Fraunhofer Innovisions http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Feldbestellung - aber digital! Die Landwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Wie können zum Beispiel die Einhaltung von Umweltschutzauflagen und die Steigerung der Produktivität für eine wachsende Bevölkerung bewältigt werden? Acht Fraunhofer-Institute forschen gemeinsam an nachhaltigen und ressourceneffizienten Grundlagen für eine produktive digitale Landwirtschaft. Im Leitprojekt »Cognitive Agriculture«, kurz »COGNAC«, werden technikübergreifende Lösungen entwickelt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/feldbestellung-aber-digital/ Innovisions 2024-02-01 06:00:41 16 Jahre Fraunhofer InnoVisions Von Künstlicher Intelligenz bis zu Quantentechnologien - mit unserem Zukunftsmagazin Fraunhofer InnoVisions haben wir online in 2115 Artikeln eine breite Palette an Themen abgedeckt. Unsere Formate sind dabei vielfältig, versuchen jedoch immer, spannende Einblicke in verbundsinterne Projekte zu ermöglichen und die Arbeit unserer Mitgliedsinstitute zu präsentieren. Auch nach mehr als einem Jahrzehnt bleibt Fraunhofer InnoVisions dabei das Aushängeschild für fundierte und spannende Berichterstattung im Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie – in Zukunft jedoch mit einem kleinen Makeover! https://www.fraunhofer-innovisions.de/in-eigener-sache/16-jahre-fraunhofer-innovisions/ Innovisions 2024-01-10 06:00:28 Der ICT-Dissertation Award 2023 Seit 2015 verleiht der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie jährlich den ICT-Dissertation Award. Prämiert werden die herausragendsten Dissertationen aus den Fraunhofer-Instituten, die sich mit innovativen Entwicklungen und Technologien in den Bereichen Informatik, Mathematik oder Naturwissenschaften auseinandersetzen. Die Preisträger*innen des Jahres 2023 sind ehemalige Mitarbeitende des Fraunhofer FIT, des Fraunhofer AISEC und des Fraunhofer IDMT. Alle drei Arbeiten beschäftigen sich mit einem der zukunftsträchtigsten Themenfelder: Künstlicher Intelligenz. https://www.fraunhofer-innovisions.de/in-eigener-sache/der-ict-dissertation-award-2023/ Innovisions 2023-12-21 06:00:04 Entgegenkommend  Wie können Lieferdienste in Großstädten emissionsfrei und zugleich kostengünstig, personalentlastend und kundenfreundlich zustellen? Mit dieser Frage beschäftigen sich Rebecca Litauer und Lars Mauch vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO im Forschungsprojekt »GreenPickUp«. Ziel ist es unter anderem, ein Konzept für die innerstädtische Zustellung von Paketen an private Empfänger*innen zu testen. Im Interview erklären sie ihren Ansatz und welche Bedeutung mobile Paketstationen dabei einnehmen könnten.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/handel-logistik/entgegenkommend/ Innovisions 2023-12-13 06:00:30 Zauberstab für elektrische Versorgungssysteme Immer mehr Sektoren des Transportwesens werden im Sinne der Emissionsreduzierung elektrifiziert. Im Bereich des Personennahverkehrs, aber auch des Fernhandels auf Straße und Schiene hat sich der Einsatz von regenerativen Energiequellen für eine bessere Klima- und Umweltbilanz innerhalb der letzten Jahre verstärkt. Doch es hapert an Elektrifizierungslösungen für große und leistungsstarke Land- und Baumaschinen. Im Projekt MUSiCeL des Frauhofer IEE will man Abhilfe schaffen: selbstgestecktes Ziel ist es, eine effiziente Energieversorgung für den »Non-Stopp«-Betrieb von elektrischen Land- und Baumaschinen zu erforschen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/zauberstab-fuer-elektrische-versorgungssysteme/ Innovisions 2023-12-06 06:00:15 Fränkische Vor-Züge Wer von A nach