InnoVisions fragte Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin: »Was müsste endlich einmal erfunden werden?«. Ihre Antworten klingen wie aus einem Science-Fiction-Film, und manche haben ihre Wurzeln tatsächlich eben dort. Für Ideen, die sich auf Informations- und Kommunikationstechnologie beziehen, sind die Forscher der Fraunhofer-Institute »Schutzpatrone« und »Hebammen« – sie können sich viel vorstellen. So schön Ideen sind, müssen sie sich aber gerade in der angewandten Forschung auch stets dem Realitätstest unterziehen.

Also baten wir unsere Experten, fünf Ideen aus der Befragung auf Herz und Nieren zu überprüfen: die Sachensuchmaschine, das Holodeck, den universellen Sprachen-Übersetzer, die Privatsphäre im Internet und den Zimmeraufräumroboter. Was gibt es schon, worauf können wir in absehbarer Zeit hoffen? Was dagegen bleibt auch in Zukunft wohl leider nur ein Traum und weshalb werden wir darauf verzichten müssen?

Andreas Poller arbeitet im Security Test Lab des Fraunhofer SIT. Dort beschäftigt er sich aufs Gründlichste mit Privatsphärenschutz in sozialen Netzwerken:

»Einfach das Netzwerkkabel aus dem Rechner ziehen, dann ist die eigene Privatsphäre im Internet einigermaßen geschützt. Wer das Netz jedoch nutzt, hinterlässt immer Informationen, welche Begehrlichkeiten wecken. Interessenkonflikte zwischen Nutzern und Dienstbetreibern oder aber der Nutzer untereinander sind vorprogrammiert. Technik wirkt nur begrenzt: Es gibt bereits ein ›Wettrüsten‹ von Analyse-Netzwerken und Browser-Werbeblockern. Verschlüsselungstechnik hilft, engt aber in der Anwendung ein. Nutzer müssen sich auch in sozialen Netzwerken selbst zensieren, weil sie mit Privatsphärefunktionen Probleme haben. Das Fazit: Es gibt nicht die technische Lösung, besonders nicht für zwischenmenschliche Probleme – wir benötigen daher eine ständige Auseinandersetzung mit dem Thema in Wissenschaft, Technik, Politik und Gesellschaft

Keine Kommentare vorhanden

Das Kommentarfeld darf nicht leer sein
Bitte einen Namen angeben
Bitte valide E-Mail-Adresse angeben
Sicherheits-Check:
Vier + = 10
Bitte Zahl eintragen!
image description
Experte
Alle anzeigen
Andreas Poller
  • Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT
Weitere Artikel
Alle anzeigen
Wir brauchen Visionen!
Zukunftswerkstatt: Holodeck … bezahl- und hörbar
Zukunftswerkstatt: Sachensuchmaschine … voraussetzungsvoll
Stellenangebote
Alle anzeigen