Fraunhofer Innovisions http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de SealInspector Sie sind viel in der Automobilindustrie zu finden – in Klimaanlagen oder an Bremssystemen – und sorgen zumeist dafür, dass keine Flüssigkeiten austreten: Polymer-Dichtringe. Die Folgen eines Versagens solcher Dichtringe können fatal sein, weshalb eine eingehende Prüfung dieser notwendig ist. Bisher war eine Inspektion sehr aufwendig, unsicher und musste manuell vorgenommen werden. Doch das soll sich nun ändern. Am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS entwickeln Forscher und Forscherinnen den SealInspector – ein vollautomatisches Prüfsystem. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/sealinspector/ Innovisions 2020-08-05 06:00:05 Stadt, Land, Fluss – und Meer Es bewegt sich immer mehr in den Städten der Welt: Wenn es nach den Vorstellungen von Bewohnern und Städteplanern geht, müssen die Mobilitätsangebote im urbanen Raum deutlich ausgedehnt werden. Gleichzeitig erfordern Luftreinhaltung und Klimaschutz den Wandel hin zu neuen, emissionsfreien Mobilitätskonzepten – von Elektrobussen und Sharing-Modellen bis zu Fahrradschnellwegen. Der urbane Fährverkehr blieb dabei bisher außen vor. Ändern soll das ein Baukasten für Elektrofähren und ihre nahtlose Einbindung in die städtischen Mobilitätsnetze. https://www.fraunhofer-innovisions.de/neue-mobilitaet/stadt-land-fluss-und-meer/ Innovisions 2020-07-30 06:00:51 Akku im Auge behalten Hält die Batterie, was ihr Hersteller verspricht? Leistung und Durchhaltevermögen der Fahrzeugbatterien sind das A und O der Elektromobilität. Die beiden Kriterien hängen allerdings nicht nur von Bauweise und Qualität der Energiespeicher ab. Entscheidend ist vor allem auch, wie sie im täglichen Fahrt- und Ladealltag beansprucht werden. Das vom Fraunhofer IVI entwickelte Diagnosesystem IVImon ermöglicht das kontinuierliche Langzeitmonitoring – inklusive Ferndiagnose von Batteriezustand und Akkulebensdauer. https://www.fraunhofer-innovisions.de/elektromobilitaet/akku-im-auge-behalten/ Innovisions 2020-07-28 06:00:41 Zielstrebig durchs Gebäude Wer über Navigation spricht, denkt vorrangig an Straßenkarten, Routenplanung und Outdoor-Bewegungen. Doch wie steht es um die Navigation innerhalb eines Gebäudes, wenn kein GPS-Signal verfügbar ist? Welche Möglichkeiten gibt es hier und warum ist ein Indoor-Wegweiser für manche Zielgruppen so relevant? Konstantin Klipp vom Fraunhofer-Institut FOKUS spricht über die Entwicklung der everGuide-App und ihre Besonderheiten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/neue-mobilitaet/zielstrebig-durchs-gebaeude/ Innovisions 2020-07-23 06:00:53 Prima Klima Über 200.000 Quadratmeter in bester Innenstadtlage komplett neu gestalten und bebauen – für Städteplaner ist das eine seltene Chance. Das Terrain rund um das ehemaligen Pfaff-Nähmaschinenwerk in Kaiserslautern bietet sie. Die Stadt nutzt diese Gelegenheit aber nicht nur architektonisch. Auf dem Gelände wird – auch mit Unterstützung des Fraunhofer IESE – ein bundesweit beispielgebendes Leuchtturmprojekt für den Klimaschutz umgesetzt. Das Ziel: Ein Innenstadtquartier, das Bewohnern und Betrieben schon in wenigen Jahren ein klimaneutrales Leben und Arbeiten ermöglichen soll. https://www.fraunhofer-innovisions.de/nachhaltigkeit/prima-klima/ Innovisions 2020-07-21 06:00:53 Intelligente Einsatzplanung für Pflegedienste Die Lösung komplexer Optimierungsprobleme zählt bei mobilen Pflegediensten nicht zu den Kernaufgaben. Die tägliche Einsatzplanung müsste jedoch genau dies leisten. Von der Aufteilung der Aufträge auf die Mitarbeiter über Zeit- und Kostenvorgaben bis zu den individuellen Bedürfnissen der zu pflegenden Personen: Pflegedienstkoordinatoren müssen eine steigende Anzahl an Parametern berücksichtigen. Dank eines neuartigen interaktiven Online-Tools kann sich die Situation nachhaltig verbessern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/intelligente-einsatzplanung-fuer-pflegedienste/ Innovisions 2020-07-16 06:00:55 Arzneimittel-Repurposing gegen COVID-19 Im Anti-Corona-Projekt »C19-Lungen-Chip« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB ein Covid-19-Infektionsmodell, das auf einem immunkompetenten »Lunge-on-Chip«-System basiert. Das Modell wird eingesetzt, um die Wirksamkeit von am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME identifizierten Wirkstoff-Kandidaten zu testen. Dazu bündeln Fraunhofer IGB, IME sowie das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI ihre Kompetenzen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/arzneimittel-repurposing-gegen-covid-19/ Innovisions 2020-07-14 06:00:19 Mehr Ergonomie – aber wie? Belastungen des Muskel-Skelett-Systems gehören zu den Hauptverursachern für krankheitsbedingte Ausfälle in der Produktion. Eine durchdachte Ergonomie von Arbeitsplätzen und Prozessen wird damit zu einem wettbewerbsentscheidenden Faktor. Zumal der demografische Wandel die körpergerechte Gestaltung der Arbeitsplätze immer bedeutsamer macht. Ergonomie-Prüfungen von Produktionsanlagen schon während ihrer Planungsphase werden deshalb immer wichtiger. Sie finden aber kaum statt. Eine VR-Analyse kann die ergonomischen Bedingungen bereits frühzeitig erfassen. Das Projekt ErgoVR ist Vorreiter. https://www.fraunhofer-innovisions.de/vrar/mehr-ergonomie-aber-wie/ Innovisions 2020-07-08 06:00:09 Neue Heldinnen gesucht! Noch immer sind Frauen in vielen MINT-Berufen unterrepräsentiert. Das liegt daran, dass an veralteten »männlichen« und »weiblichen« Stereotypen festgehalten wird. Im Interview erklärt Dr. Marion Esch, Geschäftsführerin der Stiftung für MINT-Entertainment-Education-Excellence (MINTEEE), dass Rollenvorbilder maßgeblich von filmischen Darstellungen geprägt werden. Wie sich die Filmlandschaft wandelt und warum fiktionale Formate diesbezüglich so wichtig sind, erklärt Frau Esch u.a. an Filmen wie »Marie Curie – Elemente des Lebens«, der am 16.07.2020 nun in die Kinos kommt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/neue-heldinnen-gesucht/ Innovisions 2020-07-03 06:00:34 Reale Forschung am virtuellen Patienten Medizinische Daten von Patienten dürfen nur in sehr engen Grenzen für die Forschung genutzt werden. Wie sich die Fakten realer Erkrankungsfälle dennoch weitergeben und zwischen Forscherteams weltweit teilen lassen, erklären Prof. Martin Hofmann-Apitius, Leiter des Geschäftsfelds Bioinformatik am Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI und sein Stellvertreter und Leiter der Forschungsgruppe für künstliche Intelligenz und Data Science Prof. Holger Fröhlich. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/reale-forschung-am-virtuellen-patienten/ Innovisions 2020-07-01 06:00:56 Ich will doch nur spielen Wie können Roboter ihre Reaktionen auf Menschen so ausdrücken, dass wir Sie verstehen? Und lassen sich diese Gesten standardisieren und in allgemein nutzbare Programmcodes überführen? Mit diesen Kernfragen beschäftigen sich die Forscherinnen und Forscher im Projekt NIKA. Ziel ist es, die Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen von Robotern im Umgang vor allem mit älteren Menschen deutlich zu erhöhen. Im Interview erklärt Christopher Ruff vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart die Hintergründe des Projekts und beschreibt die Vorteile für die Roboterentwicklung der Zukunft. https://www.fraunhofer-innovisions.de/robotik/ich-will-doch-nur-spielen/ Innovisions 2020-06-24 06:00:09 Bald im Kasten Die Stromversorgung muss ausfallsicher funktionieren. Und sie muss bezahlbar sein. Bei der Instandhaltung ihrer Infrastruktur müssen die Netzbetreiber daher zuverlässig und kosteneffizient zugleich arbeiten. Digitale Messtechnik und Datenvernetzung ermöglichen hier neue, kostensparende Konzepte der Zustandsüberwachung. Bisher allerdings weitgehend nur in den Umspannwerken der Hoch- und Höchstspannungsnetze. Künftig soll digitale Mess- und Diagnosetechnik auch das Asset-Management für Ortsnetzstationen am Übergang zwischen der Mittel- und Niedrigspannungsebene effizienter und sicherer machen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smart-energy/bald-im-kasten/ Innovisions 2020-06-17 06:00:58 The Sound of Science Anlässlich des 70. Jubiläums der Fraunhofer-Gesellschaft fand im Juni vor einem Jahr TheSoundofScience in Rhein-Main statt.  