B das Auto stehen lässt und dafür die U-Bahn nimmt, erspart sich nicht nur den Stau oder die Parkplatzsuche. Er spart auch rund zwei Drittel CO2-Emissionen ein. Um mittel- und langfristig Klimaneutralität zu erreichen, muss allerdings auch der Schienenverkehr noch grüner werden. Ein wichtiger Hebel dafür ist die weitere Erhöhung der Energieeffizienz. Bei der Nürnberger U-Bahn berechnet nun ein Softwaretool, wie die automatisierten Züge mit möglichst wenig Stromverbrauch fahren. Entwickelt wurde es mit Unterstützung des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS. https://www.fraunhofer-innovisions.de/mobilitaet/fraenkische-vor-zuege/ Innovisions 2023-11-29 06:00:15 Was schwimmt denn da? Jährlich werden im Rostocker Fracht- und Fischereihafen rund 400.000 Festmeter Holz verladen - und das rund um die Uhr. Dabei ist es nicht ungewöhnlich, dass einzelne Holzstämme verloren gehen. Das birgt jedoch ein erhebliches Sicherheitsrisiko für den Schiffsverkehr auf der Warnow. Um jenes Risiko bestmöglich zu minimieren, hat die Rostocker Fracht- und Fischereihafen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD ein akustisches Warnsystem entwickelt und getestet. https://www.fraunhofer-innovisions.de/handel-logistik/was-schwimmt-denn-da/ Innovisions 2023-11-22 06:00:50 Lernen lernen Prof. Marc Rüger und Dr. Rainer Nägele vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO gehören zu den führenden Forschern im Bereich der betrieblichen Weiterbildung. Sie gehen davon aus, dass das deutsche Weiterbildungssystem in seiner jetzigen Form den Anforderungen von Unternehmen und ihren Mitarbeitenden in Teilen nicht mehr gerecht werden kann. Insbesondere im Bereich der Weiterbildung für Akademiker*innen gebe es eine bedrohliche Angebotslücke. Im Interview erklären sie die Situation und beschreiben Ansätze, die Verhältnisse deutlich zu verbessern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/lernen-lernen/ Innovisions 2023-11-15 06:00:24 Messung aus der Ferne Unwetter, defekte Rotoren sowie Verschleißerscheinungen können den Betrieb von Windkraftanlagen einschränken oder auch gänzlich verhindern. Um eine reibungslose Stromproduktion zu gewährleisten, kommen sogenannte Condition-Monitoring-Systeme zum Einsatz. Diese überwachen den Zustand einer Anlage in Echtzeit, indem sie physische Parameter wie Temperatur, Neigung und nicht zuletzt auch Schwingungen erfassen. Schwingungen bzw. das Vibrationsverhalten von Geräten liefern wertvolle Informationen über deren Funktionsstatus. Wissenschaftler*innen am Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB entwickeln deshalb im Projekt »Distante Vibrationsmessung von Windenergieanlagen im Betrieb (WEALyR)« ein Messsystem, das Schwingungen von Windrädern aus einer Entfernung von bis zu 500 Metern erfassen kann. https://www.fraunhofer-innovisions.de/licht-und-laser/messung-aus-der-ferne/ Innovisions 2023-11-08 06:00:37 Bargeldversorgung im Krisenfall  Die Versorgung mit Bargeld durch Geldautomaten muss auch im Krisenfall gewährleistet sein. Für das Projekt »BASIC – Resilienz der Bargeldversorgung« hat das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS deshalb einen Algorithmus entwickelt, der die wichtigsten Knotenpunkte zur Bargeldversorgung in Deutschland selektiert. Diese Geldautomaten und Banken können dann gezielt mit Geldscheinen versorgt werden. Im Interview erklärt Teilprojektleiterin Laura Brouer, was das Modell leisten kann und welche Hürden noch überwunden werden müssen, damit es eingesetzt werden kann. https://www.fraunhofer-innovisions.de/oeffentliche-sicherheit/bargeldversorgung-im-krisenfall/ Innovisions 2023-11-01 06:00:07 Umweltdaten für