https://www.fraunhofer-innovisions.de/neue-mobilitaet/entkoppelter-fortschritt/ Innovisions 2019-08-13 09:13:48 Werkzeug in der Wolke Clouds haben sich zu einem nahezu unerschöpflichen Reservoir für Inhalte entwickelt. Diese können jederzeit abgerufen werden und stehen dem Nutzer zur Verfügung. Immer häufiger gilt das nicht nur für Informationen, sondern auch für Spezialsoftware und individuelle Services. Gerade kleine und mittlere Unternehmen können von solchen Angeboten stark profitieren, weil so z.B. hohe Ausgaben für Eigenanschaffungen entfallen. Noch stehen diese Marktplätze aber am Anfang. Im Projekt CloudiFacturing sammelt das Fraunhofer IGD nun Erfahrungen mit Angeboten für Simulations- und Data Analytics-Software. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cloud-services/werkzeug-in-der-wolke/ Innovisions 2019-08-13 06:00:46 effiziente Stadtentwicklungsplanung Wie können Städte klimaneutral und die Energieversorgung effizient und nachhaltig gestaltet werden? Angesichts der Tatsache, dass heute schon 3 von 4 Bewohnern Deutschlands in Städten leben, wird diese Frage immer relevanter. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE beschäftigen sich deshalb im Zuge des neuen Forschungsschwerpunkts »Energiesystem Stadt« unter anderem mit der Entwicklung digitaler Tools, die die Sektorenkopplung von Strom-Wärme-Gas-Mobilität ermöglichen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smart-energy/effiziente-stadtentwicklungsplanung/ Innovisions 2019-08-08 06:00:15 Festival for Digital Movers & Makers Wissenschaft zum Anfassen: Auf der diesjährigen hub.berlin präsentierte der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie fünf Exponate auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand, die zum Experimentieren einluden: Wer hat beispielsweise bei einem Carrera-Rennen die Nase vorn –  Mensch oder KI? Wie hört sich der Sound eines Neuwagens in immersiver VR-Umgebung an? Und können Clouddienste dazu beitragen, unliebsame Datendopplungen oder Löschvorgänge zu verhindern? https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/festival-for-digital-movers-makers/ Innovisions 2019-08-02 11:07:15 Ins Auge gefasst Der Einsatz von Augmented Reality-Lösungen ist in der Produktion oder der Logistik längst zur Selbstverständlichkeit geworden. Dabei lassen sich Datenbrillen beispielsweise auch im medizinischen Bereich nutzen. Für die Sterilgutversorgung in Kliniken hat ein Konsortium aus Unternehmen, Kliniken und dem Fraunhofer FIT nun Erfahrungen gesammelt, welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz von Smart Glasses ergeben – und wo aktuell Hürden beim Einsatz der Technik liegen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/ins-auge-gefasst-2/ Innovisions 2019-07-31 06:00:02 Vorbereitet auf die Wirklichkeit Wissenschaftliches Arbeiten und anspruchsvolle Forschungen sind kein Selbstzweck. Entscheidend ist, Erkenntnisse in praktischen Nutzen umzusetzen. Genau an dieser Stelle setzt die Aufgabe der SmartFactoryOWL an. Für die Industrie vor allem in Ostwestfalen-Lippe ist sie zu einem Reallabor geworden, um technische Fortschritte vor allem im Bereich Industrie 4.0 auch für kleinere und mittlere Unternehmen verfüg- und einsetzbar zu machen. Im Interview erläutert Nissrin Arbesun Perez Aufgaben und Angebote dieses »verlängerten Arms« des Fraunhofer IOSB-INA. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/vorbereitet-auf-die-wirklichkeit/ Innovisions 2019-07-26 06:00:06 Digitales Arbeiten im Gesundheitssystem der Zukunft Künstliche Intelligenz ist insbesondere im Bereich der Medizin mit zahlreichen Hoffnungen aber auch Vorbehalten besetzt. Denn kaum in einer anderen Disziplin wirken sich die Forschungsergebnisse so unmittelbar und nachhaltig auf das Wohlbefinden jedes Einzelnen aus wie auf diesem Gebiet. Im Rahmen der Fraunhofer-Erlebniswelt #Zukunftsarbeit diskutierten Expertinnen und Experten im Fachforum »Digitales Arbeiten im Gesundheitssystem der Zukunft«, welche technologischen Entwicklungen bevorstehen und welche Schlüsse sich hieraus für Gesellschaft, Politik und Wirtschaft ziehen lassen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/digitales-arbeiten-im-gesundheitssystem-der-zukunft/ Innovisions 2019-07-23 06:00:25 Daten in Darwins Diensten Mit einem neuartigen Ansatz zum maschinellen Lernen setzt ein Forscherteam am Fraunhofer IAIS neue Standards. Ihre Idee: Sie verknüpfen das Wissen von Experten mit der Lernfähigkeit einer KI, wodurch die Leistungen von Analysen erhöht werden können. Ein erster Praxistest zu Umweltbedingungen beim Pflanzenwachstum brachte dem Team und seinen Partnern nun den ersten Platz bei der Syngenta Crop Challenge. Im Interview erklärt Teamleiter Dr. Jannis Schücker das Prinzip des »Informed Machine Learning«. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/daten-in-darwins-diensten/ Innovisions 2019-07-19 06:00:22 Durchdigitalisierte Produktion Wenn ein Werkstück erst einmal »weiß«, was es werden soll und welche Produktionsschritte dafür nötig sind, ist es auch der ideale »Informant« für jeden Menschen und jede Maschine, die an seiner Produktion beteiligt sein werden. Ein System zu erschaffen, das unter anderem dies möglich macht, war das Ziel des Projekts »Road to Digital Production«. Wie erfolgreich dieser Ansatz ist, haben die verantwortlichen Forscher nun mit einem Demonstrator nachgewiesen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/durchdigitalisierte-produktion/ Innovisions 2019-07-16 06:00:53 Es werde Licht Scheinwerfer sind mehr als nur ein Lichtspender. Dank LED-Technik und mit intelligenter Steuerung leuchten sie punktgenau, projizieren Hinweise auf die Straße und können sich auf unterschiedlichste Wettersituationen einstellen. Das alles verteuert die Weiterentwicklung moderner LED-Scheinwerfer allerdings erheblich. Für die Firma Hella hat das Fraunhofer IEM gemeinsam mit Partnern deshalb die Entwicklungs- und Testprozesse erheblich effektiviert. Auch andere Zulieferer könnten von den Erfahrungen der Experten profitieren. https://www.fraunhofer-innovisions.de/licht-und-laser/es-werde-licht-2/ Innovisions 2019-07-11 06:00:45 Punkt vor Gitter Um das Strömungsverhalten in einer Wasserkraftturbine entlang einer Autokarosserie oder an den Tragflächen eines Flugzeugs simulieren zu können, müssen die Entwicklungsingenieure über jede dieser Geometrien zunächst ein Rechengitter legen. Dieser Prozess ist teuer und langwierig. Eine neue Simulationsmethode macht die Rechengitter nun überflüssig. Mehr noch: Selbst äußerst dynamische Vorgänge wie die Fahrt eines Autos durch eine Wasserpfütze lassen sich zügig und ohne aufwendige Vorarbeiten simulieren. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/punkt-vor-gitter/ Innovisions 2019-07-09 06:00:57 BWINF: Nachwuchs für die Informatik Die Anwendungsfelder der Informatik sind allgegenwärtig und  werden immer komplexer. Daher ist es besonders wichtig, die Disziplin Informatik bereits in der Schule als Kernkompetenz zu integrieren. Doch wie ist es möglich, Kinder und Jugendliche für diese vielschichtige Thematik zu begeistern? Die Bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF) versuchen mittels drei verschiedener Wettbewerbe, das Interesse von Schülerinnen und Schülern jeder Altersstufe für dieses Fach zu wecken. https://www.fraunhofer-innovisions.de/it-nachwuchs/bwinf-nachwuchs-fuer-die-informatik/ Innovisions 2019-07-05 06:00:00 KIMBA-Quiz Es existieren viele Mythen rund um das Thema der Künstlichen Intelligenz. Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS deckt diese in Form des interaktiven KI-Quiz KIMBA auf und vermittelt damit einhergehend Basiswissen zum Thema Künstliche Intelligenz. Ob es möglich ist dieselbe KI Schach-Weltmeister besiegen und Autos steuern zu lassen, erklärt Prof. Dr. Christian Bauckhage, Lead Scientist am Fraunhofer IAIS und am Kompetenzzentrum ML2R. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/kimba-quiz/ Innovisions 2019-07-02 06:00:08 Assistenz am Acker Moderne Landmaschinen können durch eine stabile und schnelle Verbindung ins Internet wesentlich zur Effizienzsteigerung und Ressourcenschonung in der Landwirtschaft beitragen. Wie trotz der teils problematischen mobilen Internetverbindungen auf den Äckern moderne Services rund um diese Maschinen möglich werden, soll in Simulationen untersucht werden. Die Voraussetzungen dafür schafft das Projekt INVIA. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/assistenz-am-acker/ Innovisions 2019-06-27 06:00:08 Erlebniswelt Zukunftsarbeit Im Zuge der Digitalisierung wird sich die Arbeitswelt massiv verändern. Während die Sorge um den eigenen Arbeitsplatz für viele eine bedeutende Begleiterscheinung hinsichtlich der technologischen Neuerungen ist, schaffte es die Fraunhofer-Gesellschaft mittels ihrer Ausstellung Erlebniswelt »#Zukunftsarbeit« die Chancen und Potenziale der neuen Formen der Arbeit als Feld der Möglichkeiten zu präsentieren und dem Besucher zugänglich zu machen. Forschungsergebnisse der Fraunhofer-Institute wurden an Beispielen der Produktionsarbeit und des Gesundheitswesens für die Besucher interaktiv gestaltet. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/erlebniswelt-zukunftsarbeit/ Innovisions 2019-06-25 06:00:09 Großer Wurf für kleinste Strukturen Sensoren sind die Sinne, mit denen Elektroniksysteme die reale Welt erfassen. Um ihre Dienste nutzen zu können, müssen die Systementwickler aber zunächst analoge Schaltungen auf Platinen und Chips integrieren. Bisher war der Entwurf dieser analogen Schaltungen noch Handarbeit. Nun entwickelten Forscher eine Entwurfsmethodik mit welcher ein Teil des Schaltungsdesigns automatisiert werden kann. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/grosser-wurf-fuer-kleinste-strukturen/ Innovisions 2019-06-20 06:00:08 Vorreiter durch Kooperation und Spitzentechnologien Die Geschichte der Informations- und Kommunikationstechnik (IUK) in der Fraunhofer-Gesellschaft ist von Beginn an von den Anwendungsgebieten in der Industrie geprägt. Schon früh bedienten sich immer mehr Fraunhofer-Institute pragmatisch der Komponenten, die in der Grundlagenforschung entwickelt wurden, mussten aber Systemlösungen liefern, die weit über das hinausgingen, was die Informatik liefern konnte. In der Verbindung von IUK mit Mikroelektronik, Produktions-, Nachrichten-, Werkstoff- und Medizintechnik entstand eine Fülle von neuen Technologien und Systemen, die den digitalen Wandel in vielen weiteren Branchen befeuerten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/in-eigener-sache/vorreiter-durch-kooperation-und-spitzentechnologien/ Innovisions 2019-06-18 06:00:38 Von EDV bis zur vernetzten Welt im Cyberspace Die Geschichte der Informations- und Kommunikationstechnik (IUK) in der Fraunhofer-Gesellschaft ist von Beginn an von den Anwendungsgebieten in der Industrie geprägt. Schon früh bedienten sich immer mehr Fraunhofer-Institute pragmatisch der Komponenten, die in der Grundlagenforschung entwickelt wurden, mussten aber Systemlösungen liefern, die weit über das hinausgingen, was die Informatik liefern konnte. In der Verbindung von IUK mit Mikroelektronik, Produktions-, Nachrichten-, Werkstoff- und Medizintechnik entstand eine Fülle von neuen Technologien und Systemen, die den digitalen Wandel in vielen weiteren Branchen befeuerten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/in-eigener-sache/von-edv-bis-zur-vernetzten-welt-im-cyberspace/ Innovisions 2019-06-14 06:00:30 Hörende Augen Der Mond ist 400.000 km von uns entfernt. Seine Rückseite können wir nicht sehen. Trotzdem ist diese »Dark Side« deutlich besser erforscht als der Meeresgrund. Und das, obwohl wir von den Meeren abhängig sind. Sie sind Nahrungs- und Rohstofflieferanten und essentielle Infrastruktur für den transkontinentalen Transport. Das lichtabsorbierende Milieu und der enorme Druck, die in der Tiefsee herrschen, machen Messungen und Analysen allerdings schwierig. Ändern könnte sich das mit einem akustischen 3D-Bildgebungs- und Vermessungssystem, das sogar Echtzeitanalysen des Meeresbodens ermöglicht. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/hoerende-augen/ Innovisions 2019-06-12 06:00:30 XXL-Computertomographie Objekte erforschen, ihr Inneres begutachten ohne Schäden zu verursachen – eine am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS im Entwicklungszentrum Röntgentechnik entwickelte XXL-Computertomographie ermöglicht die Konstruktion eines dreidimensionalen Volumenbilds und damit auch die Digitalisierung eines Objekts. Somit kann beispielsweise das Innere des Raketenjägers Me 163 betrachtet werden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/xxl-computertomographie/ Innovisions 2019-06-06 06:00:30 Exakt Erkennen Augmented Reality als Schlüsseltechnologie ermöglicht fortschrittliche Szenarien innerhalb der Industrie 4.0 – aber nur, wenn die virtuellen Informationen genau ausgegeben werden. Möglich wird das durch neue Techniken zum exakten Tracken von Objekten und zur Skalierung von CAD-Daten, die am Fraunhofer IGD entwickelt wurden. Auf Grundlage dieser Basistechnologie bietet die Ausgründung Visionary GmbH nun ein marktreifes System an, mit der eine deutliche Produktivitätssteigerung bei Montage, Produktion und Qualitätssicherung möglich wird. https://www.fraunhofer-innovisions.de/vrar/exakt-erkennen/ Innovisions 2019-06-04 06:00:52