Unter dem Thema »Future Mobility« stellte die Fraunhofer-Gesellschaft bisherige Meilensteine und zukünftige Forschungswege vor. Das kleine Festival bot Projektpartnern, Kunden, Studierenden, Mitarbeitenden und allen Interessierten die Gelegenheit sich mit Wissenschaftlern über aktuelle Forschungen und Projekte auszutauschen. Neben vielen spannenden Exponaten gab es auch zahlreiche – teils interaktive – Vorträge und Workshops. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cybersicherheit/the-sound-of-science/ Innovisions 2020-06-10 06:00:43 Das LamA bringt den Strom Der Umstieg auf ein Elektrofahrzeug fällt vielen schwer. Die Begründung: Es scheint nicht annähernd ausreichend Lademöglichkeiten zu geben. Doch das soll sich bald ändern. Im Verbundprojekt LamA, an dem neben sechs weiteren Fraunhofer-Instituten auch das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beteiligt ist, konzentrieren sich die Mitarbeiter auf den signifikanten Ausbau von Ladeinfrastrukturen für Elektrofahrzeuge. https://www.fraunhofer-innovisions.de/neue-mobilitaet/das-lama-bringt-den-strom/ Innovisions 2020-06-03 06:00:07 Objektive Kennzahlen zur besseren Früherkennung Alzheimer lässt sich meist erst in einem fortgeschrittenen Stadium diagnostizieren. Für Vorbeugemaßnahmen und Therapien, die den Krankheitsverlauf verzögern oder sogar unterbinden könnten, ist es dann bereits sehr spät. Ein europäisches Forschungskonsortium will ein zuverlässigeres, frühzeitiges Erkennen neurodegenerativer Erkrankungen möglich machen. Im Zentrum der Forschung stehen digitale Biomarker, die auf Basis der Daten von Handy, Fitness-Tracker und Onlinetests arbeiten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/objektive-kennzahlen-zur-besseren-frueherkennung/ Innovisions 2020-05-27 06:00:35 Sound der Produkte Authentische Simulationen und Visualisierungen machen es möglich, das Produkte schon vor ihrer Fertigung betrachtet, analysiert und somit erlebbar gemacht werden können. Doch nicht nur die Optik und Funktionsweise, sondern auch der Klang muss in vielen Fällen vorab simuliert werden. Die Darstellung der Akustik stößt dabei allerdings an ihre Grenzen. Mit VIPRA bietet das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT ein neues Werkzeug, das den Klang virtueller Produkte erstmals realistisch räumlich erlebbar macht und somit die digitale Produktentwicklung verbessert. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/sound-der-produkte/ Innovisions 2020-05-20 06:00:17 Virtual Reality zur Regeneration bei Demenz Virtuelle Realitäten können geeignete Test- und Übungsumgebungen schaffen, um Patienten, bei denen die kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigt sind, bei ihrer Rehabilitation zu helfen. Welche Möglichkeiten schon heute eingesetzt werden können und welche Hürden noch zu überwinden sind, erforschen Therapeuten, Neurowissenschaftler und Mediziner im Projekt VReha. Beteiligt daran ist auch das Fraunhofer HHI, das unter anderem für die Software und Usability der Pilotsysteme verantwortlich ist. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/virtual-reality-zur-regeneration-bei-demenz/ Innovisions 2020-05-13 06:00:11 Face Morphing Face Morphing bezeichnet das Überlagern und ineinander Kopieren zweier Gesichter auf einem Foto, sodass ein neues Gesicht entsteht, welches jedoch zwei Menschen stark ähnelt. Was zunächst wie eine kleine Photoshop-Spielerei klingt, hat immense Auswirkungen. Denn überall wo biometrische Systeme zum Einsatz kommen, z.B. an einer Passkontrolle, birgt Face Morphing ein großes Sicherheitsrisiko. Welches das ist und welche Lösungen für dieses Problem entwickelt werden, darüber spricht Dr. Naser Damer vom Fraunhofer IGD. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cybersicherheit/face-morphing/ Innovisions 2020-05-06 06:00:44 Gut verteilt Im Projekt HealthFaCT hat das Fraunhofer ITWM gemeinsam mit Partnern ein System zur besseren Ressourcenverteilung medizinischer Versorgungsangebote auf dem Land entwickelt. Ergebnis ist ein softwaregestütztes Optimierungs- und Entscheidungssystem, das nicht nur die Planungen von Apotheken, Notärzten und Rettungstransporten erleichtert. Es zeigt auch die Folgen von geplanten Veränderungen der ländlichen Versorgungssituation auf. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/gut-verteilt/ Innovisions 2020-04-29 06:00:23 Multi-Mikrofon-Array Störfreie Signal- und Audioaufnahmen zu tätigen, ist ein schwieriges Unterfangen. Dabei ist es in vielen Fällen wichtig, dass Störgeräusche reduziert werden, um eine deutliche Signalverbesserung zu erzielen. Am Fraunhofer IDMT wird deshalb an spezifischen Messaufbauten gearbeitet, die in der Lage sind, sowohl in störfreien Umgebungen als auch unter realen akustischen Bedingungen anwendungsspezifische Schallaufnahmen zu machen und auszuwerten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/multi-mikrofon-array/ Innovisions 2020-04-22 06:00:28 Gesicherte Nahversorgung Im Rahmen des Projekts »Digitales Dorf« hat das Fraunhofer IIS unter Projektleitung seiner Arbeitsgruppe SCS gemeinsam mit dem Fraunhofer IESE und der Steinwald-Allianz den »Mobilen Dorfladen« ins Leben gerufen. Er hält die Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs aufrecht und stärkt regionale Kreisläufe. Dreh- und Angelpunkt ist eine digitale Plattform, die Kunden, Betreiber und Erzeuger zusammenbringt. Seit 2018 vernetzt der mobile digitale Dorfladen – ein speziell ausgebauter 12t Lkw mit 17qm begehbarer Verkaufsfläche – 30 Orte, 4000 Bürger und 20 Erzeuger miteinander. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/gesicherte-nahversorgung/ Innovisions 2020-04-15 06:00:19 Modul für den Fall der Fälle Das Deutsche Zentrum für Notfallmedizin und Informationstechnologie entwickelt Lösungen zur präklinischen Prozessoptimierung. Das Fraunhofer IESE betreibt hier unter anderem einen Server, auf dem die Akutkliniken in Rheinland-Pfalz aktuelle Verfügbarkeiten eingeben können. Auf diese Weise kennen Disponenten der verschiedenen Leitstellen jederzeit die nächstgelegene und aufnahmebereite Klinik. Das System wird nun derzeit um ein weiteres Tool ergänzt: Das MANV – Modul soll die verantwortlichen medizinischen Koordinatoren dabei unterstützen, einen Massenanfall von Verletzen abzuarbeiten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/modul-fuer-den-fall-der-faelle/ Innovisions 2020-04-08 06:00:37 Das »Digitale Gesundheits-Ich« und seine Daten Digitale Lösungen sollen uns – Bürgerinnen und Bürger – in der Gesunderhaltung unterstützen, Krankheiten vermeiden oder uns therapeutisch bzw. rehabilitativ begleiten. Digital Health, Mobile Health, E-Health und Co. zeigen, wie die Digitalisierung schon jetzt Einzug in unser Leben erhalten hat. Mehr und mehr Daten werden produziert, welche im Zusammenspiel mit Künstlicher Intelligenz im Sinne digitaler Biomarker zu einem Therapeutikum für die personalisierte Medizin werden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/das-digitale-gesundheits-ich-und-seine-daten/ Innovisions 2020-04-01 06:00:12 Qualitätssicherung für die Software von morgen Das 360° Diagnostics Center prüft die Qualität von verschiedenen Softwaresystemen und beurteilt sie unter Einsatz hochmoderner Analysewerkzeuge. Das Ziel ist, Befunde zu erstellen, mit deren Hilfe die Software von beispielsweise Industrie 4.0-Produkten oder von der Fahrzeugindustrie verbessert werden kann. So soll das Geschäftsrisiko eines Ausfalls deutlich minimiert werden. Im Interview erklärt Dr. Thomas Kuhn vom Fraunhofer IESE die Arbeitsweise dieses Software Quality Lab und wirft einen Blick auf künftige Aufgaben. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/qualitaetssicherung-fuer-die-software-von-morgen/ Innovisions 2020-03-25 06:00:36 Be Bold for Change! Frauen verändern Gesellschaft Der Femtec.Alumnae e.V. ist ein Netzwerk für hochqualifizierte und technikbegeisterte Frauen mit einem akademischen Hintergrund in MINT-Fächern.  Zum nunmehr fünften Mal findet am 20. und 21. März 2020 die Business- und Technologiekonferenz FTAlive statt. Um der weiteren Ausbreitung von Covid-19 entgegenzuwirken, wird die Konferenz erstmals ausschließlich virtuell ausgetragen. Im vergangenen Jahr stand die FTAlive unter dem Motto #BeBoldforChange! Was dies für die Teilnehmerinnen bedeutet und welche Eindrücke sie dort gewonnen haben, sehen Sie in unserem Eventfilm zur FTAlive 2019. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/be-bold-for-change-frauen-veraendern-gesellschaft/ Innovisions 2020-03-19 06:00:45 Die w-Autos kommen! Vorsicht, jetzt kommt eine Prognose! Schütteln Sie nicht gleich den Kopf, das kann Sie eben-diesen kosten. Alles beginnt stets mit Lachen und Kopfschütteln, dann folgt die Wut, dass nun alles anders werden soll, als gedacht – und schließlich wird es so. Was wird so? Wasserstoff-Autos mit Brennstoffzellen kommen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/elektromobilitaet/die-w-autos-kommen/ Innovisions 2020-03-18 06:00:27 Biodiversitätsforschung – ganz unkonventionell Die Erhaltung der Lebensgrundlagen unserer Erde ist eine der großen Menschheitsaufgaben. Verantwortungsvolles Handeln setzt neben Willen aber auch Wissen voraus. Dazu gehören beispielsweise fundierte Erkenntnisse über den Status quo und die Entwicklung der Biosphäre. Unter anderem bei Fragen zur Artenvielfalt existieren aber große Lücken, denn viele Modelle beruhen auf punktuellen Beobachtungen. Gemeinsam mit Kollegen anderer Institutionen haben Forscher vom Fraunhofer FKIE nun ein Konzept für ein kontinuierliches und flächendeckendes Akustik-Monitoring von Tierpopulationen entwickelt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/biodiversitaetsforschung-ganz-unkonventionell/ Innovisions 2020-03-13 06:00:38 Die Zukunft der Arbeit Wird das Heben schwerer Lasten bald kein Problem mehr sein? Werden wir durch Vernetzung zukünftig noch kooperativer? Angesichts der steigenden Bedeutung von KI, Robotik und Industrie 4.0 wirft dieser Film ein Schlaglicht auf die neuesten Entwicklungen, die unsere Arbeitswelt verändern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/die-zukunft-der-arbeit/ Innovisions 2020-03-10 06:00:38 Entlastung durch Teletherapie Infolge der Weiterentwicklung des Tele-Rehabilitationssystems MeineReha® und dem gegründeten Spin-off entsteht ein intelligenter Assistent, den Therapeuten nutzen können: Er unterstützt die Durchführung von praktischen Übungen der Patienten zu Hause – ohne, dass der Therapeut selbst dabei sein muss. Im Interview erklärt Anne Grohnert die Vorteile und Besonderheiten des Systems. Sie ist Forscherin am Fraunhofer Fokus und ist Teil der Geschäftsführung der neu aufgebauten Fraunhofer-Ausgründung eGeia GmbH. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/entlastung-durch-teletherapie/ Innovisions 2020-03-05 06:00:04 Übung macht den Reha-Meister Seine Muttersprache lernt ein Mensch in frühester Kindheit. Später geht das Sprechen wie von selbst. Jeder Mensch kann seine motorische Sprechfähigkeit aber auch wieder verlieren – zum Beispiel nach einem Schlaganfall, einem Schädelhirntrauma oder infolge einer Parkinson-Erkrankung. Betroffene müssen das Sprechen dann wieder neu lernen. Eine interaktive App unterstützt Patienten und Therapeuten dabei, nachhaltige Trainingserfolge zu erreichen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/uebung-macht-den-reha-meister/ Innovisions 2020-03-03 06:00:38