alle Um Klima- und Umweltziele zu erreichen, reicht es nicht nur Maßnahmen gesetzlich zu verankern. Vielmehr muss ihre Umsetzung und Einhaltung als gesamtgesellschaftliche Arbeit betrachtet werden. Dazu gehört auch, die selbst gesteckten Ziele mit den nötigen Datengrundlagen zu unterfüttern und zu überwachen. Dafür braucht es Plattformen des Austauschs und der Nutzbarmachung von Datensätzen – sogenannte Datenräume. Im Zuge des »European Green Deal« soll ein interoperabler, grüner Datenraum entstehen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/energie-und-nachhaltigkeit/umweltdaten-fuer-alle/ Innovisions 2023-10-18 06:00:47 Neue Perspektiven für die Wertschöpfung der Zukunft Die Digitalisierung treibt unaufhaltsam die Entwicklung intelligenter und vernetzter Produkte, Dienstleistungen und Produktionssysteme voran. Doch damit entsteht auch eine gewaltige Komplexität und Vernetzung von Technologien, die das Engineering für die Märkte von morgen vor neue Herausforderungen stellt. Die Lösung? Advanced Systems Engineering (ASE): die Integration der vielfältigen Aspekte des Systems Engineerings und des Advanced Engineerings, um die Wettbewerbsfähigkeit in einer sich wandelnden Welt zu sichern und zu steigern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/software-engineering/neue-perspektiven-fuer-die-wertschoepfung-der-zukunft/ Innovisions 2023-10-11 06:00:58 Urbaner Lieferengpass Typisch Innenstadt: Der Platz ist knapp– auch für das Parken. Lieferverkehr aber ist unverzichtbar für das urbane Leben. Ausgewiesene Lieferzonen verschaffen den Freiraum, den die Lieferant*innen für ihre tägliche Arbeit benötigen. Sind die Zonen zudem digitalisiert, lassen sich freie Plätze direkt ansteuern. So können Kommunen den Verkehr gezielt lenken sowie Nutzungsregeln und Umweltzonen managen. In einem transnationalen Projekt haben Forscher*innen den Mehrwert eines digitalen Liefermanagements ausgelotet und in Pilotstädten evaluiert. https://www.fraunhofer-innovisions.de/handel-logistik/23287/ Innovisions 2023-10-04 06:00:57 Der ICT-Dissertation Award 2022  Seit 2015 verleiht der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie jährlich den ICT-Dissertation Award und prämiert die herausragendsten Dissertationen aus den Fraunhofer-Instituten, die sich mit innovativen Entwicklungen und Technologien in den Bereichen Informatik, Mathematik oder Naturwissenschaften auseinandersetzen. Die Preisträger des Jahres 2022 kommen vom Fraunhofer ITWM, Fraunhofer IGD und Fraunhofer SIT. Welche Themen die Arbeiten behandeln und warum diese einerseits so interessant, gleichzeitig aber auch so wichtig für unsere Zukunft sind, erklären die Preisträger im Interview. https://www.fraunhofer-innovisions.de/in-eigener-sache/der-diesjaehrige-ict-dissertation-award/ Innovisions 2023-09-27 06:00:02 Ich bin ich – nachweislich Kaum jemand hat immer den Ausweis dabei. Das Smartphone aber schon. Allein deshalb wäre es sinnvoll, sich auch mit dem Smartphone identifizieren zu können. Doch so einfach ist das nicht. Weder technisch noch organisatorisch. Im Konsortialprojekt ONCE forschen unter anderem die Fraunhofer-Institute IAO und AISEC an Möglichkeiten zur sicheren Nutzung digitaler Identitäten in der Verwaltung, im Verkehr und in der Hotellerie. Im Interview erklärt Sandra Kostic, Gruppenleiterin am Fraunhofer AISEC im Bereich Usable Security und Privacy, die Hürden und wie sie genommen werden können. https://www.fraunhofer-innovisions.de/e-government/ich-bin-ich-nachweislich-2/ Innovisions 2023-09-20 06:00:40 Einfälle gegen Ausfälle​   ​​Wer Maschinen und autonom fahrende Transporter einsetzt, muss sich darauf verlassen können, dass