Fraunhofer Innovisions - Neueste Beiträge: Qualitätsprüfung http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Sicher, aber nicht benutzbar? Die Anforderungen an Software und Softwareentwicklung wachsen mit ihren Aufgaben. Neben Datenschutz und Cybersicherheit sind auch Usability und natürlich die korrekte Funktionsweise enorm wichtig. Insbesondere beim Einsatz in der Infrastruktur oder Industrie hängen nicht nur finanzieller Erfolg, sondern Menschenleben davon ab, das die Programme genau im richtigen Moment das tun, was sie tun sollen. Gibt die Software statt dessen jedoch einen Fehler aus oder stürzt sogar ab, ist der Schaden oft irreperabel. Hier kommt die »SQC - Quality Engineering« vom Fraunhofer FOKUS ins Spiel. https://www.fraunhofer-innovisions.de/software-engineering/sicher-aber-nicht-benutzbar/ Innovisions 2018-08-10 06:00:34 Ein 6. Sinn »to go« Menschen betrachten Oberflächen oft zu oberflächlich. Denn Aufbau und Struktur verraten viel über die Gegenstände, die wir betrachten. Theoretisch könnten wir sogar Herkunft und Qualität erkennen. Diese Theorie setzt HawkSpex® Mobile nun erstmals in die Praxis um. Mit Hilfe einer einfachen App auf dem Smartphone wird es bald möglich sein, den berühmten sechsten Sinn immer dabei zu haben und sich mit Hilfe der Lichtspektroskopie umfassend informieren zu lassen. Die Bioqualität von Obst, die Herkunft von Kosmetika oder die Bedürfnisse einer Pflanze lassen sich einfach »einscannen«. https://www.fraunhofer-innovisions.de/cebit/ein-6-sinn-to-go/ Innovisions 2018-06-14 10:39:06 Oberflächlich fehlerhaft Bei sicherheitsrelevanten Bauteilen müssen Produktionsfehler ausgeschlossen sein. Wegen ihrer oft komplexen Freiformoberflächen aber ist eine Inspektion dieser Objekte bislang nur durch Mitarbeiter möglich. Menschen jedoch übersehen Fehler und können Bauteile nicht zwangsläufig immer im Takt der Produktion kontrollieren. Ein computergestütztes System des Fraunhofer ITMW ermöglicht es nun erstmals, automatisierte 100-Prozent-Kontrollen durchzuführen. Der Clou: eine Software berechnet vorab was die eingesetzte Kamera überhaupt sehen kann und korrigiert die Lage des Objekts entsprechend. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/oberflaechlich-fehlerhaft/ Innovisions 2018-06-01 06:00:59 Dünnhäutig – genau nach Plan Vollautomatisches Lackieren von Werkzeugen, Stühlen oder Fahrzeugteilen ist Grundlage für eine kostengünstige und hochwertige Produktion. Bislang allerdings lohnt sich das Programmieren eines Lackierroboters nur bei Massenproduktionen. Dank der Entwicklung von selbstprogrammierenden Lackierzellen im Projekt »SelfPaint« wird es nun erstmals möglich, auch Einzelteile ohne Zutun der Mitarbeiter lackieren zu lassen und die Qualität der Arbeit vollautomatisch zu gewährleisten. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/duennhaeutig-genau-nach-plan/ Innovisions 2018-04-23 06:00:28 Sind Ihre Chips auch im Alter noch fit? Bei der aktuellen Hardware-Entwicklung in der Mikroelektronik sind zwei Trends kennzeichnend: Erstens werden elektronische Schaltungen weiterhin immer kompakter, kleiner und leistungsfähiger. Und zweitens übernehmen elektronische Schaltungen verstärkt auch sicherheitsrelevante Aufgaben. Für beide Entwicklungstendenzen aber wird ein Faktor zunehmend wichtiger: die Alterungsprozesse der Chips. Wie Schaltungsentwickler ihre Entwürfe mit Lebensdauerprognosen absichern können, erläutert Dr. André Lange vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS. https://www.fraunhofer-innovisions.de/simulation-und-visualisierung/sind-ihre-chips-auch-im-alter-noch-fit/ Innovisions 2018-03-06 06:00:07 KI in der Produktion, Augmented Learning & gelebt digital auf dem Land Die hub.berlin des Branchenverbands Bitkom ist längst kein Geheimtipp mehr. Auch in diesem Jahr trafen sich am 28. November 2017 in der Station Berlin Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Start-Up Szene zum Austausch über den Stand der Digitalisierung. Und auch in diesem Jahr war der Fraunhofer-Verband IUK-Technologie erneut Technologiepartner der hub.berlin. https://www.fraunhofer-innovisions.de/digitales-landleben/ki-in-der-produktion-augmented-learning-gelebt-digital-auf-dem-land/ Innovisions 2017-12-20 06:00:32 Virtuelle Sensoren Manchmal hilft es, bei der Lösung von Problemen einen Umweg zu nehmen: Weil die Viskosität bei der Produktion von Klebstoffen nicht direkt erfasst werden kann, arbeiten Forscher des Fraunhofer IEM mit virtuellen Sensoren. Dabei ersetzen neuronale Netze echte Messungen, indem Sie die Messwerte indirekt berechnen. Felix Reinhart erklärt, wie das genau funktioniert. