Fraunhofer Innovisions - Neueste Beiträge: Zukunftswerkstatt http://www.fraunhofer-innovisions.de Fraunhofer InnoVisions de-de Wir brauchen Visionen! Ja, ich weiß, ein deutscher Bundeskanzler hat einmal gesagt: »Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen.« Alle, die sich angesichts der Überschrift dieses Artikels gerade reflexartig gezwungen sehen, mir das zu entgegnen, warten damit bitte noch kurz und lesen zuerst das Folgende zu Ende. https://www.fraunhofer-innovisions.de/zukunftswerkstatt/wir-brauchen-visionen/ Innovisions 2018-12-31 14:39:41 Möglichkeiten für morgen  Im Rahmen der Morgenstadt Initiative entwickelt die Fraunhofer Gesellschaft Konzepte für Städte der Zukunft. Mit der Morgenstadt-Werkstatt wird dieses Konzept greifbar für alle Beteiligten: Bürger, Kommunalvertreter, und Unternehmer. Zwei Tage lang können sich Interessierte über die Visionen für unser Morgen informieren und interaktiv mitgestalten. Mitte Dezember geht die Morgenstadt-Werkstatt in die nächste Runde und trifft dieses Jahr auf die Digitalakademie Baden-Württemberg. Im Interview erklärt Projektleiterin Susanne Schatzinger die Möglichkeiten, die diese Veranstaltungsreihe bietet.  https://www.fraunhofer-innovisions.de/smarte-staedte/moeglichkeiten-fuer-morgen/ Innovisions 2018-12-07 06:00:18 Zukunftswerkstatt: Holodeck … bezahl- und hörbar Für Ideen, die sich auf Informations- und Kommunikationstechnologie beziehen, sind die Forscher der Fraunhofer-Institute »Schutzpatrone« und »Hebammen« – sie können sich viel vorstellen. So schön Ideen sind, müssen sie sich aber gerade in der angewandten Forschung auch stets dem Realitätstest unterziehen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/zukunftswerkstatt/zukunftswerkstatt-holodeck-bezahl-und-hoerbar/ Innovisions 2013-08-02 06:00:00 Zukunftswerkstatt: Sachensuchmaschine … voraussetzungsvoll InnoVisions fragte Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin: »Was müsste endlich einmal erfunden werden?«. Ihre Antworten klingen wie aus einem Science-Fiction-Film, und manche haben ihre Wurzeln tatsächlich eben dort. Für Ideen, die sich auf Informations- und Kommunikationstechnologie beziehen, sind die Forscher der Fraunhofer-Institute jedoch »Schutzpatrone« und »Hebammen« – sie können sich viel vorstellen. So schön Ideen sind, müssen sie sich aber gerade in der angewandten Forschung auch stets dem Realitätstest unterziehen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/zukunftswerkstatt/zukunftswerkstatt-sachensuchmaschine-voraussetzungsvoll/ Innovisions 2013-08-01 06:00:00 Zukunftswerkstatt: Privatsphäre im Internet … diskussionswürdig InnoVisions fragte Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin: »Was müsste endlich einmal erfunden werden?«. Ihre Antworten klingen wie aus einem Science-Fiction-Film, und manche haben ihre Wurzeln tatsächlich eben dort. Für Ideen, die sich auf Informations- und Kommunikationstechnologie beziehen, sind die Forscher der Fraunhofer-Institute »Schutzpatrone« und »Hebammen« – sie können sich viel vorstellen. So schön Ideen sind, müssen sie sich aber gerade in der angewandten Forschung auch stets dem Realitätstest unterziehen. https://www.fraunhofer-innovisions.de/zukunftswerkstatt/zukunftswerkstatt-privatsphaere-im-internet-diskussionswuerdig/ Innovisions 2013-07-31 06:00:00 Zukunftswerkstatt: Universeller Sprachen-Übersetzer … unter Vertrauten Was gibt es schon, worauf können wir in absehbarer Zeit hoffen? Was dagegen bleibt auch in Zukunft wohl leider nur ein Traum und weshalb werden wir darauf verzichten müssen? Als InnoVisions Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin fragte: »Was müsste endlich einmal erfunden werden?«, klangen die Antworten der Befragten oft wie Science Fiction, und manche haben ihre Wurzeln tatsächlich eben dort. https://www.fraunhofer-innovisions.de/zukunftswerkstatt/zukunftswerkstatt-universeller-sprachen-uebersetzer-unter-vertrauten/ Innovisions 2013-07-30 06:00:00 Zukunftswerkstatt: Zimmeraufräumroboter … the more the merrier Think outside the box, wörtlich übersetzt: außerhalb der Box denken – diese englische Redensart steht dafür, Grenzen der Vorstellung zu überwinden: Wände rechts, links, vorne und hinten kurzerhand einreißen und neue Weitsicht gewinnen. Im Alltag fällt das vielen von uns nicht leicht. Während Kinder es beständig tun, ringen selbst Forscher immer wieder mit sich, denn gerade Beruf und Generation schaffen Gewohnheiten und damit unbemerkt Sichtbarrieren. https://www.fraunhofer-innovisions.de/zukunftswerkstatt/zukunftswerkstatt-zimmeraufraeumroboter-the-more-the-merrier/ Innovisions 2013-07-29 10:54:55 Smartphone? Nee, Wasserkocher. Heutzutage schlagen nicht Politik und gesellschaftliche Zwänge Gräben zwischen die Generationen, sondern vor allem technische Geräte und ihr Gebrauch. Das Medienteam von InnoVisions war im Zentrum von Berlin unterwegs und hat Leute nach ihren liebsten technischen Geräten befragt. Dabei barg so manche Antwort einige Überraschungen. Unsere Straßenumfrage ist aber nur der Auftakt für weitere Erkenntnisse auf diesem Gebiet. Die Frage nach dem technischen Lieblingsgerät war auch Teil einer größer angelegten Umfrage während der diesjährigen »Langen Nacht der Wissenschaften«. Dabei wollten Mitarbeiter der Fraunhofer-Verbünde IUK-Technologie und Mikroelektronik zum Beispiel noch wissen, wer heute Schallplatten auflegt und was mit AOL anfangen kann. Und wie viele Menschen sich ein Leben ohne Internet vorstellen können. Das Thema bildet den Auftakt zu unserem neuen Schwerpunkt »Digitale Medien«. Mehr dazu in den nächsten Tagen auf InnoVisions. https://www.fraunhofer-innovisions.de/fernsehen-der-zukunft/smartphone-nee-wasserkocher/ Innovisions 2013-07-22 06:00:00 Das Internet der Dienste https://www.fraunhofer-innovisions.de/zukunftswerkstatt/das-internet-der-dienste/ Innovisions 2008-08-25 12:25:28