sie jederzeit funktionieren. Zur Zuverlässigkeitsanalyse und Fehlersuche wird deshalb die FMEA-Methode genutzt. Allerdings werden die Ausfallwahrscheinlichkeiten der Bausteine hier nur qualitativ erfasst. Die neue Software proSVIFT unterstützt Experten künftig effektiver bei der Suche nach den Ursachen eines möglichen Defekts, weil sie mit quantitativen Beschreibungen arbeitet. Sie bringt damit erstmals die quantitative Modellierung von Ausfallwahrscheinlichkeiten aus der Theorie in die Praxis. ​ https://www.fraunhofer-innovisions.de/handel-logistik/einfaelle-gegen-ausfaelle%e2%80%8b/ Innovisions 2023-09-13 06:00:35 Intelligent lernen Der digitale Wandel hält auch in Bildungs- und Lernumgebungen Einzug. Künstliche Intelligenz (KI) stellt dabei eine der Schlüsseltechnologien zur Effektivitätssteigerung dar. So lässt sich mit ihrer Integration in Lernmanagementsysteme eine intelligente Lernerfahrung kreieren, die zeit- und ortsunabhängig ist und die dabei die individuellen Bedürfnisse der Lernenden berücksichtigen kann. Ein solcher Einsatz von Techniken der künstlichen Intelligenz wurde innerhalb der Studie »KI in LMS« prototypisch am Beispiel der lehrgangsgebundenen Individualausbildung der Bundeswehr erprobt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitale-bildung/intelligent-lernen/ Innovisions 2023-09-06 07:00:45 Was reflektiert denn da? Wie können Produktionsfehler, etwa Risse, Verformungen oder sonstige Beeinträchtigungen von Materialien außer mit mikroskopischen Verfahren erkannt werden? Indem das Reflexionsverhalten der Stoffe untersucht wird, beispielsweise in einem Spektralreflektometer. Denn Änderungen in den Reflexionseigenschaften von zurückgeworfenem Licht lassen häufig auf materielle Irregularitäten schließen. Wissenschaftler*innen am Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB forschen zu derartigen Verfahren der optischen Signaturbewertung. https://www.fraunhofer-innovisions.de/licht-und-laser/was-reflektiert-denn-da/ Innovisions 2023-08-30 06:00:05 Übertragen in neue Dimensionen Darf's ein bisschen schneller sein? Ja, es darf. Und deshalb arbeiten Forscher*innen verschiedener Fraunhofer-Institute heute schon am Mobilfunkstandard 6G, dem Nachfolger von 5G. Allerdings geht es bei der Entwicklung der nächsten Netzgeneration nicht nur um Geschwindigkeit. Durch die Nutzung von dann drei Dimensionen eröffnen sich vielversprechende, neue Möglichkeiten. Im Interview erklärt Bernhard Niemann vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, was es damit auf sich hat. Und warum das Projekt »6G Sentinel« der Startschuss in eine neue Ära sein könnte.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/iot-und-sensorik/uebertragen-in-neue-dimensionen/ Innovisions 2023-08-23 06:00:12 Der Handel mit Strom  Warum unterliegt der Strompreis so starken Schwankungen und warum steigen die Energiepreise gefühlt nur an? Können Unternehmen, aber auch wir als Verbraucher Stromkosten sparen, indem wir den Strom dann kaufen, wenn durch erneuerbare Energien wie Solar- und Windenergie gerade ein hohes Angebot existiert? Welche Möglichkeiten gibt es große Strommengen für eine spätere Nutzung zu speichern? In der aktuellen Folge unseres Podcasts »Nachgeforscht« sprechen wir mit Ria Grindel, Wissenschaftlerin am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM, über das vom BMWI geförderte Projekt »FlexEuro« und wie Flexibilität beim Einkauf von Strom und Energie Unternehmen und der Industrie dabei hilft, Kosten zu sparen. Dazu versuchen wir den Handel mit Strom an den Börsen zu verstehen und betrachten u. a. den Regelenergiemarkt, den Day-Ahead-Markt (z.B. an den Börsen EPEX Spot, EXAA und