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/virtuelle-sensoren/ Innovisions 2017-11-22 06:00:19 (Teil)Spiegelnde Oberflächen und inverse Muster   In der Industrie haben sich inzwischen vielfältige Methoden zur Qualitätsprüfung etabliert. Dabei werden verschiedene Sensoren eingesetzt, um ein möglichst hochwertiges Produkt zu erschaffen. So gibt es beispielsweise neuartige akustische Prüfsysteme, welche anhand von Geräuschen Defekte erkennen. Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB wählt mit der deflektometrischen Sichtprüfung eine optische Methode: https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/def/ Innovisions 2017-05-23 06:00:36 Roboter, Rost und Rohrbruch Autobahnen, verkehrsberuhigte Bereiche in der Innenstadt, Eisenbahnstrecken: Die täglich genutzte Infrastruktur ist für uns alle sichtbar. Schäden können schnell erkannt und zeitnah behoben werden. Was aber passiert im Untergrund mit der »versteckten Infrastruktur«? Das Fraunhofer IAIS kümmert sich im Projekt »AUZUKA« zusammen mit vielen Partnern darum, dass Mängel und Schäden an kritischen Infrastrukturen wie der Kanalisation automatisiert erkannt und leichter priorisierbar werden. https://www.fraunhofer-innovisions.de/kuenstliche-intelligenz/roboter-rost-und-rohrbruch/ Innovisions 2017-03-31 06:00:55 Gut Zuhören Wer etwas verstehen will, der muss zuhören können. Das gilt nicht nur für den zwischenmenschlichen Bereich, sondern auch für Produktionsprozesse. In dem neuen Geschäftsfeld Industrial Media Applications verfeinern Forscher des Fraunhofer IDMT Methoden, um mit Hilfe akustischer Messdaten den Zustand von Maschinen zu »hören« und zu analysieren. So lässt sich die Qualität von Produktionsprozessen besser überwachen. Prof. Dr.-Ing. Thomas Sporer ist stellvertretender Institutsleiter am Fraunhofer IDMT.  Im Interview erklärt er, wie die Industrie von der akustischen Qualitätsprüfung profitieren kann.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/gut-zuhoeren/ Innovisions 2017-03-16 06:00:02 Pure Qualität Um Objekte aus transparenten Materialien wie Glas auf Fehler zu untersuchen, werden in der Industrie häufig Kamerasysteme verwendet. Diese stoßen jedoch bei ausgedehnten Objekten wie Glasrohren oder Flaschen an ihre Grenzen. Die neuartigen optischen Purity-Prüfsysteme des Fraunhofer IOSB revolutionieren die bisherige Form der Qualitätsprüfung, weil sie über eine spezielle Bildaufnahmetechnik verfügen, die mit Hilfe eines Laserscanners oder einer Zeilenkamera nahezu jede beliebige Objektform aufnehmen und in Echtzeit auswerten können.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/pure-qualitaet/ Innovisions 2014-12-17 10:47:00 Fehler finden mit Fluoreszenzeffekt In Sekundenschnelle laufen die Glasscherben beim Recycling über das Band. Doch nicht jede Scherbe, die dort landet, gehört auch in den Recyclingkreislauf. Materialien wie Steine, Porzellan und Keramik sowie hitzebeständiges und bleihaltiges Glas müssen aussortiert werden, weil sie die künftigen Glasprodukte verunreinigen, die aus dem Altglas entstehen. Ein optisches Bildauswertesystem ist nun in der Lage, bleihaltiges Glas automatisch zu erkennen. Dafür nutzt es den Fluoreszenzeffekt. https://www.fraunhofer-innovisions.de/nachhaltigkeit/fehler-finden-mit-fluoreszenzeffekt/ Innovisions 2014-12-16 14:25:00 Nur die Guten ins Töpfchen Buntes Glas ist in einer Industrieanlage mit Farbbildkamera schnell sortiert. Verschiedene Kunststoffarten oder Lebensmittel nach ihrer Qualität zu unterscheiden dagegen erfordert einen tieferen Blick: Mit bildgebender Spektroskopie (Hyperspectral Imaging) wird auch die chemische Zusammensetzung von unterschiedlichstem Schüttgut sichtbar. So kommen nur die reifen Trauben in den besten Wein oder das geförderte Gestein im Bergbau wird nach seinem Mineralgehalt sortiert. https://www.fraunhofer-innovisions.de/licht-und-laser/nur-die-guten-ins-toepfchen/ Innovisions 2014-12-08 12:04:00 3D-Messturbo für Oberflächen-Topographie In