Fraunhofer Innovisions http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Suche Austausch in der Gemeinde, biete »DorfFunk« Die Vorteile digitaler Angebote können das Leben erheblich erleichtern: Diverse Supermärkte bieten Lieferdienste an, die Nachbarschaft verabredet und bespricht sich online, an faulen Ta-gen wird die Pizza bis vor die Haustür gebracht. Was für viele Stadtbewohner*innen zum täglichen Leben dazugehört, ist für die meisten Dörfler*innen noch Zukunftsmusik. Wie soll der einzige Supermarkt in der Umgebung auch liefern, wenn ihm die Kapazitäten fehlen? https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/suche-austausch-in-der-gemeinde-biete-dorffunk/ Innovisions 2020-10-29 06:00:24 Technische Brücken für ländliche Lücken Im ländlichen Raum wird es zunehmend schwierig, bei der Gesundheitsversorgung eine ausreichend hohe Qualität zu gewährleisten. Das liegt nicht nur an der Landflucht vieler hochqualifizierter Arbeiterkräfte, die zu einem Nachwuchsmangel in Praxen und Pflegeeinrichtungen geführt hat. Es liegt auch an den weiten Wegen, die Versorgungsdienste zurücklegen müssen. Um die medizinische und pflegerische Betreuung der Menschen besser unterstützen zu können, entwickeln und testen drei nordbayerische Gemeinden und ein Fraunhofer-Team nun digitale Vernetzungslösungen und intelligente Assistenzsysteme. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/technische-bruecken-fuer-laendliche-luecken/ Innovisions 2020-10-27 06:00:28 Service verbindet Assistenzsysteme begleiten uns durch unser ganzes Leben, ob als App im Smartphone, Navigationssystem im Auto oder Info-Bildschirm im Einkaufszentrum. Mit der Gestaltung eines Assistenzsystems für eine besondere Gruppe von Nutzer*innen beschäftigt sich das Fraunhofer IAO im Projekt »InkluServ«. Hier sollen Menschen mit Behinderung beim Ausfahren von Lieferungen mit dem E-Bike unterstützt werden. David Kremer erzählt im Interview von dem Herzensprojekt und seinen Besonderheiten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/service-verbindet/ Innovisions 2020-10-22 06:00:43 Leckagen durch Luftschall erkennen Druckluft ist eine Ressource, die in vielen deutschen Betrieben genutzt wird, um Maschinen zu betreiben. Wenn eine Druckluftanlage unerkannt leckt, so geht diese Ressource verloren. Um Leckagen zu erkennen, muss man genau hinhören. Zumindest bisher: Das Lauschen auf Lecks könnte vielleicht bald automatsiert werden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/leckagen-durch-luftschall-erkennen/ Innovisions 2020-10-20 06:00:00 Passt wie gedruckt Bei schweren Knochenfrakturen, Infektionen oder Tumorerkrankungen kann manchmal ein Knochenersatz nötig werden. Künstliche Knochenfragmente mittels 3D-Druck herzustellen und zu implantieren ist das Ziel des Projekts »Functionally graded Additive Manufacturing scaffolds by hybrid manufacturing«, kurz »FAST« des Fraunhofer-Instituts für Schicht- und Oberflächentechnik IST. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/passt-wie-gedruckt/ Innovisions 2020-10-16 06:00:53 Über das Meer Die Meere unseres Planeten sind essenziell für die Menschen. Das Potenzial dieser schwer zugänglichen Lebensräume reicht von der Energie über Ernährung und Gesundheit bis hin zur Grundlage für das Verlegen von Pipelines und Kabeln. Aber die Erforschung von Meer und Meeresboden ist anspruchsvoll und kostenintensiv. Mit dem Großprojekt »Ocean Technology Campus« (OTC) soll Rostock in den kommenden Jahren zum führenden Standort der technologischen Unterwasserforschung ausgebaut werden. Herzstück des Projekts ist das »Digital Ocean Lab«, das vom Fraunhofer IGD gegründet und verantwortet wird. https://www.fraunhofer-innovisions.de/iot-und-sensorik/ueber-das-meer/ Innovisions 2020-10-14 06:01:56 Früherkennung von Psoriasis-Arthritis  Wer von Psoriasis-Arthritis betroffen ist, leidet unter zwei Krankheiten. Zur Schuppenflechte kommen nun noch rheumatische Beschwerden hinzu. Die Ursachen von Psoriasis-Arthritis und die Möglichkeiten der Früherkennung sind bisher unzureichend erforscht. Ändern soll das ein Gemeinschaftsprojekt von sechs Fraunhofer-Instituten. Dr. Michaela Köhm vom Fraunhofer IME-TMP leitet das Projekt und erklärt, wie die Forschung Ärzt*innen dabei unterstützen kann, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Dr. Jil Sander vom Fraunhofer IAIS erläutert, wie dafür auch Künstliche Intelligenz genutzt werden kann. