Fraunhofer Innovisions http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Sicher verbunden Die Blockchain ist besonders für den Automobilbereich eine interessante Technologie. Car-Wallets sind bereits ein bekannter Use-Case, doch die Anwendung der Blockchain in Kryptowährungen kann zukünftig auch darüber hinaus von großem Interesse für die Automobilindustrie sein. Bereits in den vergangenen Wochen berichteten wir auf InnoVisions über die Blockchain und ihre möglichen Anwendungsgebiete, über die Vorteile und auch über aktuelle Probleme. Am Fraunhofer FIT beschäftigte man sich nun mit einer Art Weiterentwicklung der Blockchain, die im Bereich Platooning eingesetzt werden kann. https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/sicher-verbunden/ Innovisions 2019-05-23 06:00:03 Ach wie gut, dass niemand weiß … Informationen austauschen, ohne dass auf die Informationsgeber rückgeschlossen werden kann. Was sich zunächst wie eine Funktionsbeschreibung für Whistleblower-Plattformen liest, ist in Wirklichkeit ein Software-System, das für Industrie und Wirtschaft von überragender Bedeutung sein kann. Denn »PAUTH« gewährleistet Unternehmen und Datenprovidern den Schutz von sensiblen Informationen. Weil sie die Daten von ihrer ursprünglichen Datenquelle entkoppelt, wird zudem ein Informationsaustausch möglich, ohne dass auf die beteiligten Partner verwiesen wird. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/ach-wie-gut-dass-niemand-weiss/ Innovisions 2019-05-21 06:00:24 Horizonte Erweitern Wie gestaltet man ländliche Räume eigentlich innovativ? Ohne die traditionelle Bindung der Bürger zu verletzen? Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO erörterte in verschiedenen Workshops und Parcours - gemeinsam mit Anwohnern - wie Zukunftslösungen für ländliche Regionen aussehen und entwickelt werden können. Fragen rund um die Themen Mobilität, Arbeit, Wertschöpfung und Wohnen standen bei der Betrachtung von Chancen und Potenzialen der jeweiligen Regionen im Vordergrund. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/horizonte-erweitern/ Innovisions 2019-05-16 06:00:58 Im Vielklang Kooperation schafft Vorteile. Das gilt insbesondere bei der Produktion. Denn die intelligente Vernetzung von Fertigungsanlagen erhöht die Effizienz und bringt einen erheblichen Mehrwert. Das ist die Quintessenz oder besser: das Ziel von Industrie 4.0. Noch ist die Umsetzung aber komplex und aufwendig, zumal ein laufender Betrieb keine Zeit für »Experimente« lässt. Um praxistaugliche Lösungen zu finden, haben Forscher eine neuartige Kooperationsplattform entwickelt. Pilotanwendungen zeigen, wie die universell einsetzbare Plattform den erfolgreichen Einstieg in die Industrie 4.0 erleichtern kann https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/im-vielklang/ Innovisions 2019-05-14 06:00:27 Ungleich besser Wer an technischen Neuerungen arbeitet, sollte sich unter Umständen nicht allein auf die Herangehensweise von Forschern verlassen. Er könnte auch unkonventionelle Ideen von Künstlern nutzen. Im europäischen Projekt STARTS wird diese Option auf unterschiedliche Arten gefördert. Der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie hat die organisatorische Verantwortung für STARTS RESIDENCIES übernommen, wo Technologieprojekte und Künstler über Monate gemeinsam an Weiterentwickelungen arbeiten. Im Interview erklärt Forschungskoordinator Thomas Bendig die Hintergründe. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/ungleich-besser/ Innovisions 2019-05-10 06:00:06 Wir sollten reden Sprechen ist die wohl offensichtlichste Möglichkeit zu kommunizieren, sich an sozialen Interaktionen zu beteiligen und seine Persönlichkeit auszudrücken. Um Einschränkungen der Sprechfähigkeit durch Alter, Krankheit oder Behinderung entgegenzuwirken, haben das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg und das ISi-Speech-Konsortium ein System entwickelt, das Gesprochenes selbstständig erkennt, Fehler analysiert und korrigiert. Personen, deren Sprechfähigkeit eingeschränkt ist, können diese Fähigkeit nun erstmals umfangreich selbstständig trainieren. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/wir-sollten-reden/ Innovisions 2019-05-07 06:00:11 Weniger bringt mehr Interaktive 3D-Anwendungen kennen wir eher von einfachen Handyspielen und aus TV-Berichten. Eigene Erfahrungen im Zusammenhang mit komplexen Internetanwendungen haben die meisten diesbezüglich aber kaum. Grund dafür ist das bislang immense Datenvolumen, das 3D-Modelle benötigen. Im Rahmen seiner Dissertation am Fraunhofer IGD hat Max Limper eine Lösung entwickelt, die eine hocheffiziente Komprimierung dieser Daten ermöglicht. So ist eine Software entstanden, die der Forscher nun im Rahmen seines StartUps lizensiert. Werden wir also bald in eine neue Dimension des Internets eintauchen können? https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/weniger-bringt-mehr/ Innovisions 2019-05-02 06:00:45 Digital Leadership heißt Kompetenzen schulen Wie binde ich meine Mitarbeitenden in die Digitalisierungsprozesse erfolgreich mit ein? Wie sorge ich für die nötige Akzeptanz und Bereitschaft zur Weiterbildung? Aber wie wähle ich auch ganz persönlich meinen zukünftigen Beruf, wenn sich alles ändert? Habe ich eine Chance, mit nur einer Ausbildung mein Leben lang auszukommen? https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/digital-leadership-heisst-kompetenzen-schulen/ Innovisions 2019-04-30 06:00:12 Tomorrow's Industry: What's next? Blockchain, Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen, Internet of Things und 5G, Datenübertragung mit Hilfe von LEDs in unwirtlichen Umgebungen, der Dopplereffekt, lebenslanges Lernen und digitale Bildung - Technologien und Schlagwörter, die die Institute der Fraunhofer-Gesellschaft in realen Anwendungsszenarien zeigen. Vier Beispiele präsentierten wir im Video. https://www.fraunhofer-innovisions.de/hannover-messe/tomorrows-industry-whats-next/ Innovisions 2019-04-25 06:00:09 Bessere Noten durch eine adaptive Lernplattform Die Nutzung von Online-Lernplattformen ist an Universitäten alltäglich. Doch oftmals steckt hinter der vielversprechenden Bezeichnung »Lernplattform« nur ein System, in dem Studenten eingescannte, teilweise handgeschriebene Dokumente zur Verfügung gestellt werden. In dem Projekt SLHw und dem Nachfolgeprojekt SLOW konzipierte und testete das Fraunhofer FOKUS die umfangreiche Online-Lernplattform »Smart Learning«. Digitale Medien, Lernempfehlungen und ein virtueller Chatpartner sollen einen echten Mehrwert schaffen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitale-bildung/bessere-noten-durch-eine-adaptive-lernplattform/ Innovisions 2019-04-23 06:00:37 Zukunftsforschung für die Gesellschaft Wie wird man Dienstleistungsforscher? Konnte das Wissenschaftsjahr 2018 die Menschen darüber aufklären, was z.B. Smart Services sind oder wie sich ihr Arbeitsplatz in den nächsten zehn Jahren entwickeln könnte? Außerdem reden wir über die Weiterqualifizierung der bestehende Mitarbeiter in Unternehmen, lebenslanges Lernen und das Future Work Lab. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/zukunftsforschung-fuer-die-gesellschaft/ Innovisions 2019-04-18 06:00:41 International Data Space: Schlüsselkomponente Der International Data Space soll der Standard für Daten und Datensouverenität in der digitalen Wirtschaft in Europa werden. Politik, Wirtschaft und Forschung trafen sich in Berlin, um den IDS zu bekräftigen. Denn auch wenn die USA und Asien in vielen Bereichen der Digitalisierung mit voran gehen, steht Deutschland und Europa in den Themenfeldern vernetzte Produktion, Industrie 4.0 und Logistik sehr gut und sogar besser da. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/international-data-space-schluesselkomponente/ Innovisions 2019-04-16 06:00:23 Sicherheit in Parkhäusern Wo ist der nächste freie Parkplatz? Was, wenn ich angegriffen werde? Und wenn ich einen Unfall baue? Viele fühlen sich in Parkhäusern und Tiefgaragen sehr unwohl. Verschiedene Technologien zur Sicherheitssteigerung und zusätzliche Services, ermöglicht durch LiFi und Sensorik, können hier Abhilfe schaffen. Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS präsentiert einen entsprechenden Demonstrator. https://www.fraunhofer-innovisions.de/oeffentliche-sicherheit/sicherheit-in-parkhaeusern/ Innovisions 2019-04-12 06:00:30 Bestmögliche Behandlung Die Therapieplanung für die Darmkrebsbehandlung ist komplex und zeitaufwändig. Außerdem müssen neuartige, spezifische Therapieansätze den behandelnden Ärztinnen und Ärzten bekannt sein, um sie nutzen zu können. Das »Entscheidungsunterstützungs-System« EPP soll bei der Therapieplanung helfen, indem es die wichtigsten Informationen bereithält und anzeigt. Es unterstützt die Mediziner dabei, aus einer Vielzahl von möglichen Optionen die bestmögliche Therapie für jeden einzelnen Darmkrebspatienten zu identifizieren. Noch ist das System allerdings in der Entwicklungsphase. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/bestmoegliche-behandlung/ Innovisions 2019-04-09 06:00:03 Fraunhofer »en detail« – auf der Hannover Messe Fraunhofer zeigt in diesem Jahr aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse zu den Fokusthemen Customer Exchange und Interaktion, Planung und Prozesse, Produktion und M2M Interaktion und Digital Solutions und New Materials. Wir zeigen, wie Industrie 4.0 heute aussieht. Und wenn Sie sich persönlich davon überzeugen möchten, besuchen Sie uns in Halle 2, C22 (Hauptstand), Halle 6, A30 (Digital Solutions and New Materials), Halle 17, C24 und C83 (Production and Auromation), sowie an den Ständen unserer Partner. https://www.fraunhofer-innovisions.de/hannover-messe/fraunhofer-en-detail-auf-der-hannover-messe/ Innovisions 2019-04-03 06:00:46 Intelligentes Verteilen Blindleistungen in Verteilnetzen sind mittlerweile ein wichtiges Gut. Mit dem Wegfall konventioneller Kraftwerke und der deutlichen Zunahme der Energiegewinnung durch regenerative Energiequellen müssen Verteilnetzbetreiber Blindleistung in ihren Netzen besser koordinieren. Die Betriebsführungs-Plattform des Forschungsprojektes »SysDL 2.0« kann diese Aufgabe übernehmen, denn sie gewährleistet unter anderem das Bereitstellen der nötigen Blindleistung für einen stabilen und sicheren Netzbetrieb. Feldtests zeigen wie zuverlässig die Plattform ist. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smart-energy/intelligentes-verteilen/ Innovisions 2019-04-01 06:00:35 Der Girls'Day Auftakt 2019 Was genau machen eine Datenanalystin, eine Fachinformatikerin oder eine Ingenieurin? Die Antworten auf diese Fragen erforschten 24 Schülerinnen gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel im Technikparcour. Dafür öffnet das Bundeskanzleramt schon seit vielen Jahren im Rahmen des Girls’Day seine Türen. In diesem Jahr stellte das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS die Berufe KI-Ingenieurin bzw. KI-Trainerin und Data Set Designerin vor.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/it-nachwuchs/der-girlsday-auftakt-2019/ Innovisions 2019-03-28 06:00:49 Sicheres Sequencing Mit Hilfe der Sequenzierung lässt sich das Erbgut eines Menschen »auslesen«. Das Verfahren ist allerdings sehr komplex, zeitaufwendig und teuer. Zudem muss die Anzahl an Nukleinsäuren in einer Probe bekannt sein. Eine vom Fraunhofer FIT bereits vor einigen Jahren entwickelte Einzelmoleküldetektionsmaschine (EMDM) ist in der Lage, kleinste Mengen dieser Nukleinsäuren zu analysieren. Nun haben die Forscher die EMDM an das Next-Generation-Sequencing angepasst. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/sicheres-sequencing/ Innovisions 2019-03-26 06:00:44 Blockchain und Smart Contracts Die Blockchain-Technologie erfährt große Aufmerksamkeit, denn im digitalen Zeitalter kann ihr eine wichtige Funktion zukommen. Sie soll Datenströme sicherer machen, die Privatsphäre schützen und Betrug in vielen wesentlichen Bereichen der sozialen Interaktion verhindern. Doch außerhalb der Wissenschaft kann sich kaum jemand etwas Konkretes unter dem, eigentlich transparenzbringenden, Speicher vorstellen. Welche Technologie steckt dahinter? In welchen Anwendungsbereichen ist die Blockchain besonders relevant? Und welche wirtschaftspolitischen Faktoren sind zu beachten? https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/blockchain-und-smart-contracts-2/ Innovisions 2019-03-19 06:00:40 Kontakt mit Kompetenz Wenn im Jahr 2021 voraussichtlich über 28 Milliarden Geräte und Anlagen miteinander kommunizieren, dann sollten sie das zum Wohl ihrer Betreiber tun. Im neu gegründeten Forschungszentrum IoT-COMMs bündeln fünf Fraunhofer-Institute ihre Kompetenzen, um Vernetzung, Lokalisierung und Informationssicherheit für Anwendungen im Internet der Dinge voranzutreiben. Das Zentrum ist Teil des Fraunhofer-Forschungsclusters Cognitive Internet Technologies. Einen Überblick über die neue Forschungsinfrastruktur und erste Projekte gibt Netzwerkmanager Dr. Philipp Schwerna vom Fraunhofer IIS. https://www.fraunhofer-innovisions.de/iot-und-sensorik/kontakt-mit-kompetenz/ Innovisions 2019-03-14 06:00:17 Blockchain und Smart Contracts Die Blockchain-Technologie erfährt große Aufmerksamkeit, denn im digitalen Zeitalter kann ihr eine wichtige Funktion zukommen. Sie soll Datenströme sicherer machen, die Privatsphäre schützen und Betrug in vielen wesentlichen Bereichen der sozialen Interaktion verhindern. Doch außerhalb der Wissenschaft kann sich kaum jemand etwas Konkretes unter dem, eigentlich transparenzbringenden, Speicher vorstellen. Welche Technologie steckt dahinter? In welchen Anwendungsbereichen ist die Blockchain besonders relevant? Und welche wirtschaftspolitischen Faktoren sind zu beachten? https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/blockchain-und-smart-contracts/ Innovisions 2019-03-12 06:00:24 Virtuelle Operationen Operationen vor dem Eingriff üben, um Sicherheit und Wissen zu erlangen, so dass die Wahrscheinlichkeit bei der realen Operation Risikostrukturen zu verletzen minimiert wird – das möchte das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS durch »HaptiVist« erreichen. Dafür wird ein haptisch-visuelles Trainingssystem für die Chirurgie entwickelt, speziell für den Bereich Hörsystemimplantation. Beim Üben am virtuellen Knochen wird das Fräsen und Bohren so simuliert, dass (angehende) Chirurgen sehen, hören und haptisch wahrnehmen, was sie auch in einem realen Operationsumfeld erleben. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/virtuelle-operationen/ Innovisions 2019-03-06 06:00:48 Schlüsselkomponente für Datentausch nach EU-Norm KI und Datenverarbeitung, Plattformdienste für Endkunden und Enabler-Plattformen: in vielen Bereichen der Digitalisierung gehen die USA und Ostasien mit großen Schritten voran und wir müssen uns damit begnügen, mitzuhalten oder sogar hintenan zubleiben. Nicht so jedoch wenn es um die Bereiche vernetzte Produktion, Industrie 4.0 und Logistik geht. Hier entstehen viele neue Technologien in Deutschland und Europa und mit ihnen eine Vielzahl an industriellen oder produkttechnischen Daten. Doch das ganze Potential der Daten lässt sich nur ausschöpfen, wenn diese über Unternehmensgrenzen hinweg ausgetauscht und genutzt werden können. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/schluesselkomponente-fuer-datentausch-nach-eu-norm/ Innovisions 2019-03-01 06:00:33 »Einfache« Umstellung auf Industrie 4.0 Es sind viele Schritte nötig, um die klassische Industrieproduktion auf Industrie 4.0 »upzudaten« − also die Automatisierungstechnik mit Informations- und Kommunikationstechnik zu verknüpfen. Im Projekt IoT Core haben Forscher am Fraunhofer FOKUS Herangehensweisen und Tools zur Umsetzung von intelligenten, vernetzten, cyberphysischen Systemen für die Produktion von morgen entwickelt. In diesem Jahr werden erste konkrete Industrieprojekte in Angriff genommen. Projektleiter Dr. Florian Schreiner erklärt den vielschichtigen Projektansatz. https://www.fraunhofer-innovisions.de/iot-und-sensorik/umstellung-auf-industrie-4-0/ Innovisions 2019-02-28 06:00:11 Next Generation Emergency Services Um den Weg zu Next Generation Emergency