Fraunhofer Innovisions http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Wall-E’s Kollegen kommen Wo Menschen trotz Vorsichtsmaßnahmen und Schutzausrüstungen erheblichen Gesundheitsrisiken ausgesetzt sind, sollen künftig Roboter übernehmen: bei der Sanierung von Deponien, dem Rückbau von Kernkraftwerken, der Säuberung chemisch verseuchter Areale oder bei der Gefahrenbeseitigung nach einem Industrieunfall. Im Kompetenzzentrum »ROBDEKON« arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von Forschungsinstituten und Industrieunternehmen deutschlandweit eng zusammen, um die Robotik- und Autonomietechnologien dafür weiter voranzutreiben und anhand einsatzfähiger Prototypen zu testen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/robotik/wall-es-kollegen-kommen/ Innovisions 2019-11-19 06:00:40 Blockchain-Mythen - Teil 3 Neue, disruptive Technologien wecken nicht immer nur Interesse und Begeisterung. Vielfach steht die Bevölkerung solchen Neuerungen skeptisch gegenüber. Verständlicherweise, denn Technologien, wie beispielsweise die Blockchain-Technologie, können viele Veränderungen mit sich bringen. Bevor dies aber geschieht, müssen viele Fragen beantwortet und Vorurteile aus der Welt geschaffen werden. Gerade in Bezug auf die Blockchain-Technologie gibt es viele unbegründete Ängste. Fraunhofer-Forscher möchten diese abbauen und über die Technologie informieren. https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/blockchain-mythen-3/ Innovisions 2019-11-14 06:00:41 Blockchain-Mythen - Teil 2 Im Rahmen des Fraunhofer-Tags der Blockchain-Technologie am 05. November 2019 in Berlin diskutierten Experten über mögliche Use-Cases, den Stand der Blockchain, über die Potenziale und auch darüber, was sowohl im Bereich der Forschung als auch in Politik und Industrie noch getan werden muss, um die Technologie stärker zu etablieren. Bereits im Vorfeld zum #blockchainDay beschäftigten sich unsere Forscher zudem mit den zahlreichen Mythen rund um das Thema Blockchain und gaben Antworten auf einige immer wiederkehrende Fragen in Bezug auf die Technologie. https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/blockchain-mythen-2/ Innovisions 2019-11-12 06:00:41 »DorfFunk«: Digital kommunizieren im ländlichen Raum Digitales Leben auf dem Land: Ein Widerspruch? Das Projekt »Digitale Dörfer« des Fraunhofer IESE bezieht hier klar Stellung: Es sorgt dafür, digitale Anwendungen in den Dorf-Alltag zu integrieren und zeigt die Chancen der Digitalisierung für die Bewohnerinnen und Bewohner. Im Fokus stehen ebenso die Förderung der der regionalen Nahversorgung und Kommunikation wie der direkten Kontakt der Bürger und Bürgerinnen zur Verwaltung. Neben dem Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie war außerdem mit drei weiteren Mitgliedsinstituten auf der SCCON 2019 vertreten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/dorffunk-digital-kommunizieren-im-laendlichen-raum/ Innovisions 2019-11-08 06:00:45 Blockchain-Mythen - Teil 1 Nicht nachhaltig, nicht sinnvoll, nicht nützlich und allgemein einfach nur extrem überschätzt – dies sind Meinungen, die man oft im Zusammenhang mit der Blockchain-Technologie hört. Nach dem Hype um Kryptowährungen scheint die Technologie in der Öffentlichkeit nur noch auf wenig Interesse zu stoßen. Dabei wird ihr Potenzial eindeutig unterschätzt. In zahlreichen Bereichen kann die Blockchain Prozesse effizienter gestalten. Um die Technologie aber gewinnbringend etablieren zu können, müssen Vorurteile und Ängste abgebaut werden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/blockchain-mythen/ Innovisions 2019-11-05 06:00:56 Bis auf den Mikrometer Durch seine modulare, vollautomatische Digitalisierstraße, welche die neueste Generation autonomer Roboter sowie optischer Scan-Technologien nutzt, sorgt das CultLab3D des Fraunhofer IGD für eine exakte 3D-Digitalisierung der eingescannten Objekte: Geometrie und die optischen Materialeigenschaften der gescannten Objekte werden durch Photogrammetrie in hoher Geschwindigkeit erfasst und stehen danach als 3D-Scans zur Verfügung. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/bis-auf-den-mikrometer/ Innovisions 2019-10-31 06:00:17 Auf Sicherheit gebaut In Deutschland ist ein neues Zentrum für Cybersicherheit entstanden. In Garching bei München eröffnet das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC Ende des Monats offiziell sein neues Forschungsgebäude: Neben modern ausgestatteten Büroräumen und Innovation Labs wurden hier auch zwölf zukunftsweisende Forschungslabore integriert. Im Interview erklären die Institutsleiter Prof. Dr. Claudia Eckert und Prof. Georg Sigl, welche Bedeutung der Neubau für Forschung und Entwicklung hat. https://www.fraunhofer-innovisions.de/in-eigener-sache/auf-sicherheit-gebaut/ Innovisions 2019-10-29 06:00:14 Deutschlands talentiertester Informatik-Nachwuchs ausgezeichnet Sie haben komplexe Probleme gelöst, in Gesprächen mit Informatik-Experten überzeugt und sich als Teamplayer bewiesen – nun stehen die sechs besten Nachwuchs-Informatiker aus ganz Deutschland fest. https://www.fraunhofer-innovisions.de/it-nachwuchs/deutschlands-talentiertester-informatik-nachwuchs-ausgezeichnet-2/ Innovisions 2019-10-22 06:00:09 Richtige Riecher Dem Internet sei Dank. Nie war es so einfach, sich über die Entwicklung von Technologien und Trends weltweit zu informieren. Doch ist das wirklich so? Die Flut an verfügbaren Dokumenten überfordert die Lese- und Analysekapazitäten, die Unternehmen, Institute und Einrichtungen dafür aufwenden können. Eine Forschergruppe will nun Trendvorhersagen auf Knopfdruck liefern: Semantic Web Technologien durchsuchen Webseiten, News-Feeds oder Social-Media-Kanäle und halten Ausschau nach dem, was wichtig sein könnte. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/richtige-riecher/ Innovisions 2019-10-17 06:00:46 Symphonie auf vier Rädern Seit es Thomas Edison mit der Erfindung des Phonographen im Jahr 1878 erstmals gelungen ist Töne aufzunehmen und wiederzugeben, tüfteln Forscher am Soundsystem für den perfekt natürlichen Klang. Bis heute bleibt das Hörerlebnis aus den Boxen in der Regel jedoch deutlich hinter dem Liveerlebnis zurück. Durch eine semantische Analyse der Audiosignale und mit Hilfe der intelligenten Wiedergabe über ein optimiertes Lautsprechersystem haben es Audioexperten nun (endlich) geschafft, ein nahezu perfektes Erleben des natürlichen Klangs zu generieren – und zwar im Auto. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/symphonie-auf-vier-raedern/ Innovisions 2019-10-15 06:00:07 11 Jahre Fraunhofer-Talent-School »Medien und Technologie« am Fraunhofer IDMT Dieses Jahr feiert das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT bereits ihre 11. Talent-School. Das viertägige Projekt bietet Schülerinnen und Schülern durch die Teilnahme an verschiedenen Workshops, die Möglichkeit einen Einblick in das Forschungsuniversum Fraunhofers zu erhalten. Die Talent-School und ihre Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern ist von zunehmender Bedeutung und Tragweite. Welche positiven Erfahrungen gemacht wurden und welche möglichen Schwierigkeiten das Projekt der Talent-School in diesen 11 Jahren zu verzeichnen hat, erfahren wir aus der Perspektive der Organisation von Frau Axthelm, des Initiators Herr Vogel und des Gründungsdirektors des Fraunofer IDMT Herrn Prof. Dr. Brandenburg. https://www.fraunhofer-innovisions.de/it-nachwuchs/11-jahre-fraunhofer-talent-school-medien-und-technologie-am-fraunhofer-idmt/ Innovisions 2019-10-10 06:00:02 Hülle für die Fülle Datenerfassung und Datenanalyse bilden ein Nadelöhr bei der digitalen Transformation. Einerseits sind sie die Grundlage für eine funktionierende Produktion und Logistik im Bereich Industrie 4.0. Andererseits ist dafür aber das Generieren und Verarbeiten einer Unmenge an Informationen von und über jedes Gerät und jede Maschine