Fraunhofer Innovisions http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Qualitätssicherung für die Software von morgen Das 360° Diagnostics Center prüft die Qualität von verschiedenen Softwaresystemen und beurteilt sie unter Einsatz hochmoderner Analysewerkzeuge. Das Ziel ist, Befunde zu erstellen, mit deren Hilfe die Software von beispielsweise Industrie 4.0-Produkten oder von der Fahrzeugindustrie verbessert werden kann. So soll das Geschäftsrisiko eines Ausfalls deutlich minimiert werden. Im Interview erklärt Dr. Thomas Kuhn vom Fraunhofer IESE die Arbeitsweise dieses Software Quality Lab und wirft einen Blick auf künftige Aufgaben. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/qualitaetssicherung-fuer-die-software-von-morgen/ Innovisions 2020-03-25 06:00:36 Be Bold for Change! Frauen verändern Gesellschaft Der Femtec.Alumnae e.V. ist ein Netzwerk für hochqualifizierte und technikbegeisterte Frauen mit einem akademischen Hintergrund in MINT-Fächern.  Zum nunmehr fünften Mal findet am 20. und 21. März 2020 die Business- und Technologiekonferenz FTAlive statt. Um der weiteren Ausbreitung von Covid-19 entgegenzuwirken, wird die Konferenz erstmals ausschließlich virtuell ausgetragen. Im vergangenen Jahr stand die FTAlive unter dem Motto #BeBoldforChange! Was dies für die Teilnehmerinnen bedeutet und welche Eindrücke sie dort gewonnen haben, sehen Sie in unserem Eventfilm zur FTAlive 2019. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/be-bold-for-change-frauen-veraendern-gesellschaft/ Innovisions 2020-03-19 06:00:45 Die w-Autos kommen! Vorsicht, jetzt kommt eine Prognose! Schütteln Sie nicht gleich den Kopf, das kann Sie eben-diesen kosten. Alles beginnt stets mit Lachen und Kopfschütteln, dann folgt die Wut, dass nun alles anders werden soll, als gedacht – und schließlich wird es so. Was wird so? Wasserstoff-Autos mit Brennstoffzellen kommen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/elektromobilitaet/die-w-autos-kommen/ Innovisions 2020-03-18 06:00:27 Biodiversitätsforschung – ganz unkonventionell Die Erhaltung der Lebensgrundlagen unserer Erde ist eine der großen Menschheitsaufgaben. Verantwortungsvolles Handeln setzt neben Willen aber auch Wissen voraus. Dazu gehören beispielsweise fundierte Erkenntnisse über den Status quo und die Entwicklung der Biosphäre. Unter anderem bei Fragen zur Artenvielfalt existieren aber große Lücken, denn viele Modelle beruhen auf punktuellen Beobachtungen. Gemeinsam mit Kollegen anderer Institutionen haben Forscher vom Fraunhofer FKIE nun ein Konzept für ein kontinuierliches und flächendeckendes Akustik-Monitoring von Tierpopulationen entwickelt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/biodiversitaetsforschung-ganz-unkonventionell/ Innovisions 2020-03-13 06:00:38 Die Zukunft der Arbeit Wird das Heben schwerer Lasten bald kein Problem mehr sein? Werden wir durch Vernetzung zukünftig noch kooperativer? Angesichts der steigenden Bedeutung von KI, Robotik und Industrie 4.0 wirft dieser Film ein Schlaglicht auf die neuesten Entwicklungen, die unsere Arbeitswelt verändern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/die-zukunft-der-arbeit/ Innovisions 2020-03-10 06:00:38 Entlastung durch Teletherapie Infolge der Weiterentwicklung des Tele-Rehabilitationssystems MeineReha® und dem gegründeten Spin-off entsteht ein intelligenter Assistent, den Therapeuten nutzen können: Er unterstützt die Durchführung von praktischen Übungen der Patienten zu Hause – ohne, dass der Therapeut selbst dabei sein muss. Im Interview erklärt Anne Grohnert die Vorteile und Besonderheiten des Systems. Sie ist Forscherin am Fraunhofer Fokus und ist Teil der Geschäftsführung der neu aufgebauten Fraunhofer-Ausgründung eGeia GmbH. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/entlastung-durch-teletherapie/ Innovisions 2020-03-05 06:00:04 Übung macht den Reha-Meister Seine Muttersprache lernt ein Mensch in frühester Kindheit. Später geht das Sprechen wie von selbst. Jeder Mensch kann seine motorische Sprechfähigkeit aber auch wieder verlieren – zum Beispiel nach einem Schlaganfall, einem Schädelhirntrauma oder infolge einer Parkinson-Erkrankung. Betroffene müssen das Sprechen dann wieder neu lernen. Eine interaktive App unterstützt Patienten und Therapeuten dabei, nachhaltige Trainingserfolge zu erreichen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/uebung-macht-den-reha-meister/ Innovisions 2020-03-03 06:00:38 Lärm: Ein unerhörtes Politikum? In dem Forschungsprojekt »StadtLärm« haben Wissenschaftler des Fraunhofer IDMT ein System entwickelt, um Lärmquellen in urbanen Gebieten zu erfassen und zu klassifizieren. Zwischen lauten Fan-Gesängen und dicht befahrenen Bundesstraßen muss sehr wohl unterschieden werden – eine Erkenntnis, aus der sich Handlungsempfehlungen für Kommunen ableiten lassen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/laerm-ein-unerhoertes-politikum/ Innovisions 2020-02-27 06:00:24 Privacy BlackBox Dashcams erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit, denn ohne Frage haben sie einen ganz besonderen Nutzen. Im Falle eines Unfalls können die kleinen Kameras schnell Klarheit über den genauen Unfallhergang schaffen. Doch der Einsatz der Dashcams ist rechtlich gesehen schwierig, denn das dauerhafte Aufzeichnen der Verkehrsumgebung verstößt gegen die DSGVO. Das Fraunhofer AISEC entwickelt hier eine Lösung: Die Privacy BlackBox soll die datenschutzkonforme Aufzeichnung, Speicherung und Auswertung von sensiblen Daten ermöglichen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/datenschutz/privacy-blackbox/ Innovisions 2020-02-25 06:00:15 Automatisierte Wahrheitssuche Fake News sind keine alternativen Wahrheiten, sondern eine Gefahr für die Gesellschaft. Sie verleumden Einzelne oder bringen Gruppen in Misskredit. In Anbetracht der steigenden Zahl an Meldungen und des Aktualitätsdrucks vieler Medien ist oft nicht klar, was Fake ist und welche Nachrichten für bare Münze genommen werden sollten. Forscher arbeiten deshalb an einer Software, um Texte und Social Media-Beiträge besser klassifizieren zu können. Prof. Dr. Ulrich Schade vom Fraunhofer FKIE erklärt die Grundzüge des Tools. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/automatisierte-wahrheitssuche/ Innovisions 2020-02-20 06:00:15 Die Zehn prägenden Köpfe der deutschen KI-Geschichte Auf dem diesjährigen Neujahresempfang des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie und der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) wurden die Zehn Prägenden Köpfe der KI-Geschichte gekürt. Technologien der Künstlichen Intelligenz sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch welche Entwicklungen durchliefen die Anwendungsfelder bisher und wie sieht die Zukunft der KI aus? https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/die-zehn-praegenden-koepfe-der-deutschen-ki-geschichte/ Innovisions 2020-02-18 06:00:48 Wie sag ich’s den Anderen? Bei der Car-to-Car-Kommunikation sind viele grundlegende Forschungen bereits weitgehend abgeschlossen. So ist es möglich, dass sich Fahrzeuge etwa über Gefahrenstellen unmittelbar austauschen. Aber ausgereifte Technik alleine reicht nicht. Sie muss auch auf die Straße gebracht werden. Hier gibt es im Moment noch eine hohe Hürde, meint Dr. Ilja Radusch vom Fraunhofer FOKUS. Im Interview erklärt er die Gründe hierfür und spricht über mögliche Weiterentwicklungen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/car2x/wie-sag-ichs-den-anderen/ Innovisions 2020-02-13 06:00:59 PolyPhontonics Berlin Wie sieht die Zukunft der