den Entwicklungs- und Qualitätslaboren der Industrie gehören 3D-Messungen von Oberflächen-Topographien vielfach bereits zu den Routineaufgaben. Die dafür eingesetzten Spektrometer prüfen Oberflächen bis auf Abweichungen im Mikrometerbereich genau. Die Genauigkeit hat allerdings auch ihren Preis: Die optischen Messungen kosten Zeit. Für eine laufende, lückenlose Qualitätskontrolle in der Produktion sind die Verfahren daher ungeeignet. Mit einer neuentwickelten Messtechnologie gewinnen die Forscher vom Fraunhofer IOSB nun den notwendigen Zeitvorteil, um 3D-Topographien inline zu prüfen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/3d-messturbo-fuer-oberflaechen-topographie/ Innovisions 2014-11-27 12:20:00 Blick fürs kleinste Detail Ultradünne Beschichtungen sorgen für die entscheidenden Funktionalitäten – bei der Chipherstellung genauso wie bei Autoscheinwerfern oder im Sanitärbereich. Ob die Beschichtungen richtig ausgeführt sind, lässt sich bisher meist nur mit hohem Aufwand und damit nur stichprobenhaft im Labor prüfen. Ein neuentwickeltes Messverfahren ermöglicht den Einsatz von Ellipsometrie zur Bewertung von Schichtdicken bis in den Nanobereich als integrierte Inline-Lösung im Produktionsprozess. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/blick-fuers-kleinste-detail/ Innovisions 2014-11-20 11:49:00 Hart am Wind Bisher einzigartig: Um Materialschäden und Verschleißerscheinungen feststellen misst ein technisches System die Schwingungen von Windkraftanlagen. Weil es nicht direkt an der Anlage montiert werden muss, sondern in einer Entfernung von bis zu 300 Metern aufgestellt werden kann, ermöglicht es wesentlich umfassendere Analysen als bisherige Systeme. Dabei wird ein computerbasiertes Trackingsystem mit einem Laservibrometer kombiniert. https://www.fraunhofer-innovisions.de/smart-energy/hart-am-wind/ Innovisions 2014-11-10 13:37:00 Klein, aber gut? Mikroprozessoren sind die Pulsgeber unserer Welt. Waren sie noch vor wenigen Jahren überwiegend in Computern zu finden, so stecken sie heute in Medizintechnik, Uhren, Brillen, intelligenten Textilien, Fahrzeugen und Gebäudetechnik. Doch aufgrund der Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit und ihrer komprimierten Bauweise wird die optische Qualitätssicherung wird immer komplizierter. Das Fraunhofer IOSB hat deshalb ein MikroLab entwickelt, mit dessen Hilfe eine auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene vollautomatische Inspektion in Fließbandgeschwindigkeit konzipiert und getestet werden kann.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/klein-aber-gut/ Innovisions 2014-01-17 14:44:00 Durchgetestet Qualitätssicherung ist ein Grundpfeiler seriöser Softwareentwicklung. Doch obwohl dafür oft hohe Kosten in Kauf genommen werden, enthält die auszuliefernde Software vielmals noch Fehler, die zu negativen Konsequenzen führen können. Mithilfe von »In2Test« lässt sich die Effizienz und Genauigkeit bei der Qualitätssicherung von Software nun signifikant erhöhen. Verschiedene Qualitätssicherungsmethoden bauen bei diesem Testansatz aufeinander auf und nutzen die Ergebnisse gegenseitig. https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/durchgetestet/ Innovisions 2013-11-19 10:56:00 Richtiger Rhythmus garantiert https://www.fraunhofer-innovisions.de/e-health/richtiger-rhythmus-garantiert/ Innovisions 2008-02-19 13:18:43 Grenzwerte im Blick https://www.fraunhofer-innovisions.de/e-health/grenzwerte-im-blick/ Innovisions 2006-11-16 15:14:27 Der kleineste QS-Regelkreis der Welt empty https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/der-kleineste-qs-regelkreis-der-welt/ Innovisions 2006-05-24 14:39:00 Prüfung auf Herz und Nieren https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/pruefung-auf-herz-und-nieren/ Innovisions 2006-05-24 14:35:48 Schneller und trotzdem sicherer https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/schneller-und-trotzdem-sicherer/ Innovisions 2006-05-24 14:05:12 Mit Algorithmen zur fehlerfreien Dachplatte https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/mit-algorithmen-zur-fehlerfreien-dachplatte/ Innovisions 2006-05-24 14:00:24 Kratzer, Delle oder doch Muster? https://www.fraunhofer-innovisions.de/qualitaetspruefung/kratzer-delle-oder-doch-muster/ Innovisions 2006-05-24 13:56:14