notwendig. Im Projekt RIOTANA schaffen Forscher des Fraunhofer ISST eine IoT-Architektur zur Verarbeitung großer Datenmengen in Echtzeit. Bei einem Gabelstapler ist das System bereits erfolgreich im Einsatz. https://www.fraunhofer-innovisions.de/iot-und-sensorik/huelle-fuer-die-fuelle/ Innovisions 2019-10-08 06:00:20 KI-ck off  Grau ist alle Theorie – und gerade in der Theorie gibt es im Moment eine Vielzahl von Beschreibungen zum Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI). Aber wie »bunt« ist im Gegensatz dazu die Praxis? Wird KI in Unternehmen in Deutschland bereits intensiv genutzt? Von wem, in welchen Bereichen und vor allem: Mit welchen Erfahrungen? Licht ins Dunkel bringt eine aktuelle Studie des Fraunhofer IAO. Sie zeigt, dass KIs in der Regel das Gros der unternehmerischen Erwartungen erfüllen und selbst KMU die wachsenden Einsatzmöglichkeiten sehr genau beobachten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/ki-ck-off/ Innovisions 2019-10-04 06:00:00 Nicht mehr und nicht weniger Das Komprimieren von Videos für Streaming-Angebote ist deutlich aufwändiger als landläufig vermutet. Allein die Rechenleistung, die Sender und Plattformen dafür bereitstellen müssen, ist zu einem teuren und zeitkritischen Faktor geworden. Durch den Einsatz einer KI wollen Forscher nun Möglichkeiten schaffen, die optimalen Einstellungen passend zu der Art der Inhalte schon vorab zu erkennen und so festzulegen, an welchen Stellen eine hohe Bitrate zwingend nötig ist und wo eingespart werden könnte. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/nicht-mehr-und-nicht-weniger/ Innovisions 2019-10-01 06:00:23 Blockchain: Von Klauseln und Visionen Welche Herausforderungen hält die Blockchain für Politik, Gesellschaft und Wirtschaft bereit? Am Beispiel von Smart Contracts erläutert Prof. Dr. Fridgen, in welchen Bereichen Blockchains schon heute erfolgreich in der Anwendung sind und welche Entwicklungen das Fraunhofer Blockchain-Labor vorantreibt. Angesichts der zunehmende Bedeutung von Blockchains ist jedoch nicht nur die Wirtschaft gefordert, sondern auch der Gesetzgeber: Wie kann und muss sich die Bundesrepublik in Fragen bezüglich der Regulation und Bildung aufstellen, um auf diesem Gebiet nicht den Anschluss zu verlieren? https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/blockchain-von-klauseln-und-visionen/ Innovisions 2019-09-26 06:00:37 Blockchain: Das magische Notizbuch Was macht eine Blockchain eigentlich zur Blockchain? Blockchains gelten zuweilen als sicher – doch welche Komponenten sind es überhaupt, die so schwer zu knacken sind und werden diese Verfahren mit dem Aufkommen von Quantencomputern schon bald überholt sein? Im zweiten Teil unseres Blockchain-Interviews beleuchtet Prof. Dr. Gilbert Fridgen die grundlegenden technologischen Aspekte der Blockchain: Von der Frage, welche Daten und Prozesse über eine Blockchain besser nicht abgewickelt werden sollten, bis hin zur Unterscheidung von Private und Public Blockchains. https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/blockchain-das-magische-notizbuch/ Innovisions 2019-09-24 06:00:09 Roboter für den Störfall - Teil 2 Der Einsatz von Robotern bei einem Atomkraftwerksstörfall wurde im Juli 2019 im AKW Zwentendorf erprobt. Verschiedene Teams traten hier beim »European Robotics Hackathon« (EnRicH) an und präsentierten Roboter, die im Ernstfall verschiedene Aufgaben lösen sollten. Im ersten Teil unseres Interviews erklärte Hackathon-Teilnehmer Boris Illing vom Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE bereits, wie diese Aufgaben konkret aussahen. Im Folgenden erläutert er, wie sich das Team auf die spezielle Aufgabe vorbereitet hat und was den Hackathon besonders macht. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/roboter-fuer-den-stoerfall-teil-2/ Innovisions 2019-09-20 06:00:21 Blockchain: Disruption auf Umwegen Nach dem Hype um Kryptowährungen, Smart Contracts und Co. wird es Zeit für eine Bilanz: Pünktlich zum Erscheinen der Blockchain-Strategie der Bundesregierung erklärt Prof. Dr. Gilbert Fridgen, Leiter des Blockchain-Labors am Fraunhofer FIT, welchen Wandel die Technologie zuletzt in Forschung und Wirtschaft durchlief: Was bleibt von der Sorge, dass ganze Geschäftsfelder und Branchen durch die Blockchain obsolet würden? Worin bestehen die größten Hürden bei ihrer Umsetzung und wie kann gerade der deutsche Mittelstand von dieser Technologie profitieren?  https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/blockchain-disruption-auf-umwegen/ Innovisions 2019-09-18 13:46:50 Roboter für den Störfall - Teil 1 Wird bei einem Störfall im Atomkraftwerk radioaktives Material freigesetzt, heißt es schnell handeln! Doch der Einsatz von Menschen ist riskant. Roboter hingegen haben das Potenzial, Störfälle zu analysieren und sogar zu beheben. Um das zu ermöglichen, wird im Bereich Robotik intensiv geforscht. Vom 1. bis 5. Juli 2019 fand im AKW Zwentendorf der zweite »European Robotics Hackathon« (EnRicH) statt, bei dem Robotik-Experten den Ernstfall in realen Einsatzszenarien üben konnten. Boris Illing vom Fraunhofer FKIE nahm an dem Hackathon teil und berichtet über die Abläufe und seine Eindrücke. https://www.fraunhofer-innovisions.de/robotik/roboter-fuer-den-stoerfall-teil-1/ Innovisions 2019-09-17 06:06:29 Laser Fault Injection In der IT-Sicherheit bezeichnet man mit »physikalischen Angriffen« Methoden, die bei physischem Zugriff auf ein Gerät verwendet werden können, um Informationen (wie z.B. kryptografische Schlüssel) zu extrahieren. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cybersicherheit/laser-fault-injection/ Innovisions 2019-09-12 06:00:56 Navigationssystem fürs Adernnetz Einen Katheter zu legen ist für Gefäßchirurgen Routine. Umso schwerwiegender jedoch ist die Strahlenbelastung, der sie dabei regelmäßig ausgesetzt sind. Denn während des Eingriffs müssen sie ihren Patienten kontinuierlich mit Röntgenstrahlen durchleuchten. Noch ist dies die einzige Methode, um den dünnen, biegsamen Führungsdraht zielsicher durch das Gefäßsystem zu schieben. Bald aber könnte eine Katheterisierung ohne Röntgengerät möglich werden. Ein Forscherteam am Fraunhofer MEVIS hat ein vollkommen neues System zur Katheternavigation entwickelt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/navigationssystem-fuers-adernnetz/ Innovisions 2019-09-10 06:00:43 Digitales Rückgrat für die Stadt von Morgen Smart City: Das bedeutet in der Regel mehr Vernetzung und digitale Intelligenz für die Großstadt. Es besteht also die Gefahr, dass kleinere und mittlere Städte abgehängt werden. Dass es auch anders geht, zeigt die Stadt Lemgo. Hier arbeiten Institutionen, Bürger und Forscher Hand in Hand. Sie verwandeln die nordrhein-westfälische Mittelstadt zu einem Reallabor für digitale Neuerungen, die unter anderem dem Stadtverkehr und dem Einzelhandel zugutekommen können. Federführend dabei ist das Fraunhofer IOSB-INA. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smarte-staedte/digitales-rueckgrat-fuer-die-stadt-von-morgen/ Innovisions 2019-09-03 06:00:32 Automatische Augmented Gefechtsfeldaufklärung In dem abteilungsübergreifenden F&T-Projekt »AutoAuge« (Automatische Augmented Gefechtsfeldaufklärung) untersucht das Fraunhofer FKIE, inwiefern ein abgesessener Infanteriezug innerhalb eines Mensch-Mehrroboter-Teams durch unbemannte Systeme unterstützt werden kann. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/automatische-augmented-gefechtsfeldaufklaerung/ Innovisions 2019-08-29 06:00:24 Das Netz für‘s Netz Der Aufbau von 5G-Netzen konzentriert sich in Deutschland zunächst stark auf den Ausbau von Kapazitäten sowie die Breitbandversorgung. Unternehmen benötigen aber auch neue Infrastrukturen und das Know-how, um lokale, firmeninterne 5G-Netze aufzubauen. Die Software Open5GCore ermöglicht die Steuerung eines sogenannten Campusnetzes und bietet gleichzeitig eine hohe Flexibilität bei der Ausgestaltung. Sie ist damit auch für portable, zeitlich begrenzte, mobile Netze prädestiniert, wie sie etwa im Katastrophenfall bereitstehen sollten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/das-netz-fuers-netz/ Innovisions 2019-08-27 06:00:10 Im Dienste der Zukunft Das Prinzip der Selbstbedienung ist ein Erfolgsmodell - in der Bankfiliale, am Fahrkartenautomaten, im Online-Handel oder auf dem Smartphone. Neue Technologien von Sprachsteuerung und Augmented Reality bis zu Big Data und künstlicher Intelligenz sollen die Selbstbedienungskonzepte künftig noch kundenfreundlicher machen. Wie das aussehen könnte, erforschen Dienstleistungs- und Industrieunternehmen gemeinsam mit einem Forscherteam des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaftund Organisation IAO. https://www.fraunhofer-innovisions.de/usability/im-dienste-der-zukunft/ Innovisions 2019-08-23 06:00:14 Smart Home Kameras mit erheblichen Sicherheitsmängeln Das Fraunhofer AISEC hat Überwachungskameras für den Innenbereich untersucht, die an Cloud-Plattformen angebunden sind. Dafür wurden vier handelsübliche Smart Home-Kamerasysteme (Smart Home Surveillance System) buchstäblich auseinandergenommen, um die eingesetzten Sicherheitslösungen zu untersuchen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smart-home/smart-home-kameras-mit-erheblichen-sicherheitsmaengeln-2/ Innovisions 2019-08-20 14:37:46 360° gestreamt Im Zeitalter der digitalen Medien kommen Videos und Livestreams eine immer größere Bedeutung zu. Immer gefragter sind auch 360°-Videos, die dank verschiedener Blickwinkel ein immersives Videoerlebnis ermöglichen. Doch ausgerechnet auf dem Heim-TV bereitete das Streaming solcher Videos bisher Probleme, da hierfür eine hohe Bandbreite sowie eine enorme Verarbeitungs- und Grafikleistung benötigt wird. Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS hat eine Technologie entwickelt, die das Abspielen von 360°-Videos auf allen internetfähigen Video-Wiedergabe-Geräten möglich macht. https://www.fraunhofer-innovisions.de/fernsehen-der-zukunft/360-gestreamt/ Innovisions 2019-08-20 06:00:58 Entkoppelter Fortschritt Zusammen mit Studierenden der Universität Paderborn entwickelte das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM das X-by-Wire Versuchsfahrzeug »Chamäleon«, womit die integrierte mechatronische Entwurfsmethodik in ihrer praktischen Umsetzung erlebt werden kann. https://www.fraunhofer-innovisions.de/neue-mobilitaet/entkoppelter-fortschritt/ Innovisions 2019-08-13 09:13:48 Werkzeug in der Wolke Clouds haben sich zu einem nahezu unerschöpflichen Reservoir für Inhalte entwickelt. Diese können jederzeit abgerufen werden und stehen dem Nutzer zur Verfügung. Immer häufiger gilt das nicht nur für Informationen, sondern auch für Spezialsoftware und individuelle Services. Gerade kleine und mittlere Unternehmen können von solchen Angeboten stark profitieren, weil so z.B. hohe Ausgaben für Eigenanschaffungen entfallen. Noch stehen diese Marktplätze aber am Anfang. Im Projekt CloudiFacturing sammelt das Fraunhofer IGD nun Erfahrungen mit Angeboten für Simulations- und Data Analytics-Software. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cloud-services/werkzeug-in-der-wolke/ Innovisions 2019-08-13 06:00:46 effiziente Stadtentwicklungsplanung Wie können Städte klimaneutral und die Energieversorgung effizient und nachhaltig gestaltet werden? Angesichts der Tatsache, dass heute schon 3 von 4 Bewohnern Deutschlands in Städten leben, wird diese Frage immer relevanter. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE beschäftigen sich deshalb im Zuge des neuen Forschungsschwerpunkts »Energiesystem Stadt« unter anderem mit der Entwicklung digitaler Tools, die die Sektorenkopplung von Strom-Wärme-Gas-Mobilität ermöglichen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smart-energy/effiziente-stadtentwicklungsplanung/ Innovisions 2019-08-08 06:00:15