Fraunhofer Innovisions - Neueste Beiträge: Audio der Zukunft http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Chips für Ohr   Der »kleine Mann im Ohr« wird zukünftig wohl noch etwas winziger werden: Am Fraunhofer IDMT und am Fraunhofer ISIT haben Forscher den »kleinsten Lautsprecher der Welt« entwickelt. Viel entscheidender als seine geringe Größe aber ist die Möglichkeit, ihn so vollautomatisch und kostengünstig herzustellen wie einen herkömmlichen Computerchip.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/chips-fuer-ohr/ Innovisions 2018-12-05 06:00:01 Hallo Magenta!  Kleines Gehäuse, großer Klang und klare Sprache. In dem Sprachassistenten »Smart Speaker« der Deutschen Telekom kommt die Audiotechnologie vom Fraunhofer IDMT in Oldenburg zum Einsatz. Wir haben das Wissenschaftsteam in Oldenburg in ihren Laboren und ihrem genormten Wohnzimmer besucht und uns zeigen lassen, was alles erforderlich ist, um ein solches Gerät zu entwickeln und welche Einigungen auf dem Weg erzielt wurden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/hallo-magenta/ Innovisions 2018-09-12 06:00:57 Das Produkt schon gehört? »Mit den Ohren sieht man besser.« Dieses (zugespitzt formulierte) Ergebnis aus der Hirnforschung zeigt, dass wir Situationen oder Gegenstände erst dann umfänglich erfassen, wenn Auge und Ohr zusammen spielen. Bei der Entwicklung von Geräten dienen CAD-Programme und 3D-Drucker aber lediglich als Entscheidungshilfen für das Auge. Den späteren Klang eines Produkts berücksichtigen sie nicht. Wissenschaftler am Fraunhofer IDMT haben jetzt eine Methode erarbeitet, wie die Geräusche von Geräten und Maschinen hörbar werden, obwohl sie real noch gar nicht existieren. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/das-produkt-schon-gehoert/ Innovisions 2017-12-13 06:01:13 Das interaktive Spiel mit Gesang und Klang Die interaktive Wiedergabe von dreidimensionalen Hörerlebnissen auf beliebigen Lautsprechersystemen sowie die Akustik eines Raumes waren in der Regel die beiden limitierenden Faktoren, wenn es um perfekten Sound und das »Spiel« mit Audioeffekten ging. Eine neue Software zur Produktion und Wiedergabe von Musik und Ton ermöglicht es Tontechnikern nun, Audio-Objekte frei im Raum zu positionieren. Das System nutzt das Prinzip der Wellenfeldsynthese, um Stimmen, Töne und Geräusche exakt von der vorgesehenen Position im Raum erklingen zu lassen oder sogar die gesamte Raumakustik zu verändern. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/das-interaktive-spiel-mit-gesang-und-klang/ Innovisions 2017-07-27 06:00:48 Digitales Ohr Für Angestellte in der telefonischen Kundenbetreuung ist eine hohe Klangqualität an den Headsets ebenso essentiell wie die simultane IT-Unterstützung während des Beratungsgesprächs. Aktuelle Entwicklungen bei der Audiosignalverarbeitung und im Bereich von Speech-to-Text könnten die Mitarbeiter hier deutlich entlasten. Ein neu entwickeltes »digitales Ohr« beispielsweise verbessert nicht nur die Hörqualität, es trägt »ganz nebenbei« die Wünsche der Kunden auch gleich in die richtigen Formulare ein. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/digitales-ohr/ Innovisions 2016-05-26 15:57:00 Klare Ansage im öffentlichen Raum Durchsagen auf Bahnhöfen oder Flughäfen sind notwendig. Allerdings wird dabei oft kaum auf die Verständlichkeit geachtet. Denn die Lautsprecher beschallen ohne Rücksicht auf Lärmquellen in der Umgebung. Die Software AdaptDRC ändert das. Mit ihrer Hilfe werden Lautsprecher intelligent: Sie passen Frequenzen und Dynamik von Durchsagen so an das Umfeld an, dass die Sprechverständlichkeit um bis zu 80 Prozent steigt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/klare-ansage-im-oeffentlichen-raum/ Innovisions 2016-04-01 10:34:00 Zurücklehnen und Ohren spitzen Wenn wir mit offenen Ohren durch die Welt gehen, hören wir die Regentropfen über unseren Köpfen auf Dächer fallen. Wir hören die Blätter im Herbst unter unseren Schuhen und wir hören die Krankenwagensirene direkt hinter uns. Wenn wir digitale Dateien hören, seien es Naturfilme, Musik oder Gespräche, klingen diese oft flach. Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS entwickelten die Technologien »CINGO« und »SYMPHORIA«, die eine optimierte Aufbereitung und Wiedergabe des Klangs ermöglichen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/zuruecklehnen-und-ohren-spitzen/ Innovisions 2016-02-12 18:07:00 Mit Handy im Kino: bitte gerne! Klangoptimierte Akustikarchitektur und neueste Surround-Soundsysteme sorgen in Kino- und Konzertsaal für besten Klang. Die Erfüllung dieses Anspruchs richtet sich allerdings nach dem gesunden Durchschnittsohr. Für Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung bleibt ein Teil des Klanggenusses jedoch unhörbar oder wird sogar als Lärm empfunden. Abhilfe schafft jetzt eine App. Sie ist auf individuellen Wohlklang programmiert. https://www.fraunhofer-innovisions.de/ambient-assisted-living/mit-handy-im-kino-bitte-gerne/ Innovisions 2015-08-24 14:35:00 Die Stadt erhören Menschen erfassen Informationen in der Regel mit allen Sinnen. Bei Techniken für Sicherheitsanwendungen oder beim Monitoring in der industriellen Produktion ist das meist anders. Hier stehen Kameras im Vordergrund, Möglichkeiten zur akustischen Beobachtung werden bisher wenig genutzt. Im Projekt Ear-It haben Forscher nun den Einsatz akustischer Monitoringsysteme für die Städte der Zukunft erprobt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smarte-staedte/die-stadt-erhoeren/ Innovisions 2015-08-17 13:15:00 Geräuscherkennung on the road Computerbasierte Verfahren zur akustischen Ereigniserkennung ermöglichen ganz neue Sicherheitsanwendungen im Auto: »Ereigniserkenner« werden darauf trainiert, in Echtzeit akustische Ereignisse von Hintergrundgeräuschen zu trennen und sie zu klassifizieren. So können die Fahrenden auf Geräusche aufmerksam gemacht werden, die auf eine Gefahr hindeuten könnten. Eine verbesserte Sprachsteuerung ermöglicht zudem das Steuern verschiedener Fahrzeugfunktionen auch außerhalb des Autos. Die Detektionsverfahren, die auf Erkennungsalgorithmen basieren, funktionieren ähnlich wie das menschliche Gehör https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/geraeuscherkennung-on-the-road/ Innovisions 2014-10-27 10:47:00 Kleine Box, großer Klang Je größer der Lautsprecher, desto besser der Klang? Eine neue Generation von Flachlautsprechern beweist das Gegenteil. Dank der schlanken Bauweise sind die flachen Lautsprecher extrem platzsparend, ermöglichen aber dennoch eine hohe Klangqualität auf kleinstem Raum. Die am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT entwickelte Technologie ist multifunktional einsetzbar: Die Flachlautsprecher können zum Beispiel an der Wand montiert oder in Fahrzeuge oder Möbelstücke platzsparend integriert werden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/kleine-box-grosser-klang/ Innovisions 2014-09-25 18:16:00 Exklusiver Sound Die Personal-Sound-Zone-Technologie unterteilt den Autoinnenraum in unterschiedliche, personalisierte Hörzonen. Der Fahrer erhält Verkehrsinfos, während die Beifahrer auf der Rückbank Musik hören. Mit Hilfe einer Signalverarbeitung, die individuell einzelne Lautsprecherwandler ansteuert, entsteht ein eigenes Klangfeld für jeden Sitz. Ermöglicht wird das durch ein Array aus mehreren winzigen Flachlautsprechern, die nebeneinander in der Autokabine montiert werden. Das innovative Audiosystem ist aber nicht nur für Automobilhersteller interessant. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/exklusiver-sound/ Innovisions 2014-09-23 16:14:00 Vorhang auf für den Klang Wenn man so etwas sucht wie den akustischen Nabel der Welt, dann sollte man die Seebühne in Bregenz in Erwägung ziehen. Vor zehn Jahren hat das Fraunhofer IDMT hier ein Beschallungssystem entwickelt und über 800 Lautsprecher installiert, um die Zuschauer auf akustisch einmalige Weise in den Bann von Opern und Konzerten zu ziehen. Mittlerweile ist das System perfektioniert und lockt jährlich Hundertausende Besucher vor eine weltweit einmalige Klangkulisse. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/vorhang-auf-fuer-den-klang/ Innovisions 2014-09-22 15:06:00 News in Sicht beim Fernsehton Fernsehbilder, die nur mit einer einheitlichen Tonmischung hinterlegt sind, sollen schon bald Geschichte sein. Denn das herkömmliche »Ein-Ton-für-alle-Geräte-Prinzip« wird der zunehmenden Vielfalt an TV-fähigen Geräten und den individuellen Wünschen der Zuschauer nicht gerecht. Technologieentwickler weltweit arbeiten daher derzeit an den letzten Abstimmungen von MPEG-H 3D Audio. Dieser neuen Audiostandard erlaubt das individuelle und geräteabhängige Anpassen des Tons. Auch ein optimaler 3D-Sound beim Couch-Kino wird möglich. https://www.fraunhofer-innovisions.de/fernsehen-der-zukunft/news-in-sicht-beim-fernsehton/ Innovisions 2014-09-04 14:43:00 Klingt einfach besser Bei den aktuellen Geräten für Kommunikation oder Entertainment ist eine Anpassung der Audiowiedergabe an individuelle Hörpräferenzen zwar prinzipiell möglich. Aber nur die wenigsten Gerätebesitzer nutzen die entsprechenden Features intensiv. Denn die Audioanpassung funktioniert bei jedem Gerät anders und bringt meist nur unbefriedigende Ergebnisse. Eine hersteller- und geräteunabhängige Bedienschnittstelle soll diese künftig erheblich komfortabler