über außerbörslich gehandelte Verträge [OTC]) und den Intra-Day-Markt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/energie-und-nachhaltigkeit/23142/ Innovisions 2023-08-16 09:13:29 Lernende Logistik  Zwei von drei Unternehmen sehen im Einsatz von Künstlicher Intelligenz eine Chance für sich. Gleichzeitig aber haben ebenfalls zwei Drittel der deutschen Unternehmen KI-Projekte noch nicht einmal geplant. Das belegen Zahlen des Digitalverband Bitkom. Grund für die Zurückhaltung der Industrie dürften allerdings weniger ausbleibende Engagements als vielmehr unfertige Ansätze sein. Denn noch fehlt das gesamtheitliche Know-how für Abläufe, Projekte und Weiterentwicklungen bei KI-Anwendungen. Nun aber könnte die interne Logistik zu einem Wegbereiter für den umfassenderen KI-Einsatz werden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/handel-logistik/lernende-logistik/ Innovisions 2023-08-09 06:00:41 Wolkig mit Aussicht auf Inzidenzanstieg Verschiedenartige Krisen stehen in Wechselwirkung zueinander und verstärken sich häufig gegenseitig. Treffen etwa Wetterextremsituationen auf stark ansteigende Zahlen an Krankheitsfällen, bedroht das die Wirtschaft in besonderem Maße. Doch die Krisensituationen zugrundeliegenden Daten werden in der heutigen Zeit meist bereits gesammelt. Um diese Daten allerdings miteinander zu verschneiden und effektive Vorhersagen zu generieren, braucht es innovative Techniken der Datenverarbeitung. Künstliche Intelligenz kann dabei helfen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/wolkig-mit-aussicht-auf-inzidenzanstieg/ Innovisions 2023-08-02 06:00:23 Datensammeln ganz nebenbei  Straßen sind dynamischen Veränderungen unterworfen. Insbesondere in Städten tragen Fahrbahnschäden, Baustellen, Umleitungen, Lieferverkehr etc. zu einer sich stetig im Wandel befindlichen Straßen- und Verkehrssituation bei. Das führt zu teils erheblichen Sicherheitsrisiken für Verkehrsteilnehmer*innen. Ein Team von Wissenschaftler*innen vom Fraunhofer FOKUS hat deshalb eine App entwickelt, mit der nebenbei und ohne Spezialsensorik komplexe Straßensituationen erfasst werden können. Die App liefert somit die Datengrundlage für eine unabhängige, digitale Straßenkartierung für Stadtverwaltungen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/mobilitaet/datensammeln-ganz-nebenbei/ Innovisions 2023-07-26 06:00:41 Wissen, was drin ist Programmierer*innen gelten als pragmatisch. Und das zu Recht. Denn in der Regel nutzen sie beim Erstellen ihrer Software etablierte Pakete, die als Open Source auf diversen Datenbanken angeboten werden. Was aber, wenn einzelne dieser Pakete durch Schadsoftware infiziert worden sind? Dann, so Dr. Marc Ohm in seiner Dissertation, gelangt die Schadsoftware unentdeckt zu Unternehmen und Institutionen und kann dort zum Ausspähen sensibler Informationen genutzt werden. Für seine Forschungen zur Abwehr dieser Supply Chain Angriffe ist Ohm nun mit dem Wissenschaftspreis ausgezeichnet worden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cybersicherheit/wissen-was-drin-ist/ Innovisions 2023-07-19 06:00:25 ​​Zum Zug kommen ​ ​​Mehr Güter auf die Schiene bringen: Das Ziel hatten Deutschland und die EU schon vor Jahren ganz oben auf ihre Verkehrsagenda gesetzt. Getan hat sich allerdings zu wenig. In den vergangenen zehn Jahren nahm der Transportanteil auf der Straße weiter zu – von 74 auf 77 Prozent. Mit dem Zug wurde nur rund ein Fünftel der Güter verfrachtet. Ein Team von Fraunhofer-Expert*innen hat nun nicht nur erforscht, warum das so ist, sie stellen auch Konzepte vor, wie ein effizienter, kostengünstiger und ökologischer Warentransport künftig aussehen könnte. ​ https://www.fraunhofer-innovisions.de/handel-logistik/%e2%80%8b%e2%80%8bzum-zug-kommen-%e2%80%8b/ Innovisions 2023-07-12 06:00:34 Hannover Messe 2023 Die Hannovermesse ist die weltweit größte Messe, wenn es um das Thema Industrie geht. Rund 4.000 Unternehmen aus den Disziplinen Maschinenbau, Elektro- und Digitalindustrie und Energiewirtschaft zeigen neue Technologien und Lösungen, um zu Vernetzung und Klimaneutralität in der Industrie beizutragen. Dabei geht das Spektrum von der Digitalisierung und Automatisierung komplexer Produktionsprozesse über den Einsatz von Wasserstoff zur Energieversorgung von Fabriken bis hin zur Anwendung von Software zur Erfassung und Reduzierung des CO2-Fußabdrucks. https://www.fraunhofer-innovisions.de/hannover-messe/hannovermesse-2023/ Innovisions 2023-07-05 06:00:09 Souverän serviert  Der Informationshunger von Smart Cities und intelligenten Fabriken ist gigantisch. Sensoren stillen diesen Bedarf millionenfach. Und das jeden Tag. Aber die Daten müssen auch für alle beteiligten Domänen tatsächlich nutzbar sein. Nötig sind dafür offene Standards für die jeweiligen Schnittstellen und eine Server-Software, die eine sichere und leistungsstarke Verteilung gewährleistet. Für beides ist das Fraunhofer IOSB mitverantwortlich. Im Interview erklärt Projektleiter Philipp Hertweck die Vorteile des hier entwickelten »Fraunhofer Open Source SensorThings API Servers FROST®«. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cloud-services/souveraen-serviert/ Innovisions 2023-06-28 06:00:09 Intelligent beackert Moderne Landwirtschaft nutzt die Vorteile der Digitalisierung. Auf Bauernhöfen agieren deshalb mittlerweile auch Sensoren, Router und Computer. Was aber ist, wenn ein Landwirt oder eine Landwirtin dort arbeiten will, wo der eigentliche Schwerpunkt der Aufgaben liegt: auf dem Feld. Wer smartes Farming betreiben will, benötigt auch hier eine zuverlässige Vernetzung externer und vor Ort erhobener Daten. Ein Netzwerk aus Mobilfunk-Drohnen könnte Abhilfe schaffen, wenn sie die Maschinen auf den Acker begleiten. Sida Dai vom Fraunhofer HHI erklärt, wie das funktioniert. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/intelligent-beackert/ Innovisions 2023-06-21 06:00:45 Bildung im Wandel Die Kompetenzorientierung in der Ausbildung hat tiefgreifende Auswirkungen: Erfolg in sozialen und beruflichen Situationen. Relevante Fragen zum »Lernen der Zukunft« wurden in einer Delphi-Umfrage  zum Thema »Lernen 2040« erforscht. Ziel ist es, wichtige Impulse für künftige Trainings- und Lehrmittel zu erhalten und die Grundlagen für die Gestaltung des zukünftigen Lernens zu schaffen. Mehr erfahren wir von Frau Lisa Reray, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team »Digital Training« am Fraunhofer FKIE. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitale-bildung/bildung-im-wandel/ Innovisions 2023-06-14 06:00:54 Digitalberufe - kreativ und spannend – Girls’Day 2023 Irgendwas mit Computern? Unter diesem Motto fand am 27. April 2023 der Girls'Day @ Fraunhofer statt. Seit 20 Jahren motiviert der Girls'Day Mädchen, ihre persönlichen Zukünfte und Fähigkeiten im MINT-Bereich (Mathematik, Ingenieurswesen, Naturwissenschaften und Technik) genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn Frauen sind im MINT-Bereich noch immer deutlich unterrepräsentiert. An dem Aktionstag öffnete der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie erneut seine virtuellen Türen, damit Schülerinnen in die Welt der IT-Berufe eintauchen konnten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/in-eigener-sache/digitalberufe-kreativ-und-spannend-der-girlsday-20/ Innovisions 2023-06-09 12:00:51