Fraunhofer Innovisions http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Quantenimaging Bildgebende Verfahren finden unter anderem im medizinischen Bereich ein breites Anwendungsspektrum. Doch viele der Analysemethoden stoßen an ihre Grenzen, wenn es zum Beispiel um die genaue Beobachtung von Gewebszellen geht. Ein Forscherteam am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF hat eine Quantenimaging-Lösung entwickelt, die in extremen Spektralbereichen und mit wenig Licht Einblicke in Gewebeproben ermöglicht. Verschränkte Lichtteilchen werden dabei genutzt, um Bildgebungs- und Messverfahren zu verbessern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/licht-und-laser/quantenimaging/ Innovisions 2021-01-14 06:00:34 Corona-Management per Map und Touch Zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen sich Behörden aller Ebenen tagesaktuell informieren und oft auch spontan miteinander abstimmen. Von den Ministerien bis zur Gemeindeverwaltung. In Baden-Württemberg unterstützt sie dabei ein Web-basiertes Informationssystem, über das sich der Austausch auf Landesebene organisieren lässt. Die vom Fraunhofer IOSB entwickelte »Elektronische Lagedarstellung Bevölkerungsschutz (ELD-BS)« ist seit 2009 zur Übung von Einsatzlagen und der Bewältigung von Krisen im Einsatz – mit seinen eingespielten Abstimmungsprozessen nun auch in der aktuellen Situation. https://www.fraunhofer-innovisions.de/oeffentliche-sicherheit/corona-management-per-map-und-touch/ Innovisions 2021-01-12 06:00:29 Flexible Rooms, Smart Spaces: die neuen Rathäuser Die Arbeitswelt von morgen wird auch die Rathäuser radikal verändern. Bürger und Verwaltung treffen sich schon jetzt im virtuellen Raum und besprechen Sachverhalte, erteilen Genehmigungen, planen gemeinsam die Zukunft ihrer Stadt. Die Rathäuser als Gebäude werden zu Multifunktionsorten mit flexiblen Räumen und einem kommunikativen Ambiente. Corona wird zum Booster der Post-Smart-Ära. Die Pandemie katapultiert uns schneller in eine Welt, in der »analog« und »virtuell« nicht mehr zu trennen sind.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/e-government/flexible-rooms-smart-spaces-die-neuen-rathaeuser/ Innovisions 2021-01-07 06:00:05 Next Level Immersion Was haben Kino, Fernsehen und »virtual reality« gemeinsam? Es geht bei allen um die Immersion der Zuschauenden. Christian Weißig, der Leiter des TiME Lab des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich Hertz Institut HHI gibt einen Einblick in die technologischen Voraussetzungen, die nötig waren, damit diese Immersion durch hochauflösende Sendungen und Panorama-Aufnahmen im (Heim)Kino ermöglicht wird. Die über das TiME Lab entwickelte OmniCam-360 bietet außerdem die Möglichkeit, Großereignisse wie Konzerte in 360 Grad und Echtzeit zu übertragen und neue VR-Erlebnisse zu ermöglichen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/fernsehen-der-zukunft/next-level-immersion/ Innovisions 2020-12-17 06:00:46 5G in aller Munde 5G dürfte den meisten Menschen ein Begriff sein. Die meisten werden dabei allerdings nicht an autonomes Fahren oder Industrieroboter denken. Doch gerade aufgrund so vielfältiger Anwendungsszenarien, entsteht ein solcher Standard für die Hochgeschwindigkeitsübertragung von Daten nicht über Nacht. Dr. Thomas Haustein vom Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich Hertz Institut HHI erklärt, welche Voraussetzungen dafür gegeben sein müssen, wofür wir 5G eigentlich brauchen und welche Rolle das Fraunhofer HHI bei der Entwicklung und Implementierung spielt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/iot-und-sensorik/5g-in-aller-munde/ Innovisions 2020-12-16 06:00:08 Für die Zukunft Denkt man an die Zukunft der Informationsübertragung, kommt einem schnell das Wort »Glasfaser« in den Sinn. Dass es bei dem Anwendungs- und Forschungsbereich der Photonik noch um weitaus mehr geht, erklärt Prof. Dr. Martin Schell, einer der beiden Leiter des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich Hertz Institut HHI im Interview. Zudem spricht er über das Problem der Nachwuchsförderung – mit besonderem Fokus auf das Engagement des Fraunhofer HHI, den Frauenanteil am Institut zu erhöhen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/licht-und-laser/fuer-die-zukunft/ Innovisions 2020-12-15 06:00:10 Auf dem Weg zu einem neuen europäischen Paradigma "Datenökosysteme sind momentan die größte Chance für Innovation,“ erklärt Heinrich Pettenpohl vom Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST. Doch wie kann angesichts der Dominanz amerikanischer Firmen auf diesem Gebiet eine europäische Antwort aussehen? Die International Data Spaces Association (IDSA) hat eine Architektur entwickelt, die einen souveränen Umgang mit Daten gewährleistet. Mit dem Tag der Datenökosysteme beleuchten wir die erreichten Ziele des IDS-Standards näher. In diesem Trailer können Sie sich einen Eindruck der virtuellen Veranstaltung vom 26.11.2020 machen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/big-data/auf-dem-weg-zu-einem-neuen-europaeischen-paradigma/ Innovisions 2020-12-14 06:00:17 Gewässerinformation evolutionär Vor zwanzig Jahren hat die EU in der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ein grundlegendes ökologisches Ziel definiert. Flüsse, Seen, Küstengewässer und Grundwasserspeicher sollen in einen Zustand überführt werden, der ihre Natürlichkeit erhält und Nachhaltigkeit gewährleistet. Grundlage für alle Maßnahmen dazu sind die Daten von Gewässerinformationssystemen. Eines der wichtigsten ist »WaterFrame® «. Drei Bundesländer nutzen dieses System. Das Fraunhofer IOSB hat es vor über zwanzig Jahren entwickelt und hält es seitdem gemeinsam mit den Umweltbehörden fachlich und technisch auf dem neuesten Stand. https://www.fraunhofer-innovisions.de/nachhaltigkeit/gewaesserinformation-evolutionaer/ Innovisions 2020-12-10 06:00:11 Tagespflege mit System Leider ist der Informationsaustausch zwischen Pflegekräften, zu Pflegenden und deren Angehörigen oft schwierig. Der Pflegealltag geht vor, gerade in der Tagespflege. Durch die häufig wechselnden Ansprechpartner*innen und die Vielfalt der Pflegebedürftigen wird es aber immer problematischer für alle Beteiligten, sich über individuelle Entwicklungen zu informieren. Im Projekt HuTiv hat ein Konsortium deshalb eine Plattform entwickelt, die Kommunikation und Koordination in der Tagespflege deutlich verbessern kann. Christopher Ruff vom Fraunhofer IAO erklärt die Vorteile.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/tagespflege-mit-system/ Innovisions 2020-12-08 06:00:49 Digital-Gipfel 2020 In der zunehmend digitalisierten Welt gewinnt Datensouveränität an gesamtgesellschaftlicher Relevanz. Das Bedürfnis, sicher kommunizieren zu können, ist höher denn je. Im Rahmen des diesjährigen Digital-Gipfels präsentierte Fraunhofer ein Exponat, welches wegweisend im Bereich der sicheren Kommunikation ist: Eine Photonenquelle, die die Schlüsselkomponente eines quantensicheren Kommunikationssystems bildet. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cybersicherheit/digital-gipfel-2020/ Innovisions 2020-12-04 11:19:42 Alle für alle Warum werden viele neue Technologien zunächst immer nur von technikbegeisterten Spezialisten genutzt und schaffen erst nach jahrelanger Weiterentwicklung und Überarbeitung den großen Durchbruch in der Breite der Gesellschaft? Vielleicht liegt es daran, dass sie schlichtweg falsch oder zumindest von den Falschen konstruiert worden sind. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/alle-fuer-alle/ Innovisions 2020-12-03 06:00:51 Sichere Enklave für sensible Daten Wer Daten sicher in der Cloud ablegen will, sollte künftig auf Confidential Computing zurückgreifen. Mit diesem Konzept werden in den Rechenzentren geschützte Hardware-Enklaven geschaffen, auf die selbst der Cloud Provider keinen Zugriff hat. Der Fraunhofer-Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies CCIT hat sich dazu eine umfangreiche Expertise aufgebaut. Im Interview spricht Christian Banse, Leiter der Geschäftsstelle des Fraunhofer CCIT und Abteilungsleiter für Service and Application Security am Fraunhofer AISEC, über die Vorteile des Confidential Computing. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cloud-services/sichere-enklave-fuer-sensible-daten/ Innovisions 2020-12-01 06:00:14 10 Jahre Fraunhofer IOSB 2010 fusionierten das Fraunhofer-Instituts für Informations- und Datenverarbeitung IITB in Karlsruhe und das Ettlinger Forschungsinstitut für Optronik und Mustererkennung (FOM) der Forschungsgesellschaft für Angewandte Naturwissenschaften (FGAN) und bildeten von da an das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB. In diesem Jahr feierte das Fraunhofer IOSB somit seinen zehnten Geburtstag und blickt anlässlich dessen auf Erfolge und Highlights der Institutsgeschichte zurück. https://www.fraunhofer-innovisions.de/in-eigener-sache/10-jahre-fraunhofer-iosb/ Innovisions 2020-11-30 06:00:35 Die International Data Spaces werden Unternehmensalltag Etwa vor fünf Jahren startete die Fraunhofer-Initiative »Industrial Data Space« mit der Entwicklung eines Datenraumes für den vertrauenswürdigen Datenaustausch zwischen Unternehmen. Inzwischen hat die International Data Spaces Association die Rolle übernommen, das grundlegende Architekturmodell dafür weiter zu spezifizieren. In dem Verein engagieren sich Wissenschafts- und Industriepartner*innen aus aller Welt, was noch fehlte, war die Umsetzung in anwendbare Software. Mit Open Source Lösungen bringt das Projekt InDaSpacePlus nun den Industrial Data Spaces in den Unternehmensalltag. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/der-industrial-data-space-wird-unternehmensalltag/ Innovisions 2020-11-27 06:00:55 Datenökosysteme – Teil 3  Expert*innen der Fraunhofer-Gesellschaft und der International Data Spaces Association erläutern anlässlich des Tags der Datenökosysteme am 26. November wichtige Begriffe des Themenbereichs »Datenökosysteme«. Mithilfe der vertrauenswürdigen Infrastruktur von Datenökosystemen können wichtige Daten unternehmensübergreifend geteilt und ausgetauscht werden. Wie kann sicher gestellt werden, dass nur Berechtigte Zugang zu diesen Daten haben? Wie werden diese verifiziert? Antworten auf diese Fragen finden sich in unserem Videoglossar. https://www.fraunhofer-innovisions.de/big-data/datenoekosysteme-teil-3/ Innovisions 2020-11-26 11:30:33 In 3D gedruckt. Im Data Space kreiert. In einigen Unternehmen und Branchensektoren hat sich die additive Fertigung mit dem 3D-Drucker bereits fest etabliert. Sie liefert Ersatzteile nach Bedarf, Industriewerkzeuge in Kleinserie oder individuelle Produkte als Unikat. Für die breite Masse der Unternehmen, vor allem für KMUs, ist die Technologie aber noch nicht einsetzbar. Denn die Hürden für die Projektabwicklung sind hoch, Spezialwissen fehlt. Ein digitales Ökosystem eröffnet nun aber auch kleineren Unternehmen Chancen für den 3D-Druck mit additiven Fertigungstechnologien. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/in-3d-gedruckt-im-data-space-kreiert/ Innovisions 2020-11-26 06:00:11 Datenökosysteme – Teil 2 Am 26. November ist Tag der Datenökosysteme. In diesem Zusammenhang erklären Expert*innen der Fraunhofer Gesellschaft und der International Data Spaces Association wichtige und interessante Begriffe rund um das Thema »Datenökosysteme«. Wie können Daten selbstbestimmt ausgetauscht werden? Und wie werden sie bereitgestellt? Antworten auf diese Fragen finden sich in unserem Videoglossar. https://www.fraunhofer-innovisions.de/big-data/datenoekosysteme-teil-2/ Innovisions 2020-11-25 06:00:26 Digitales Ökosystem für Acker, Stall und Hof Im Fraunhofer-Leitprojekt »Cognitive Agriculture« entwickeln acht Fraunhofer-Institute digitale Konzepte und Technologien für eine zukunftssichere Landwirtschaft. Eingesetzt werden neuartige Roboter, Sensorsysteme und Datendienste. Sie nutzen ein datenbasiertes landwirtschaftliches Ökosystem, den »Agricultural Data Space – ADS«. Ralf Kalmar vom Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE erklärt, wie Landwirt*innen und die Gesellschaft durch Smart Farming profitieren und warum die Schaffung eines vertrauenswürdigen Datenraums speziell für den Agrarsektor so wichtig ist. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/digitales-oekosystem-fuer-acker-stall-und-hof/ Innovisions 2020-11-24 06:00:24 Datenökosysteme – Teil 1 Anlässlich des Tags der Datenökosysteme am 26.11. erläutern Expert*innen der Fraunhofer-Gesellschaft und der International Data Spaces Association wichtige Begriffe und Zusammenhänge des Themenbereichs »Datenökosysteme«. Was hat es damit auf sich? Was sind Data Spaces? Und warum ist es für Unternehmen notwendig, Daten bereitzustellen? Antworten darauf finden sich in unserem Videoglossar. https://www.fraunhofer-innovisions.de/big-data/datenoekosysteme-teil-1/ Innovisions 2020-11-23 11:30:21 Mein Gesundheitsnetz. Meine Datenhoheit. Die digitale Vernetzung im Gesundheitsbereich bringt viele Vorteile: von der App, die chronisch Kranke und ihre Ärzt*innen bei Routinechecks unterstützt über den Datenaustausch zwischen Fachpraxen und Kliniken bis zur Information von Pflegenden und der Datennutzung für die medizinische Forschung. Keine dieser Vernetzungen darf dabei zu Lasten des Daten- und Persönlichkeitsschutzes gehen. Die Fraunhofer-Initiative Medical Data Space entwickelt deshalb eine sichere Infrastruktur, die vertrauenswürdig vernetzt und jedem die volle Souveränität über seine Gesundheitsdaten gewährleistet. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/mein-gesundheitsnetz-meine-datenhoheit/ Innovisions 2020-11-19 06:00:47 Viel wertvoller als Öl und Gold Nein, Daten sind nicht das neue Öl oder das neue Gold. Leute, die das ausrufen, haben die Tragweite der Digitalisierung noch nicht erfasst. Daten sind viel wertvoller als Öl oder Gold, nämlich unendlich wertvoll. Das mag übertrieben klingen, ist es aber nicht. https://www.fraunhofer-innovisions.de/big-data/lebendige-zukunft/ Innovisions 2020-11-18 11:22:25 Sicherheitsnetz für Public Events Veranstaltungen im öffentlichen Raum stellen Sicherheits- und Rettungskräfte, aber auch die Organisationsteams und die zuständigen Ämter vor umfangreiche Aufgaben – von der Gewährleistung der Sicherheit der Besucher*innen bis zum Schutz der Anwohner*innen vor Lärmbelastung. Ein EU-weites Forschungskonsortium hat nun eine Technik entwickelt, mit der Verantwortliche die Kräfte vor Ort und den Einsatz von Material flexibel, schnell und sicher steuern können. Grundlage dafür ist eine Plattform, die vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT mitentwickelt und getestet wurde. https://www.fraunhofer-innovisions.de/oeffentliche-sicherheit/sicherheitsnetz-fuer-public-events/ Innovisions 2020-11-12 06:00:41 Assistenzsysteme für ein unabhängiges Leben Im hohen Alter oder mit Handicap selbstbestimmt zu Hause leben, ist der Wunsch vieler Menschen. Technologische Neuerungen sollen das ermöglichen. Ambient Assisted Living (AAL) bezeichnet technologische Systeme, die sich in den direkten Alltag bestimmter Personengruppen integrieren lassen und ihnen eine wertvolle Unterstützung in vielen Lebenslagen bieten. So sorgen beispielsweise Sensoren, Roboter und digitale Lösungen für Vernetzung, Navigation und Sicherheit. Ein System, das mittlerweile als Einheit von Technik und Dienstleistungen verstanden wird. https://www.fraunhofer-innovisions.de/ambient-assisted-living/assistenzsysteme-fuer-ein-unabhaengiges-leben/ Innovisions 2020-11-10 06:00:10 Sonderrolle für die SmartFactoryOWL Oft werden die richtigen Wartungszyklen von Maschinen und Industrieanlagen eher erahnt als faktisch richtig erfasst. Erst durch den Einsatz von Sensoren und einer intelligenten Analysesoftware lassen sich anstehende Wartungsaufgaben vorab errechnen und zeitpunktgenau melden. Ein praktisches Beispiel dafür ist ein sensorisches System für Rasterwalzen, das vom Fraunhofer IOSB-INA in  der SmartFactoryOWL für die Zecher GmbH entwickelt wurde. Im Doppelinterview sprechen Norman Knauer, Digitalisierungsberater von Zecher und Nissrin Perez aus der SmartFactoryOWL über Vorgehensweise und Erfolg. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/sonderrolle-fuer-die-smartfactoryowl/ Innovisions 2020-11-05 06:00:05 Sicherheit im Ernstfall Bei Geiselnahmen, Attentaten oder Terroranschlägen stehen Einsatzkräfte vor enormen Herausforderungen. Nicht nur bergen sie großes Gefahrenpotenzial, auch bedürfen sie einer effektiven und sicheren Kommunikation und Koordination mithilfe technischer Ausstattung. Eine innovative Technologie für Sicherheitsbehörden wurde von einem Team um Dr. Kamen Danowski vom Dresdner Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI und Frank-Michael Löst vom Landeskriminalamt Sachsen gemeinsam entwickelt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/oeffentliche-sicherheit/sicherheit-im-ernstfall/ Innovisions 2020-11-03 06:00:45 Suche Austausch in der Gemeinde, biete »DorfFunk« Die Vorteile digitaler Angebote können das Leben erheblich erleichtern: Diverse Supermärkte bieten Lieferdienste an, die Nachbarschaft verabredet und bespricht sich online, an faulen Ta-gen wird die Pizza bis vor die Haustür gebracht. Was für viele Stadtbewohner*innen zum täglichen Leben dazugehört, ist für die meisten Dörfler*innen noch Zukunftsmusik. Wie soll der einzige Supermarkt in der Umgebung auch liefern, wenn ihm die Kapazitäten fehlen? https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/suche-austausch-in-der-gemeinde-biete-dorffunk/ Innovisions 2020-10-29 06:00:24 Technische Brücken für ländliche Lücken Im ländlichen Raum wird es zunehmend schwierig, bei der Gesundheitsversorgung eine ausreichend hohe Qualität zu gewährleisten. Das liegt nicht nur an der Landflucht vieler hochqualifizierter Arbeitskräfte, die zu einem Nachwuchsmangel in Praxen und Pflegeeinrichtungen geführt hat. Es liegt auch an den weiten Wegen, die Versorgungsdienste zurücklegen müssen. Um die medizinische und pflegerische Betreuung der Menschen besser unterstützen zu können, entwickeln und testen drei nordbayerische Gemeinden und ein Fraunhofer-Team nun digitale Vernetzungslösungen und intelligente Assistenzsysteme. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/technische-bruecken-fuer-laendliche-luecken/ Innovisions 2020-10-27 06:00:28 Service verbindet Assistenzsysteme begleiten uns durch unser ganzes Leben, ob als App im Smartphone, Navigationssystem im Auto oder Info-Bildschirm im Einkaufszentrum. Mit der Gestaltung eines Assistenzsystems für eine besondere Gruppe von Nutzer*innen beschäftigt sich das Fraunhofer IAO im Projekt »InkluServ«. Hier sollen Menschen mit Behinderung beim Ausfahren von Lieferungen mit dem E-Bike unterstützt werden. David Kremer erzählt im Interview von dem Herzensprojekt und seinen Besonderheiten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/service-verbindet/ Innovisions 2020-10-22 06:00:43 Leckagen durch Luftschall erkennen Druckluft ist eine Ressource, die in vielen deutschen Betrieben genutzt wird, um Maschinen zu betreiben. Wenn eine Druckluftanlage unerkannt leckt, so geht diese Ressource verloren. Um Leckagen zu erkennen, muss man genau hinhören. Zumindest bisher: Das Lauschen auf Lecks könnte vielleicht bald automatsiert werden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/leckagen-durch-luftschall-erkennen/ Innovisions 2020-10-20 06:00:00 Passt wie gedruckt Bei schweren Knochenfrakturen, Infektionen oder Tumorerkrankungen kann manchmal ein Knochenersatz nötig werden. Künstliche Knochenfragmente mittels 3D-Druck herzustellen und zu implantieren ist das Ziel des Projekts »Functionally graded Additive Manufacturing scaffolds by hybrid manufacturing«, kurz »FAST« des Fraunhofer-Instituts für Schicht- und Oberflächentechnik IST. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/passt-wie-gedruckt/ Innovisions 2020-10-16 06:00:53