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/frueherkennung-von-psoriasis-arthritis/ Innovisions 2020-10-08 06:00:34 Achtung, manipuliert! Videodateien, die mit dem Deep-Fake-Algorithmus manipuliert sind, verblüffen oft mit täuschend echten Effekten. Solche Fakes sind schwer aufzudecken. Das Fraunhofer SIT präsentiert einen Algorithmus, der aufgrund von statistischen Eigenschaften gefälschte Stellen in Videos identifiziert, die für die meisten Menschen nicht erkennbar sind. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cybersicherheit/achtung-manipuliert/ Innovisions 2020-10-06 06:00:01 Wer baggert da am Gefahrgutloch? Im Kompetenzzentrum »ROBDEKON« entwickeln Forschungsinstitute und Industrieunternehmen Robotersysteme für den Einsatz in menschenfeindlichen und gesundheitsgefährdenden Umgebungen. Herausragend dabei ist unter anderem »ALICE« (Autonomous Large Intelligent Crawler Excavator) – ein 24 Tonnen schwerer, selbstständig agierender Bagger, den ein Team am Fraunhofer IOSB entwickelt hat. Der Roboter-Bagger soll dabei helfen, Giftfässer und andere Gefahrenobjekte auf Altdeponien zu bergen oder kontaminiertes Erdreich abzutragen. Und das weitgehend ohne auf einen Fahrer oder Bediener angewiesen zu sein. https://www.fraunhofer-innovisions.de/robotik/wer-baggert-da-am-gefahrgutloch/ Innovisions 2020-09-30 06:00:42 Digitaler Durchblick im Schilderwald Seit Jahren hat sich die Zahl der Unfälle auf deutschen Autobahnen kaum verändert. Nur Baustellen bilden eine Ausnahme. Hier hat sich das Risiko, in einen Unfall mit Personenschaden verwickelt zu werden, in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt. Eine der Ursachen: Während auf normalen Strecken Fahrassistenzsysteme für mehr Sicherheit sorgen, sind auch sie in Baustellenbereichen oft überfordert. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie entwickelte ein Forscherteam vom Fraunhofer IAIS technische Lösungen, die das ändern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/digitaler-durchblick-im-schilderwald/ Innovisions 2020-09-23 06:00:07 Hör mal, wer da spricht!  Menschen sind in der Lage, einem bestimmten Gespräch zuzuhören - selbst, wenn sich im Raum viele Geräuschquellen befinden und sich andere Menschen unterhalten. »Cocktailparty-Effekt« nennen Wissenschaftler diese Fähigkeit, bei der sich der Gehörsinn selektiv auf das Gegenüber einstellt und andere Schallquellen ausblendet. Ein Problem haben allerdings Hörgeräteträger. Bei mehreren Sprechern wissen ihre Geräte nicht, wem auf der Party der Träger zuhören will. Dank eines neuen Systems könnte sich das ändern. Im Interview erklärt Dr. Axel Winneke vom Fraunhofer IDMT, wie das funktioniert. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/hoer-mal-wer-da-spricht-2/ Innovisions 2020-09-16 06:00:32 Im Notfall KATWARN ist eines der leistungsfähigsten Systeme, wenn es darum geht, die Bevölkerung ganzer Regionen gezielt über einen (möglichen) Katastrophenfall zu informieren. Was die zugehörige App leisten kann, welche weiteren Warnsysteme es gibt und warum der bundesweite Warntag am 10. September 2020 so wichtig war, erklärt Niklas Reinhardt vom Fraunhofer FOKUS. Er ist Sprecher des KATWARN-Systems. https://www.fraunhofer-innovisions.de/oeffentliche-sicherheit/im-notfall/ Innovisions 2020-09-10 12:00:40 Kurzwellige Killer für kontagiöse Keime Ein Teil des ultravioletten Lichts ist ideal, um Viren und Bakterien abzutöten. Für die Desinfektion glatter Oberflächen und von Wasser wird es deshalb seit