optischen Datenübertragung aus? Mit dem Projekt PolyPhotonics Berlin haben sich insgesamt 14 Partner dieser Fragestellung gewidmet und innerhalb von drei Jahren eine wegweisende Technologieplattform für optische Anwendungen geschaffen. Das eigens entwickelte Polymermaterial bildet die Grundlage polymerbasierter optischer Komponenten auf dem Weltmarkt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/licht-und-laser/polyphontonics-berlin/ Innovisions 2020-02-11 06:00:00 YourPublicGuide: Digitalisierung im Zeitraffer Die Zukunft ist die Gegenwart von morgen. Das Neue verdrängt Bestehendes. Daten werden zu unseren ständigen Begleitern, damit gewinnen wir Zeit für echte menschliche Kommunikation. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cloud-services/yourpublicguidedigitalisierung-im-zeitraffer/ Innovisions 2020-02-06 06:00:38 App zur Parkinson-Früherkennung Bei vielen Parkinson-Erkrankungen lassen sich die Auswirkungen erheblich mildern und deutlich verlangsamen. Dabei sind die Chancen umso höher, je früher mit Therapiemaßnahmen begonnen wird. In den Frühphasen einer Erkrankung ist das allmähliche Auftreten der Symptome allerdings schwer zu erkennen. Eine neu entwickelte App kann potenzielle Parkinson-Patienten kontinuierlich und diskret monitoren und Ärztinnen und Ärzte bei Diagnose und Behandlung der Krankheit unterstützen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/app-zur-parkinson-frueherkennung/ Innovisions 2020-02-04 06:00:14 AMBOS Das vom Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT mit entwickelte System zur Abwehr von unbemannten Flugobjekten für BOS (AMBOS), ermöglicht eine Unterstützung der Sicherheitskräfte zur Erkennung potenzieller Gefahren durch Drohnen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/oeffentliche-sicherheit/ambos/ Innovisions 2020-01-30 06:00:06 Nuscheln richtig nutzen Zeitzeugen sind für die Geschichtsforschung eine unverzichtbare Informationsquelle, um prägende Ereignisse der Vergangenheit und die gesellschaftliche Entwicklung besser verstehen und bewerten zu können. An Aussagen mangelt es in der Regel kaum: Die Magazine in Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen sind gut gefüllt. Ton- und Filmaufnahmen mit Interviews gibt es zuhauf. Viele davon wurden bereits in den 1960er und 1970er Jahren aufgenommen. Nun sollen sie aus den Archiven geholt und für Geistes- und Sozialwissenschaftler komfortabel analysierbar gemacht werden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/nuscheln-nutzen/ Innovisions 2020-01-28 06:00:53 Gelesen und verstanden Mit Hilfe des Natural Language Processing (NLP) können Maschinen Textdokumente analysieren. Dafür werden Erkenntnisse der Linguistik mit Methoden der künstlichen Intelligenz verbunden. In der Abteilung »Cognitive Security Technologies« des Fraunhofer AISEC nutzen Forscher NLP, um über die semantische Struktur verschiedener Datenschutzerklärungen automatisiert auf die Vollständigkeit und Rechtssicherheit dieser Erklärungen rückschließen zu können. Im Interview erklärt Projektleiter Nicolas Müller die Vorgehensweise. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/gelesen-und-verstanden/ Innovisions 2020-01-23 06:00:02 Mehr Gesundheit – mit Netz und doppeltem Boden Telemedizinische Systeme können Therapie und Rehabilitation erheblich erleichtern. Das belegen die Ergebnisse zahlreicher Forschungsprojekte. Die meisten der dabei entwickelten Prototypen haben es allerdings (noch) nicht in den Praxisalltag geschafft – oft wegen der hohen Anforderungen an Datensicherheit und Datenschutz. Eine Lösung bietet jetzt eine universelle Telemedizin-Plattform: Diese stellt Software-Komponenten für eine datenschutzkonforme Telemedizin-Infrastruktur bereit, bei denen der Patient jederzeit die Hoheit über seine Daten behält. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digital-health/mehr-gesundheit-mit-netz-und-doppeltem-boden/ Innovisions 2020-01-21 06:00:28 Wissen finden Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben von Unternehmen, technologische Entwicklungen zu beobachten und neue Anwendungsfelder zu finden. Bei der Recherche nach technologischen Innovationen liefert aber allein das Internet tausende Daten und Fachinformationen, die nicht nur mühsam durchsucht werden müssen. Jede Suche erzeugt zudem die Unsicherheit, nicht umfassend genug recherchiert zu haben. Helfen können Tools, die diese Aufgabe intelligent und selbstständig durchführen. Im Interview erklärt Dr. Antonino Ardilio vom Fraunhofer IAO die Vorgehensweise. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/wissen-finden/ Innovisions 2020-01-16 06:00:54 Cuttlefish Der vom Fraunhofer-Institut für Grafische Datenverarbeitung IGD entwickelte 3D-Druckertreiber Cuttlefish setzt 3D-Scan-Daten oder auch erzeugte 3D-Modelle auf 3D-Druckern um. Einzigartig ist die Detailtreue und Genauigkeit, mit der der Druckertreiber große Industriedrucker ansteuern kann. Form und Aussehen eines Objekts werden originalgetreu wiedergegeben. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/cuttlefish/ Innovisions 2020-01-14 06:00:06 Kuratieren für Mensch und Maschine Es hört sich vielleicht unwirsch an, aber: Kein Experte kann die Fülle an neuen Informationen in seinem Fachbereich noch überblicken. Das gilt auch für diejenigen von ihnen, deren primäre Aufgabe das Sichten, Bewerten und Zuordnen von Wissen ist – sei es in der Medizin, im Medien- und Kulturbereich oder auch innerhalb von Industrieunternehmen. Künstliche Intelligenz soll nun nicht nur viele Routineaufgaben bei Selektion und Bewertung von Fachinformationen übernehmen, sie soll auch manuelle Kuratierungsaufgaben erleichtern und die so gewonnenen Erkenntnisse nachhaltig verfügbar machen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/kuratieren-fuer-mensch-und-maschine/ Innovisions 2020-01-09 06:00:33 Energiewissen für alle In den vergangenen 50 Jahren haben Bund, Länder und Kommunen mehr als 22.000 Wissenschaftsprojekte gefördert – allein im Bereich Energieforschung. Sich über die Ergebnisse der Studien, Vorlaufforschungen, Anwendungen und Best Practices zu informieren, ist bisher allerdings aufwändig. Das dürfte sich nun (endlich) ändern: Dank eines neu entwickelten Informationssystems lassen sich die Projektarchive nun zügig und zielführend durchsuchen und auswerten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/semantische-medienanalyse/energiewissen-fuer-alle/ Innovisions 2020-01-07 06:00:39 Digitales Land in Sicht Welche Folgen bringt der digitale Wandel des öffentlichen Sektors mit sich? Wie können Stadt und Land gleichermaßen davon profitieren? Auf der Smart Country Convention 2019 präsentierten Fraunhofer-Institute Lösungen, um die Vernetzung und Digitalisierung der Land- und Stadtbewohner zusammen mit Politik und Wirtschaft voranzutreiben. Ob »DorfFunk«-App vom Fraunhofer IESE, »Reallabor Lemgo Digital« des Fraunhofer IOSB, »digitaler Sprachassistent für Bürgerdienste« vom Fraunhofer FOKUS oder das »Digitallabor« vom Fraunhofer IAO: Dörfer sowie Städte finden hier ein passendes Angebot. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/digitales-land-in-sicht/ Innovisions 2019-12-19 06:00:15 Der ICT-Dissertation Award geht in die fünfte Runde Wie kann eine automatische Spracherkennung nicht nur gesprochene, sondern auch gesungene Texte verarbeiten? Mit welchen Schritten kann das Vertrauen in elektronische Triage-Systeme erhöht werden und welchen Mehrwert bieten multibiometrische Verfahren für personenbezogene Identifikationen? Mit den Ergebnissen zu diesen Fragestellungen konnten Dr. Anna-Marie Kruspe vom Fraunhofer IDMT, Dr. Erion Elmasllari vom Fraunhofer FIT sowie Dr. Naser Damer vom Fraunhofer IGD die Jury des diesjährigen ICT-Awards überzeugen. Im Interview verrieten sie mehr über ihre Arbeiten, Ambitionen und Ziele. https://www.fraunhofer-innovisions.de/in-eigener-sache/der-ict-dissertation-award-geht-in-die-fuenfte-runde/ Innovisions 2019-12-17 06:00:25 Zukunft Stadt? Diskutieren, experimentieren, erleben! Die Innenstädte drohen am motorisierten Individualverkehr zu ersticken. Die Behörden wollen (und müssen) die Verkehrsbelastung verringern. Und auch viele Bürgerinnen und Bürger möchten aktiv dazu beitragen, die Lebensqualität in ihrem Wohnumfeld zu erhöhen. Der gemeinsame Wille ist da. Was fehlt, sind geeignete Mittel und Wege der Zusammenarbeit zwischen den Behörden, den Städtern und der ortsansässigen Wirtschaft. In Stuttgart entwickeln und erproben die Akteure der Stadtgesellschaft mit Unterstützung von Forschern neue Konzepte zu Mobilität und sozialem Miteinander im öffentlichen Raum. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smarte-staedte/zukunft-stadt-diskutieren-experimentieren-erleben/ Innovisions 2019-12-12 06:00:02 5G: (Noch) kein Anschluss unter dieser Nummer 5G steckt noch in den Kinderschuhen. Zumindest was die industrielle Nutzung betrifft. Um einen Überblick über aktuelle Fragestellungen zu gewinnen und Synergien für laufende Forschungsprojekte zu nutzen, beteiligt sich das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM am Projekt »Informationsplattform für 5G – IP45G«. Ziel ist es ein breites Spektrum an Fachwissen über die verschiedenen Aspekte des industriellen Internets abzudecken. Eine unabhängig davon durchgeführte Studie soll zusätzliche Erkenntnisse bringen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/industrie-4-0/5g-noch-kein-anschluss-unter-dieser-nummer/ Innovisions 2019-12-10 06:00:53 Der App-Salat im smarten Home Wir haben jetzt eine Küchendeckenbeleuchtung mit Fernbedienung, aber es gibt keine App dazu. Das ist beim Toaster besser, der steht beim Frühstück neben mir – den kann ich vom Smartphone aus bedienen. Ich stecke noch mit der Hand die Toastscheiben rein und kann aber den Hebel und den Bräunungsgrad über das Internet regeln. Oh, Mist der Grünschimmelmelder warnt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smart-home/der-app-salat-im-smarten-home/ Innovisions 2019-12-05 06:00:50 We are ready to go now! Avanciert die Blockchain zur nächsten Schlüsseltechnologie der Digitalisierung? Mit der jüngst erschienenen Blockchain-Strategie der Bundesregierung rückt diese Frage wieder in den Fokus von Politik und Wirtschaft. Gemeinsam mit Experten aus Politik, Industrie und Forschung zeigte die Fraunhofer-Gesellschaft am 05. November 2019, dass die Blockchain in vielen Branchen einen großen Mehrwert hat, den es nun auch zu nutzen gilt. Sehen Sie hier die prägnantesten Eindrücke und Impulse vom Fraunhofer-Tag der Blockchain-Technologie. https://www.fraunhofer-innovisions.de/blockchain/we-are-ready-to-go-now/ Innovisions 2019-12-04 06:00:34 Unternehmen nach der Digitalisierung Teil 2 Woran richten sich die Berufe der Zukunft im Zeitalter der Digitalisierung aus? Welche Chancen bieten Automatisierung und neue Technologien für den Wettkampf der Unternehmen? Professor Maximilian Röglinger und Professor Björn Häckel von der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik am Fraunhofer FIT erklären, was es mit disruptiven und nichtdisruptiven Entwicklungen auf sich hat und warum sich digitale Plattformen und Ökosysteme gerade für kleinere Unternehmen und Mittelständler lohnen können. https://www.fraunhofer-innovisions.de/arbeitsplatz-der-zukunft/unternehmen-nach-der-digitalisierung-teil-2/ Innovisions 2019-12-03 06:00:45