machen und auch die Kompensation individueller Höreinschränkungen unterstützen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/klingt-einfach-besser/ Innovisions 2014-08-21 10:51:00 Finale für alle Besucher von Konzerten oder Sportereignissen sind »mittendrin«. Zuschauer an den Bildschirmen nur »dabei«. Forscher am Fraunhofer HHI haben mit der OmniCam nun die Möglichkeit geschaffen, Veranstaltungen in einer Auflösung von 8k aus einer 180- bis 360-Grad-Perspektive zu filmen, um das Liveerlebnis von Events möglichst »echt« aufzuzeichnen. Besondere Aufmerksamkeit ist dem System vor allem bei den Fußball-Fans sicher: Im Auftrag der FIFA hat das Fraunhofer HHI das Finale der Fußball WM in Brasilien gefilmt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/fernsehen-der-zukunft/finale-fuer-alle/ Innovisions 2014-08-12 11:10:00 Nervenklinik zum Mitmachen Der große Fernseher hat »Nachwuchs« bekommen. In immer mehr Haushalten laufen neben dem TV-Gerät auch Informationen über das Smartphone. Dass sich beide bislang kaum verbinden lassen, ist eine verpasste Chance. Denn über den »Second Screen« lassen sich hervorragend Zusatzinformationen zum laufenden Programm einblenden. Als erster Fernsehsender hat Arte in der crossmedialen Fernsehserie about:Kate nun First- und Second-Screen miteinander gekoppelt. Die Forscher des Fraunhofer IAIS haben dafür eine ebenso einfache wie kostengünstige und zuverlässige Lösung entwickelt.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/nervenklinik-zum-mitmachen/ Innovisions 2013-07-22 13:48:00 Laut gejubelt oder deutlich kommentiert? https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/laut-gejubelt-oder-deutlich-kommentiert/ Innovisions 2012-10-17 06:25:00 Klare Ansage https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/klare-ansage/ Innovisions 2012-10-15 10:56:09 Rückblick IFA 2011: Das war das Gipfeltreffen der Inhalte https://www.fraunhofer-innovisions.de/fernsehen-der-zukunft/rueckblick-ifa-2011-das-war-das-gipfeltreffen-der-inhalte/ Innovisions 2012-08-30 09:33:00 Abgefahrener Klang https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/abgefahrener-klang/ Innovisions 2012-01-16 17:27:45 Das singende, klingende E-Car https://www.fraunhofer-innovisions.de/neue-mobilitaet/das-singende-klingende-e-car/ Innovisions 2011-11-11 12:27:20 Analoger Zauber Wer die digitale Medienwelt wirklich verstehen will, der muss zuvor in eine längst vergangene eintauchen, die analoge. Heute klingt das wie ein Märchen: Aber in jener verbreiteten braune Lindwürmer Angst und Schrecken. Bezwungen wurden sie stets jedoch von Frauen, die hexen konnten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/analoger-zauber/ Innovisions 2011-08-23 16:13:25 Mach_3.mp3 »Am Anfang war das Wort«, lesen wir beim Evangelisten Johannes (Kap.1, Vers 1). Und daraus können wir unschwer schließen, dass so ein Wort doch verdammt schnell sein muss, vor allem wenn’s gerade im Entstehen begriffen ist. Und weil’s im vorliegenden Magazin um F&E geht, kann man ja mal die Behauptung aufstellen, dass die Sprache so etwas wie die Schallmauer für Innovationen darstellt. So wie der Physiker Ernst Mach den Schall als Maßstab für die gewöhnliche Geschwindigkeit genommen hat. Es sind schließlich schon abwegigere Thesen in die Welt gesetzt und diskutiert worden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/mach_3-mp3/ Innovisions 2010-09-02 12:01:00 Multimedia(macht) für alle https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/multimedia-macht-fuer-alle/ Innovisions 2010-08-31 11:52:35 It‘s only Rock ’n’ Roll No Expectations (1968) – am treffendsten lässt sich die Lage der Musikindustrie wohl mit den Worten von Mick Jagger und Keith Richards beschreiben. Die Rolling Stones – das ist die Musik der ewigen Jugend, also jener, die mittlerweile im sechsten oder siebten Lebensjahrzehnt steht, entsprechend meist ein bisschen zu Geld gekommen ist und somit eine äußerst interessante Käufergruppe bildet – ein wahrer Silver Train (1973) also. https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/its-only-rockn-roll-2/ Innovisions 2008-11-19 14:41:07 Im Rausch der Töne https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/im-rausch-der-toene/ Innovisions 2008-11-19 13:23:00 Technologie in aller Ohren https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/technologie-in-aller-ohren/ Innovisions 2008-11-19 12:57:53 Die Königsdisziplin des Hörens https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/die-koenigsdisziplin-des-hoerens/ Innovisions 2008-11-19 12:46:32 Musik verstehen https://www.fraunhofer-innovisions.de/audio-der-zukunft/musik-verstehen/ Innovisions 2008-11-19 12:39:22