Jahrzehnten eingesetzt. Allerdings werden dafür veraltete Technologien mit Quecksilberdampflampen genutzt. Seit kurzem können aber auch LEDs eingesetzt werden, um die gewünschte, keimabtötende Strahlung zu erzeugen. Das Fraunhofer IOSB-AST forscht intensiv, um diese vielfältigen Vorteile der LEDs zu nutzen. Ergebnisse sind unter anderem medizinische Desinfektionslösungen für Smartphones, Rettungswagen und Endoskope. https://www.fraunhofer-innovisions.de/licht-und-laser/kurzwellige-killer-fuer-kontagioese-keime/ Innovisions 2020-09-09 06:00:16 Eindrucksvoller Einblick Zwischen der Entdeckung der Röntgenstrahlen und den Arbeiten, die Forscherinnen und Forscher heute dazu durchführen, liegen 125 Jahre. Das Fraunhofer IIS feiert das Jubiläum mit Weiterentwicklungen einer Vielzahl von praktischen Anwendungen der Computertomographie. Entwicklungen, die die Industrie, aber auch Polizei oder Historiker unterstützen. Im Interview gibt IIS Chief Scientist Dr. Theobald Fuchs einen Überblick über die Fortschritte und über aktuelle Forschungsbereiche am Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/eindrucksvoller-einblick/ Innovisions 2020-09-02 06:00:11 Schichtdicken inline prüfen Die Terahertz-Technik ist eine vielfältig nutzbare und industriereife Messtechnik, die vor allem der kunststoffverarbeitenden Industrie einen großen Nutzen bringt. Sie prüft Wanddicken von Rohren, Schläuchen und anderen Extrusionsprodukten direkt im Produktionsprozess. Unterschreitungen der Mindestdicke werden sofort erkannt, sodass Ausschuss vermieden wird. Die Technik wird bereits auch zur Dickenmessung an Schläuchen und von Beschichtungen auf Kunststoff erfolgreich eingesetzt, beispielsweise für Lackdickenmessungen an Stoßfängern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/schichtdicken-inline-pruefen/ Innovisions 2020-08-26 06:00:36 Risikoarme Kardio-Reha Die Zahl der Reha-Maßnahmen steigt an. Einen Teil des Gesundungstrainings dürfen Patienten zu Hause selbst in die Hand nehmen. Damit auch dort regelmäßig eine fachliche Kontrolle möglich ist, wurde in einem Verbundprojekt das System »RehaQuantified« entwickelt. Es unterstützt Alltag und Training von Personen in Rehabilitation durch die kontinuierliche Überwachung ihrer Vitaldaten. Beteiligt am Projekt ist auch das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS. Das Institut gewährleistet den sicheren Datenfluss zwischen den Erfassungsgeräten und dem therapeutischen Fachpersonal. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/risikoarme-kardio-reha/ Innovisions 2020-08-19 06:00:24 Bevor der Pegel überläuft IT-Sicherheit spielte in industriellen Anlagen bisher kaum eine Rolle. Mit der Industrie 4.0 steigt die Vernetzung und damit auch die Anforderung an die IT-Sicherheit der Anlagen. Die Angriffsfläche für IT-basierte Attacken steigt. Thomas Dexheimer vom Fraunhofer-SIT demonstriert praktische Ansätze für mehr IT-Sicherheit in Produktion und industriellen Netzwerken. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/bevor-der-pegel-ueberlaeuft/ Innovisions 2020-08-12 06:00:35 SealInspector Sie sind viel in der Automobilindustrie zu finden – in Klimaanlagen oder an Bremssystemen – und sorgen zumeist dafür, dass keine Flüssigkeiten austreten: Polymer-Dichtringe. Die Folgen eines Versagens solcher Dichtringe können fatal sein, weshalb eine eingehende Prüfung dieser notwendig ist. Bisher war eine Inspektion sehr aufwendig, unsicher und musste manuell vorgenommen werden. Doch das soll sich nun ändern. Am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS entwickeln Forscher und Forscherinnen den SealInspector – ein vollautomatisches Prüfsystem. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/sealinspector/ Innovisions 2020-08-05 06:00:05 Stadt, Land, Fluss – und Meer Es bewegt sich immer mehr in den Städten der Welt: Wenn es nach den Vorstellungen von Bewohnern und Städteplanern geht, müssen die Mobilitätsangebote im urbanen Raum deutlich ausgedehnt werden. Gleichzeitig erfordern Luftreinhaltung und Klimaschutz den Wandel hin zu neuen, emissionsfreien Mobilitätskonzepten – von Elektrobussen und Sharing-Modellen bis zu Fahrradschnellwegen. Der urbane Fährverkehr blieb dabei bisher außen vor. Ändern soll das ein Baukasten für Elektrofähren und ihre nahtlose Einbindung in die städtischen Mobilitätsnetze. https://www.fraunhofer-innovisions.de/neue-mobilitaet/stadt-land-fluss-und-meer/ Innovisions 2020-07-30 06:00:51 Akku im Auge behalten Hält die Batterie, was ihr Hersteller verspricht? Leistung und Durchhaltevermögen der Fahrzeugbatterien sind das A und O der Elektromobilität. Die beiden Kriterien hängen allerdings nicht nur von Bauweise und Qualität der Energiespeicher ab. Entscheidend ist vor allem auch, wie sie im täglichen Fahrt- und Ladealltag beansprucht werden. Das vom Fraunhofer IVI entwickelte Diagnosesystem IVImon ermöglicht das kontinuierliche Langzeitmonitoring – inklusive Ferndiagnose von Batteriezustand und Akkulebensdauer. https://www.fraunhofer-innovisions.de/elektromobilitaet/akku-im-auge-behalten/ Innovisions 2020-07-28 06:00:41 Zielstrebig durchs Gebäude Wer über Navigation spricht, denkt vorrangig an Straßenkarten, Routenplanung und Outdoor-Bewegungen. Doch wie steht es um die Navigation innerhalb eines Gebäudes, wenn kein GPS-Signal verfügbar ist? Welche Möglichkeiten gibt es hier und warum ist ein Indoor-Wegweiser für manche Zielgruppen so relevant? Konstantin Klipp vom Fraunhofer-Institut FOKUS spricht über die Entwicklung der everGuide-App und ihre Besonderheiten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/neue-mobilitaet/zielstrebig-durchs-gebaeude/ Innovisions 2020-07-23 06:00:53 Prima Klima Über 200.000 Quadratmeter in bester Innenstadtlage komplett neu gestalten und bebauen – für Städteplaner ist das eine seltene Chance. Das Terrain rund um das ehemaligen Pfaff-Nähmaschinenwerk in Kaiserslautern bietet sie. Die Stadt nutzt diese Gelegenheit aber nicht nur architektonisch. Auf dem Gelände wird – auch mit Unterstützung des Fraunhofer IESE – ein bundesweit beispielgebendes Leuchtturmprojekt für den Klimaschutz umgesetzt. Das Ziel: Ein Innenstadtquartier, das Bewohnern und Betrieben schon in wenigen Jahren ein klimaneutrales Leben und Arbeiten ermöglichen soll. https://www.fraunhofer-innovisions.de/nachhaltigkeit/prima-klima/ Innovisions 2020-07-21 06:00:53 Intelligente Einsatzplanung für Pflegedienste Die Lösung komplexer Optimierungsprobleme zählt bei mobilen Pflegediensten nicht zu den Kernaufgaben. Die tägliche Einsatzplanung müsste jedoch genau dies leisten. Von der Aufteilung der Aufträge auf die Mitarbeiter über Zeit- und Kostenvorgaben bis zu den individuellen Bedürfnissen der zu pflegenden Personen: Pflegedienstkoordinatoren müssen eine steigende Anzahl an Parametern berücksichtigen. Dank eines neuartigen interaktiven Online-Tools kann sich die Situation nachhaltig verbessern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/intelligente-einsatzplanung-fuer-pflegedienste/ Innovisions 2020-07-16 06:00:55 Arzneimittel-Repurposing gegen COVID-19 Im Anti-Corona-Projekt »C19-Lungen-Chip« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB ein Covid-19-Infektionsmodell, das auf einem immunkompetenten »Lunge-on-Chip«-System basiert. Das Modell wird eingesetzt, um die Wirksamkeit von am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME identifizierten Wirkstoff-Kandidaten zu testen. Dazu bündeln Fraunhofer IGB, IME sowie das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI ihre Kompetenzen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/arzneimittel-repurposing-gegen-covid-19/ Innovisions 2020-07-14 06:00:19 Mehr Ergonomie – aber wie? Belastungen des Muskel-Skelett-Systems gehören zu den Hauptverursachern für krankheitsbedingte Ausfälle in der Produktion. Eine durchdachte Ergonomie von Arbeitsplätzen und Prozessen wird damit zu einem wettbewerbsentscheidenden Faktor. Zumal