Services (NG112) zu ebnen, setzen Forscher vom Fraunhofer FOKUS im erweiterten »EMYtest« Testbed auf die Umsetzung neuer Anforderungen im Multimediabereich. So machen verschiedene Komponenten für Routing, die Initiierung von VoIP-Notrufen, die Konfiguration und Visualisierung von Anruferstandorten, für Sensordatenübertragung sowie verschiedene Medientypen wie Audio, Video, Instant Messaging und Echtzeittext die effizientere Reaktion an Gefahrenorten und auf Gefahrensituationen möglich - beispielsweise durch den Einsatz von Drohnen: https://www.fraunhofer-innovisions.de/iot-und-sensorik/next-generation-emergency-services/ Innovisions 2019-02-22 06:00:42 Orientierung im Arbeit 4.0-Dschungel Fast täglich stellen Wissenschaftler und Entwickler neue Ideen und Technologien zur Digitalisierung der Arbeitswelt vor. Um im Dschungel der Arbeit 4.0-Möglichkeiten den eigenen Weg zu finden, müssen Unternehmen Chancen und Grenzen der Technologien für sich bewerten und die Auswirkungen auf die Zusammenarbeit von Mensch und Technik frühzeitig berücksichtigen. Eine Organisations-Roadmap des Fraunhofer IEM bietet hier den erforderlichen Überblick von Nutzpotenzialen bis zur Umsetzung von Arbeit 4.0-Konzepten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/orientierung-im-arbeit-4-0-dschungel/ Innovisions 2019-02-20 06:00:22 Panel: Unterdrücken uns Algorithmen? Und wenn, warum ist das so? Ist es ihre eigene Entscheidung, werden sie fremd gesteuert oder liegt es an den Programmiererinnen und Programmierern? Oder gilt: Data has a better idea? Darüber sprachen Prof. Dr. Ina Schieferdecker, Institutsleiterin des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS und Professorin an der TU Berlin, Prof. Dr. Katharina Simbeck, Professorin für Digitalisierung, Marketingcontrolling & Analytics an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und Matthias Spielkamp, Journalist, Gründer & Geschäftsführer von AlgorithmWatch! https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/panel-unterdruecken-uns-algorithmen/ Innovisions 2019-02-15 06:00:52 Blockchain und Smart Contracts Die Blockchain-Technologie erfährt große Aufmerksamkeit, denn im digitalen Zeitalter kann ihr eine wichtige Funktion zukommen. Sie soll Datenströme sicherer machen, die Privatsphäre schützen und Betrug in vielen wesentlichen Bereichen der sozialen Interaktion verhindern. Doch außerhalb der Wissenschaft kann sich kaum jemand etwas Konkretes unter dem, eigentlich transparenzbringenden, Speicher vorstellen. Welche Technologie steckt dahinter? In welchen Anwendungsbereichen ist die Blockchain besonders relevant? Und welche wirtschaftspolitischen Faktoren sind zu beachten? https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/blockchain-teil-1/ Innovisions 2019-02-12 06:00:31 Zukunft der Arbeit - Zukunft der Informatik Welchen Grenzen sollte Künstliche Intelligenz unterliegen? Können überhaupt welche gezogen werden und wie setzten wir sie um? Wie steht es um die Kontrolle und Regulierung von Algorithmen im Allgemeinen? Müssen wir hierfür eine neue Digitale Ethik entwickeln? Wie wird überhaupt die Arbeitswelt der Zukunft aussehen? Können wir uns und unsere Kinder darauf vorbereiten? Und welche politischen Konsequenzen braucht es?  https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/zukunft-der-arbeit-zukunft-der-informatik/ Innovisions 2019-02-08 06:00:55 Feld-Forschung Die Landwirtschaft gehört mehr und mehr zu den gut überwachten Regionen in Europa und den USA. Satellitendaten, Sensoren und historische Werte erlauben heute ein mitunter sogar quadratmetergenaues Erfassen des Wachstums der Nutzpflanzen. Doch die steigende Zahl der Daten wird auch zum Problem, weil Erfassung und Aufbereitung der Informationen dadurch immer komplexer werden. Im Pilotprojekt DataBio arbeitet das Fraunhofer IGD an Möglichkeiten, wie die Daten für Landwirtschaft, Behörden und Versicherungen trotzdem effektiv aufbereitet werden können. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/feld-forschung/ Innovisions 2019-02-06 06:00:21