der demografische Wandel die körpergerechte Gestaltung der Arbeitsplätze immer bedeutsamer macht. Ergonomie-Prüfungen von Produktionsanlagen schon während ihrer Planungsphase werden deshalb immer wichtiger. Sie finden aber kaum statt. Eine VR-Analyse kann die ergonomischen Bedingungen bereits frühzeitig erfassen. Das Projekt ErgoVR ist Vorreiter. https://www.fraunhofer-innovisions.de/vrar/mehr-ergonomie-aber-wie/ Innovisions 2020-07-08 06:00:09 Neue Heldinnen gesucht! Noch immer sind Frauen in vielen MINT-Berufen unterrepräsentiert. Das liegt daran, dass an veralteten »männlichen« und »weiblichen« Stereotypen festgehalten wird. Im Interview erklärt Dr. Marion Esch, Geschäftsführerin der Stiftung für MINT-Entertainment-Education-Excellence (MINTEEE), dass Rollenvorbilder maßgeblich von filmischen Darstellungen geprägt werden. Wie sich die Filmlandschaft wandelt und warum fiktionale Formate diesbezüglich so wichtig sind, erklärt Frau Esch u.a. an Filmen wie »Marie Curie – Elemente des Lebens«, der am 16.07.2020 nun in die Kinos kommt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/neue-heldinnen-gesucht/ Innovisions 2020-07-03 06:00:34 Reale Forschung am virtuellen Patienten Medizinische Daten von Patienten dürfen nur in sehr engen Grenzen für die Forschung genutzt werden. Wie sich die Fakten realer Erkrankungsfälle dennoch weitergeben und zwischen Forscherteams weltweit teilen lassen, erklären Prof. Martin Hofmann-Apitius, Leiter des Geschäftsfelds Bioinformatik am Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI und sein Stellvertreter und Leiter der Forschungsgruppe für künstliche Intelligenz und Data Science Prof. Holger Fröhlich. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/reale-forschung-am-virtuellen-patienten/ Innovisions 2020-07-01 06:00:56 Ich will doch nur spielen Wie können Roboter ihre Reaktionen auf Menschen so ausdrücken, dass wir Sie verstehen? Und lassen sich diese Gesten standardisieren und in allgemein nutzbare Programmcodes überführen? Mit diesen Kernfragen beschäftigen sich die Forscherinnen und Forscher im Projekt NIKA. Ziel ist es, die Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen von Robotern im Umgang vor allem mit älteren Menschen deutlich zu erhöhen. Im Interview erklärt Christopher Ruff vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart die Hintergründe des Projekts und beschreibt die Vorteile für die Roboterentwicklung der Zukunft. https://www.fraunhofer-innovisions.de/robotik/ich-will-doch-nur-spielen/ Innovisions 2020-06-24 06:00:09 Bald im Kasten Die Stromversorgung muss ausfallsicher funktionieren. Und sie muss bezahlbar sein. Bei der Instandhaltung ihrer Infrastruktur müssen die Netzbetreiber daher zuverlässig und kosteneffizient zugleich arbeiten. Digitale Messtechnik und Datenvernetzung ermöglichen hier neue, kostensparende Konzepte der Zustandsüberwachung. Bisher allerdings weitgehend nur in den Umspannwerken der Hoch- und Höchstspannungsnetze. Künftig soll digitale Mess- und Diagnosetechnik auch das Asset-Management für Ortsnetzstationen am Übergang zwischen der Mittel- und Niedrigspannungsebene effizienter und sicherer machen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smart-energy/bald-im-kasten/ Innovisions 2020-06-17 06:00:58 The Sound of Science Anlässlich des 70. Jubiläums der Fraunhofer-Gesellschaft fand im Juni vor einem Jahr TheSoundofScience in Rhein-Main statt.  Unter dem Thema »Future Mobility« stellte die Fraunhofer-Gesellschaft bisherige Meilensteine und zukünftige Forschungswege vor. Das kleine Festival bot Projektpartnern, Kunden, Studierenden, Mitarbeitenden und allen Interessierten die Gelegenheit sich mit Wissenschaftlern über aktuelle Forschungen und Projekte auszutauschen. Neben vielen spannenden Exponaten gab es auch zahlreiche – teils interaktive – Vorträge und Workshops. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cybersicherheit/the-sound-of-science/ Innovisions 2020-06-10 06:00:43